weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bibelfälschungen

463 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:24
Jafrael Du weißt nur zu gut, was das ist....
stell Dich nicht so Kindisch an<
Lasse den Menschen Ihren Glauben, oder Unglauben, egal welcher, in Deine Esotherik redet auch niemand drein, weil sie nur für Dich relevant ist ;-)

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
Anzeige

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:26
@flowers
jafrael ????
* Knirsch * weßhalb? wegen der Theologen? Vergiß Sie sind nur Menschen wie Du + ich keine Götter, okay?
Ciao

Meinst Du nun unseren unterhaltsamen Plausch über "Gott-Allah", oder etwas anderes?

Bei der Frage ob das deutsche Wort "Gott" auch dasselbe meint wie das arabischen Wort "Allah" haben die Theologen weniger mit zu tun, als der Einsatz jenes Organs damit zu tun hat, das wir Hirn nennen und zum denken gebraucht werden könnte.

Wenn arabische Christen Gott "Allah" nennen - glaubst Du dann sie seien deshalb Moslems?

Kann man so bescheuert sein?

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:26
@ Nebenbei wurde ich auch noch gefragt!
Ich bin eben nicht so unhöflich und Ungläubig wie Du selber!<<<<<<<<

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:29
@all

Was ist dran, an der Behauptung: Religion mache dumm! Ich war bisher ein Feind dieser Betrachtungsweise. Aber allmählich im Verlaufe solcher Debatten mit dieser Art "Gläubigen"...

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:31
@jaf
Bin nicht Religös (ist zu Gefährlich) sieht man ja bei dir<
Aber meinen Glauben darf ich doch haben " danke " schön!!! :-)))

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:35
@²Flowers
<"Jafrael Du weißt nur zu gut, was das ist....
stell Dich nicht so Kindisch an<
Lasse den Menschen Ihren Glauben, oder Unglauben, egal welcher, in Deine Esotherik redet auch niemand drein, weil sie nur für Dich relevant ist ;-)">

Nein, ich weiß eben nicht WAS das ist, was Dich hindert zuzugestehen, daß Allah AUCH Gott heißt!
Kannst Du das mal erläutern, ohne gegenüber Moslems ausfällig zu werden.

Das hat NICHTS mit Glauben oder Unglauben zu tun.
Und schon garnix mit Esoterik. Und bei DIESEN Äußerungen extremer Dummerhaftigkeit mische ich mich allerdings ein.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:41
@flowers
<"Ich bin eben nicht so unhöflich und Ungläubig wie Du selber!<<<<<<<<">

Woher weißt DU, daß ich "ungläubig" bin?

Unhöflich? Wenn Du Dich gütig erinnerst hast Du damit begonnen auf meine Darlegungen in wenig höflicher Weise zu reagieren. Ich reagiere entsprechend. Kommt zwar nicht viel bei raus - aber es erleichert zuweilen.

Denn es ist auch für mich nicht einfach mit so viel Ignoranz und religiöser Verbohrtheit umzugehen.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:46
@ Woher ich weiß, daß Du Ungläubig bist????
Indem Du andere (Mitmenschen) genauso betitelst, was Dir überhaupt nicht zusteht<<<
Geh, in nen Kurs für Manieren, hm???Du hast nämlich keine Anständigen, leider....Flowers

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:48
@flowers
<"Bin nicht Religös (ist zu Gefährlich) sieht man ja bei dir<
Aber meinen Glauben darf ich doch haben " danke " schön!!! :-)))">

Bin nicht religiös??? Wie bitte? Was ist es denn dann, was Du seit 9 Seiten zum Besten gibst?
Du meinst wohl Du seiest weder Protestant, griechisch-russisch-georgisch-armenisch-Orthodox oder Katholik. Und das sei schon nicht religiös!

Deinen Glauben darst Du selbstverständlich haben. Aber falls es Dir entgangen sein sollte: der Disput, dessentwegen ich überhaupt noch mit Dir zugange bin dreht sich um Deine Unfähigkeit etwas sehr simples einzusehen, nämlich, daß Allah AUCH Gott heißt!

Kriege ich DAZU mal endlich eine halbwegs verständliche Antwort???


Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 18:55
@flowers
<"Woher ich weiß, daß Du Ungläubig bist????
Indem Du andere (Mitmenschen) genauso betitelst, was Dir überhaupt nicht zusteht<<< ">

WAS für ein Rad drehst Du jetzt?

Weise mir nach WO und WANN ich jemals hier im Forum jemanden "Ungläubig" genannt haben soll. Das wüßte ich nämlich.

Stell hier nicht einfach etwas in den Raum, was Du schwerlich belegen kannst. Den Begriff "Ungläubige" jann ich nämlich überhaupt nicht leiden. Er stammt aus der Mottenkiste der christlich und moslemischen Glaubenskriege und Ketzerverfolgungen.

Daß ich ihn verwendet haben soll, ist für mich platterdings nicht vorstellbar, da ich hier weder alkoholisiert noch sonstwie in meiner Wahrnehmung eingeschränkt herumposte.

Also bitte: Wann und WO?

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 19:00
@ Ich könnt es locker beweisen, da es öfters hier rumsteht, denkst Du ich habe nix bessers zu tun als das Gelabber von Dir zu lesen????
" Allah " heisst auch " Gott " also????was willst denn noch??? hören???
Nur ist " Allah " nicht IDENT, mit dem " Christengott " Du Koffer!<
Ansonsten, es keinerlei Trennung gäbe, Comprende????
Flowers

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 19:11
Tschüssi- jafreal ;-)

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 19:34
@ Es gibt keine einzige Stelle wo ICH (Flowers) über " Moslems " herzog!
Du bist ein schlimmer FINGER + VERLEUMDER @jafrael
Ein Wichtigmacher, nur hast Du Dir wieder mal den Falschen ausgesucht ;-)))

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 19:35
@all

Das apostolische Glaubensbekenntnis stammt nicht von den Aposteln

Es ist weder von ihnen verfasst, noch gibt es ihre Glaubensüberzeugungen wieder. Sein ursprünglicher Text, wie die Forschung eindeutig erwies, entstand erst im 2. Jahrhundert, und zwar höchstwahrscheinlich zwischen 150 und 175, also in frühkatholischer Zeit, IN ROM, nicht in Kleinasien.

Dieses vielleicht zur Bekämpfung der Markioniten geschaffene Symbolum Romanum ist die älteste Form des christlichen Glaubensbekenntnisses. Der endgültige Text stand erst nach etlichen voher erfolgten Zusätzen im Mittelalter fest.

Die Apostel selbst hatten Jesu Predigt nur durch die Nachricht von seinem Tod und seiner - damals nicht ungewöhnlichen - Auferstehung ergänzt und im Übrigen auf seine baldige Wiederkehr und das damit verbundene Reich Gottes gehofft.

Auch Paulus hatte anfangs mit einer baldigen Wiederkehr Jesu gerechnet...

..-und dann diesen Glauben aufgegeben.

Beschleunigt wurde seine Enttäuschung durch den Tod vieler Christen, denn er hatte ihnen ja versprochen, daß sie bis zur Ankunft des Herrn überleben solltlen. (1. Thess. 4, 15)

Doch erklärte er nun die Todesfälle, die nicht vorgesehen waren, als Strafe Gottes für den sündigen Genuß des Herrenmahles. (1. Kor. 11, 29 ff - siehe auch dazu Albert Schweizer - "Die Mystik des Apostel Paulus", 993)

Überdies versicherte er, daß auch die verstorbenen Brüder bei Christi Ankunft sogleich auferstehen würden, während alle anderen Toten bis zur letzten Auferstehung warten müßten.. (1. Kor. 15, 22 ff - vgl. 1. Thess. 4, 16 f)

Schließlich aber gab Paulus seinen ursprünglichen Glauben völlig preis. Er spiritualisierte den naiven Realismus seiner Eschatologie und lehrte gegen den Augenschein, daß der so heiß ersehnte Äonenwechsel, die große Welterneuerung, wenn auch äußerlich noch nicht sichtbar, wenigsten für die Gläubigen durch Jesu Tod und Auferstehung eingetreten sei.

Während die Ur-Apostel und ihre Gemeinde noch auf die baldige Ankunft des Herrn setzten, verbreitete im direktem Gegensatz dazu nun Paulus, dieser Äon sei bereits angebrochen. Christus kommt jetzt nicht mehr auf die Erde, sondern der für ihn leidende und sterbende Christ kommt zu ihm.

Dieser Wandel im Glauben des Paulus - der ursprüngliche war ja im 1. Thessaloniker-Brief, dem wohl ältesten Zeugnis des Neuen Testaments noch heraus zu lesen - sorgte nun für die Notwendigkeit von Fälschungen. Man fälschte den 2. Thessaloniker-Brief. Hatte Paulus im 1. Brief noch die baldige Ankunft Jesu verkündt, tritt er im 2. , der ja nach allen Verteidigern seiner Echtheit nur einige Monate später geschrieben sein soll nun dieser baldigen Wiederkunft Jesu entgegen.

Erklärt er in jener berühmten Stelle im 1. Thess. noch "dieser Tag sei unberechenbar und komme, plötzlich, wie ein Dieb in der Nacht", teilt der Verfasser des 2. Briefes eine Reihe erst noch zu erwartendender hochbedeutsamer Vorstadien mit.
(Vergl. 1. Thess.5, 1ff mit 2. Thess. 2, 3 ff)

Als nächstes:

Paulus bezog seine Christologie aus dem Heidentum. Und DA geriet er denn auch in Konflikt mit den Ur-Aposten.

(Fortsetzung folgt)

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
flowers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 19:36
@Wer ich ein Mädel, würde ich schon weich bei Dir, weich wie Schweineschmalz, good Night ....Flowers< ;-)

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 19:39
@flowers
<"Nur ist " Allah " nicht IDENT, mit dem " Christengott " Du Koffer!< ">

Aha! und WARUM nennen die Christen im Libanon und Ägypten Gott dann auch "Allah", wenn das NICHT der Name für ihren Gott wäre?

DAS solltest Du beantworten! Und DAS kannst Du nicht, gelle?

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 20:02
@flowers

WEICH solltest Du nicht werden, sonder nur etwas klüger! Und woher hast Du nur die Erkenntnis, daß "Mädel" "weich" seien - wir reden hier von geistiger Auseinandersetzung!!

*dasgleichmal"gsb23*petzengeht* -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
vagabundus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 20:23
Hi Flowers,

Danke für die Zeilen aus dem JLevangelium.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich jetzt eine Gänsehaut bekommen habe, als ich diese Zeilen las. Hätte ich das schon früher gelesen, wäre mir der Weg durch die Hölle des Zweifels erspart geblieben. So aber habe ich die selben Zeilen selbst erfahren, an sie gezweifelt und finde sie durch dich als Botschaft des Heiligen Geistes in diesen Schriften wieder.
Wie sagt man so schön? Die Wege des Herrn...

Vielen Dank dafür.

Lg
Vagabundus



Demut besteht nicht darin, dass wir uns für Minderwertig halten, sondern darin, dass wir vom Gefühl unserer eigenen Wichtigkeit frei sind. Dies ist ein Zustand der natürlichen Einfachheit, der Einklang mit unserer wahren Natur ist und uns erlaubt, die Frische des gegenwärtigen Augenblicks zu schmecken.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 21:02
"Begründung: > wegen frauenfeindlichen äußerungen und beleidigung von usern (siehe bibelfälschungen - Thread)<
Gesperrt für 1 Tag."

LOL, da wollt ich mich mal kümmern....;)



Nochmal Glück gehabt, was Flowers? ;)



Der Weichling Flowers darf sich nun ein wenig ausruhen. Wenn er wieder bei Kräften ist, darf er uns vorführen, wie er Schweineschmalz herstellt.




BTW: Worum gehts hier eigentlich? Wurde Gott von Allah beleidigt? ;)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
Anzeige
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bibelfälschungen

17.03.2005 um 21:43
Link: www.horst-koch.de (extern)

Es wäre sicher hilfreich für diesen Thread, wenn Ihr die beiden Links lesen würdet, wobei ich meine Zweifel habe, dass sie ernsthaft gelesen werden.

Ich hoffe, dass ich mich irre.
Siehe: ex. Li. 1 (PDF Datei) und ex.Li 2 im nächsten Beitrag

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden