Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

1.321 Beiträge, Schlüsselwörter: Integration

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 09:25
Studien zur Integration in Deutschland haben ergeben das im ländlichen Raum und in kleineren Orten die Integration besser gelingt als in Großstädten, wo die Spaltung - auch unter den Zugewanderten selbst - sehr viel größer ist.
In den ländlichen Gemeinden haben Zugewanderte mehr Kontakt mit der deutschen Bevölkerung, was dazu führt das sie sich auch häufiger auf lokaler Ebene in Vereinen und Parteien engagieren.

Zu einem großen Hemmnis für die Integration in größeren Städten zählt auch das ungleiche Mischungsverhältnis in mittlerweile immer mehr Schulen, vor allem in den sozialen Brennpunkten wo der Migrationsanteil über 80% liegt sind Konflikte offenkundig.

Nehmen wir mal als Beispiel den Dokumentarfilm: Kampf im Klassenzimmer (WDR), in dem die Probleme des Zusammenlebens zwischen einer Minderheit von Schülern deutscher Herkunft und einer Mehrzahl von Schülern aus Zuwandererfamilien an einer Schule in Essen thematisiert wird.

An dieser Schule die zum größten Teil mit arabisch-türkisch und libanesisch-stämmigen Schülern besetzt war und Deutsche die Minderheit bildeten, kam es immer wieder zu massiver Gewalt gegen die deutschen Schüler.
Obwohl die Lehrkräfte alles versuchten um gegen die sich manifestierende Intoleranz anzukämpfen, wurde die Minderheit immer wieder mit übelsten Beleidigungen, Beschimpfungen und eben Gewalt konfrontiert.

Als einige weibliche Muslimische Schülerinnen frei von ihren Erfahrungen und auch Einschränkungen in deren Familien erzählten, wurden sie danach von den anderen Mitschülern massiv unter Druck gesetzt, da sie sich in ihrer Ehre verletzt fühlten. Da mutete es schon seltsam an das der kurdische Schulsprecher der Schule, auf die Definition des Terminus "Ehre" angesprochen, nicht wusste wie er den Begriff überhaupt artikulieren sollte.

Eine libanesische Schülerin die sich mit einer deutschen Schülerin anfreundete musste sich immer wieder für diese "unschickliche Freundschaft" bei ihren Muslimischen Mitschülern erklären.
Auch weitere Ausführungen anderer Protagonisten die in dieser Doku zu Wort kamen, ließen erkennen dass das Gebaren einiger Schüler dort ganz klar auf offen Rassistisch-motiviertes Verhalten hinwies.

Youtube: Kampf im Klassenzimmer - Deutsche Schüler in der Minderheit HQ
Kampf im Klassenzimmer - Deutsche Schüler in der Minderheit HQ


Die Kritik bewertete diesen Film damals als voyeuristisch. Die damalige Schuldirektorin distanzierte sich später von dem gezeigten, obwohl sie selbst an der Doku teilnahm und auf die Defizite an dieser Schule hinwies. Und auch der Elternverband Ruhr glaubte dass der Bericht das Streben nach Integration behindere und Fehlentwicklungen forciere.

Aber wie kann Integration gelingen, wenn wir uns der Wahrheit nicht stellen und uns, sobald eine Kamera läuft, eher Publikums-konform profilieren, in dem wir uns von Islamkritischen Äußerungen lieber distanzieren, ..oder uns am besten gar nicht mehr äußern aus Angst vor entsprechenden Repressalien?

Intoleranz, Ausgrenzung und Rassismus hat in unserer Gesellschaft absolut nichts zu suchen.
Egal von welcher Seite!


1x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 09:51
Zitat von JaymanJayman schrieb:Eine libanesische Schülerin die sich mit einer deutschen Schülerin anfreundete musste sich immer wieder für diese "unschickliche Freundschaft" bei ihren Muslimischen Mitschülern erklären.
Es ist schwer jahrhundealte tradierte Moralvorstellungen aus den Köpfen zu bekommen, die mit der Muttermilch aufgesogen wurden.


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 09:57
Es scheint genauso schwer, die Problematik weniger durch religiöse Fragen, als durch soziale Fragen zu erfassen.


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 10:11
Ganz schwer wird es dann, wenn die sozialen Fragen durch religiöse u. traditionelle Vorstellungen beantwortet werden.


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 10:23
@Gwyddion
wie beantwortet man denn die Frage, warum die meisten "Zugewanderten", die kriminell wurden, aus Brennpunkten stammen so religiös oder traditionell?


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 10:24
@Gwyddion
@Tussinelda

Oft liegt hier jedoch auch eine Wechselwirkung zwischen religiöser wie auch sozialer Komponente vor, sodaß sich die Problematik nicht immer nur mit einem "entweder oder" sondern auch mit einem "sowohl als auch" beantworten lässt. Und mit Analysen wie solchen gilt es in der Integrationsarbeit anzusetzen.


1x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 10:27
@Libertin
ich denke Bildung ist der Ansatz, egal ob religiöse oder soziale Komponenten.


1x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 10:39
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich denke Bildung ist der Ansatz, egal ob religiöse oder soziale Komponenten.
Ja, wobei Bildung ein weit gefasster Begriff ist und die Berücksichtigung der sozialen und religiösen Komponente vorallem in der Bildungsarbeit nicht unerheblich ist um diese überhaupt erst entsprechend zuschneiden und die richtigen Ansätze bei den Menschen erreichen zu können. Denn jeder Mensch bringt seine ganz eigenen "Baustellen" mit sich die es erstmal zu erfassen gilt bevor man daran auch gemeinsam arbeiten kann.


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:05
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Und mit Analysen wie solchen gilt es in der Integrationsarbeit anzusetzen.
Ja, aber dann muss man auch die Problematik offen klar und deutlich artikulieren können
..und dürfen!
Mit Bagatellisieren und Ignoranz werden wir hier nämlich nicht weiterkommen.

Die Reaktionen der Kritiker auf den hier gezeigten Dokumentationsfilm zeigen doch ganz klar wie ungern man Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung thematisieren möchte, wenn die Intoleranz von der "anderen Seite" kommt.


1x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:08
Der Begriff Bildung wird viel zu häufig bemüht und sein Inhalt überschätzt.

Es wird die einfache Gleichung aufgemacht, dass ,,mehr Bildung“ automatisch zu sämtlichen gewünschten positiven Auswirkungen führen.
Der ,,Gebildete“ wird ganz von selbst relativ erfolgreich und vermögend, er erkennt Demokratie, Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit sowie Rechtsstaat als beste Formen an und natürlich legt er auch jegliche verwerfliche Eigenschaften wie Gewalttätigkeit, Rassismus oder Frauenfeindlichkeit ab.

Ich will ja gar nicht sagen, dass Bildung schlecht ist und nicht weiterhilft.
Aber man sollte mal realistischer sein, als nur bei jeder Gelegenheit ,,mehr Bildung“ zu fordern.

Auch beim Bereich Integration gibt es zahlreiche weitere Faktoren.
Erfolgreiche oder weniger erfolgreiche Integration ist nicht rein von Intelligenz abhängig oder Bildungsstand.
Sondern auch sehr maßgeblich von Tradition und kulturellem Hintergrund, von finanziellen Faktoren, Religion...
Auch und nicht zuletzt von der Aufnahmebereitschaft Einheimischer.

Es ist ein Geben und Nehmen und beide Seiten sind aufgefordert, etwas für ein erfolgreiches Zusammenleben zu tun.


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:22
Ich denke man kann das obige Problem nur durch reine Migrantenklassen lösen, dass also die paar einheimischen Schüler aus einer Klasse herausgenommen und in eine mit überwiegend deutschen Schülern gesetzt und dafür weitere Migranten in die Klasse mit die überwiegend migrantischen Klassen gesetzt werden.

Das widerspricht zwar dem pädagogischen Konzept und löst keine Integrationsprobleme, reduziert aber die meisten Spannungen.


1x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:28
Zitat von JaymanJayman schrieb:Ja, aber dann muss man auch die Problematik offen klar und deutlich artikulieren können
..und dürfen!
Mit Bagatellisieren und Ignoranz werden wir hier nämlich nicht weiterkommen.

Die Reaktionen der Kritiker auf den hier gezeigten Dokumentationsfilm zeigen doch ganz klar wie ungern man Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung thematisieren möchte, wenn die Intoleranz von der "anderen Seite" kommt.
Der Grad zwischen problematische Zustände sachlich aufzeigen zu wollen und problematische Zustände zur bewussten Kreierung eines bestimmten Stimmungsbildes instrumentalisieren zu wollen ist oft nur sehr schmal.

Da Ersteres für eine erfolgreiche Integrationsarbeit unerlässlich ist gilt es vorallem genau darauf zu achten in welcher Form und vorallem auch in welchem Kontext das geschieht. Die letzten Jahrzehnte haben viele Menschen für das Thema "Hetze" sehr sensibilisiert was auch gut ist, denn subtile Hetze hat besonders unter den sogenannten Neuen Rechten Konjunktur da es sich bis heute als probates Mittel erwiesen hat was eine gerecht werdende Einschätzung zwischen nüchterner Kritiker gesellschaftlicher Zustände und islamophobe Kritiker/ Hetzer oft nicht gerade einfach macht.

Von daher, Kritik an solchen Zuständen darf und sollte sogar geäußert werden dürfen, es kommt jedoch immer darauf an in welcher Form und mit welcher Intention dies geschieht. Denn das Letzte was wir brauchen sind denunzierende Versuche die Gesellschaft noch weiter zu spalten als sie es ohnehin schon ist. Unsere aktuellen Probleme werden auf diese Weise nämlich nicht gelöst sondern im Gegenteil, würden gerade hierdurch wie ein Katalysator wirkend nur noch weiter verschärft werden. Und was die gezielte Forcierung von stereotypischen Feindbildern auslösen kann sollten wir ja gerade aus unserer Geschichte gelernt haben.


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:28
Grammatischer Fehler zu spät erkannt, hier noch mal richtig:

Ich denke man kann das obige Problem nur durch reine Migrantenklassen lösen, dass also die paar einheimischen Schüler aus einer Klasse herausgenommen und in eine mit überwiegend deutschen Schülern gesetzt und dafür weitere Migranten in die Klasse mit überwiegend migrantischen Schülern gesetzt werden.

Das widerspricht zwar dem pädagogischen Konzept und löst keine Integrationsprobleme, reduziert aber die meisten Spannungen.


2x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:36
Zitat von RealoRealo schrieb:Ich denke man kann das obige Problem nur durch reine Migrantenklassen lösen, dass also die paar einheimischen Schüler aus einer Klasse herausgenommen und in eine mit überwiegend deutschen Schülern gesetzt und dafür weitere Migranten in die Klasse mit überwiegend migrantischen Schülern gesetzt werden.

Das widerspricht zwar dem pädagogischen Konzept und löst keine Integrationsprobleme, reduziert aber die meisten Spannungen.
Das widerspricht so ziemlich allem was man unter "Integrationsarbeit" versteht. Denn gerade die Schule nimmt als Ort für Integration eine sehr wichtige Rolle ein. Sinniger wäre es daher zu versuchen, den Anteil an Migranten und Nichtmigranten in den jeweiligen Klassen möglichst ausgeglichen zu halten. An dieser Stelle kommt dann meist jedoch das klassische Praxis-Theorie-Dilemma ins Spiel.


1x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:37
Zitat von RealoRealo schrieb:Ich denke man kann das obige Problem nur durch reine Migrantenklassen lösen, dass also die paar einheimischen Schüler aus einer Klasse herausgenommen und in eine mit überwiegend deutschen Schülern gesetzt und dafür weitere Migranten in die Klasse mit überwiegend migrantischen Schülern gesetzt werden.
Eine Segregation nach Herkunft/Ethnie geht nur, wenn Deutschland aus allen Menschenrechtsverträgen aussteigt.

Hätte ja eh Tradition :trollking:


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:40
Ich bin da ganz anderer Meinung!
Ich erkenne darin ganz starke Parallelen zum Mobbing!

Mobbing verursacht schon immer riesige wirtschaftliche Schäden!
Trotzdem erfuhr und erfährt Mobbing bis heute immer viel zu viel Toleranz.
Das war mir schon immer unverständlich!

Ebenso wie die in dieser Dokumentation dargestellten Auswüchse, die sich schon gegen eine freiheitliche Gesellschaft insgesamt und die Emanzipation insgesamt richten.

Wenn wir das unter uns schon immer existierende Mobbing konsequent ächten würden,
dann wäre meiner Meinung das Kind nicht derart in den Brunnen gefallen!
Die muslimischen Jungen sollen stark gemacht werden!
heißt es, und
Deutschland muss männlicher werden
auf der anderen Seite.

Zum Kotzen!


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 11:43
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Das widerspricht so ziemlich allem was man unter "Integrationsarbeit" versteht.
hab ich ja auch geschrieben; man könnte da sogar von "Apartheid light" sprechen.
Aber man kann Integration nicht erzwingen.

Die Feindschaft gegen Deutsche muss einen Grund haben - kommt ja nicht von ungefähr - und da sind die deutschen Schüler nur stellvertretend; gemeint sind Deutsche generell.

Wenn ich an kofis Geschichten denke, kommt da auch zwischen den Zeilen durch, dass sich die deutschen Institutionen immer noch "obrigkeitsmäßig-autoritär" verhalten, etwa indem Freundschaften zwischen Sozialarbeitern/Flüchtlingshelfern und Flüchtlingen untersagt werden und die Flüchtlinge oder die Flüchtlingshelfer versetzt werden, wenn sich Freundschaften anbahnen.

Das ist auch nicht gerade integrationsfördernd.


3x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 12:02
Zitat von RealoRealo schrieb:Das widerspricht zwar dem pädagogischen Konzept und löst keine Integrationsprobleme, reduziert aber die meisten Spannungen
Das bedeutet Rückzug vom Krisenherd und ist genau der falache Ansatz.


1x zitiertmelden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 12:10
Erst gibt man die Kitas und Schulen auf, dann Straßenzüge und ganze Wohnviertel.
Wie weit sollte man noch weichen?


melden

Integration in Deutschland - Top oder Flop?

03.03.2019 um 12:11
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Das bedeutet Rückzug vom Krisenherd und ist genau der falache Ansatz.
Wenn eine Sache nirgendwo funzt, ist es offenbar der falsche Ansatz. Das weißt du als Handwerker sicher noch besser als ich.


melden