weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Integration ist passé

857 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Türken, Migration, Immigration, Intergration
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

24.11.2009 um 22:54
@Can
Can schrieb:Für dich sind Sie auch, egal ob gerade frisch vom Flieger runter oder seid der dritten Generation hier lebend, Gäste. Du machst auch keine Unterschiede und schmeißt Sie alle in einem Topf.
auch du scheinst mich nie gelesen zu haben....ich finde es traurig, wie viele derer, die hier nach Gerechtigkeit schreien, im gleichen Atemzug verallgemeinern und ungerecht sind.


melden
Anzeige
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

24.11.2009 um 22:55
Ich habe genung von dir gelesen, Miss Veganer. ;)


melden
mülayim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:04
@lesmona
lesmona schrieb:Die werden hier nie integriert sein, logisch, sie können unser offenes Verhalten nicht nachvollziehen, wie denn auch.
und
lesmona schrieb:was Integration anbelangt, das ist sehr subjektiv, was für den einen Integration ist, ist für den anderen Selbstaufgabe, ich denke das es hier keine klaren Richtlinien geben kann.
"die werden hier nie integriert sein" und "was für den einen Integration ist, ist für den anderen Selbstaufgabe, ich denke das es hier keine klaren Richtlinien geben kann."

das ist ein wiederspruch in sich.
man KANN garnicht integriert sein, weil es dafür, wie du ja auch schon sagtst, keine rechtlinien gibt bzw. die rechtlinien je nach person der integration fordert, unterschiedlich sind.
lesmona schrieb:Was ich allerdings überhaupt nicht akzeptiere ist Gewalt.
Es kann nicht sein, dass man schon Angst hat, wenn einem fünf türkische Jugendliche entgegen kommen.
um ehrlich zu sein ist das wirklich so ein thema das mich als türke auch beunruhigt...
ich lauf auch gerne mit meinen kumpels auf der strasse rum und niemals belässtigen wir andere menschen. im gegenteil, wir sind sogar zuvorkommend - auch wenn wir betrunken sind. letztens hat uns auch ein älterer mann angesprochen, am anfang wusste er nicht recht ob er uns ansprechen sollte oder nicht.
das haben wir natürlich beobachtet und bemerkt dass er sich nicht so ganz traut uns anzusprechen... halt wegen der angst denke ich mal (die u-bahn attacke und ähnliches können der grund dafür sein, was ja auch verständlich ist).
dann habe ich ihn ganz nett angesprochen ob was wär... darauf hat er sich mutgefasst und uns gesagt dass wir bitte die umgebung sauber halten sollen, wir haben zugestimmt und weg war er wieder.

was ich damit sagen will:

nicht jede gruppe türken auf der straße ist so wie man von den zeitungen und dem fernsehen eingeredet wird... ich denke mal sogar die wenigsten.
die 14-17 jährigen sind da etwas ungebildet und fühlen sich als rambo in gruppen.
aber die sind ungefährlich und hauen ab wenn man die auch nur ernst in die augen guckt.
lesmona schrieb:Genauso wenig darf es sein, dass Ausländer bescheuert angemacht werden.
Ich kann diese dummen Schwafler nicht ab, die am Stammtisch hocken, sich vollsaufen und auf jeden Ausländer schimpfen, dann gehen sie heim, und geben ihren unglaublichen Schwachsinn an die Kinder weiter.
das war letztens auch mit einem vorarbeiter von mir und einem serbischen so.
wir sind ein subunternehmen und arbeiten bei auftrag für größere firmen und kriegen von denen dann einen projektleiter.
als wir letzten monat in montage im osten waren haben wir uns sehr gut mit dem verstanden wir beide.
als wir abends paar bierchen in der hotelkneipe gegönnt haben, hat er sich kurz darauf aus heiterem himmel als nazi geoutet und uns ins gesicht gesagt dass er keine ausländer mag, vor allem muslimische nicht.
da wäre die sache dann ehrlich gesagt eskaliert hätte mein kollege mich nicht beruhigt.
weil es ging wirklich sehr unter die gürtelliene weit über einer normalen diskussion.
er hat versucht die anderen deutschen auf uns zu hetzten die mit frauen und kinder da waren... naja hat nicht so geklappt und dann war er auf einmal ganz leise.

am nächsten tag hatte er dann angst aus seinem zimmer zu kommen, aber da er musste hat er uns nicht mehr in die augen geguckt... vor scharm denke ich mal.

gibts auch viele von der sorte. natürlich auch auf seiten der türken.
lesmona schrieb:Ich mag von keiner Seite Gewalt, weder verbal noch körperlich.
Hier gehören emfpindliche Strafen hier, so emfpindlich, dass ihnen das Angeben damit vergeht.......
word


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:15
@mülayim
Wir werden sicher bis morgen Früh Beispiele für idiotische gewaltbereite Deutsche und Türken und Russen, usw, usw bringen können.

Mich ärgert, dass ich in die rechte Ecke geschoben werde, wenn ich sage: Bitte bitte lernt euren Kindern die deutsche Sprache, öffnet euch der neuen Kultur, immerhin müssen eure Kinder darin leben und überlegt euch , ob es nicht falsch ist, sich zurück zu ziehen.


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:17
@mülayim
Wie alt bist du wenn ich fragen darf?


melden
mülayim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:20
@lesmona

du wurdest wegen deinen beträgen auf seite 15 und auf einigen beiträgen auf die rechte ecke geschoben denke ich mal...
wenn du dich so ausdrückst wie auf diesem beitrag, wird dich keiner so ansehen.
der ton macht die musik ;)


melden
mülayim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:21
@lesmona

ich bin 21


melden
mülayim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:21
@lesmona
warum fragst du mich das eigentlich?


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:25
@mülayim
einfach nur aus Intresse, ich mache mir gerne ein kleines Bild von den Leuten.


melden
mülayim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 00:26
@lesmona

nadenn ;)


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 01:56
@lesmona
Es heißt nicht unbedingt das man negativ auffällt aber man fällt eben auf und wer nicht das Selbstbewsstsein dazu hat...


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 04:39
Auf Phönix lief die Sendung "Unter den Linden am 13.10.2009 über die Aussagen von Thilo Sarrazin in der Zeitschrift "Lettre International".


Moderator:
Christoph Minhoff

Gäste:
- Armin Laschet, CDU, NRW-Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration
- Henryk M. Broder, Publizist


Henryk M. Broder, mein lieblings Publizist. Worte sind sein Schwert ! ;)

Es die Aussage von Sarrazin aber auch um die grundlegende Frage der Intergration.Sehr sehenswert , wie ich finde.



Teil 1


Teil 2


Teil 3


Teil 4


melden
lesmona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 11:22
@LoN
Also ich sehe nirgendwo, dass Frauen wegen ihrem Kopftuch angestarrt werden.
Wenn eine Burka getragen wird, ja, das ist nicht alltäglich, da schaut man hin.

Wenn man selbst glaubt, dass man damit zum Anstarropfer wird, ja dann trägt mans halt nicht, wo ist das Problem?
Es ist ja kein muss und ohne Kopftuch ist man nicht weniger gläubig, oder?


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 12:00
Habe mir gerade in unserer Kantine die Bild gekauft, damit ich beim Essen etwas zum blättern habe. Und auch dort lese ich heute etwas zu dem Integrationsvertrag.
Wer nicht Deutsch lernt, darf nicht bleiben!
Sie finden keine Arbeit, lernen die deutsche Sprache nicht – viele Zuwanderer sind schlecht integriert.
Jetzt plant die Bundesregierung neue Einwanderungsregeln: Ab dem kommenden Jahr soll jeder, der hier leben möchte, einen Vertrag unterschreiben!

Darin sollen sowohl die Rechte als auch die Pflichten der Zuwanderer festgehalten werden. Maria Böhmer (CDU), Staatsministerin und Integrationsbeauftragte, zu BILD: „Dazu gehört u. a. das Erlernen der deutschen Sprache.“

Zudem müssten Ausländer sich zu Werten wie Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung der Frau bekennen. Für wen sollen die Verträge gelten?

Für alle, die neu nach Deutschland kommen und dauerhaft hier leben wollen – das sind mehrere Zehntausend pro Jahr. Ausnahme: Saison-Arbeitskräfte und Asylbewerber. EU-Bürger können den Vertrag freiwillig unterschreiben, für alle anderen ist er Pflicht.

Was steht in den Verträgen konkret drin?

Geplant ist, für jeden Zuwanderer einen individuellen Vertrag zu erstellen, in dem u. a. festgehalten wird, wie gut er Deutsch spricht und welche Ausbildung er hat. Behördenmitarbeiter sollen Migranten beraten und betreuen.

Was passiert, wenn jemand sich nicht an den Vertrag hält?

Dann sind Sanktionen nicht ausgeschlossen – das betrifft sowohl Sozialleistungen wie auch das Aufenthaltsrecht. Im Klartext: Wer kein Deutsch lernt, darf auch nicht bleiben! Böhmer betont allerdings: „Mir geht es darum, einen Anreiz zu schaffen – und nicht, Menschen abzuschrecken.“

In Frankreich gebe es bereits Integrationsverträge, auf deren Deckblatt „Herzlich willkommen!“ steht. „Das wäre auch für Deutschland denkbar.“
http://www.bild.de/BILD/politik/2009/11/25/regierung-plant-auslaender-vertraege/einwanderungsregeln-deutsch-lernen-wird-...

Ich finde, die Worte der Integrationsbeauftragten durchweg vernünftig und auch den Kommentar dazu, geschrieben von Oliver Santen, kann ich durchaus unterschreiben
Wer in ein fremdes Land auswandert, sollte sich auch an die geltenden Regeln halten und vor allem die Sprache sprechen.
Der Alltag in Deutschland sieht häufig völlig anders aus: Viele Zuwanderer sprechen schlecht Deutsch, kennen unsere Regeln und Werte nicht – und wollen davon auch gar nichts wissen!
Jetzt will die Bundesregierung Rechte, aber auch Pflichten von Einwanderern vertraglich festschreiben. Das ist sinnvoll und längst überfällig!
Ein solcher „Ausländer-Vertrag“ taugt aber nur dann wirklich etwas, wenn es bei Vertragsbruch auch Strafen gibt. Wie bei jedem ordentlichen Vertrag.
Wer dagegen klar verstößt, darf keine Leistungen mehr bekommen und muss wieder gehen.
Sonst ist dieser gut gemeinte Vertrag das Papier nicht wert, auf dem er steht.
Insgesamt gesehen ein vernünftiger Schritt in die richtige Richtung


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 13:31
@lesmona
Das ist ja auch meine Meinung. Ihr Koran schreibt es ihnen nicht vor eins zu tragen und wenn sie nicht das selbstbewusstsein dazu haben und zuviel Angst haben angestarrt zu werden, dann sollen sie es eben lassen.


melden

Integration ist passé

25.11.2009 um 14:49
SamuelDavid2 schrieb:Habe mir gerade in unserer Kantine die Bild gekauft, damit ich beim Essen etwas zum blättern habe
Du musst dich nicht rechtfertigen hihi
SamuelDavid2 schrieb:Ein solcher „Ausländer-Vertrag“ taugt aber nur dann wirklich etwas, wenn es bei Vertragsbruch auch Strafen gibt. Wie bei jedem ordentlichen Vertrag.
Wer dagegen klar verstößt, darf keine Leistungen mehr bekommen und muss wieder gehen.
Darum geht es dem Bildheini und seiner Klientel also ...

Ich schlage vor, dass der ausländische Vertragsunterzeichner jedes Jahr seine richtige Gesinnung erneuern muss, damit dem Rechts-Staat kein Integrationsverweigerer durch die Lappen geht.

Je strikter die Kriterien, desto besser ... damit möglichst viele sozialschmarotzende Einwanderer wieder ausgewandert werden können!


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Integration ist passé

25.11.2009 um 15:43
@DahamImIslam
DahamImIslam schrieb:Du musst dich nicht rechtfertigen hihi
Das ist wie mit McDonalds, alle machen es schlecht aber die Läaden sind trotzdem immer voll:)
DahamImIslam schrieb:Darum geht es dem Bildheini und seiner Klientel also ...
Nicht nur der Bild, sonder dem Staat mit seiner Vertreterin in diesen Angelegenheiten (die Integrationsministerin) natürlich auch. Und ist doch auch gut so, dass der, der KLAR UND EINDEUTIG gegen die Vertragsinhalte verstößt hier nicht länger geduldet werden sollte.
Ich wäre ja für ein Punktesystem (wie in Kanada, Australien, Amerika), wo man erst in ein Land kann wenn man durch bestimmte Fähigkeiten genügend Punkte zusammen bekommt und ich finde es auch richtig, wenn Zuwanderer die ersten 2 Jahre keine sozialen Transferleistungen bekommen würden.
Dieses Land brauch gute und Hochqualifizierte Zuwanderung und keine Leute, die direkt nach der Zuwanderung erstmal in die soziale Alimentierungsfalle kommen.


melden

Integration ist passé

25.11.2009 um 15:46
Wie sollen sie ohne soziale Transferleistungen überleben, wenn sie nicht arbeiten dürfen?


melden

Integration ist passé

25.11.2009 um 15:48
@lesmona


"Bitte bitte lernt euren Kindern die deutsche Sprache"

Na, das lernen wir noch mal:

"Bitte, bitte, lehrt Eure Kinder die deutsche Sprache."


Danke, setzen.


melden
Anzeige

Integration ist passé

25.11.2009 um 15:50
SamuelDavid2 schrieb:In Frankreich gebe es bereits Integrationsverträge, auf deren Deckblatt „Herzlich willkommen!“ steht. „Das wäre auch für Deutschland denkbar.“
das steht ganz unten in dem artikel

"denkbar" wäre solch eine floskel - die frau ist dummsüß -

dieses land braucht niemanden mehr - @SamuelDavid2 ein großteil der deutschen wird schon nicht gebraucht und die haben ordentliche ausbildungen -

warum also man anderen einen platz zum broterwerb zugestehen -

und dann noch eines: die schwarzarbeit wächst weiter - menschen werden sich nicht mehr "melden" - sie kommen, arbeiten so lange sie können und verschwinden wieder - -

und dagegen kommt niemand an . . .


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Frauen im Islam63 Beiträge
Anzeigen ausblenden