Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Donald Trump: 45. Präsident der USA

23.802 Beiträge, Schlüsselwörter: USA

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 17:31
@qlogic
qlogic schrieb:Aus einer Erwartungshaltung der Demokraten?
...und um das von @scarcrow Vorgebrachte noch zu ergänzen: es ist erwiesen, dass die Russen massiv in den Wahlkampf 2016 eingegriffen haben, unter anderem damit, dass sie Identitätsdiebstahl begingen und falsche Facebook-Accounts erstellten. Dazu liegen Anklagen vor. Es bestand offensichtlich von deren Seite ein erhebliches Interesse daran, Donald Trump ins Amt zu hieven, bzw. wohl eher, Hillary Clinton als Präsidentin zu verhindern.

Trumps Glück war es, dass sich keine explizite Übereinkunft zwischen seinem Wahlkampfteam und der russischen Seite nachweisen ließ, und dass auch aus dem Trump-Tower-Treffen keine solche hervorging. Den Russen war die Sache wohl so wichtig, dass sie sich am Ende auch ohne Gegenleistung für Trumps Wahlkampf einsetzten.

Aber Donald Trump traut man ohne weiteres zu, sich auf einen solchen Handel einzulassen, umso mehr wenn ihm ein solches Angebot frei Haus geliefert wird. Bei dem Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj hat er ja sogar aus eigenem Antrieb versucht, sich Wahlkampfhilfe von einem fremden Staat zu verschaffen. Und dazu hat er auch noch erpresserische Methoden angewandt.

Für mich ist der Mann ein Gewohnheitskrimineller, der nicht in ein Präsidentenamt gehört.

Übrigens hate ich dich nach einer Quelle für deine obige Behauptung gefragt:
qlogic schrieb:Lt Mainstreammedien die völlig kritiklos nachplappern, stimmt Hillary Clintons "Verdacht" Gabbard sei ein russischer Geheimagent.


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 19:30
Quiron schrieb:Bei dem Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj hat er ja sogar aus eigenem Antrieb versucht, sich Wahlkampfhilfe von einem fremden Staat zu verschaffen.
Nein. Im Gespräch war die Rede von Ermittlungsverfahren wegen Korruption. Das Gesprächsprotokoll wurde veröffentlicht und selbst der ukrainische Präsident hat alle Vorwürfe gegen Trump dementiert.

Der "whistleblower" von dem der Vorwurf stammte hatte aus eigenen Angaben nur "von dem Gespräch gehört" also "Wissen" aus dritter Hand verwendet, durch das nachträglich veröffentlichte Gesprächsprotokoll und der Aussage von Selensky wurden die Vorwürfe inzwischen entkräftet.



Ganz im Gegenteil:

Tatsache ist das John Bidens Sohn Hunter Biden Geschäfte mit der Ukraine machte, dann gab es Ermittlungen

- und wie ein TV Interview von Joe Biden beweist wurde der mit den Ermittlungen betraute Staatsanwalt unter der Androhung Gelder für die Ukraine zurückzuhalten rausgeworfen.

Joe Biden gets Ukranian Prosecutor Fired


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 19:42
Ist ja eins zu eins Fox News..^^


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 20:34
qlogic schrieb:Nein. Im Gespräch war die Rede von Ermittlungsverfahren wegen Korruption
Ein Ermittlungsverfahren, das eröffnet werden sollte, ohne dass ein begründeter Anfangsverdacht vorlag. Ein Ermittlungsverfahren, dessen einziger Zweck es gewesen war, einen wahrscheinlichen Gegenkandidaten von Donald Trump bei der kommenden Präsidentenwahl zu diskreditieren.

Das erfüllt das Kriterium der Wahlkampfhilfe. Ein rein persönlicher Vorteil für Donald Trump und nicht für das amerikanischen Volk oder den USA als solche.
qlogic schrieb:Der "whistleblower" von dem der Vorwurf stammte hatte aus eigenen Angaben nur "von dem Gespräch gehört" also "Wissen" aus dritter Hand verwendet, durch das nachträglich veröffentlichte Gesprächsprotokoll und der Aussage von Selensky wurden die Vorwürfe inzwischen entkräftet.
Die entscheidenden Details wurden schon vom Weißen Haus bestätigt. Und du erwartest doch nicht wirklich, dass der Staatschef eines Landes, welches auf rund 400 Milliarden Dollar Militärhilfe durch ein anderes Land hofft, dessen Präsident der Erpressung beschuldigt?
qlogic schrieb:Tatsache ist das John Bidens Sohn Hunter Biden Geschäfte mit der Ukraine machte, dann gab es Ermittlungen
Solange du hierfür keine Quelle beibringst, halte ich diese Behauptung für falsch. Es gab Ermittlungen gegen das Unternehmen Burisma, die auf dessen Geschäftspraktiken zu Zeit der Janukowitsch-Regierung zurückgehen. Man erinnere sich, Janukowitsch war der korrupte, putinhörige Kleptokrat, der von seinem Volk aus dem Land gejagt wurde. Das war lange, bevor Hunter Biden einen Posten im Aufsichtsrat von Burisma angenommen hatte.
qlogic schrieb:- und wie ein TV Interview von Joe Biden beweist wurde der mit den Ermittlungen betraute Staatsanwalt unter der Androhung Gelder für die Ukraine zurückzuhalten rausgeworfen.
Richtig, einen korrupten Staatsanwalt, der die Ermittlungen gegen Burisma verschleppt hat. Es hat diesem Unternehmen also nicht wirklich geholfen, ihn zu entfernen, im Gegenteil.

Hier hat Joseph Biden nicht zum perönlichen Vorteil, sondern ganz im Sinne des amerikanischen Volkes und Staates gehandelt, indem er verhindert hat, dass die von denen aufgebrachte Hilfsgelder im Sumpf der ukrainischen Korruption verlorengehen. Übrigens im Einvernehmen mit EU und IWF. Du erkennst hoffentlich den entscheidenden Unterschied in der Motivation hinter den Handlungen von Jodeph Biden und Donald Trump.

Die Quelle für deine Behauptung, die "Mainstreammedien" berichtetetn, Tulsi Gabbard sei eine russische Agentin, fehlt übrigens immer noch.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 20:42
Quiron schrieb:Ein Ermittlungsverfahren, das eröffnet werden sollte, ohne dass ein begründeter Anfangsverdacht vorlag. Ein Ermittlungsverfahren, dessen einziger Zweck es gewesen war, einen wahrscheinlichen Gegenkandidaten von Donald Trump bei der kommenden Präsidentenwahl zu diskreditieren.
Nein. Ein Ermittlungsverfahren das schon lange im Gange war, zu der Zeit war noch keine Rede davon das Biden kandidiert. Bin mir sogar sicher das er zu der Zeit noch Vizepräsident war.

Hast du das Video und Bidens Aussage nicht gesehen? Er gibt doch alles zu Protokoll was wesentlich ist.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 20:51
Zu der Gabbard Sache ist das hier sicher weiterführend interessant: Hillary-Clinton-points-finger-Tulsi-Gabbard-Kremlin-asset


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 21:27
qlogic schrieb:Nein. Im Gespräch war die Rede von Ermittlungsverfahren wegen Korruption. Das Gesprächsprotokoll wurde veröffentlicht und selbst der ukrainische Präsident hat alle Vorwürfe gegen Trump dementiert.
Aus meiner Sicht ist der Kernpunkt ein ganz anderer.
Die Motivation von Trump ein Ermittlungsverfahren anzustreben, einfach aus dem Grund seinen Wahlgegener zu diskreditieren. Das alleine mag nur moralisch verwerflich sein, da er dazu aber den Staatsmann eines fremden Landes behelligt, ist nunmal ein Verfassungsbruch. Das hat er nachweislich erst getan als Biden als Wahlgegner vakant wurde.

Selbst wenn Hunter Biden nachweislich ein Massenmörder wäre, würde die Motivation das nur zum Zwecke der Wahlbeeinflussung von einem fremdem Staat verfolgen zu lassen, zu einem Verfassungsbruch unter Anwendung von Machtmissbrauch führen.
Es spielt juristisch keine Rolle was Biden getan hat oder nicht.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.10.2019 um 22:32
qlogic schrieb:Nein. Ein Ermittlungsverfahren das schon lange im Gange war, zu der Zeit war noch keine Rede davon das Biden kandidiert. Bin mir sogar sicher das er zu der Zeit noch Vizepräsident war.
Eine Ermittlung gegen Hunter Biden persönlich fand zu keinem Zeitpunkt statt. Wenn doch, dann liefere bitte einen Beleg zusammen mit den konkreten Vorfürfen gegen ihn.

Ermittlungen gegen das Unternehmen Burisma waren im Gange (wenn auch nach allgemeiner Ansicht von Viktor Schokin hintertrieben). Das hatte aber nie etwas mit Hunter Biden zu tun.
qlogic schrieb:Hast du das Video und Bidens Aussage nicht gesehen? Er gibt doch alles zu Protokoll was wesentlich ist.
Was ist denn für dich wesentlich? Es bestreitet doch niemand, dass Joseph Biden massiv Druck ausgeübt hat, damit Viktor Schokin abgesetzt wird. Damit hat er nach allgemeiner Ansicht mitgeholfen ein nützliches Werk bei der Bekämpfung der Korruption in der Ukraine zu tun. Warum sollte er also damit hinter dem Berg halten? Ein dahinterliegendes niederes Motiv, das du ihm unterstellen willst, ist mit diesem Video auf jeden Fall nicht belegt.

Zum Ruf von Viktor Schokin habe ich nach kurzer Suche zwei Beispiele herausgegriffen:
https://www.independent.co.uk/news/world/europe/viktor-shokin-ukraine-prosecutor-trump-biden-hunter-joe-investigation-im...

Zitat:"The approach of Shokin’s office to the Burisma investigations fell into a well-practiced pattern of corruption, the anonymous prosecutor says. By the time of Biden’s intervention, there were no active investigations to speak of."

https://www.washingtonexaminer.com/opinion/trump-endorses-ukraines-swamp-monster-prosecutor-viktor-shokin

Und ich zitiere hier absichtlich ein als konservativ geltendes Medium:"The specifics of Shokin's corruption are most obvious in what he did not do. As Bloomberg documented in May, Shokin was particularly opposed to investigating high-wealth individuals suspected of corruption. Why those individuals? Presumably because a little of their high wealth would find its way into Shokin's hands if he was able to make their problems go away."

Das wirft kein gutes Licht auf diesen Mann. Und das sind nur zwei Beispiele von vielen Berichten.
qlogic schrieb:Zu der Gabbard Sache ist das hier sicher weiterführend interessant: Hillary-Clinton-points-finger-Tulsi-Gabbard-Kremlin-asset
Und wo wird da behauptet, Tulsi Gabbard sei eine russische Geheimagentin? Das englische Wort "asset" erscheint mir da doch ziemlich uneindeutig.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2019 um 09:54
qlogic schrieb:Das Gesprächsprotokoll wurde veröffentlicht und selbst der ukrainische Präsident hat alle Vorwürfe gegen Trump dementiert.
jetzt mal hand aufs Herz... was soll der ukrainische Präsident den bitte aussagen? Oh ja, ich lass mich natürlich von Donald unter Druck setzen?

Wie wertest du die Aussage von Trumps Stabschef, das dieses Vorgehen "Gelder zurück zu halten" normal sei, mit einem Trump belastenden Grund? Kann sich ein Mann so versprechen das man das im Nachgang dementieren muss? Ah ja, bei Fox news hat man sich daran gewöhnt das im Prinzip alles was aus der Trump Regierung herausposaunt stimmt, und wenn nicht dann wirds halt korrigiert und den Demokraten in die Schuhe geschoben.

Wir können ja auch auf die gestrige Rede von Donald eingehen... Es ist ja eine Schande das ein Präsident nicht nebenbei privat Geld verdienen darf. das ist ja alles Fake diese Verfassung... und überhaupt er verliert ja Milliarden... und aus diesem Grund wissen wir jetzt natürlich auch das er seine Kinder für zu dumm hält, also kein Wunder das er ihnen Regierungsjobs verschafft...
Der Typ ist so doof, das er nicht mal merkt das er quasi jetzt Pleite ist, weil er hat ja was von 3 Mrd privatvermögen gelabert.. und wenn er jetzt schon zwischen 3 und 5 verloren hat... ui ui ui...
könnte natürlich auch der Grund sein, warum er permanten seinen Entourage nach Florida zum Golfen fliegen lassen muss - sonst wären die Verluste um ein deutliches höher.

Wie blind muss man sein, um die Spiele von Donald nicht zu erkennen?
qlogic schrieb:Nein. Ein Ermittlungsverfahren das schon lange im Gange war, zu der Zeit war noch keine Rede davon das Biden kandidiert. Bin mir sogar sicher das er zu der Zeit noch Vizepräsident war.
Gibt's da ein Aktenzeichen zu?
qlogic schrieb:Der "whistleblower" von dem der Vorwurf stammte hatte aus eigenen Angaben nur "von dem Gespräch gehört" also "Wissen" aus dritter Hand verwendet, durch das nachträglich veröffentlichte Gesprächsprotokoll und der Aussage von Selensky wurden die Vorwürfe inzwischen entkräftet.
Stimmt natürlich, ist natürlich alles wieder so uninteressant, das nicht das original Transkript veröffentlich wurde sondern "nur" eine Zusammenfassung, und selbst diese reicht das Parteimitglieder sich gegen Ihn stellen (Was natürlich wieder total unfair ist, sich auf die Seite des Rechts zu stellen).... und es ist auch wieder so easy peacy das Donald dieses Gesetzt für Whistleblower total unfair findet.. weil das ist total gemein. und es ist alle wieder so ungerecht das sein Stab auf jeden Fall nicht mit den Aufklärern zusammenarbeiten dürfen (klar, bei der Quantität an Scheiße die die Labbern ist das auch kein Wunder, die würde ich auch nicht mehr sprechen lassen)...

und was war das? Eine Opposition die ihren Job macht sollte wegen Landesverrat bestraft werden? genau... so SAD!!! Whitchhunt...

Alles gut, die Verfassung gehört abgeschafft... dessen ist Donald sich relativ sicher wie es scheint. Berater, Geheimdienste und Personal sind auch obsolet, weil ganz ehrlich - Donald versteht und erklärt die Welt in 3 Sätzen...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2019 um 10:58
scarcrow schrieb:Ah ja, bei Fox news hat man sich daran gewöhnt das im Prinzip alles was aus der Trump Regierung herausposaunt stimmt, und wenn nicht dann wirds halt korrigiert und den Demokraten in die Schuhe geschoben.
Die Aussage sollte man im Kontext nicht so stehen lassen. Man muss Chris Wallace von Fox erwähnen, der eine - für die Verhältnisse bei dem Sender - sehr ordentliche journalistische Leistung abgeliefert hat. Wie dummdreist der Mulvaney ist wird mehr als offenkundig wenn man sich durch die 15-Minuten-Scham durcharbeit..
Youtube: Mick Mulvaney walks back quid pro quo comments


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2019 um 11:03
Vincent schrieb:Die Aussage sollte man im Kontext nicht so stehen lassen.
das war natürlich ein stückweit eine Verallgemeinerung. Es gibt natürlich auch die ein oder andere Kritik mittlerweile.. das war doch mal tagesweise sogar so, das Donald sauer war auf Fox....


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2019 um 11:05
@scarcrow
Ja, verallgemeinert würde ich die Aussage auch so stehen lassen. Ich rechne sowieso nicht damit, dass Wallace dem Sender noch lange erhalten bleibt. Der wird ähnlich wie Shepard abtreten wenn es so weitergeht. Wollte nur nicht seine Arbeit, gerade wegen dem aktuellen Bezug, unbeachtet lassen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

22.10.2019 um 23:37
Das Opening Statement von Bill Taylor ist ziemlich entlarvend. Das Quid pro Quo offensichtlich. Aber wahrscheinlich wird jetzt auf die nächste Verteidigungslinie zugegriffen,wo ein quid pro quo doch total legal und völlig ok sei.

Hier das Opening Statement von Taylor:
https://www.cnn.com/2019/10/22/politics/bill-taylor-opening-statement-congress/index.html

Bin schon gespannt was Bolton sagen wird, eine Subpoena für ihn um auszusagen ist unausweichlich.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

25.10.2019 um 10:20
Interessanter Artikel über den "Wahnsinnigen" im Weißen Haus:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_86681734/ukraine-affaere-donald-trump-so-verrueckt-trieb-er-es-noch-n...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

25.10.2019 um 19:39
@SomertonMan

Unglaublich!
Und den Großteil seiner Anhänger scheint der ganze Wahnsinn überhaupt nicht zu interessieren!

Idiocracy pur!


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.10.2019 um 09:16
Das Haushaltsdefizit der US-Regierung ist auf den höchsten Stand seit sieben Jahren gestiegen: Im Finanzjahr 2019 legte das Defizit um 205 Milliarden Dollar auf 984 Milliarden Dollar (885 Milliarden Euro) zu, wie das US-Finanzministerium am Freitag mitteilte.[...]Experten machen unter anderem die Nachwirkungen der von US-Präsident Donald Trump betriebenen Steuersenkungen und höhere Ausgaben für den Anstieg des Defizits verantwortlich. Das Finanzministerium erklärte, unter anderem seien die Ausgaben für Soziales, Verteidigung und Schuldendienst angestiegen.
https://www.gmx.net/magazine/politik/usa-hoechster-haushaltsdefizit-jahren-34130940


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.10.2019 um 09:20
Trump hatte ja im Wahlkampf versprochen, das Haushaltsdefizit abzubauen...interessanterweise in einem Zeitraum von acht Jahren.
Man muss ihm also quasi vorab die zweite Amtszeit gewähren, um festzustellen, ob er dieses Wahlversprechen erfüllt.

Und Donald Trump ist natürlich ein Mann, der seine Versprechen hält. So wie er Mexico für die Mauer zahlen lässt, und so wie er seine Steuererklärung veröffentlicht hat.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.10.2019 um 09:24
Quiron schrieb:Trump hatte ja im Wahlkampf versprochen, das Haushaltsdefizit abzubauen...interessanterweise in einem Zeitraum von acht Jahren.
Man muss ihm also quasi vorab die zweite Amtszeit gewähren, um festzustellen, ob er dieses Wahlversprechen erfüllt.
Ach, das ist wahrscheinlich wie in der Homöopathie. Das ist nur die "Erstverschlimmerung" und letztlich ein Zeichen, dass Trumps Medizin wirkt. :D


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.10.2019 um 12:14
JohnDifool schrieb:Unglaublich!
Und den Großteil seiner Anhänger scheint der ganze Wahnsinn überhaupt nicht zu interessieren!

Idiocracy pur!
Ich kann dir jetzt schon sagen, sollte es eine 2. Amtszeit geben, dann wird er auch eine 3. Amtszeit versuchen und weder seine Anhänger noch die Republikaner werden dabei einschreiten.


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

26.10.2019 um 12:23
taren schrieb:noch die Republikaner werden dabei einschreiten.
Wieso sollten denn die Republikaner gegen eine weitere Amtszeit „einschreiten“? Donald Trump ist doch Republikaner.


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Scharia-Polizei3.002 Beiträge