Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschenrechte = Frieden

441 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Frieden, Rechte

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 12:03
kingquak schrieb:Sie scheitern genau an einem. Menschen unveräusserbare Rechte zuzugestehen. An diesem, minimalen Konsens.
Mich mußt Du nicht überzeugen... vlt. einige Millionen/Milliarden anderer Menschen.
eckhart schrieb:Aber ich wiederhole mich nur: Beides bringt die Menschenrechte nicht weiter!
Lösungsvorschlag?


melden
Anzeige

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 12:16
Gwyddion schrieb:Lösungsvorschlag?
Weiter beharrlichTag für Tag dran bleiben, statt zu resignieren oder darauf zu verweisen, dass ja Menschenrechtsverächter auch nicht bevormundet werden dürften. Erstens würden sie das gar nicht mit sich machen lassen, zweites müssen sie einen klaren Standpunkt gegen sich spüren.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 14:03
@eckhart

Gut. Da gehe ich mit Dir konform. Mehr ist auch für mich als Einzelperson nicht möglich, als entweder in einer Organisation oder aber im
direkten Umfeld tätig zu werden.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 15:03
kingquak schrieb:Es ist gängige Praxis die Rechtsansprüche bei widerspruch abzuwägen. Auch bei den Menschenrechten. Das Recht auf Unversehrtheit wird auch abgewogen wenn sich zwei mal die Unversehrtheit gehenübersteht, zB bei Notwehr.
Weiter ist es gängige Praxis rechtliche Instanzen zu haben bei denen man die Abwägung vornimmt. Was im übrigen auch wieder ein Menschenrecht darstellt, in einem fairen Prozess die Rechtsansprüche abgewogen zu bekommen.
Mag sein, aber das ist in dem Fall alles nicht gegeben einen wirklichen Zielkonflikt. Hier haben wir den Konflikt zwischen körperlicher Unversehrtheit und Geboten von ich sag mal Fiktiven Wesen, die als Gott oder was auch immer bezeichnet werden.
kingquak schrieb:Naturgesetz sind, weil sie nicht in Stein gemeiselt sind, darum sind sie fraglich oder gar unnütz, diese Menschenrechte, diese negativen Rechtsansprüche die man Menschen zugesteht? Sie sind kein Grundpfeiler für zivilen Frieden?
Und wenn das bei sowas wie Beschneidung möglich ist die Menschenrechte zurückzustecken oder ein recht. Warum sollte das nicht auch bei anderen Dingen gehen wie extremen Verbrechen, Gefährdung der Gesellschaft, Rettung von Leben?
Venom schrieb:Huch? Wie genau soll das gehen, das Menschenrechte zwischenstaatliche Konflikte befeuern? Meinst du sowas wie Jugoslawien damals?
Zb. dort steht Menschenrechtsverletzung contra zum Völkerrecht, Interne Angeleg
Realo schrieb:Weil das die historische Phase in unserer Geschichte war, in der die Menschenrechte rasiert waren und für Mitglieder einer bestimmten Glaubensrichtung die Bürgerrechte noch gleich dazu, diese menschen also absolut rechtlos waren.
Nein deswegen nicht, ich denke weil es ein recht Einfaches Schreckensargument ist. Wie hier doch betont wurde gab es die Charta der Menschenrechte erst nach dem Krieg.
eckhart schrieb:iese Frage musst Du beantworten!Weil Du diese Frage stellst.
Ich bin nicht der Auffassung dass eine bestimmte politische Infrastruktur die Einhaltung der Menschenrechte befördert.
Nicht. Glaubst du eine Diktatur, Theokratie biete den Menschenrechte den selben Raum wie ein Demokratische Rechtstaat mit Gewaltenteilung? Die Menschenrechte laufen doch einigen Politischen Systemen deutlich
eckhart schrieb:Jede religiöse Menschenrechtscharta ist nicht vereinbar mit den allgemeinen Menschenrechten!
Und schon haben wir doch einen Ideologiekonflikt. oder anders gefragt. Welche Menschenrechte sind Besser? Welche Ideologie setzt sich durch oder wird Akzeptiert. Da auch der Konfliktstoff weil Menschenrechte mit anderen Weltanschauungen kollidieren können, oder schwer oder gar nicht vereinbar sind.
eckhart schrieb:Über die sich die Konfliktpartner einig sind oder nicht.
Sind sich die Konfliktpartner bezüglich der Menschenrechte einig, macht das was mit dem Konflikt? Ich weiß es nicht!
Also stimmst du mir zu, das die Außenwirkung der Menschenrechte für den Frieden zweit
eckhart schrieb:Nur existieren die wohlhabenden Länder nicht auf einem Planeten für sich
und profitieren häufig von Missständen anderswo.Da endet die Etabliertheit.
Wie ich sagte, da man sie Global nicht durchsetzen kann, oder sich Realpolitisch bis zum Letzen daran hält, enden die Menschenrechte für die meisten im Staatsgebiet. Führt Wohlstand zu Menschenrechte oder Menschenrechte zu Wohlstand, wie sieht die wechselwirkung aus.
Gwyddion schrieb:Paragraphen und Gesetze hin oder her. Es zeigt dann nur auf das wir gar nicht so weit blicken müssen Mißstände zu bewerten (z. B. Kinderarbeit), sondern direkt hier in D, mit seiner Verantwortung aus der Vergangenheit, beginnen können.
Genau das ist der Kern den ich in dieser Diskussion ansprechen wollte.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 15:13
Venom schrieb:s stellt sich die Frage: Was macht es für einen verheerenden Unterschied aus ob ich für diese Staaten sympathisiere, diese nicht übel finde oder zumindest dulde und einem Staat welcher wie bspw Jugoslawien unter Tito nicht in anderen Staaten eingriff um für "Ordnung" zu sorgen sondern sozusagen in eigenem Hof aufgeräumt hat und die eigenen Übeltäter auch im Ausland aufspürte und ausgeschaltet hatte. Hier hat man doch auch im Sinne des Volkes gehandelt und politische Gegner die vermeintliche oder tatsächliche Gefahr darstellten wie Nationalisten und Rechtsterroristen verfolgte und vor allem die Letzteren auch gerne liquidierte oder in Umerziehungslager verschimmeln oder je nach dem auch verschwinden liess.
Der Unterschied liegt an der Systematik dahinter. Bzw wie Staaten mit Unrecht umgehen. Und dann bleibt es auch tatsächlich ein Unterschied ob es innerstaatlich oder zwischenstaatlich passierte. Aber das sind alles Beispiele für Realpolitik.
Venom schrieb:nd bevor jemand sagt "Was, wie kann man mit so einem Regime sympathisieren oder nicht übel finden", dieser Staat und dieser Staatschef genießt bis heute eine einen Status von dem manch andere nur träumen können und wenn es ins Kritische geht dann wird es nur noch kontrovers betrachtet aber so gut wie gar nicht als "grausam, totalitär und total üb
Äh nein, nur von seinen Fans bekommt er so einen Status. Einer Sachlichen Betrachtung halten werder Staat noch der Diktator wirklich stand. Endete ja dann auch im Bürgerkrieg wenn der Despot zum zusammenzwingen fehlt.

Also Beliebheit von Diktatoren sagt nicht wirklich was über den Status aus, vor allem wenn die Fans nicht unter ihnen leben müssen. Gibt hier ja auch Assad, kim Young ill fans, und die Nazis vereheren ja auch noch Hitler
Realo schrieb:umindest in Demokratien ersetzen Logik und Rationalität mehr und mehr die Religionen, wobei allerdings die Spiritualität auf der Strecke bleibt, weshalb Religion und Glauben auch nach wie vor geschützt gehören.
Nein warum sollte man Hokus Pokus denn bitte schön Schützen? Spiritualität ist Esogerede, ich möchte einen Staat der sich eher der Realität und der Physik unterwirft statt fiktiven We
Realo schrieb:Bei der Burka oder der Beschneidung gibt es kaum Gegengeschrei, wird aber das "heilige" Glockengebimmel - das nichts mit Glauben und Religion zu tun hat, sondern mit Organisation (Kirche) - ebenfalls auf die schwarze Liste gesetzt, ist das Geschrei groß (und noch lauter als das Gebimmel).
Mag sein, wobei das Glockengeläut weder Seelische noch Körperliche SChäden verursache, (es sei denn man steht zulange direkt neben einer Glocke) noch behindert es den Sozialen Umang wie zb ein Ganzkörperschleier.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 15:18
Fedaykin schrieb: Führt Wohlstand zu Menschenrechte oder Menschenrechte zu Wohlstand, wie sieht die wechselwirkung aus.
Wer in einem wohlhabenden und demokratischen Land wie D lebt, mit einem sozialen Sicherungsnetz welches auf jeden Fall für Obdach, Nahrung und Gesundheit sorgt, kann es sich leisten die Menschenrechte bis en detail zu vertreten, denn dringende Bedürfnisse sind gedeckt.

In anderen, weniger demokratischen, weniger wohlhabenden Ländern können es sich viele Menschen schlichtweg nicht leisten, z. B. auf Kinderarbeit zu verzichten und die körperliche Unversehrtheit des Nachwuchses zu gewährleisten.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 15:20
Fedaykin schrieb:Äh nein, nur von seinen Fans bekommt er so einen Status.
Dann hat Tito und SFRJ aber extrem viele Fans und das noch weltweit? Immerhin meinte ich mit Status nicht einfach ein plumpes "Ich liebe den Kerl, bin ein Fanatiker von ihm!"
Egal mit welchem "Normalo" ich aus verschiedenen Nationen gesprochen habe ob in RL oder im Netz, so gut wie keiner hat überhaupt was negatives über SFRJ oder Tito gesagt, wenn es gewisse Kritik gab dann eher im Laufe des Gesprächs aber auch da nicht allzu viel. Das waren keine Fans und lustigerweise auch nicht alles Leute aus dem linken Spektrum.
Fedaykin schrieb:Endete ja dann auch im Bürgerkrieg wenn der Despot zum zusammenzwingen fehlt.
Was wohl Idioten aus der rechtsradikalen und rechtsextremen Ecke primär zu verantworten hatten.
Fedaykin schrieb:Also Beliebheit von Diktatoren sagt nicht wirklich was über den Status aus, vor allem wenn die Fans nicht unter ihnen leben müssen. Gibt hier ja auch Assad, kim Young ill fans, und die Nazis vereheren ja auch noch Hitler
Tito mit Kim, Stalin und Hitler zu vergleichen wäre aber vollkommen daneben, um nicht zu sagen bescheuert.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 15:28
Gwyddion schrieb:Wer in einem wohlhabenden und demokratischen Land wie D lebt, mit einem sozialen Sicherungsnetz welches auf jeden Fall für Obdach, Nahrung und Gesundheit sorgt, kann es sich leisten die Menschenrechte bis en detail zu vertreten, denn dringende Bedürfnisse sind gedeckt.
Sehe ich ähnlich, ich denke sowas kann man auch in China betrachten.
Venom schrieb:bekommt er so einen Status.
Dann hat Tito und SFRJ aber extrem viele Fans und das noch weltweit? Immerhin meinte ich mit Status nicht einfach ein plumpes "Ich liebe den Kerl, bin ein Fanatiker von ihm!"
Wäre mir unbekannt. Muss wohl ein rein subjektiver Eindruck von dir sein. Und dieSFRJ gibt es schon lange nicht mehr, also so dolle war es wohl nicht. Wieviele Fans Hitler hatte, brauchen wir wohl nicht schauen Weltweit.
Venom schrieb:gal mit welchem "Normalo" ich aus verschiedenen Nationen gesprochen habe ob in RL oder im Netz, so gut wie keiner hat überhaupt was negatives über SFRJ oder Tito gesagt, wenn es gewisse Kritik gab dann eher im Laufe des Gesprächs aber auch da nicht allzu viel. Das waren keine Fans und lustigerweise auch nicht alles Leute aus dem linken Spektru
Ich kenne keine Normalos für die Joguslawien oder Tito ein Thema wäre oder die sich damit beschäftigt haben. Musst wohl um Exilpatrioten handeln.

Und wie erwähnt was Fans sagen und was Faktisch ist, das passt selten zusammen.
Venom schrieb:as waren keine Fans und lustigerweise auch nicht alles Leute aus dem linken Spektrum
Das ist das wiztige sowohl Links und Rechts lieben totalitäre Regime
Venom schrieb:Tito mit Kim, Stalin und Hitler zu vergleichen wäre aber vollkommen daneben, um nicht zu sagen bescheuert.
Nein das ist völlig Legitim. Gut Tito war ne kleine Nummer, aber da alles Diktatoren waren darf man sie auch vergleichen.

vor allem wenn es um Fanbase geht und warum.

Tito ist hier aber auch nicht das Thema, ausser das er eben auch nix von Menschenrechten oder Rechtstaat hielt.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 15:32
Fedaykin schrieb:Ich kenne keine Normalos für die Joguslawien oder Tito ein Thema wäre oder die sich damit beschäftigt haben. Musst wohl um Exilpatrioten handeln.
Komisch, wusste nicht, dass Österreicher Exilpatrioten in eigenem Land sein können. Jetzt weiß ich es wohl.
Fedaykin schrieb:Nein das ist völlig Legitim.
Also ist es auch legitim solche wie Nixon und Reagan mit Hitler und Stalin zu vergleichen. Bush auch.
Fedaykin schrieb:ausser das er eben auch nix von Menschenrechten oder Rechtstaat hielt.
Nichts ist falsch :D


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 15:46
Fedaykin schrieb:Nicht. Glaubst du eine Diktatur, Theokratie biete den Menschenrechte den selben Raum wie ein Demokratische Rechtstaat mit Gewaltenteilung? Die Menschenrechte laufen doch einigen Politischen Systemen deutlich
Klares Nein! Diktatur und Theokratie bieten Menschenrechte keinen Raum vergleichbar einem Demokratischer Rechtsstaat mit Gewaltenteilung.
Fedaykin schrieb:Und schon haben wir doch einen Ideologiekonflikt. oder anders gefragt. Welche Menschenrechte sind Besser? Welche Ideologie setzt sich durch oder wird Akzeptiert. Da auch der Konfliktstoff weil Menschenrechte mit anderen Weltanschauungen kollidieren können, oder schwer oder gar nicht vereinbar sind
Es gibt nur eine einzige allgemeine Erklärung der Menschenrechte! Und keinen Ideologiekonflikt sondern nur eine Anerkennung oder Nichtanerkennung dieser Menschenrechte.
Fedaykin schrieb:Also stimmst du mir zu, das die Außenwirkung der Menschenrechte für den Frieden zweit
Nein!
Fedaykin schrieb:Wie ich sagte, da man sie Global nicht durchsetzen kann, oder sich Realpolitisch bis zum Letzen daran hält, enden die Menschenrechte für die meisten im Staatsgebiet.
Für Dich! Die meisten Anderen lässt nicht kalt, was woanders geschieht!
Fedaykin schrieb:Führt Wohlstand zu Menschenrechte oder Menschenrechte zu Wohlstand, wie sieht die wechselwirkung aus.
Es gibt sie nicht!


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:05
Venom schrieb:Komisch, wusste nicht, dass Österreicher Exilpatrioten in eigenem Land sein können. Jetzt weiß ich es wohl.
Naja vielleicht noch mehr Leute mit Verwandschaft dort. Ich halte mich nur Faktisch an die Daten. ISt mir nie aufgefallen das Tito einen Stellenwert oder Fanbase hat außerhalb von Joguslawen und co. Naja vielleicht denken sie nur an Alte günstige Urlaube im Nachbarland. Ich kenne wenig Österreicher die unter Tito gelebt haben.
Venom schrieb:Also ist es auch legitim solche wie Nixon und Reagan mit Hitler und Stalin zu vergleichen. Bush auch.
Jein, wo könnte der Unterschied sein. Btw waren Nixon und Reagan als auch Bush Senior recht Pfiffige Präsidenten. Zumindest in der Außenpolitik. Niemals war der Kalte Krieg so entspannt wie unter Nixon.
eckhart schrieb:Klares Nein! Diktatur und Theokratie bieten Menschenrechte keinen Raum vergleichbar einem Demokratischer Rechtsstaat mit Gewaltenteilung.
Also gibt es doch Politische Strukturen in denen die Menschenrechte Funktionieren bzw Erhalten oder überhaupt Durchsetzbar wären.
eckhart schrieb:Es gibt nur eine einzige allgemeine Erklärung der Menschenrechte! Und keinen Ideologiekonflikt sondern nur eine Anerkennung oder Nichtanerkennung dieser Menschenrechte.
Ja es gibt die eine nach WW2 und noch andere Erklärungen und Ideologien. Und äh wenn man etwas aberkennt, dann hat man schon einen Ideologiekonflikt.

Wikipedia: Kairoer_Erklärung_der_Menschenrechte_im_Islam

das wäre ja so ein Alternativ Konstrukt, wenn auch klar die Universalität fehlt, aber vermutlich geschaffen weil die Menschenrechte nicht so ganz passten wie sich das die Führung vorstellte
eckhart schrieb:Nein!
Das ware aber die Quintessenz aus deiner Aussage, weil du nicht weiß inwieweit das Auswirkungen auf Zwischenstaatliche Konflikte hat oder den Weltfrieden wahrt.
eckhart schrieb:Für Dich! Die meisten Anderen lässt nicht kalt, was woanders geschieht!
Doch die meisten Anderen Lässt es ganz klar kalt. Sonst sehe das Alltagsgeschehen doch anders aus. Darf ich fragen was für ein Smartphone du hast? Welche Schuhe?
eckhart schrieb:Es gibt sie nicht!
Oh eine Korrelation lässt sich schon herleiten. Fragt sie sich ob sie Echt ist oder eine SCheinkorrelation.

Aber wie du selber sagtest. Bestimmte Politische Konstrukte sind wenig geeignet für die Menschenrechte.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:16
Fedaykin schrieb:Also gibt es doch Politische Strukturen in denen die Menschenrechte Funktionieren bzw Erhalten oder überhaupt Durchsetzbar wären.
Welche? Außerhalb der Demokratie.
Fedaykin schrieb:Ja es gibt die eine nach WW2 und noch andere Erklärungen und Ideologien.
Dann bitte ich darum diese kennenlernen zu dürfen!
Fedaykin schrieb:Und äh wenn man etwas aberkennt, dann hat man schon einen Ideologiekonflikt.
Lass mich das daraufhin feststellen!
Fedaykin schrieb:Wikipedia: Kairoer_Erklärung_der_Menschenrechte_im_Islam

das wäre ja so ein Alternativ Konstrukt, wenn auch klar die Universalität fehlt, aber vermutlich geschaffen weil die Menschenrechte nicht so ganz passten wie sich das die Führung vorstellte
Abgeschmettert!
Fedaykin schrieb:eckhart schrieb:
Nein!
Fedaykin schrieb:Das ware aber die Quintessenz aus deiner Aussage, weil du nicht weiß inwieweit das Auswirkungen auf Zwischenstaatliche Konflikte hat oder den Weltfrieden wahrt.
Auf Quintessenzen verzichte ich gern!
Fedaykin schrieb:Doch die meisten Anderen Lässt es ganz klar kalt. Sonst sehe das Alltagsgeschehen doch anders aus. Darf ich fragen was für ein Smartphone du hast? Welche Schuhe?
Mich lassen Deine suggestiven Fragen kalt: Keine Markenkein Smartphone.
Doch die meisten Anderen Lässt es ganz klar kalt.
...sagt die AfD auch immer)
Fedaykin schrieb:Oh eine Korrelation lässt sich schon herleiten. Fragt sie sich ob sie Echt ist oder eine SCheinkorrelation.
Wer solls wissen, wenn nicht @Fedaykin
Fedaykin schrieb:Aber wie du selber sagtest. Bestimmte Politische Konstrukte sind wenig geeignet für die Menschenrechte.
Dass Du mich nicht zitieren kannst, beruhigt mich!


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:25
Fedaykin schrieb:ISt mir nie aufgefallen das Tito einen Stellenwert oder Fanbase hat außerhalb von Joguslawen und co. Naja vielleicht denken sie nur an Alte günstige Urlaube im Nachbarland. Ich kenne wenig Österreicher die unter Tito gelebt haben.
Nochmal, ich habe nicht mal von einer "Fanbase" geredet. Man muss kein Fan von jemanden sein um positiv über jemanden zu denken oder wenigstens nicht allzu viel zu kritisieren.
Fedaykin schrieb:Zumindest in der Außenpolitik. Niemals war der Kalte Krieg so entspannt wie unter Nixon.
Apropo entspannt, wir wissen alle was vor ihm auch war. Ich sage nur: McCarthy-Ära und Red Scare. Innenpolitisch eine Katastrophe, nicht nur außenpolitisch.

Da kann man schon sagen, dass Trump noch fast schon harmlos wirkt im Vergleich zu solchen Idioten aus diesen Zeiten.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:30
eckhart schrieb:Welche? Außerhalb der Demokratie.
Ja eben zb die Demokratie und dann auch noch die "Echte" also nicht nur Alibi Republiken sondern ein Demokratischen Rechtstaat.
eckhart schrieb:Dann bitte ich darum diese kennenlernen zu dürfen!
Eine habe ich dir verlinkt.

Wikipedia: Arabische_Charta_der_Menschenrechte

Die Chinesen suchen auch gerne Alternativen.
eckhart schrieb:Abgeschmettert!
Wen juckt es? NAtürlich wird das außerhalb der Islamischen Länder abgelehnt

Tatsache ist das einige Nationen alternative Ideologien und Vorstellungen haben. Ob es ein UN Konsens gibt ist da sogar zweitrangig weil die UN kein Globaler Gesetzgeben oder Autoritätsvertreter darstellt

Und naja Abgeschmettert, also gab es wohl doch einen Konflikt.
eckhart schrieb:Mich lassen Deine suggestiven Fragen kalt: Keine Markenkein Smartphone.
Wir können es auf andere Dinge erweitern, aber wie erwähnt, es geht den meisten doch recht am Arsch vorbei. Heute schon was gegen Assad getan? Gegen Kim jong etc?

Tun wir nicht so als würden wir wirklich aktiv, oder zumindest die breite Masse nicht.
eckhart schrieb:...sagt die AfD auch immer)
Was hat die AFD damit zu tun? Zeig mal Beispiele wie sehr uns das in Europa denn so berührt. Prozentual gesehen zur Bevölkerung? Wie äußert sich denn diesesn "Nicht Kalt lassen"?
eckhart schrieb:Wer solls wissen, wenn nicht @Fedaykin
Na du schon mal nicht, das scheint nicht so deine Welt zu sein, die Welt der Analyse.

Alle anderen können sich durchaus mal mit der Fragestellung beschäftigen.
eckhart schrieb:Dass Du mich nicht zitieren kannst, beruhigt mich!
Schade zwischendurch zeigtest du einen Ansatz sinnvoll an der Diskussion teilzunehmen.

Na dann eben nicht.

Aber dann ruf bitte nicht mehr dazwischen.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:35
Venom schrieb:Nochmal, ich habe nicht mal von einer "Fanbase" geredet. Man muss kein Fan von jemanden sein um positiv über jemanden zu denken oder wenigstens nicht allzu viel zu kritisieren.
Du hast von einem Status geredet den er angeblich so allgemein Genießt oder gar einen Fame?

Und wenn man Tito sachlich betrachtet bleibt da nix Positives über ausser eine relativierte Positoin von .. aber immer noch besser als....

Wie erwähnt man sollte die Person und ihr Leben schon kennen bevor man sie anständig beurteilen will..


Du kannst ja einen eigenen Thread aufmachen. Missverstandende Dikatoren, oder der Gütigste Despot der Neuzeit. etc
Venom schrieb:Apropo entspannt, wir wissen alle was vor ihm auch war. Ich sage nur: McCarthy-Ära und Red Scare. Innenpolitisch eine Katastrophe, nicht nur außenpolitisch.
Außenpolitisch was das völlig Bedeutungslos. Btw meinst du die Eisenhower Ära. Interessant wäre da nur inwieweit der Rechtstaat gelitten hat.
Du als Fan, bist natürlich immer Konträr zu allem was den gütigen Kommunismus angeht.

Aber zwischen Tito und der Eisenhowerzeit gibt es ein paar Unterschiede. Müsstest du selber Rausfinden können, weil hier wird das OT.
Venom schrieb:Da kann man schon sagen, dass Trump noch fast schon harmlos wirkt im Vergleich zu solchen Idioten aus diesen Zeiten.
Nein, eigentlich nicht. Die Leute waren damals zwar auf eine Sache Fixiert aber immer noch recht Vernünftig, vor allem weil Mc Carhty mit der außenpolitik wenig zu schaffen hatte.

Trump macht nicht mal ne gute Mad Man Strategie.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:38
Fedaykin schrieb:Eine habe ich dir verlinkt.

Wikipedia: Arabische_Charta_der_Menschenrechte

Die Chinesen suchen auch gerne Alternativen.
eckhart schrieb:
Abgeschmettert!
Wen juckt es? NAtürlich wird das außerhalb der Islamischen Länder abgelehnt

Tatsache ist das einige Nationen alternative Ideologien und Vorstellungen haben. Ob es ein UN Konsens gibt ist da sogar zweitrangig weil die UN kein Globaler Gesetzgeben oder Autoritätsvertreter darstellt
Eine nur? @Fedaykin
Und noch dazu eine von vorherein völlig untaugliche!

Falls Du noch vorhaben solltest, eine Menschenrechtscharta der DDR zu präsentieren --> Auch die fällt sofort durch!
Die wollte doch glatt verhindern, dass ich allsontäglich auf RIAS1 mittag dem Geläut und dem Text der Berliner Freiheitsglocke lauschte.

Lass es vorsichtshalber.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:43
Fedaykin schrieb:Außenpolitisch was das völlig Bedeutungslos. Btw meinst du die Eisenhower Ära. Interessant wäre da nur inwieweit der Rechtstaat gelitten hat.
Doch, ich meinte die sogenannte McCarthy-Ära oder auch genannt McCarthyismus und die bekannte Zeit der Red Scare 2.0
Da hat ein Rechtsstaat doch natürlich auch gelitten.
Fedaykin schrieb:Du als Fan, bist natürlich immer Konträr zu allem was den gütigen Kommunismus angeht.
Das kannst du nicht mal belegen, ist also nichts anderes als eine unsinnige Unterstellung von dir.
Fedaykin schrieb: Trump macht nicht mal ne gute Mad Man Strategie.
Was dem Trump noch fehlt ist die offene Unterstützung von faschistischen Diktatoren und zwar in der Form wie damals in Süd- und Lateinamerika, schauen wir mal wie es mit Brasilien weitergehen wird unter Jair Bolsonaro und wie USA unter Trump da handeln wird.


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:45
Venom schrieb:schauen wir mal wie es mit Brasilien weitergehen wird unter Jair Bolsonaro und wie USA unter Trump da handeln wird.
Zweifellos wechselseitig!


melden

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 16:49
eckhart schrieb:Eine nur? @Fedaykin
Und noch dazu eine von vorherein völlig untaugliche!
Wir haben schon 2. Und das sind alles Gegenentwürfe einer Ideologie im weitesten Sinn. Ach ja die EU hat auch noch einen eigenen Entwurf die aber noch ein verstärkung der Menschnrechte darstellt. Es geht also in verschiedene Richtungen.

Warum gibt es sie? Weil einige Probleme haben mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte..
eckhart schrieb:Falls Du noch vorhaben solltest, eine Menschenrechtscharta der DDR zu präsentieren --> Auch die fällt sofort durch!
Durchfallen? Wo? Es zeigt doch lediglich das Alternative Entwürfe existieren. Das die wenigsten dort Anklang finden wo die Menschenrechte etabliert sind geschenkt.
Venom schrieb:och, ich meinte die sogenannte McCarthy-Ära oder auch genannt McCarthyismus und die bekannte Zeit der Red Scare 2.0
Da hat ein Rechtsstaat doch natürlich auch gelitten.
Ging so weil das ganze Aufgehoben wurde. Kurzum der Rechtstaat hat sich durchgesetzt. Außenpolitisch recht irrelevant.
Venom schrieb:Das kannst du nicht mal belegen, ist also nichts anderes als eine unsinnige Unterstellung von dir.
Na ich hielt dich ja für einen Kommunismusfan..kann ja sein das ich mich irre.
Venom schrieb:Was dem Trump noch fehlt ist die offene Unterstützung von faschistischen Diktatoren und zwar in der Form wie damals in Süd- und Lateinamerika, schauen wir mal wie es mit Brasilien weitergehen wird unter Jair Bolsonaro und wie USA unter Trump da handeln wird.
Nee, da fehlt noch einiges andere.


melden
Anzeige

Menschenrechte = Frieden

03.11.2018 um 17:00
Fedaykin schrieb:Ging so weil das ganze Aufgehoben wurde. Kurzum der Rechtstaat hat sich durchgesetzt. Außenpolitisch recht irrelevant.
Innenpolitisch wurde das aufgehoben, mit den Eingriffen und Invasionen in genug Staaten haben sich die Amerikaner trotzdem nicht beliebt gemacht. So einfach ist es wenn man draufscheißt was die UN und Sonstige sagen und einfach einmarschiert und militärisch eingreift.
Fedaykin schrieb:Na ich hielt dich ja für einen Kommunismusfan..kann ja sein das ich mich irre.
Mit "alles was gegen Kommunismus ist" implizierst du, dass ich ein Stalin Anhänger, Mao Zedong Anhänger und was sonst auch immer bin.
Alleine schon die Tatsache, dass SFRJ, Tito und Titoismus für Stalinisten und Ähnliche ein Feind vom Feinsten sind und waren dürfte doch irgendwo aufzeigen, dass ich nicht unbedingt ein Freund von solchen Herrschaften sein kann (oder besser gesagt bin ich GAR NICHT ein Freund von solchen). Ich muss hier auch nicht unbedingt aufzeigen was einige Kommunisten zu mir und über mich gesagt haben, ok folgende Bezeichnungen muss ich erwähnen: "Kapitalistischer Bluthund", "Titoistischer Liberalfaschist", "Klassenverräter" und "Tito-Faschist".
Fedaykin schrieb:Nee, da fehlt noch einiges andere.
Kann ehrlich gesagt auch sein, aber das fällt mir spontan auf jeden Fall als Erstes ein.


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Laffoley14 Beiträge
Anzeigen ausblenden