Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie muss man den Islam einschätzen?

573 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Koran ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 08:19
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Klar sind liberale Wischiwaschitypen schuld,deswegen stehen Salafisten ja auf klare Ansagen und autoritäres Gehabe.
In den 60er 70er Jahren gabs sowas nicht,nicht in Pakistan,nicht in Afghanistan oder sonstwo.
Die Amis und die westlichen Geheimdienste haben diese Gotteskrieger hochgezogen,haben sie vollgestopft mit Dollars,Fränkli und harten DM,haben sie mit Waffen ausgerüstet bis der Arzt kam,so das vorher total unbedeutende Gruppierungen plötzlich das Sagen hatten.
Sie haben sie ausgerüstet um Bürgerkriege gegen demokratisch gewählte Regierungen zu starten,in Afghanistan,in Pakistan,im Iran,Irak,Indonesien,Bangladesch,Angola,Mocambique,Algerien uswusw,als künstlich aufgeplusterte Speerspitze gegen Sozialismus und Kommunismus.
Ja,darin hatten sie Erfolg die ultraevangelikalen Hassprediger in den Staaten.Nix Liberale,die sehen sich selbst als Speerspitze im Heiligen Krieg,sie sind geil auf Armageddon
Und umstellen Europa mit einer Reihe Gottesstaaten
Auch Russland hat so seine Probleme damit …. Verges mal dein einseitigen Beschuss „der Westen ist an allem Schuld“


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 08:24
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:In der Bibel steht "Ich bringe nicht den Frieden,ich bringe ein Schwert"
Schon einmal darüber nachgedacht, was damit an der Stelle in der Bibel wohl gemeint ist?

Vor allem wenn du dabei berücksichtigst dass seine Jünger nie zum Schwert griffen, er selbst auch nie zum Schwert griff und selbst dann griff keiner zum Schwert, als sie wussten dass Jesus nun am Ölberg, im Garten Getsemane, verhaftet und getötet werden wird. Selbst unter diesen Vorzeichen hat keiner zum Schwert gegriffen denn Jesus letzte Worte bei seiner Verhaftung waren "Steck dein Schwert zurück! Denn alle, die zum Schwert greifen, werden durchs Schwert umkommen"
Und genau deswegen sind christliche Märtyrer aller Jahrhunderte keine Menschen gewesen die andere ins Jenseits befördern, sondern Menschen die sich wehrlos haben quälen und töten lassen, um ihres Glauben Willen.
Es gibt im Christentum keine Aufforderung zum Kämpfen und daher auch der grundlegende Unterschied zwischen Islam und Christentum der wie erwähnt auch im verschiedenen Märtyrertum sichtbar wird.


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 08:53
@Warhead
Deutschlands Islamistenszene wächst stark

"Sie sind männlich, muslimisch, haben einen Migrationshintergrund und weisen Misserfolge in der Pubertät, der Schule oder in der sozialen Gruppe auf." So definiert der Verfassungsschutz den Jugendlichen, der sich vom Salafismus angezogen fühlt.
http://www.n-tv.de/politik/Deutschlands-Islamistenszene-waechst-stark-article13842626.html
Aus der Szene heraus seien inzwischen mehr als 450 Islamisten in den Krieg nach Syrien gezogen. Sieben bis zehn von ihnen hätten dort Selbstmordanschläge verübt. Viele der Islamisten schließen sich der Miliz Islamischer Staat (IS) an, der radikalsten Organisation in der Region.
Aktion = Reaktion


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 10:24
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Noch in den 70er Jahren benötigten Frauen hierzulande das Wohlwollen des Ehegatten wollten sie arbeiten,den Führerschein machen oder ein eigenes Konto eröffnen,das ist gar nicht so lange her
40 Jahre her... in Europa gab es eine entsprechende Evolution in diesen Belangen.
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Und umstellen Europa mit einer Reihe Gottesstaaten
rofl......... :D Ja ne.. ist klar.


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:07
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb am 21.10.2014:Ich gebe dir Recht, dass mindestens 20 Prozent der Christen eine ungesunde Einstellung haben, aber sie brechen keinen Terrorismus, Krieg und Völkermord vom Zaun
Das tun 99% der Muslime auch nicht ...


2x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:13
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Das tun 99% der Muslime auch nicht ...
Mhhh... Das kommt wohl nicht so ganz hin... Studien belegen, dass 20% aller Muslime eine islamistische Einstellung haben oder sogar Dschihadisten sind.


1x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:18
Dann stehen 20% Christen mit einer ungesunden Einstellung 20% Muslime mit einer ungesunden Einstellung gegenüber ... Wo ist der Unterschied?
Trotzdem sind wohl weniger als 1 % der Muslime in Terrorismus, Krieg und Völkermord verwickelt ...


2x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:22
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Wo ist der Unterschied?
In der Wahl der Mittel.


1x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:23
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:In der Wahl der Mittel.
Du meinst, christlich dominierte Staaten benutzen modernere Waffen, um in anderen Staaten Menschen zu töten? Oder noch besser, man beliefert verfeindete Gruppen mit modernen Waffen, damit sie sich gegenseitig töten ...


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:24
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Dann stehen 20% Christen mit einer ungesunden Einstellung 20% Muslime mit einer ungesunden Einstellung gegenüber ... Wo ist der Unterschied?
Sind diese Christen gewaltbereit? Selbst die Zeugen Jehovas lassen einem in Ruhe, wenn man nichts davon hören will...


1x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:26
Zitat von nananaBatmannananaBatman schrieb:Sind diese Christen gewaltbereit? Selbst die Zeugen Jehovas lassen einem in Ruhe, wenn man nichts davon hören will...
Wieviele von besagten 20% Muslimen üben Gewalt aus ?


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:27
@Issomad

Die christlich dominierten Staaten; und ich denke hier spielst Du explizit auf die USA an; führen keinen Religionskrieg.


1x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:29
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Die christlich dominierten Staaten; und ich denke hier spielst Du explizit auf die USA an; führen keinen Religionskrieg.
Die islamisch dominierten Staaten auch nicht ... Es geht nur um Macht, meist persönliche Macht einer Herrschaftskaste ... Der Koran wird nur als Vorwand benutzt ...


1x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:29
@Issomad
Weiß ich nicht. Ich habe nur das Material zu Verfügung was die Medien berichten. Mir ging es nur darum, dass ich nicht wüsste, wie Christen Gewalt mit ihrem Glauben rechtfertigen sollten, wohingegen Islamisten das ja tun.


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:31
@Issomad
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Die Islamisch dominierten Staaten auch nicht
hm.... das mag sein. Zumindest offiziell genausowenig wie die USA.

Die zentralen weltpolitischen Kriege finden jedoch im Nahen Osten statt. Und dabei geht es schlichtweg um religiösen Hintergrund und auch natürlich, wie immer im Krieg, um Macht.


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 12:49
Die Religion ist doch bei IS (und vielen anderen) nur ein Vorwand. Glaubt denn irgendjemand, dass ein im Westen gescheiterter Rapper nach Syrien in den Krieg zieht, um dort den Islam zu verteidigen? Die Motivation liegt doch vermutlich eher darin, dass diese Leute ihrer (in ihren Augen unwichtigen Existenz) einen Sinn geben wollen.

Sollte die IS ihr Ziel erreichen, also die Errichtung eines neuen Islamischen Staates, in dem der Islam buchstabengetreu gelebt werden muss, dann wären die westlichen Eiferer wahrscheinlich die Ersten, welche möglichst schnell wieder in ihre europäischen Heimatländer zurück wollen. Zurück ins sichere Europa, wo man die Frauen abchecken kann, ohne gleich die rechte Hand oder den Kopf zu verlieren.

Ich freue mich schon auf die ganzen Debatten darüber, wie man diesen armen, fehlgeleiteten und traumatisierten jungen Männern die Wiedereingliederung in die Gesellschaft möglichst einfach gestalten kann ...

Emodul


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 15:11
@Herbstblume
@Dawkins-Fan

Jesus Sprach: Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir.

Lukas 19, Vers 27

@Dawkins-Fan
Zitat von Dawkins-FanDawkins-Fan schrieb:Mhhh... Das kommt wohl nicht so ganz hin... Studien belegen, dass 20% aller Muslime eine islamistische Einstellung haben oder sogar Dschihadisten sind
Was für ein Schwachsinn! Dann hätte die ISIS nicht 15.000 Kämpfer sondern 340 Millionen Kämpfer. Denn das wären 20% von 1,7 Milliarden. Sorry aber du bist hier nur am Hetzen mit irgendwelchen Behauptungen obwohl du absolut keine Ahnung hast.


Gruß

SaifAliKhan


1x zitiertmelden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 15:15
@Spartacus
Zitat von SpartacusSpartacus schrieb:Jesus Sprach: Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir.
Ich schätze das Christentum nicht... Außerdem geht es um die Realität und nicht um Bibelstellen... Da finden sich im Koran auch etliche, die gewalttätig klingen!
Was für ein Schwachsinn! Dann hätte die ISIS nicht 15.000 Kämpfer sondern 350 Millionen Kämpfer. Sorry aber du bist hier nur am Hetzen mit irgendwelchen Behauptungen obwohl du absolut keine Ahnung hast.
Es geht wohl kaum nur um die ISIS... Du musst alle anderen Terrororganisationen u.ä. dazurechnen, welche es überall auf der Welt gibt.


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 15:26
@Dawkins-Fan

Trotzdem ist deine These mit 20% Schwachsinn! Es gibt viele Terrororganisationen die mit dem Islam nix zu tun haben. Die einen verüben Terror im Namen der Religion, die anderen im Name des Volkes und die anderen im Auftrag der Politik. Nehmen wir mal z.b. den Mossad. Die verüben auch gezielte Anschläge gegen Zivilisten, Politiker, Wissenschaftler etc.. Sind das Zionisten die im Namen der Religion das machen oder im Auftrag des Staates oder nutzen sie vielleicht den Staat als Deckmantel?

Wie gesagt zur Zeit ist die ISIS die schlimmste Gruppierung. So was hat es noch nie gegeben. Das sind nicht mal richtige Moslems sondern geldgeile Verbrecher die nur töten und Geld machen wollen. Die töten ja mehrheitlich Muslime als andersgläubige.


Gruß

SaifAliKhan


melden

Wie muss man den Islam einschätzen?

26.10.2014 um 15:39
@Dawkins-Fan

Eine Entschuldigung bzw. eine Rücknahme der These wäre jetzt angebracht. Danke.


Gruß

SaifAliKhan


melden