Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Studium für Flüchtlinge

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Studium, Integration, Studieren, Asylbewerber

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 00:59
Geisonik schrieb:Warum sollte jemand der sich für etwas interessiert sich nicht selbst etwas beibringen können?
Weil man nur stoff aufnehmen kann wenn man aufs gymnasium gegangen ist oder studiert hat?
Wenn er plötzlich so toll in der Schule ist, dann kann er doch die Hochschulreife nachholen, wo ist das Problem? Das Bildungssystem ist nicht starr, es geht alles über den zweiten Bildungsweg ...
So wie Chomsky es geschafft hat ...

Ach ja, den Stoff braucht man sehr wohl. Wenn man z.B. Mathe studiert oder Informatik, dann braucht man die Grundlagen aus der Schule. Die muss man dann nur in einem anderen Kontext anwenden ...


melden
Anzeige

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 06:01
@Chomsky
Um das Schicksal dieser Menschen (Geologiestudentin und 45jähriger Diplom-Mathematiker) macht sich in Deutschland auch keiner Sorgen. Aber die sind natürlich selbst schuld an ihrem Schicksal. Haben natürlich nicht genug geleistet, nur das Bildungssystem erfolgreich durchlaufen und Zeugnisse, an denen sie gemessen werden. Eine Unstimmigkeit im Lebenslauf und schon werden sie diskriminiert. Besonders Altersdiskriminierung ist in Deutschland gang und gäbe. Aber dafür interessiert sich die Politik nicht.

Und dann sollen gleichzeitig Flüchtlinge ohne genaues Hinsehen in den Arbeitsmarkt durchgewunken werden. Die Intention dahinter ist doch auch klar: das sind billige, anspruchslose und ewig dankbare Arbeitskräfte. Bei der Qualität der Arbeit wird ja heutzutage auch nicht mehr so genau hingeschaut. Hauptsache, man arbeitet viel. Ob es brauchbar ist oder für den Unternehmensgewinn relevant, interessiert sowieso keinen mehr. Da kommen die Flüchtlinge doch genau zur rechten Zeit.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 06:51
@Issomad
Issomad schrieb:Wenn er plötzlich so toll in der Schule ist, dann kann er doch die Hochschulreife nachholen, wo ist das Problem?
Klar kann er das. Ich habe ja auch nie gesagt das er das nicht machen könnte und keine Chance mehr hätte, aber er braucht dafür mehr Zeit als jemand der "nur" einen Test bestehen muss.

@Chomsky
Chomsky schrieb:Ich war mal Hauptschüler. Und was ist heute? Abi nachgeholt mit der Note 1,5 auf der BOS, der Staat hat mich elternunabhängig gefördert, hat mir sogar ein Studienwechsel von der Mathematik in die Informatik verziehen (und fördert mich weiter)
ist ja ein gutes Beispiel. Ich schätze mal du hast für das Abi länger gebraucht als ne Woche?


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:01
Ein Studium oder eine Ausbildung ist sicher sinnvoller als die Menschen zu nichts tun zu verdonnern. Wenn sie dann abgeschoben werden, haben sie eine gute Ausbildung in ihrer alten Heimat, die einzig richtige Entwicklungshilfe.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:09
@babykecks
babykecks schrieb:Ein Studium oder eine Ausbildung ist sicher sinnvoller als die Menschen zu nichts tun zu verdonnern.
Klar ist es das. Aber dann bitte auch gleiches Recht für alle.
Also eine Ausbildung zum Beispiel muss vom Arbeitgeber entlohnt werden und zwar in der branchenüblichen Höhe. Ohne zusätzliche Unterstützung vom Staat, bzw nicht weitergehend als es deutsche auch bekommen, an Finanzieller unterstützung. Und das befürchte ich würde nicht passieren.
Kenne das selbst von einem Einwanderer, war zwar kein Flüchtling, aber dessen Ausbildung wurde hier nicht anerkannt und er musste die gleiche Ausbildung nochmals machen. Das Ausbildungsunternehmen hat ihn von vorn bis hinten seelisch ausgenommen, da schaut unser Sozialsystem auch zu. Aber das ist wieder ein anderes Thema irgendwie.

Bis auf ein paar Idioten will die Flüchtlinge ja niemand verdummen lassen, nur der Weg der Umsetzung ist der den ich hier nicht Ok fände, sollte es so kommen.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:12
@Geisonik
Ach soll der Staat das zahlen, die paar Euro mehr als jetzt fürs rumlungern sollten dem Exportweltmeister schon drinne sein. Es ist auch eine gute Prestige und Zukunftinvestition die dem Ansehen des Deutschen Volkes global gesehen enorm steigert.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:16
@babykecks
babykecks schrieb:Ach soll der Staat das zahlen, die paar Euro mehr als jetzt fürs rumlungern sollten dem Exportweltmeister schon drinne sein. Es ist auch eine gute Prestige und Zukunftinvestition die dem Ansehen des Deutschen Volkes global gesehen enorm steigert.
Falls das ironie sein soll einfach untenstehendes ignorieren...

Nein sollte er nicht, denn das würde nicht zu Ausbildungen führen, sondern zu billigen Arbeitskräften.
In vielen Betrieben werden ja Azubis so schon einfach als billige Arbeitskraft für Körperliche arbeit eingestellt. Nach der Ausbildung wird dann nicht verlängert, weil ein neuer Azubi ja billiger ist als der fertig ausgebildete, der in seiner Lehre nicht viel Wissen erlangen konnte.
Würde der Staat dann noch zusätzlich fördern bei Asylberechtigten, würde das nicht zu Fachkräften führen, sondern zu ner Menge sehr schlecht ausgebildeten Arbeitern.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:22
@Geisonik
In der Regel werden diese Leute nach ca. 10 Jahren wieder abgeschoben, nach einführung des Mindestlohnes kann man nicht wirklich Lohndumping betreiben außer man lässt schwarz arbeiten. Das geht aber auch nur wenn man die Leute in die Illegalität treibt mit Arbeitsverboten und nicht die Ausbeuter scharf abstraft.

Lohndumping geschieht heutzutage eher mittels Ostfirmen und dem bekannten Arbeiterstrich.

Man kann nicht abstreiten das es an Fachkräften in manchen Branchen mangelt. Ich glaube (ich weiß es aber nicht) das so ein Experiment mit Bildung (Sprache = Deutsch und Lehre) denn Menschen mehr bringt auch Deutschland.

Ich spreche nur von geduldeten und Asylberechtigten, bei AsylWERBERN sieht es anders aus. Beschleunigte Verfahren, nach spätestens einem Jahr alles abwickeln. Wer keinen Asylgrund hat, abschieben.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:27
@babykecks
Ich meine auch Asylberechtigte.
Die Gefahr ist eben groß das bei zusätzlicher Finanzieller unterstützung durch den Staat die Ausbildung eben nur dazu dient zB auf der Baustelle einen billigen Steineschlepper zu haben. Dabei lernt derjenige gar nichts.
babykecks schrieb:nach einführung des Mindestlohnes kann man nicht wirklich Lohndumping betreiben außer man lässt schwarz arbeiten.
Der Mindestlohn greift nicht bei Ausbildungsverhältnissen.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:30
@Geisonik
Naja Mindestlohn und Ausbildung haben in meiner Welt keinerlei Wert, da ich nicht davon betroffen bin.

Asylwerbern, da ist meine Sicht schon strenger. Kindern Schule, Lehre ohne Lohn und wie bei Erwchsenen Sprachkurse für den Alltag. Kein Taschengeld, sondern nur zugeteilte Gutscheine für Essen, Nichtalkoholische Getränke, Hygieneartikel, Kleidung. Weiters eine saubere, beheizte trockene Unterkunft und eine Basisgrundversorgung für Gesundheit. Der Rest wie Geld oder bezahlte Arbeit fördern illegale Einwanderung aus wirtschaftlichen Motiven.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:34
@babykecks
babykecks schrieb:Naja Mindestlohn und Ausbildung haben in meiner Welt keinerlei Wert
Ausbildung hast du doch eben gefordert...


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:35
@Geisonik
Ich arbeite in einer großen in ganz Europa tätigen italienischen Firma. Wir würden und tun niemals Asylwerber oder geduldete von Abschiebung bedrohte Menschen anstellen. Nicht weil wir Rassistisch sind, sondern weil diese Menschen von einem Tag zum anderen außer Landes gebracht werden können. Und meist dauert das keine 3 Monate, bei Menschen mit Asylstatus ist das was anderes.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:40
@Geisonik
Für Kinder und Asylberechtigte, das ist ein Unterschied. Ich finde wer in Europa lebt sollte sich auch einbringen. Leider sind diesen Menschen oft Hürden in den Weg gelegt. Sei es aus rassistischen Gründen, Sprachbarrieren oder mangelnde Kompetenzen der Asylberechtigten (ein Afrikanischer Schuster hat es im Europa der Neuzeit sehr schwer).

Wenn der Staat sagt, wir zahlen den Lohn und die Kosten aber ihr gebt ihnen die Ausbildung würden viele Firmen das Angebot nicht ausschlagen. Wichtig ist das es Branchen sind die unter Mangel an Arbeitskräften leiden und es so zu keinen Verdrängungskämpfen mit der autochthonen Bevölkerung kommt.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:41
@babykecks
Ich würde es auch nicht tun, aber ich und du sowie deine Firma sind nicht die gesamte Wirtschaft.
Schau mal in kleineren Handwerklichen Betrieben nach, was die Auszubildenden da teilweise Tag ein Tag aus tun. Mit Fachkräfteausbildung hat das nichts zu tun. Natürlich ist das nicht in allen Firmen so, aber bei genügend.

Wenn diese Firmen dann für die Ausbildung gar nicht mehr entlohnen müssten, dann befürchte ich würde noch viel weniger qualitativ hochwertige Ausbildung stattfinden.

Was nur meine persönliche Befürchtung wiederspiegelt...


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:43
@babykecks
babykecks schrieb:Wenn der Staat sagt, wir zahlen den Lohn und die Kosten aber ihr gebt ihnen die Ausbildung würden viele Firmen das Angebot nicht ausschlagen. Wichtig ist das es Branchen sind die unter Mangel an Arbeitskräften leiden und es so zu keinen Verdrängungskämpfen mit der autochthonen Bevölkerung kommt.
Bei dem Vorschlag müsste dann aber sichergestellt werden das auch wirklich Wissen und Know-How vermittelt wird und der Azubi nicht 3 Jahre lang nur das Lager aufräumt und danach auf der Straße sitzt.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:44
@Geisonik
Wie gesagt prüfen und abstrafen bei Gesetzesbruch, der Staat und die Politiker müssen Willens und fähig sein.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:47
@babykecks
babykecks schrieb:der Staat und die Politiker müssen Willens und fähig sein.
Weil es Staat und Politiker ja hierzulande so schlecht mit der Wirtschaft gestellt sind :P:

Deinen Vorschlag würde ich so auch gut finden, wenn eben sichergestellt wird das wirklich etwas vermittelt wird. Und zwar durch Kontrollen usw.


melden

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 07:52
Deutschland kann auch Lehrwerkstätten betreiben ohne in die regionale Wirtschaft einzugreifen. Man kann Fahrzeuge vom Bund warten und reparieren. Man kann Elektriker ausbilden die nur in Staatseinrichtungen handwerken.

Der Vorteil ist man lehrt den Menschen deutsche Arbeitsweisen, Gründlichkeit und Fleiß. Ein enormer Bonus wenn sie in die late Heimat zurückkehren. Aber vor allem behandelt man sie wie Menschen, gibt ihnen das Gefühl was Wert zu sein, einfach Mensch zu sein. Wer weiß bei manchen könnte dann ein Antrag auf einbürgerung leichter fallen.

Außerdem nimmt man so den scheiß Faschisten den Wind aus den Segeln.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 08:37
Studium für Flüchtlinge
Ist doch eine völlige Phantomdiskussion hier.

Das Problem ist ein ganz anderes - in Deutschland gibt es für Mangelberufe wie Ärzte nicht genügend Studienplätze


Wer Medizin studieren will und keine Spitzennoten hat, muss mittlerweile sieben Jahre auf einen Studienplatz warten. Das ist ein neuer Höchststand.
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/medizinstudium-wartezeit-fuer-studienplatz-auf-hoechststand-a-1047928.html


Auswanderung bulgarischer Ärzte
Frau Doktor geht nach Deutschland
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/auswanderung-bulgarischer-aerzte-frau-doktor-geht-nach-deutschland-121...


melden
Anzeige

Studium für Flüchtlinge

14.08.2015 um 08:41
@jeremybrood
Dafür hat man ja Österreich welches kein Numerus clausus System hat. Es weichen seit Jahren alle Medizinstudenten dort aus und keiner bleibt in Österreich sondern kommt nach Deutschland zurück.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt