Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kobane

3.030 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Islam, Freiheit, Türkei, Kurden, Isis, PKK, Kurdistan, Kobane, YPG, YPJ + 12 weitere

Kobane

08.10.2014 um 00:19
Erdogan wird einen Teufel tun und sich in den Konflikt enmischen. Vielleicht hofft er sogar, die eine oder andere Ölquelle aus dem Kurdengebiet abzustauben ...


melden
Anzeige

Kobane

08.10.2014 um 00:19
gelöscht


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 00:51
Ich finde es pervers was da gerade auf dem Rücken der Kurden ausgetragen wird.

Für mich ist die Türkei genauso schuld an einem möglichen weiteren Massaker in Kobane wie die USA. Die Türkei hat zumindest auf dem Papier eine der größten Armeen der Welt, könnte aber auch ganz real den IS einfach in kürzester Zeit in die militärische Bedeutungslosigkeit bomben, so sie das denn nur will.

Aber will sie das? Man hält den kurdisch, syrischen Ableger der PKK, YPG ja für dasselbe wie den IS und der größte Alptraum für die Großmachtsfantasien von Erdogan dürfte ein freies Kurdistan sein.

Die USA sind aber genauso schuld. Die Erklärungen der Airforce für die absolut unverhältnismäßig wenigen Angriffe nahe Kobane sind einfach nur lächerlich. Man möchte zuerst die Infrastruktur und die Einnahmequellen des IS, in Form der Ölförderanlagen zerstören und dann zu taktischen Zielen übergehen. Taktische Ziele wie die Stellungen des IS um Kobane.

Nur blöd das die Verteidiger von Kobane nicht soviel Zeit haben. Blöd auch, dass die Ölförderung, die sich der IS zunutze macht, hauptsächlich auf unzähligen kleinen Ölförderanlagen besteht, die die Airforce nicht einfach durch ein paar dutzend Luftschläge zerstören kann. Und was noch blöder ist, die Ölförderung macht nur einen Teil der Einnahmen des IS aus.

Würde man die Guthaben des IS einfach einfrieren, käme man wesentlich günstiger, ganz ohne Blut, zu einem durchlagenden Ergebnis. Denn auch der IS braucht Banken und zahlt seine Waffen etc. nicht in Silberdinaren, die er in Schatzkisten auf dem Kamelrücken an die Waffenhändler schickt.

Stattdessen gibt das Zentralkommando der US Streitkräfte lieber bekannt man habe bei Kobani 8 mal und bei Ayn Al Arab 4 mal IS Stellungen bombardiert.

BzVHCy-IUAAPY1o

Das kleine Detail das beides Namen für ein und dieselbe Stadt sind, scheint dabei weniger wichtig...


Ich kann nur mutmaßen welche Strategie hinter diesem perversen Machtpoker steht. Sicher ist jedoch, dass ein paar Tausend Tote mehr oder weniger, keinerlei Rolle spielen, solange dadurch nur die Aussicht auf ein besseres Blatt steigt.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:05
Und auch Frau von der Leyen und Mutti Merkel wissen das.

Da bleibt nur zu sagen:

merkel


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:07
@Banana_Joe
Ich finde immerhin die ganzen Fans der ISIS vor allem hier in Europa schlimm -.- Deutschland könnte doch ein Gesetz beschaffen das ISIS mit Nazis gleichsetzt und somit die Fans verhaftet werden falls sie irgendwelche ISIS Symbole öffentlich teilen.


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:15
@Venom

Soweit ich informiert sind IS Symbole und Propaganda in Deutschland und vielen anderen EU Ländern seit kurzem strafbar. Mit Katar möchte und Saudi Arabien möchte man aber trotzdem weiter dick sein.

Man besuchte sich vor kurzem sogar und natürlich unterstützt Katar den IS auch überhaupt nicht und hätte noch viel weniger Möglichkeiten die in Katar völlig unbekannten stinkreichen Milliardäre daran zu hindern, Millionen und noch mehr Millionen in den IS zu pumpen.

He, dann doch lieber eine Fußball WM in Katar und noch ein paar tote sklavisch gehaltene Gastarbeiter in diesem islamischen Paradies.

Was ich sagen will, der Fisch er stinkt vom Kopfe her, auch wenn bei solchen Bildern das Herz natürlich lacht. Das nenne ich doch mal eine absolut notwendige Geste der Völkerverständigung, zum Wohle aller Menschen und für den Weltfrieden.

image


melden

Kobane

08.10.2014 um 01:23
Ich kann die Amerikaner durchaus verstehen.

Ja, es ist wahr dass die Amerikaner in jedem fall Mitschuld daran tragen, dass der IS erstrakt ist.

Aber tun wir mal nicht so als würde das nicht in noch signifikanterer weise für alle umliegenden Staaten gelten. Die unterstützen teilweise den IS doch weiterhin und wollen sich nicht offen dagegen stellen.

Derjeniege der hier gefragt ist, ist die Türkei, und die wollen nicht, wie es scheint.

Die sind ja bereits eher gegen Demonstranten vorgegangen die dafür protestiert haben einzugreifen als gegen den IS:

Reden können sie aber alle viel, und Geld bezahlen an den IS um ihre hochrangigen Geiseln zu befreien.

Sobald da auch nur ein Amerikaner oder Europäer nen Fuß auf den Boden sitzt lacht die arabische Liga und schreien was für böse Imperialisten da doch am werk sind. Siehe Lybien, beispielsweise, da waren die auch erst alle dafür dass die Europäer und Amerikane rdas erledigen und haben dann ihre machtspielchen weitergespielt.

Amerika und Europa sind gerade ohnehin mit der Ukraine beschäftigt und man ist noch nicht lange aus Afghanistan und dem Irak raus (und freut sich über den Fakt, dass man es ist).

Soll man also in Syrien einmarschieren, den IS erledigen damit man damit letztendlich Assad wieder zur Macht verhilft?

Neee.
Die Amerikaner, die einzigen, die ernsthaft dazu in der Lage sind, die werden abwarten was passiert.
und damit sind sie gut beraten.
Da werden sicherlich eine menge leute die ziemlich klug und ziemlich gu tinformiert sind gerade dabei sein für alle möglichen Szenarien Pläne zu entwickeln wann man am besten was tut.


melden
Potenzial
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:24
@Shionoro
kann man sich drüber streiten. wenn ichdie macht hätte, massenmorde zu verhindern, würd ich es lieber nutzn


melden

Kobane

08.10.2014 um 01:25
@Banana_Joe

Kapital kommt halt desöfteren vor Moral.

@Venom

Die Fans und die "Kämpfer" haben sogar Facebook. Wie als wären das normale Reisebilder zeigen sich so manche Schreiber auf dieser Seite im Ausland kämpfend für die IS oder so. Und so mancher Gedankengang wird offenbart, komisch die "Einstellung" von den Leuten mal so richtig irgendwie zu lesen.

https://www.facebook.com/islamisches.erwachen.return/photos/a.189464477834243.41192.188356841278340/624358504344836/?typ...
-News-

Die ISIS hat offenbar einen US-Journalisten (Steven Joel Sotloff) gefangen genommen..
Unten zu lesen:

"Das Leben dieses Amerikaners hängt von deiner nächsten Entscheidung ab, Obama"
Ein Kommentator:
Der Hingerichtete war genausowenig Zivilist wie damals die Un Inspektoren im Iraq. Er war ein Agent dafür gibt es Beweise. Die Us Luftwaffe hatt in Sinjar dutzende von den besten der Umma getötet. Das ist nicht ihr Krieg. Darüber solltet ihr berichten.Zieht euch nicht soviel von den Zionistischen Medien rein,das schadet euch nur.Übrigens sag ich an denen die den Islamischen Staat mit einer Tüte Chips in der Hand vorm PC Kritisieren Möge Allah Ta3ala euch Rechtleiten. Der Islamische Staat hatt 10 Jahre gegen die Usa Rafida und anderen Westlichen Länder Erfolgreich gekämpft und tut das immer noch und viele Teile im Iraq uns Scham von den Rafida und Mushkrikin befreit. Sunnitische Muslime wurden schon allein wenn sie Omar oder Abu Bakr hiessen misshandelt und Getötet. Bärte mit den Händen rausgezogen. Der Islamische Staat und unser aller Khalif Abu Bakr Al Hashimi Al Quraischi Al Baghdadi Hafidullah hatt sie mit Allahs Hilfe und Erlaubnis befreit. Was habt ihr für die Befreiung unserer Brüder getan. Hattet ihr die Männliche Monatsblutung oder warum habt ihr nichts getan. Anstatt diese Ehrenvollen Männer zu Kritisieren macht lieber Du3a und Schweigt.
Gruselig....


melden
Potenzial
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:29
@kofi
wie man solche mörder unterstützen kann ist mir unbegreiflich. die haben jeglichen sinn der realität verloren


melden

Kobane

08.10.2014 um 01:29
@Potenzial

Hast du aber nicht. Du hast die macht selbst am töten teilzunehmen um den eigentlichen Massenmord zu verschieben.

Denn was soll sich ändern wenn weiterhin Assad in Syrien und im Irak weiterhin eine schiitische Elite an der Macht ist?

Und weiterhin die Idee des Nationalstaats im Irak quasi nonexistent ist (wir erinnern uns, die teuer von den Amerikaner ausgebildeten irakischen Soldaten haben Städte und Waffen kampflos übergeben, weswegen die Kriegsspielzeuge die man dem Irak gestiftet hat jetzt dem IS gehören) und man nur stammes und Sippenzugehörigkeit kennt=

Da ändert sich nix, außer dass man ggf. ne menge Geld und Ressourcen verschwendet und am ende wieder der Buhmann ist.

Das würde ich an Stelle der Amerikaner auch nicht mitmachen.

Insbesondere gibt es genug andere Kräfte die eingreifen könnten und da auch näher dran sind.

Türkei wäre da zu nennen, andere arabische Ligastaaten (die es aber ganz siche rnicht tun werden, da brauchen wir uns nix vormachen) ebenfalls.

Warum also sollen die Amerikane roder Europäer es richten?

Nach anderen Groß oder Regionalmächten schreit kein Mensch.


melden
Potenzial
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:30
@Shionoro
jeder is sich doch einig dass IS eine bedrohung für die welt darstellt? warum verbünden sich nicht einfach all emiteinander und fegen die IS leute weg? ich hab das gefühl, wichtige infos werdn uns gar nicht gesagt


melden

Kobane

08.10.2014 um 01:33
@Potenzial

Ich hab stark das Gefühl, die betrachten sich selbst nicht als "Mörder".

Ansonsten meinen die ewig wäre alles ne "Medienlüge". Alles "islamophobie". Ich hab einmal Koranverteiler gefragt, ob sie die in den Medien erwähnten Salafisten sind. Neeee sind sie natürlich nicht haben sie gesagt, die Medien haben den Begriff "erfunden". Sie nennen sich anders und sind nicht so, wie die Medien sagen. ...klar was auch sonst....


melden
Potenzial
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:34
@kofi
sie versuchne irgendwie, das massenmordn zu rechtfertigen. die wirklichkeit ist aber , dass das psychopathen sind, die nichts weiter als terrorisieren können..hab mir ein video angeschaut, sie behandeln menschliches leben wie dreck..mit ihnen wird man niemals frieden schließen, sie müssen gekillt werden jeder einzelne


melden

Kobane

08.10.2014 um 01:35
@Potenzial

Für die Welt? Nö.

Für uns ist der IS nur sehr marginal eine Bedrohung.

Der hat keine Chance auf sieg, sobald er zur Gefahr wird kann er ausgerottet werdne. Bis dahin ist er ggf. ein nützlicher Idiot den man wie ein Werkzeug gebrauchen kann gegen andere.


melden
Potenzial
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:36
@Shionoro
die politiker stufen IS als ein globale bedrohung ein, obama sowie merkel. ihre anhänger sind hier, sie könntn anschläge begeben. ich würd die niemals unterschätzen.


melden

Kobane

08.10.2014 um 01:37
@Potenzial

Offiziell tun sie das.
Anschläge können sie hier nicht mehr oder weniger begehen, ob da in syrien was passiert oder nicht.

Die Islamisten reisen ja alle aus, nicht ein, und die leute die ausreisen werden meist als Kanonenfutter gebraucht, und nicht ausgebildet.

Das entledigt uns eigentlich eher von Problemen.


melden
Potenzial
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:39
@Shionoro
sie werdn auch an der ausreise gehindert, wie der innenminster will. und viele sind inzwischen hier, werden BEOBACHTET. wie lang das wohl gut geht


melden

Kobane

08.10.2014 um 01:39
@Potenzial

Klingt hart was du schreibst. Aber ich glaub selbst der Eindruck den man jetzt schon hat über diese Psychopathen reicht nicht an das hin, was die tatsächlich noch tun und wirklich sind. Also spontan mal geschrieben zu
Potenzial schrieb:ich hab das gefühl, wichtige infos werdn uns gar nicht gesagt
glaub ich nämlich auch...@Banana_Joe hat ja auch die Waffen in einem Beitrag angesprochen...warum werden wir in den Medien nicht informiert oder wird darüber recherchiert, welcher, sorry, Hund denen eigentlich die Waffen vor die Nase legt?

Die Amerikaner als größte Exporteure von Waffen in alle Welt? Die Chinesen, die so oder so immer Schuld an allem sind? Die Türken? Wer zur Hölle verkauft/liefert dieser verdammten IS Schusswaffen und Kriegsgerät?


melden
Anzeige
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kobane

08.10.2014 um 01:39
kofi schrieb:Kapital kommt halt desöfteren vor Moral.
Tjo so is das wohl. Und das in einem Land wo man sogar einen als Wissenschaft verbrämten Schwachsinn wie das Gender-Mainstreaming mit vielen Millionen subventioniert.

Solange man denn nur Gleichheit dadurch erreichen kann, das man männlich besetzte Wortendungen aus dem sprachlichen Alltag verbannt etc. kann die Schere beim Gehaltszettel ruhig weiter auseinandergehen, irgendwie muss so ein Schwachsinn ja finanziert werden, aber so kann man wenigstens weiter halbwegs glaubhaft den Wolf im Schafspelz mimen.

Ist doch alles wurscht. Es werden händeringend Facharbeiter gesucht, weil die Hälfte aller Schulabgänger irgendwas studieren möchte, nur nichts wirklich produktives wie z.B. Maschinenbau. In dem Bereich sind die Zahlen der Studierenden nämlich rückläufig und viel zu gering um den Bedarf in D zu decken während es allgemein immer mehr Studenten gibt. Lieber was mit Medien, was im sozialen Bereich oder eben was für das Allgemeinwohl noch sinnloseres. Hauptsache man muss nicht wirklich arbeiten für das Geld.

Der Ast auf dem sich diese Leute fett fressen wird aber genau aus diesem Grund bald abbrechen. Spätestens wenn die Babyboomergeneration in Rente gegangen ist, wirds lustig in Schland. Allerdings nicht für alle.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt