weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.723 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:03
JPhys2 schrieb:für eine Funktionierende Gesellschaft sollte es kein Problem sein sich zu entscheiden ob man mehr mit A oder mehr mit B handeln will ohne sich gegenseitig umbzubringen.
Da ist ja der Punkt, wo ich immer wieder auf die verfassungswidrige installation der Regierung verweise.

Die Gesellschaft Ukraine funktioniert schon lang nichtmehr wie eine Demokratische Gesellschaft es sollte.

Und da sind beide Parteien in der Schuld... der Westen und Russland... beide benutzen die Ukraine als Schachbrett.

Was mich stört ist der permanente Versuch, den schwarzen Peter einseitig Russland, oder vielmehr Putin, zuzuschieben.


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:03
Zum Thema Waffenruhe:

Seven blasts go off on east Ukraine’s Donetsk railway over past day

KIEV, June 25./ITAR-TASS/. Seven blasts have gone off on railway tracks at east Ukraine’s Donetsk railway over the past day, the press service of the railway’s police department said on Wednesday.

Unidentified offenders disrupted railway traffic on railway sections from Gorlovka to Debaltsevo on June 24.

...

http://en.itar-tass.com/world/737686


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:04
def schrieb:Was mich stört ist der permanente Versuch, den schwarzen Peter einseitig Russland, oder vielmehr Putin, zuzuschieben.
Genau darum geht es !!! 3 Daumen hoch!!!


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:04
JPhys2 schrieb:Habe ich das behauptet?
für eine Funktionierende Gesellschaft sollte es kein Problem sein sich zu entscheiden ob man mehr mit A oder mehr mit B handeln will ohne sich gegenseitig umbzubringen.
du hast das klugerweise nicht behauptet, aber man liest es immer wieder in dem Fred, und da kann man es nicht oft genug betonen, dass das machtpolitische Geplänkel zwischen EU und Russland wenig nur damit zu tun hat, was die Ukrainer gerade "daraus" machen.. falls es überhaupt auch nur annähernd wirklich darum geht.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:10
Zu den aktuellen Errungschaften der USA und der EU habe ich, und bestimmt viele andere Millionen Mitbürger eine Meinung, die aber nicht veröffentlich werden darf, hier ist sie, ohne, dass ich dafür eine Sperre bekommen sollte!

Ich könnte Kotzen über diese ganze gequierlte Scheiße die man uns erzählen will. BÄH!!! (Videozusammenfassung)



melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:14
@Egalite
Egalite schrieb:Zum Thema Waffenruhe:
Das scheint sich ja dann hier zu bestätigen oder?

Donezker Republikchef sieht keine Chancen für Konsultationen mit Kiew
20:02 25/06/2014
DONEZK, 25. Juni (RIA Novosti).

Eine Fortsetzung von Konsultationen von Vertretern der Volksrepubliken Donezk und Lugansk mit Kiew ist nicht in Sicht. Das sagte der Regierungschef der selbsternannten Republik Donezk im Osten der Ukraine, Alexander Borodaj, am Mittwoch.

„Welche Kontakte denn? Die ukrainische Seite verstößt gegen die Vereinbarung über die Feuereinstellung. Eine Waffenruhe hat es nicht gegeben, die Feuerpause wird nicht eingehalten… Das, was die Kontaktgruppe erwirkte, hat keine praktische Bedeutung“, sagte Borodaj.

Am vergangenen Freitag hatte der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko eine einwöchige Waffenruhe befohlen. Am Montag fanden in Donezk die ersten Konsultationen zwischen den Aufständischen sowie Vertretern Kiews, Moskaus und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) statt. Borodaj kündigte bei den Gesprächen an, dass die Volkswehr das Feuer ebenfalls bis zum 27. Juni einstellen wird.

Die jüngsten Anschläge auf die Donezker Eisenbahn bezeichnete der Republikchef als Diversion. „Wir wissen aber noch nicht, wer dahinter steckt“, sagte er. Nach Angaben von Bahnsprecher Wladimir Seliwanow wurden die Gleise in der Region seit Dienstagabend sechs Mal gesprengt.
Quelle: Ria novosti


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:18
Zum Thema Handelsabkommen und einem möglichen zukünftigen EU Beitritt sollte man genau lesen was in Art.2 des Budapester Memorandum steht. Das wird leider nie erwähnt wenn man Russland immer den Bösen Peter
zu schiebt

Im Memorandum verpflichteten sich die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Russland in drei getrennten Erklärungen jeweils gegenüber Kasachstan, Weißrussland und der Ukraine, als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder (Art. 1) sowie deren politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit zu achten (Art. 2 f.) und im Falle eines nuklearen Angriffs auf die Länder unmittelbar Maßnahmen des UN-Sicherheitsrates zu veranlassen (Art. 4

Art.2f


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:26
Kurz und klar gesagt kann die Europa den Faschismus aus dem zweiten Weltkrieg nicht vergessen. Sie unterstützen den Faschismus nämlich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:27
Interessantes Interview mit Igor Markow:
...
Präsident Janukowitsch ist nach Meinung des Odessa-Flüchtlings "der Hauptverantwortliche dafür, dass Ultranationalisten die Macht in der Ukraine ergreifen konnten." Schuld treffe auch die USA. Washington habe "die Situation verschärft" und "alles dafür getan", dass man die Situation in der Ukraine nicht auf friedlichem Wege lösen kann. "Wenn die Regierung vor zwei Monaten auf die Forderung der Regierungskritiker im Süden und Osten der Ukraine eingegangen wäre und die Macht dezentralisiert hätte, hätte es kein Blutvergießen gegeben", meint der aus Odessa Geflüchtete.
Skepsis gegenüber Friedensplan

Ob es stimme, dass Russland Waffen in die Ukraine schickt? Darüber sei ihm "nichts bekannt", meint der Emigrant. Dass Russland Truppen in die Ukraine schicken werde, glaube er nicht. Dafür bestehe "keine Notwendigkeit". Es gäbe "eine große Zahl" von Freiwilligen, die bereit seien, "dem Südosten der Ukraine zu helfen". Den Friedensplan von Poroschenko sieht Markow skeptisch und verweist auf Verletzungen des Waffenstillstands von ukrainischer Seite.

"Das Gebiet Lugansk und Donezk sind nicht die letzten Gebiete, die sich erheben werden", meint der Odessa-Flüchtling. Bei den Präsidentschaftswahlen hätten die Menschen in Odessa vor allem deshalb für Petro Poroschenko gestimmt, weil dieser Frieden versprochen habe.

Was er von dem politischen Projekt Noworossija - einem neuen Staat im Südosten der Ukraine - halte? "Nichts ist unmöglich", meint Markow. "Wenn die Regierung in Kiew keine Schlüsse zieht und nicht aufhört, auf die Amerikaner zu hören und keinen Dialog mit ihren Bürgern führt, wird sich die Situation im Land weiter verschlechtern."
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42086/1.html

@interrobang
wow lauter offtopic und hetze...
Nich ganz. Die Beteiligung diverser US-NGO´s is belegt, Nulands abgehörtes Gespräch "Fuck the EU!" Tatsache. Daran gibts nur wenig zu deuteln.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:29
@Egalite

Ich verstehe nicht ganz wie man auf der einen Seite folgendes behaupten kann:
def schrieb:
Was mich stört ist der permanente Versuch, den schwarzen Peter einseitig Russland, oder vielmehr Putin, zuzuschieben.

Genau darum geht es !!! 3 Daumen hoch!!!
und ein paar Beiträge vorher macht man die USA einseitig verantwortlich:
JPhys2 schrieb:
Wenn Russland und die EU sich irgendwie einig wären würde es das ganze Problem nicht geben.

Fehler in der Grundannahme, da fehlen die USA und ihre Think-Tanks noch! Dort ist das Problem zu suchen. Geostrategie x2
Erkennst du deinen Doppelstandard? Kann da schon verstehen warum@interrobang da keine Lust mehr hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:38
bwimdw schrieb:Erkennst du deinen Doppelstandard? Kann da schon verstehen warum@interrobang da keine Lust mehr hat.
Doppelmoral, ja?

Dann erklär uns doch mal, wie Russlands NGOs die Föderalisten unterstützen?
Bisher is nur eins belegt: die Beteiligung der USA -resp. des Westens- bei den Maidan-Protesten. Wer da auf wen geschossen hat is nach wie vor nich geklärt, ein einziges Chaos quasi. Und die abgelauschten Telefonate sind Geschichte, wie viele Beweise brauchst Du noch?

Wenn Dich diese Einseitigkeit stört, warum versuchste Dich nich an ner soliden Gegendarstellung?
Es wird sich ja zeigen ob die tragbar wäre.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:40
Es geht darum Russland in eine Orange-Revolution zu stürzen und Russland für immer zu vernichten damit der Westen die Welt regiert. Dies wird aber nicht geschehen und der westliche Imperialismus wird nie siegen solange der Osten "am Leben" ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:42
@kurvenkrieger

Ich werde hier nicht mitdiskutieren dafür ist mir das viel zu chaotisch. Das sieht man ja auch schon an deinem Beitrag. Anstatt bei dem Thema zu bleiben werden direkt wieder andere Fässer aufgemacht (Maiden Proteste / Wer schoss). So kann man kein Thema sachlich diskutieren und deswegen habe ich da an der Form wie es hier statt findet auch kein Interesse dran.

Ich wollte einzig daraufhin weisen das @Egalite schrieb, dass er dagegen ist das Putin/Russland als der alleinige böse dargestellt wird, aber kein Problem damit hat ein paar Beiträge vorher die alleinige Schuld bei den USA zu vermuten. Das war mein Thema und nicht was europäische Aussenminister auf dem Maiden gemacht haben und wer geschossen hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:46
bwimdw schrieb:Ich wollte einzig daraufhin weisen das @Egalite schrieb, dass er dagegen ist das Putin/Russland als der alleinige böse dargestellt wird, aber kein Problem damit hat ein paar Beiträge vorher die alleinige Schuld bei den USA zu vermuten. Das war mein Thema und nicht was europäische Aussenminister auf dem Maiden gemacht haben und wer geschossen hat.
Was wäre denn, wenn es sich dabei um überprüfbare Tatsachen handeln würde?
Hättest Du denn irgendwas anzubieten, was die Russische Beteiligung an diesem Chaos belegen würde?
Nein? Dann is Deine Kritik einfach haltlos, genau das war mein Punkt.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 18:47
rockandroll schrieb:niemand hat irgendwas annektiert.
Äh, was? @rockandroll


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden