Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bibelfälschungen

463 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:00
@am " Gottessohn " " Jesus Christus " kommt keiner vorbei ;-)

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
Anzeige
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:02
@ Klarerweise sieht es ein Mohammedaner anders, logisch oder??????

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:10
@flowers
<"...Doch wir leben in zwei Welten ;-)">

Wird in Deiner nicht mehr deutsch gesprochen und logisch gedacht?


@all

Der historische Jesus hielt sich NICHT für Gott!

"Jesus hat sich nie mit Gott identifiziert oder "ich" gesagt, wo er Gott meinte

(Der Theologe Wendland)

"Der Satz: Ich bin der Sohn Gottes" ist von Jesus selbst nicht in sein Evangelium eingerückt worden, und wer ihn als einen Satz neben den anderen dort
einstellt, fügt dem Evangelium etwas hinzu".

(Der Theologe Hanrack)

Trotz vielfacher Übermalungen lassen die Evangelien deutlich erkennen, wie fern dem galilläischen Lehrer jede Identifizierung mit Gott gelegen hat.

Gerade die "Verbesserungen" der jüngeren Evangelisten am ältesten Evangelium enthüllen den neutestamentlichen Vergottungsprozess.

Dieser Vergottungsprozess vollzog sich von Jesus über die Ur-Apostel bis zur Christologie des Paulus hin und natürlich auch darüber hinaus. Die kritische Theologie hält jedes Messiasbekenntnis Jesu in der Bibel für ungeschichtlich. Es gibt keinen einzigen Beweis dafür, daß der historische Jesus einen messianischen Titel - Messias, Gottessohn, David-sohn, Menschensohn - , die ihm ein halbes Jahrhundert später die Evangelisten zuschreiben (die waren alle nicht dabei!), beansprucht hat.

Nach allen kritischen Theologen forderte Jesus auch nicht den Glauben an sich selbst.

Erst das vierte Evangelium (Johannes-) legt Jesus Glaubensforderungen in den Mund, während die beiden einzigen Ausnahmen bei den Synoptikern durch nachträgliche Bearbeitung entstanden sind., wie der Textvergleich klar ergibt.

Wie steht es dann mit dem Glauben der Ur-Apostel an Jesus? Hielten SIE ihn für Gott?

(Fortsetzung folgt)

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:19
@Lest Du nicht richtig????
Auf Erden, war Er, der " Gottessohn " ein jeder Mensch, ist dazu berufen ein Sohn/Tochter " Gottes " zu werden.....
Klaro, kommt nix raus dabei, Du scheinst der Sektierer zu sein....Lass mir meinen Glauben, Du kannst es ohnehin NIE ändern ;-)....


Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:23
@ Und noch etwas!
Mich Interessieren Deine fehlerhaften theologen nicht (es mag auch gute geben) aber die meisten tanzen doch nur rum und labbern.....
Wem soll ich mehr glauben? Allgeist? Theologe?? <;-) Mann O Mann....

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:23
Hi Jack !

Jo, das hab ich auch schon gehört !

Unter den Aufgestiegenen Meister soll er als Gleicher unter Gleichen "LEBEN"
und den Titel :

"Der Größte aller Liebenden" tragen...

Aber er war trotzden Gottes-Sohn,
so wie jeder Mensch mit einer lebendigen Seele Gottes-Kind ist...

Und : Er wußte es ! ; )

lg

MIKESCH


In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:30
@sag ich ja!

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:32
@all

Auch die Ur-Apostel hielten Jesus nicht für Gott!

"Die Ur-Apostel waren gegenüber Paulus noch nicht so etwickelt" (-gg*)
(Der katholische Theologe Meinertz)

Für die Ur-Apostel war Jesus Mensch.
Christus ist die griechische Übersetzung von Messias. Nach den alttestamentlichen Darastellungen ein zwar über allen Menschen stehendes, ungewöhnlich begnadetes Geschöpf, doch ein sterbliches Wesen. Nie gab es im Judentum einen Messias, der selbst Gott ist oder göttliche Wesenheit besitzt.

Wie hätte auch den Aposteln, strengsten Eingottgläubigen, ein Mensch mit dem sie täglich zusammenlebten, mit dem sie gemeinsam gewandert und geflohen waren, als Herr des Himmels und der Erde und aller Kreatur gelten sollen!

Dieses Dogma hat erst die Kirche verkündet und die den alten Glauben bekennenden Judenchristen dann primitiver Ketzerei bezichtigt.

Apostel und Urgemeinde, so erklären übereinstimmend moderne Theologen und Religionshistoriker, waren noch kaum vom jüdischen Volk und seiner Religion geschieden.

Sie kannten weder einen Glauben an Jesus, noch die Geschichte von seiner Geburt aus der Jungfrau, von der auch Paulus nocht nichts weiß, noch gar eine Präexistenz, eine Anschauung die selbst den Synoptikern fremd ist, zuimindest mit Sicherheit dem Markus.

Wie ist es nun mit dem apostolischen Glaubensbekenntnis?

Das apostolische Glaubensbekenntnis stammt NICHT von den Aposteln!

(Fortsetzung folgt)

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:39
jafrael
Ja setzt fort....Bitteschön<

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 19:40
@MIKESCH

Ideengeschichtlich gesehen ist Deine Anschauung noch im Abendland relativ jung! Ich stelle hier die Entwicklungsgeschichte der "Christologie" dar, wie sie die Bibel- und Leben-Jesu-Forschung darlegt. DIESE Entwicklung hatte zwangsläufig eine Korrektur der überlieferten Texte zu Folge - gemeinhin Fälschung genannt. Ich bleibe beim topic!!

Darum geht es mir hier und nicht um meinen, Deinen oder sonst einen Glauben.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 20:17
@jafrael
Also selbst Wissenschftlich tätig? Warum schreibst es nicht gleich " Alle Achtung "....

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

16.03.2005 um 21:25
@flowers

Wo bleibt die "christliche Milde"?

Wenn Du nichts konkretes zu entgegnen weißt, dann verfalle bitte nicht in alberne Unterstellungen. Ich und wissenschaftlich tätig? Wenn das "matti" liest, dann hast Du ihn auf dem Gewissen - weil er sich danach totgelacht hat!!

Nein, ich zitiere zumeist, wenn ich die Theologen anführe und die Erkenntnisse der Bibel- und Leben-Jesu-Forschung vorstelle aus einem kirchengeschichtlich relevanten Buch eines Menschen, der sein Leben diesem Sachgebiet widmete. Ich berufe mich auf Karlheinz Deschner.

Der Mann ist umstritten, man mag ihn nicht, wenn man kritiklos "fromm" ist und die Medien schweigen ihn auch tapfer tot.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 02:29
@flowers

Weißt Du was mich bewog hier mal was über die eigentlichen Fälschungen hier rein zu schreiben?

DAS:

<"Die verfälschten Textstellen der Bibel

Man hat ja schon einiges von Bibelverfälschungen gehört, aber nur wenige Interessierte wissen wirklich, um welche etlichen Bibelstellen es sich handelt. Darüber hinaus ist die Bibel eigentlich schon von sich aus verfälscht anhand der etlichen Übersetzungen vom Hebräischen ins Griechische (Septuaginta), vom Griechischen ins Lateinische und dann wiederum in alle Sprachen der Welt.">


DEIN eigener Eröffnungsbeitrag. Denn der größte Teil der Fälschungen war schon passiert noch ehe es überhaupt eine Katholische Kirche gab.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 07:28
jafrael
Also, Du traust es " Gott " nicht zu, daß ER es wusste, daß man Seine " Gebote " - " Gesetzte " also " Die Bibel " fälschen würde???
Ich weiß, daß ER S wusste und daher Vorkehrungen getroffen hat, deßhalb kann Sie auch nicht jeder richtig lesen - entschlüsseln...
Nur der von IHM Begnadete oder der, dem ERs wissen laasen möchte...
" Gottvater " Gottsohn " und der HL.Geist sind unverkennbar EINS!!!
" Jesus " sagt: Der " Vater + ICH sind EINS....
Wo könnte der SOHN sein wenn nicht im " Vater "--------
Wo könnte der " Vater " sein wenn nicht im " Sohne "----------
Ich bin der ERSTE und der LETZTE, dieß darf nur " Gott " selbst behaupten...
Alpha + Omega - Tür zum ewigem Leben - etc....Ich habe es nicht nötig Dir etwas zu beweisen, ich weiß es, und auf welch Züge Du auf und abspringst ist Deine Sache. Natürlich kam ER als " Gottessohn " auf Erden...Hätte ER sofort behauptet, wer und was und wo, hätte man IHN sofort niedergemacht....
ER wurde ja befragt, nicht? Und man fragte IHN? Bist Du " Gottessohn " " Jesus " sagte: Du sagst es....;-)

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 07:29
jafrael
Du schreibst nur Theologen auf: Sind das Deine Götter?

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 07:50
Anhang: ub3.jpg (35,3 KB)
Mann Jafrael
Die Fälschungen spielen NICHT die geringste Rolle!<
Warum? Da " Gott " es doch wusste, wie man die Bibel mißbrauchen würde, Sie soll auch gar nicht von jedem verstanden werden.....
" Jesus ": Durch der Menschen Falschauslegungen, hat man zwar an der Rinde genagt, ist jedoch zum EIGENTLICHEM HEILIGTUME niemals vorgedrungen....
Flowers
PS:Ich bin wirklich kein guter Mensch + auch ein fester Sünder, doch " Jesus " oder " Gott " glaube ich allemal mehr als den Menschen (Theologen etc... Forscher, sind alle fehlerhaft und käuflich tlw..)..

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 07:53
Sieh mal manche sehn sogar U.F.O. s bei der Kreuzigung, was ist denn nicht alles möglich? Und was kann man nicht alles so richten, daß es zwar den Anschein hat, aber die " Wahrheit " noch lange nicht ist!
Dateianhang w.o.....

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 15:19
Naja wenn es Ausserirdische gibt ist die ganze Bibel und Koran Geschichte sowieso gelogen

Alles,was die Sozialisten vom Geld verstehen,ist die Tatsache,Das sie es von anderen haben wollen!"
Konrad Adenauer


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 15:27
@skylab

>>>Naja wenn es Ausserirdische gibt ist die ganze Bibel und Koran Geschichte sowieso gelogen<<<

Im Gegenteil! Es wäre nur eine Bestätigung des Korans:

Aller Preis gehört Allah, dem Herrn der Welten,(Sure 1:2)

gruß
Freestyler


melden
Anzeige
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 17:16
@ Würde sogar zusammenpassen ;-)
Nur wenn A.I. dann in den letzten ung 200. Jahren....

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden