weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:32
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Russland ist für die EU jenseits von GAs nicht Vital, aber beim Gas wird sich auch nicht viel ändern.


wenn du das sagst.
Fedaykin schrieb:Also wie wollen die USA Europa Schwächen? Indem man die Europäer dazu bringen soll wieder mehr Verteidigungsetat aufzubauen? Wieso sollte das also einen Kalten Krieg benötigen?
ach komm, denk mal ein wenig weiter als ausschließlich alles militärisch zu betrachten. nenne es meinetwegen auch neuen Wirtschaftskrieg, der auch Bestandteil des Kalten Krieges war. Deine Wortklauberei, die einzig zur Ablenkung dient, nervt.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:33
Abgesehen davon will die usa europa ansich binden und nicht schwächen n da das transatlantische bündnis die amerikanische vorherrschaft unanfechtbar werden lässt.. ohne europa kann die usa nicht dominieren..


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:35
@mrfeelgood die meisten ausgaben fließen eigentlich nicht in eine Aufrüstung, sondern werden dazu genutzt, alte verrottet Technik zu ersetzen. das wird gerne unterschlagen.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:35
@mrfeelgood und mit welchen mitteln erreicht man eine engere bindung;-)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:39
@unreal-live
Jedenfalls würde ich meinen arm nicht verkrüppeln wollen .. und jo Russland bringt für s etat hauptsächlich sowjetische blaupausen vom papier ins werk..also Infrastruktur sowie ausbildung... manche Kasernen sehen aus wie hotels kaum zu glauben


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:50
Hier eine militärische Karte von den NOD-Truppen vom 11.07.2014:

operational map


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:54
@Fedaykin
@nocheinPoet
@Babushka

Offensichtlich herrscht hier Aufklärungsbedarf hinsichtlich der verwendeten Begriffe.
Der Begriff wurde und wird teils als wertfreier Begriff rezipiert und teils als Euphemismus für Völkermord kritisiert. Zum Beispiel bezeichnete der amerikanische Politikwissenschaftler Norman M. Naimark den Begriff 'Ethnische Säuberung' als „nützlichen und vertretbaren Begriff“. Im Unterschied zum Völkermord hat eine Ethnische Säuberung in der Regel nicht primär die Vernichtung, sondern die Entfernung einer Gruppe zum Ziel; sie kann, wenn dabei Methoden wie Massenmord angewendet werden, die Dimension eines Völkermords annehmen.[1]
Wikipedia: Ethnische_Säuberung
Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[2] als Verbrechen der Verbrechen (engl. crime of crimes)[2] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[3] bezeichnet. Die auf Raphael Lemkin zurückgehende rechtliche Definition dient auch in der Wissenschaft als Definition des Begriffs Völkermord. Seit dem Beschluss durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen wurde die Bestrafung von Völkermord auch in verschiedenen nationalen Rechtsordnungen ausdrücklich verankert.
Wikipedia: Völkermord

Natürlich war es nie Ziel und Zweck dieser Terror-OP, sämtliche Russen auszulöschen (so wie die Nazis bspw. die Juden verfolgten).
Im Zuge deren Gewaltherrschaft wurde allerdings auch die Opposition verfolgt, und genau diesen "unschönen" Teil der Geschichte können wir hier wieder beobachten. Allerdings mit dem "kleinen" Unterschied, daß die Dissidenten danach "nur" vertrieben werden sollen.
Ja, ethnische Säuberungsaktionen finden dort statt, das sagen mir jedenfalls diverse Artikel unterschiedlicher Quellen.
Und es wäre mitnichten damit erledigt, hier was von der Unmöglichkeit eines Beleges für die Nichtexistenz dieser Säuberungen zu faseln. Es geht schließlich um Menschen, und die sind dort sehr wohl noch existent. Sollte es also wirklich keine Übergriffe auf die Bevölkerung geben, müssten die Leute dort die einrückende Armee sogar als Befreier vom Schreckensregime der Rebellen feiern. Dem is allerdings bei weitem nich so. Ganz im Gegenteil: die Berichte von Massenverhaftungen schüren nur die Bedenken, bzw. liefern nen weiteren Beleg für die stattfindenden ethnischen Säuberungen:
Beitrag von pere_ubu, Seite 102
Danke für den Link, @pere_ubu

Mal von diesem ganzen revisionistischen Blödsinn abgesehen; niemand muß hier nen Völkermord belegen um ein Eingreifen zu rechtfertigen. Dieses, schon kindlich anmutende, Schreien nach Beweisen wäre als absolut irrelevanter Marginalisierungsversuch zu bewerten.
Zu beachten ist, dass nur die Absicht zur Vernichtung der Gruppe erforderlich ist, nicht aber auch die vollständige Ausführung der Absicht. Es muss eine über den Tatvorsatz hinausgehende Absicht vorliegen, eine nationale, ethnische, rassische, religiöse oder auch soziale Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören. In weiterem Sinne zählen dazu „auch Maßnahmen, die die Existenz und Eigenständigkeit von Gruppen in Frage stellen (kultureller Völkermord)“.[6]
An dieser Stelle möchte ich nochmal feststellen, daß hier niemand (von den Natoverstehern) großartig gegen die massiven Enteignungen aufbegehrt, die uns der Dissidentenfreund Schokoporo angekündigt hat. Von dieser Art von Demokratie- & Menschenrechtsverständnis bin ich ja schwer angetan. Respekt!
:trollsanta:


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:56
@Egalite

Danke für die Karte, gib bitte immer dazu die Quelle an, gibt auch da eventuell unterschiedliche Darstellungen.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 15:59
Fedaykin schrieb:Steht doch bei Wiki unter Leitwährung/Reservewährung
Die wichtigen Daten fehlen bei wiki.

Die DM machte vor dem Vertag von Maastricht (EURO) 19% der Weltwährungsreserven aus, der EURO heute ca. 24%, also nur ein wenig mehr.
Fedaykin schrieb:Bedeutungslos nicht, wohl aber dann eher unter Dollar Niveau.
Diese Aussage macht keinen Sinn, da der EURO schon jetzt weit hinter dem Dollar steht (24% vs 61%)

Vor dem EURO gab es nur einen Mitgliedstaat, neben der BRD, der als erwähnenswert gelten konnte und das ist Frankreich gewesen mit einem Weltwährungsreserveanteil von ca. 2%.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 16:04
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:An dieser Stelle möchte ich nochmal feststellen, daß hier niemand (von den Natoverstehern) großartig gegen die massiven Enteignungen aufbegehrt, die uns der Dissidentenfreund Schokoporo angekündigt hat.
Habe ich schon zur Kenntnis genommen, aber Völkermord und so war mir wichtiger, als mutmaßlich Propaganda, oder eine Ankündigung. Das bedarf ja auch einer Rechtsgrundlage, mal sehen was da kommt.

Mich sorgt mehr, wie schnell und heftig das da weiter eskaliert, zurzeit suche ich nach der Stärke der Ukrainischen Streitkräfte, Bewaffnung und so weiter, und dann das was die Gegenseite mutmaßlich max. aufbringen kann.

Gibt es Belege das die Städte bombardiert wurden, also nicht nur am Rand sondern mehr in Zentrum und Wohngebiete?


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 16:08
nocheinPoet schrieb:Mich sorgt mehr, wie schnell und heftig das da weiter eskaliert, zurzeit suche ich nach der Stärke der Ukrainischen Streitkräfte, Bewaffnung und so weiter,
Musste nur meine Beiträge durchgehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 16:13
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Habe ich schon zur Kenntnis genommen, aber Völkermord und so war mir wichtiger, als mutmaßlich Propaganda, oder eine Ankündigung. Das bedarf ja auch einer Rechtsgrundlage, mal sehen was da kommt.
Der Unterschied sollte jetzt ja klar sein, von Belegen für Völkermord war nich die Rede.
nocheinPoet schrieb:Mich sorgt mehr, wie schnell und heftig das da weiter eskaliert, zurzeit suche ich nach der Stärke der Ukrainischen Streitkräfte, Bewaffnung und so weiter, und dann das was die Gegenseite mutmaßlich max. aufbringen kann.
Ich hab irgendwas von 50.000 gelesen, die Angaben schwanken je nach Quelle. Sie sind mittlerweile allerdings viel besser ausgerüstet wie zu Beginn. Hier war von 30.000 die Rede:
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42241/1.html
nocheinPoet schrieb:Gibt es Belege das die Städte bombardiert wurden, also nicht nur am Rand sondern mehr in Zentrum und Wohngebiete?
Fraglich, sind ja nurnoch wenige Journalisten vor Ort. Mich interessierts nich mehr, ich würde sogar schwer davon ausgehen. Wie willste Dir solche Zahlen denn sonst erklären?
According to Lazoryshynets , a further 1,392 people were injured in the fighting, with 104 women and 14 children among them.
http://rt.com/news/171808-eastern-ukraine-civilians-killed/


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 16:16
Ich hab irgendwas von 50.000 Mann gelesen
Ja, die Zahl habe ich auch, kommt auch gut hin. Vielleicht bemüht sich Poet meine Beiträge durchzugehen, dann kann er das dann nochmal posten, kann leider auch nicht alle Zahlen im Kopf behalten.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 16:36
Grossen Dank von hier nochmal an:

@Egalite
@kurvenkrieger
@unreal-live
@def
@Chavez
@clubmaster

Die hier sehr gute Aufklärung betreiben....
Auch bei @Kc möcht ich mich für seine außerordentlich guten Einsätze bedanken (wenn auch wesentlich mehr davon noch angebrachter wäre), die dem Leser helfen ein klares Bild zum Thema zu bekommen.
Er schaft es die Spreu, doch meist sehr unsachlicher Meinungen zum Thema, mit Argumenten vom Weizen zu trennen, die von Human-, Ethisch-, sowie Demokratisch- und vor allem, sachlich orientierten -Gedankengut geprägt sind.
KC vor Allmypräsi??

Auch stellt er kritische Fragen wie diese hier,...
Wie kann solch eine Person, wie Poroschenko, tatsächlich bei einer legalen, demokratischen Wahl ins Amt gelangen?
Mit solch einer Person ist wohl kaum zu verhandeln und Frieden zu machen, von rechtsstaatlichem Vorgehen scheint der noch nichts gehört zu haben.
Und eine Ukraine unter solch einem Führer in der EU?
...die zeigen, das Allmy noch nicht von der Einseitigkeit manipulierter Meinungen überrannt wurde, wie man sie uns auf politischen Ebenen und sowohl Presssetechnisch präsentiert!
Allen herzlichen Dank.

Meine Meinung zum Wochenende...
Nun können wir nur hoffen das Poroschenkos scheinbar eigene Entscheidungen, tatsächlich nicht seine eigenen sind, sondern dass das was er bisher "getan und entscheiden" hat, auf anderem Mist gewachsen ist. Somit gäbe es noch die kleine Chance, das Poroschenko das bisherige Vorgehen als Falsch und Inhuman erkennt und sich besinnt es "selbst" besser zu machen.

Ansonsten sehe ich keine Chance auf Frieden, sondern den direkten Weg der UA-Truppen auf die Krim.
Und wie sich zeigt, wird letzteres immer wahrscheinlicher. Dies würde die gesamte Stabilität Europas gefährden, imo, meine Damen und Herren..

Poroschenko wach auf!

Ein nachdenkliches Wochenende und vor allem Frieden...
Gruss Z.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 17:05
@Egalite

Ist die Karte wirklich aktuell? Amvrosievka stand ja bereits vor 3 Wochen unter schwerem Beschuss.



Und die Faschistengarde soll sich ja vor Doneszk und Lugansk zusammengezogen haben. Das ist auf der Karte nicht zu erkennen.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 17:13
@sarasvati23

Ja, die Karte soll aktuell sein. Das sie in Richtung Donezk sind erkennt man doch, was oberhalb von Lugansk passiert, kann man auf der Karte nicht erkennen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 17:17
Nein, die US-NATO wollen keinen neuen kalten Krieg anzetteln. Natürlich reagiert Russland darauf... ob nun angemessen ist eine andere Frage....
Wegen US-Gesetzentwurf: Russland versetzt Raketen in Bereitschaft

Der US-Senat erörtert derzeit das Gesetz Nr. 2277 „Über die Vorbeugung einer Aggression seitens Russlands im Jahr 2014“, schreibt die Zeitung "Nesawissimaja Gaseta" am Donnerstag.

Als eine Art Antwort darauf lässt sich Moskaus jüngste Entscheidung betrachten, seine strategischen Raketentruppen in höchste Einsatzbereitschaft zu versetzen. Es geht um insgesamt zehn Regimenter, die unter anderem mit mobilen Raketenkomplexen Topol, Topol-M und Jars gerüstet sind.

Laut dem US-Gesetz Nr. 2277 soll der US-Präsident „spätestens 30 Tage nach dem Inkrafttreten des Gesetzes den zuständigen Kongressausschüssen entsprechende Pläne vorlegen, darunter die Kalkulation der damit verbundenen Kosten.“

Dies sei vor allem für die Intensivierung des Aufbaus der europäischen Raketenabwehr nötig, damit sie spätestens Ende 2016 entstehe, heißt auf der Website des Kongresses. Außerdem spiele das eine wichtige Rolle für den weiteren Ausbau der Möglichkeiten der Nato zur Verteidigung Europas vor den „immer größeren Raketengefahren“.
http://de.ria.ru/zeitungen/20140710/268971100.html

@Egalite

hm, dann greifen die wohl "nur" mit Luftwaffe an.
Tote bei Luftangriffen der ukrainischen Streitkräfte
12.07.2014, 14:35 Uhr

Nach eigenen Angaben hat das Militär bei Luftschlägen im Osten der Ukraine rund 1000 prorussische Separatisten getötet. Die Abtrünnigen bestreiten diese Zahl. Verluste gibt es jedoch auf beiden Seiten.
http://www.handelsblatt.com/politik/international/konflikt-in-der-ostukraine-zigtausende-fluechten-aus-donezk/10190428-2...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 17:21
@Egalite

Ja, in Richtung. Das sehe ich auch. In Donezsk soll aber grad sehr heftig am Flughafen gekämpft werden.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 17:27
Der Flughafen ist doch schon lange umkämpft, da sind doch nach wie vor die Kiew-Truppen, es ist nunmal nicht alles auf der Karte eingezeichnet, dazu müsste sie auch wesentlich größer sein.

Und Kiew meldet mal wie schon so oft die berühmten 1000 gähn...
Luftangriffe in der Ostukraine

Bei neuen schweren Luftangriffen in der Ostukraine haben Streitkräfte im Raum Donezk nach eigenen Angaben Hunderte Separatisten allein in der Stadt Dserschinsk getötet. Die prorussischen Aufständischen wiesen die Zahlen als nicht zutreffend zurück, bestätigten allerdings den massiven Beschuss mit Raketen.

In Dserschinsk - nahe der Großstadt Donezk - gebe es keine solche Zahl an Kämpfern, betonte ein Separatisten-Sprecher der Agentur Interfax zufolge am Samstag. Der Sprecher der von Kiew geführten "Anti-Terror-Operation", Wladislaw Selesnjow, teilte mit, dass bei den Luftschlägen in den Regionen Donezk und Luhansk rund 1000 Separatisten getötet worden seien, davon allein 500 in Dserschinsk. Dabei seien auch Panzer und gepanzerte Fahrzeuge sowie Waffentechnik zerstört worden.
Große Zerstörung

"Solch eine Todeszahl entspricht natürlich nicht der Wirklichkeit", sagte Andrej Purgin, der selbst ernannte Vize-Regierungschef der nicht anerkannten "Volksrepublik" Donezk. Er berichtete zudem von Artilleriebeschuss durch Regierungstruppen im Donezker Vorort Marinowka. Dort seien etwa 20 Zivilisten getötet worden. Die Zerstörungen seien groß. Die Kämpfe in der Ostukraine dauern bereits seit Mitte April an.
http://derstandard.at/2000002990330/Viele-Tote-bei-neuen-Luftangriffen-der-ukrainischen-Streitkraefte


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.07.2014 um 17:32
@Egalite eine neue Karte

42241 3x


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden