Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

01.11.2020 um 22:36
@Balumpa

Die kennen auch die Zahlen aus Michigan. Die zeigen nen ganz anderes Bild als +9 für Biden.

Von mir aus +2 oder +3 für Biden hätte ich verstanden aber doch nicht das


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

01.11.2020 um 22:39
Zitat von SCSA09SCSA09 schrieb:Die kennen auch die Zahlen aus Michigan. Die zeigen nen ganz anderes Bild als +9 für Biden.

Von mir aus +2 oder +3 für Biden hätte ich verstanden aber doch nicht das
Das beantwortet meine Frage nicht. Diese lautete nämlich, mit welcher Begründung sollte CNN suggerieren wolle, dass Biden uneinholbar vorne läge? Welcher Zweck soll damit verfolgt werden?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

01.11.2020 um 22:54
@Balumpa

Ist doch klar man will das Republikaner nicht wählen gehen am Dienstag, weil der Eindruck entstehen soll es bringt sowieso nix.

Jeder kennt das Verhältnis zwischen Trump und CNN


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

01.11.2020 um 22:55
Zitat von BalumpaBalumpa schrieb:Einzelne Abweichler gibt es immer, ein gewisser Bias liegt häufig ebenfalls vor. Bloß wurden 2016, so wie ich es verstanden habe, ganze Wählergruppen, die gering gebildeten Weißen, nicht richtig erfasst und befragt. Wenn sich das jetzt verbessert hat, dürften die Umfragen nicht mehr so krass scheitern wie 2016.
Sowas in der Art las ich auch. Ich denke aber dass Trump nun eher bei den Latinos und Schwarzem zugelegt hat. Wird das auch berücksichtigt? Ich weiss es nicht, aber kann es mir nicht wirklich vorstellen. Schau dir mal die early votes an, zum Beispiel auf NBC. Die Reps, was natürlich nicht sicherlich heissen muss dass alle für Trump stimmen, liegen gar in Miami Dade County in Führung, einer Demokraten Hochburg. Ich denke persönlich Trump gewinnt, aber sicher bin ich natürlich nicht, auf einen Sieg von Ihm in Florida zumindest, würde ich einiges setzen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

01.11.2020 um 22:59
Zitat von SCSA09SCSA09 schrieb:Ist doch klar man will das Republikaner nicht wählen gehen am Dienstag, weil der Eindruck entstehen soll es bringt sowieso nix.

Jeder kennt das Verhältnis zwischen Trump und CNN
Eine ziemlich riskante Strategie. Genausogut könnten Demokraten denken, dass der Joe es auch ohne sie schaffen würde und bleiben dann zuhause.
Zitat von DetokDetok schrieb:Schau dir mal die early votes an, zum Beispiel auf NBC. Die Reps, was natürlich nicht sicherlich heissen muss dass alle für Trump stimmen, liegen gar in Miami Dade County in Führung, einer Demokraten Hochburg. Ich denke persönlich Trump gewinnt, aber sicher bin ich natürlich nicht, auf einen Sieg von Ihm in Florida zumindest, würde ich einiges setzen.
Das sind dann aber, wenn ich das richtig verstehe, nur die registrierten Wähler. Zum einen muss das ja nicht heißen, dass die auch alle ihre Partei wählen, wie du selbst schreibst, zum anderen kennen wir die Parteipräferenz derer nicht, die vorher keiner bestimmten Partei zugehörig registriert waren.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

01.11.2020 um 23:06
@Detok

Miami Dade

DEM 390.692
REP 296.526

In den early votes sind die Republikaner zwar vorne aber mit den Briefwahl schaut es wie oben geschrieben aus.

Florida wird durch die Independent entschieden und da gibt es bis jetzt noch keine verlässlichen Angaben wie es da aussieht bis jetzt


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 00:04
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wobei das mit Vorsicht zu geniessen ist. Lichtman lag nicht immer richtig
@Nashima
...ich hab das auch eher spaßhaft gemeint. Der Oktopus, der damals die Fußball-WM-Spielergebnisse richtig orakelt hat, war doch auch sehr nett.
Zitat von QuironQuiron schrieb:Das waren die Gouverneurswahlen in Kentucky und Louisiana, die trotz massiven Einsatzes von Trump für die Republikaner verloren gingen. Man merkte, dass seine Masche nicht mehr zog.
@Quiron
Danke fürs Raussuchen. Ich wusste nicht mehr, welche Siege so gefeiert wurden. Die Dems haben ja einige Wahlen gewonnen.#
Zitat von DetokDetok schrieb:Also nach meiner Einschätzung ging der Strich in den USA eigentlich nie durch rechts/links, sondern mehr durch liberal/konservativ. Die Demokraten warem doch nie eine linke Partei, sowas gabs doch bis vor ein paar Jahren in den USA gar nicht.
@Detok

Ich denke, damit ist eher gegenüberliegend gemeint.
Bei eine Taube ist der eine Flügel ja auch nicht marxistisch und der andere erzkonservativ.
Der Vogel würde ja nicht von der Stelle kommen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 00:29
Zitat von SCSA09SCSA09 schrieb:In den early votes sind die Republikaner zwar vorne aber mit den Briefwahl schaut es wie oben geschrieben aus.
Die Briefwahlen sind doch in den early votes einbegriffen, oder nicht?
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich denke, damit ist eher gegenüberliegend gemeint.
Kommt doch aufs Gleiche.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Bei eine Taube ist der eine Flügel ja auch nicht marxistisch und der andere erzkonservativ.
Nicht Alles was hinkt ist ein Vergleich, und so ist es doch nichtmal in der Realität. Ich denke es gibt sicher Personen die eher in der Mitte stehen, aber durch dass zwei Parteiensystem müssen sich auch jene für eine Seite entscheiden..

Hier würde mich wirklich die Ansicht von @scarcrow intressieren, da du wie ich aus deinen Beiträgen rauslese aus den USA stammst. Also für mich waren die Demokraten noch nie links, bis auf die letzten paar Jahre. Genau deshalb sehe ich Trump auch gewinnen, weil ich den Amis keine linke Mehrheit zutraue. Wie siehst du das?


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 00:50
Ich bin zwar nicht @scarcrow, aber antworte dennoch mal (mit meiner Meinung). ;)
Zitat von DetokDetok schrieb:Also für mich waren die Demokraten noch nie links, bis auf die letzten paar Jahre. Genau deshalb sehe ich Trump auch gewinnen, weil ich den Amis keine linke Mehrheit zutraue.
Die Demokraten haben doch rein auf die Wählerstimmen bezogen eine Mehrheit. Dass das 2020 (wie bereits 2016) möglicherweise nicht reicht, um den Präsidenten zu stellen, ist ja eher Sache des Wahlsystems und nicht der politischen Ideologie per se.

Biden ist zwar etwas mittiger positioniert, aber die Erfolge von Sanders in den Vorwahlen lassen durchaus den Schluss zu, dass viele Amerikaner auch linkem Gedankengut nicht abgeneigt sind. Und Sanders würde ich schon als ziemlich links bezeichnen. In puncto Wirtschaft- und Sozialpolitik würde der in der deutschen SPD jedenfalls nicht auffallen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 01:10
Zitat von DetokDetok schrieb:Also für mich waren die Demokraten noch nie links, bis auf die letzten paar Jahre.
Also ich würde sagen das die Demokraten seit 20-30 Jahren tatsächlich auf der linken Seite stehen und die Demokraten rechts davon.
Es gibt dort halt kein Mitte rechts oder mitte links.
Und wie bei uns auch, gibt es derzeit tatsächlich kein Mitte mehr. Gefühlt entweder linksgr<nversifft oder nazi. Wie in Deutschland auch. Ich war bisher eher wechselwahler, aber immer in der Mitte zu finden.
Seit Obama eher Demokrat wie Republikaner, und somit bin ich jetzt ein linker, linksgrünversifft oder link's radikaler... Spätestens seit trump wird daraus ein Stempel, lebensphilosphie. Obwohl dem nicht so ist. Ich kNn mich mit vielen republikanischen Themen anfreunden. Und ich lehne demokratische Themen ab.
Wenn du mich fragst, gehöre ich derzeit zu der wahlergruppe die nicht für biden stimmt, sondern gegen trump.
Es. Ist nicht mal nur das ganze rechts aussengehabe das mir viel viel zu weit geht, es ist auch die Unzuverlässigkeit in seinem Handeln.

Sind die Demokraten links, ja sie führten ja eine Krankenversicherung ein, wollen strikter waffengesetze, eine einwanderungsmöglichmeit die nicht so hart ist wie die der Nationalisten.. Oh und den Umweltschutz.
Alles klassische themenpunke bei denen man heute als linksgrünversifft abgestempelt wird.

Sind sie links wie bei uns die linke? Nein, aber natürlich würde unsere linke einen Flügel darstellen bei den Demokraten, ebenso gibt's die npd oder afd eben bei den Republikanern. Wobei trump hier halt den npd/afd Kandidaten darstellt... An. Guten Tagen ist er ein Seehofer. Leider sind die selten und da ist er mehr ein Lucke. Nur mit sehr viel Macht.
Zitat von DetokDetok schrieb:Genau deshalb sehe ich Trump auch gewinnen, weil ich den Amis keine linke Mehrheit zutraue.
Man sieht das die jüngere Bevölkerung tatsächlich eher links steht. Trump will aus diesem Grunde biden als lonksradikalen darstellen und harris als nicht Amerikanerin. Und beide zerstören das Land.
Nur unter Obama hat biden das Land aufgebaut. Alles. Nachzuvollziehen. Aber in einem Land in dem eine allgemeine Krankenversicherung mit Kommunismus und Beendigung der Freiheit angesehen wird, ist man deutlich schneller links abgestempelt.
Biden ist kein far left, sondern eher in der Mitte zu finden. Bei. Uns wahrscheinlich Richtung SPD fast CDU . Nur mit mehr Erfolg.
Biden hat Chancen. Im Januar hatte ich keinen Cent verwettet. Ich muss mal schauen, habe eine gute Statistik gesehen in der beschrieben wird das 40 Prozent die sagen sie wählen biden nur damit trump es nicht wieder wird. Denke bei vielen ist das Fass seiner unendlichen lugnerei übervoll
Das ist aber nur meine Meinung


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 03:07
Punkto Miami County:


[
To date, Republicans have turned out 59 percent of their voters in Miami-Dade and Democrats have turned out 53 percent, a 6-point margin. That’s twice the margin Republicans had at this point in 2016.
Muss nichts heissen, trotzdem interessant.


https://www.politico.com/news/2020/10/29/miami-voter-turnout-democrats-433643


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 03:24
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Wenn du mich fragst, gehöre ich derzeit zu der wahlergruppe die nicht für biden stimmt, sondern gegen trump.
Hätte ich fast gedacht, ich stehe da eher noch Trump bei, weil ich Biden's Wirtschaftspolitik katastrophal finde, zu Corona Zeiten. Für mich muss die Moral (punkto Klima) da mal hinten anstehen, aber was weiss ich schon.

Also ich muss sagen, Obama hätte ich Mitte-links eingeordnet, aber für europäische Verhältnisse war Er nicht zu links für mich. Ich finde die Emtwicklung der Dems zwischen 2010 und 2020 einfach extrem, im Vergleich zu vorher.

Ganz ehrlich, von AOC und Co halte ich gar nichts, und genau in diese Richtung entwickeln sich für mich die Dems. Finde ich schade, ich hätte 2008 und sogar 2012 auch Obama gewählt, momentan würde ich strikt Rot wählen.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Man sieht das die jüngere Bevölkerung tatsächlich eher links steht.
Für mich ist die Wahl mehr ein Trump Referendum, als sonst was. Biden hat für mich nichts was moch begeistert, braucht er aber wahscheinlich gar nicht. Für mich finden sich zu Viele mit dem Gedanken ab, dass er nicht Trump ist. Ich denke dies reicht nicht, aber wir werden sehen.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 04:35
Zitat von DetokDetok schrieb:Für mich muss die Moral (punkto Klima) da mal hinten anstehen, aber was weiss ich schon.
Was gibt es den was du von biden erwartest was den katastrophal sei? Zu Zeiten coronas?
Du kennst die Erfolge die er zusammen mit Obama erzielt hat?
Zitat von DetokDetok schrieb:Ich finde die Emtwicklung der Dems zwischen 2010 und 2020 einfach extrem, im Vergleich zu vorher.
Was vergleichst du den? Welchen Teil der Entwicklung?
Zitat von DetokDetok schrieb:Ganz ehrlich, von AOC und Co halte ich gar nichts, und genau in diese Richtung entwickeln sich für mich die Dems. Finde ich schade, ich hätte 2008 und sogar 2012 auch Obama gewählt, momentan würde ich strikt Rot wählen.
Jo, eine Person die es nicht zim Kandidaten gepackt hat. Anhand derer wählst du? Und ignoriest zig gebrochene versprechen, einen unversachlichen Politiker der nicht ohne eine Lüge und selbstlos auskommt, der wirtschaftspolitische in keinster Weise obama/biden übertrumpfen könnte, der absolut versagt im Krisenmanagement, der zu kurzschlussreaktionen neigt, dazu Chaos und Unruhe in seiner eigenen Regierung erzeugt, dem regierungsaparat benutzen will um politische gegner auszuschalten.
Dem gegenüber steht eine aoc und ein paar andere die eben ein eine linke Mentalität vertreten.

Das bei den Republikanern welchen dabei sind die evtl. Am liebsten alle Bewaffnen, Muslime einfach umgesehen entfernen oder jeder nicht christ und weiß das Wahlrecht entziehen wollen, Platz finden oder qanon Anhänger... Stört dagegen nicht?

Finde ich ehrlich gesagt krass.
Und was genau zeichnet Trumps Wirtschaftsploitik aus und wo ist er erfolgreicher einzuordnen als Obama biden die all den scheiß die er fabriziert rechtfertigen?
Diese Mär von dem großen wittschafspolitiker kann ich nicht mehr hören.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 07:39
Trump benimmt sich nicht wie der Präsident eines großen Landes, sondern wie der Präsident eines Motorrad-Clubs wie den Hells Angels:
Mehrere Fahrzeuge von Anhängern des US-Präsidenten Donald Trump hätten versucht, einen Wahlkampfbus der Demokraten auszubremsen und von der Straße abzudrängen, erklärte Bidens Wahlkampfteam am Sonntag.
Videoaufnahmen in den sozialen Medien zeigten, wie sich mehrere Geländewagen mit Trump-Fahnen auf der Schnellstraße zwischen San Antonio und Austin um den Bus formierten und ein Auto das Begleitfahrzeug hinter dem Bus seitlich rammte.
Und was sagt der oberste Rocker dazu:
"Meiner Meinung nach haben diese Patrioten nichts falsch gemacht."
Quelle: https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-anhaenger-rammen-joe-bidens-wahlkampffahrzeug-fbi-ermittelt-a-930dc76f-cbd9-4565-9918-2955f4ecbc7c

Unfassbar...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 07:56
Riecht nach False Flag, so kurz vor der Wahl. Ich tippe, dass The Squad am Steuer der Pick Ups saß.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 08:10
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Riecht nach False Flag
umgekehrt wäre es aber schon nachvollziehbar und logisch...

Wie sieht die Wählerzusammensetzung jetzt eigentlich aus in den USA? Hat was neues gefunden?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 08:15
The Texas Supreme Court denied a petition Sunday by a group of Republicans seeking to invalidate nearly 127,000 drive-thru votes in Harris County, while a similar case awaits a decision in federal court just two days before Election Day.

This is the second time in recent weeks the all-Republican Supreme Court in Texas has blocked attempts to dismantle drive-thru voting there. The court did not issue an opinion with the ruling.

The petition was filed last week and argued that drive-thru voting violated federal law.
Quelle: https://amp.cnn.com/cnn/2020/11/01/politics/harris-county-texas-drive-thru-voting/index.html?__twitter_impression=true

Es dürfte keine Überraschung sein wenn ich darauf hinweise, dass Harris County mehrheitlich die Demokraten wählt.

Diese Nummer ist aber selbst dem republikanisch besetzen, texanischen Supreme Court zu viel. Daumen hoch für diese Entscheidung im Sinne der Demokratie. 👍

Jetzt die ganze Sache eine Instanz höher. Mal sehen wie dort entschieden wird.

Und Donald soll geplant haben bei entsprechenden Ergebnissen in denen er vorne liegt aber ohne Endergebnis, in der Wahlnacht einfach mal seinen Sieg zu erklären.

Darauf angesprochen will er das natürlich nicht machen aber:
...The latest: Speaking to reporters on Sunday evening, Trump denied that he would declare victory prematurely, before adding, "I think it's a terrible thing when ballots can be collected after an election. I think it's a terrible thing when states are allowed to tabulate ballots for a long period of time after the election is over."

He continued: "I think it's terrible that we can't know the results of an election the night of the election. ... We're going to go in the night of, as soon as that election's over, we're going in with our lawyers."


"We don't want to have Pennsylvania, where you have a political governor, a very partisan guy. ... We don't want to be in a position where he's allowed, every day, to watch ballots come in. See if we can only find 10,000 more ballots."
...
Quelle: https://www.axios.com/trump-claim-election-victory-ballots-97eb12b9-5e35-402f-9ea3-0ccfb47f613f.html?utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=organic&utm_content=1100

Soweit kommt es noch das alle Stimmen gezählt werden. Wo macht man denn sowas. Kann ja nur in einer dieser, wie heißen die noch, Demokratien oder so sein. 🤡

Und zum Thema Pennsylvania labert Trump mal wieder ahnungslos in der Gegend rum. Er möchte also nicht das nach dem Wahltag noch mail-in ballots gezählt werden?

Ok von mir aus. Er sollte aber wissen das...
At least seven counties in Pennsylvania plan to wait until the day after the election to begin counting mail-in ballots.

Their decisions, which could delay Pennsylvania election results longer than already anticipated, led the state's top election official to call on all counties in the state to begin processing mail-in ballots on Election Day.

"We are reaching out to all the counties to explain why this matters, why it — even if you could only do part, to get started as early as humanly possible on Election Day — it matters for every single county of any size," Secretary of State Kathy Boockvar said.

Election officials in these counties say their staffs aren't large enough to run an in-person election while also tabulating mail ballots, which take much longer to count.
...
Still, officials in Beaver, Cumberland, Franklin, Greene, Mercer, Monroe and Montour counties told CBS News they don't plan to count mail ballots before November 4.
...
All but one of the counties, Monroe, have more registered Republicans than Democrats and supported President Trump in 2016. In total, the counties account for over 550,000 registered voters.
In the state's first general election with no-excuse mail-in voting, 3 million Pennsylvanians have applied to vote by mail, about a third of the state's registered voters.
...
Quelle: https://www.cbsnews.com/amp/news/7-pennsylvania-counties-wait-until-after-election-day-to-count-mail-ballots/?__twitter_impression=true

Ok Donald wenn du unbedingt willst, lassen wir halt ein paar tausend Stimmen deiner Wähler einfach weg. 👍


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 08:20
Zitat von DetokDetok schrieb:Für mich ist die Wahl mehr ein Trump Referendum,
@Detok
Das ist eine interessante Definition.
Würde ich auch sagen.
Es geht darum, Trump abzuwählen- oder im Amt zu bestätigen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 08:22
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Wie sieht die Wählerzusammensetzung jetzt eigentlich aus in den USA? Hat was neues gefunden?
Ich bleibe bei David Goodheart. Das ist etwas differenzierter, als dein Beitrag. Wenn du ehrlich der Meinung bist, man könnte hier mit absoluten Zahlen rechnen und das Einkommen einer jungen Alterskohorte, die sich noch überwiegend im Studium befindet mit einer Alterskohorte 50+ vergleichen, dann wird das nix. Es gibt auch so etwas wie expected income usw., die ebenfalls mit einbezogen werden müssen. Wie ich in meinem Thread bereits darlegte, versucht man medial nach wie vor die Demokraten als die Partei der kleinen Leute darzustellen.
Zudem sagte ich bereits, dass man über die Identitätspolitik noch Einwanderergruppen für sich gewinnt, die ebenfalls einkommensschwach sind. Hier versuchen die Republikaner jetzt ihre Stimmenanteile zu erweitern, was in dieser Wahl wohl auch gelingen wird. Ob das am Ende reicht, keine Ahnung. Ich hoffe es. Identitätspolitik und die Einordnung nach Hautfarben, sind nicht so mein Ding. Ein Satz wie
if you don't vote for me you aint black
Quelle: Joe Biden

hätte ich zumindest nicht als erste Begründung eingeschoben, warum ein Schwarzer die Demokraten wählen sollte.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

02.11.2020 um 09:07
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Ich bleibe bei David Goodheart. Das ist etwas differenzierter, als dein Beitrag. Wenn du ehrlich der Meinung bist, man könnte hier mit absoluten Zahlen rechnen und das Einkommen einer jungen Alterskohorte, die sich noch überwiegend im Studium befindet mit einer Alterskohorte 50+ vergleichen, dann wird das nix. Es gibt auch so etwas wie expected income usw., die ebenfalls mit einbezogen werden müssen. Wie ich in meinem Thread bereits darlegte, versucht man medial nach wie vor die Demokraten als die Partei der kleinen Leute darzustellen.
naja die zahlen sagen halt was anderes. aber alles FakeNews was nicht passt. Lieber an einen Theoretiker aus GB halten. Wenn du mal richtig schön diskutieren willst, wirf bei der AfD ein das ihre Wählergruppe die Somewheres sind, die armen und benachteiligten ;) ui das wäre ein Spaß.

https://www.pewresearch.org/fact-tank/2018/11/08/the-2018-midterm-vote-divisions-by-race-gender-education/
https://www.pewresearch.org/methods/2020/09/08/democrats-made-gains-from-multiple-sources-in-2018-midterm-victories/
hier sogar mit validierten zahlen, alles fake News
https://www.pewresearch.org/methods/2020/09/08/democrats-made-gains-from-multiple-sources-in-2018-midterm-victories/
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:versucht man medial nach wie vor die Demokraten als die Partei der kleinen Leute darzustellen.
klar, Krankenversicherungen und Co sind ja auch nicht für die kleinen Leute. Ein Mindestlohn auch nicht... deshalb hat ja Trump auch gleich mal einen neue Krankenversicherung erarbeitet, verabschiedet und Live gesetzt... ah nein. dafür war keine Zeit, nur für die Steuererleichterung bei der immerhin 40% der Erleichterungen sich auf die unteren 80% der Bevölkerung verteilt hat. Mehr darf man auch nicht erwarten.

Wie gesagt, es gibt validierte Wählerstatistiken. Kannst du wieder ignorieren. was solls.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:hätte ich zumindest nicht als erste Begründung eingeschoben, warum ein Schwarzer die Demokraten wählen sollte.
Es wird natürlich auch das einzige sein warum ein Schwarzer einen Demokraten wählen könnte. Jede andere Möglichkeit gibt es ja nicht. Lieber sollen die schwarzen jemanden wählen der jeden Tag einem rotzfrech ins Gesicht lügt. DAS sind wie die Besten Gründe jemanden zu wählen...

Nun ja, bei dir wird der senile Biden in den Debatten so dermaßen untergehen, und er kann ja nicht vom Promter ablesen oder hat bestimmt ein Knopf in Ohr und er wird ja nicht mal mehr wissen wo er überhaupt ist und und und...
und? ah, ist schon rum - und seit dem versucht man zwanghaft zu behaupten er würde morgen die Ölindustrie abstellen.
Und nicht zu vergessen - Gott wegnehmen.
Aber alles gut, liegt ja an den Medien.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Es gibt auch so etwas wie expected income usw., die ebenfalls mit einbezogen werden müssen.
klar, nach dem Motto. oh der ist bestimmt bald reicht - deshalb gehört er nicht in die Gruppe 30-50.000 sondern eher in die 60-100. das er noch nicht fertig hat, egal, noch kein Job egal noch kein Abschluss egal :)
Und dafür nehmen wir die reichen Republikaner/Demokraten die um die 60 sind und packen sie in die Gruppe der Renter mit 10-40T pro Jahr. und schon bauen wir die Statistik wie sie uns passen könnte.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Hier versuchen die Republikaner jetzt ihre Stimmenanteile zu erweitern, was in dieser Wahl wohl auch gelingen wird.
DAS sind schon so ein wenig die Durchhalteparolen von den Trump zu geneigten oder? ist langsam echt köstlich was man alles sieht. Von Erdrutschsiege für Trump über gefälschte Wahlen, verteidigen von falschen Anschuldigungen, Erpressen der Justiz.... geile Sache alles. Für Trump selbst ist doch die Wahl längst entschieden, und er kann ja gar nicht verlieren. Die Demokraten haben ja nur noch die Möglichkeit von False Flag Aktionen (hörst du dich oder? Kennst du die Beweise für Hunters vergehen? Obamagate? etc. Wie sieht es damit aus? nichtmal Foxnews spricht wirklich intensiv über diese Themen, selbst ihnen scheint das zu peinlich. (Bis auf Tucker Carlson, der nimmt alles mit)).

Und zum erweitern... 2016 lag so weit ich mich erinnere der Anteil der schwarzen Wählern für Trump bei 8%. Wann haben sie begonnen diese Wählergruppe für sich zu entdecken? schaffen sie die 10%? 14%`? Was denkst du... was sagt Goodheart?

Egal wie, selbst wenn Trump gewinnt wird es eine knappe geschichte. Und da bin ich mal auf die Reaktion gespannt, wie wieder gelogen wird. da wird dann aus einem 49-51 ein Erdrutschsieg, Niederlage stand nie zur Debatte. Und überhaupt Biden ist ja seit Monaten der schlechteste Kandidat ever. Selbstkritik gibt es nicht und Corona trotz derzeit wieder an die 1000 Tote am Tag längst besiegt... weil die Europäer gehen ja wieder in den Lockdown... haben total versagt...

ich muss echt schmunzeln wie man so einem Kasper hinterherrennen kann. Als gäbe es bei den Republikanern keine anderen Politiker die es nicht für nötig halten zu lügen.

Btw: Weißt du eigentlich was er bezüglich der Korruption in Washington unternommen hat? Er meinte neulich er sei noch nicht fertig. Hatte er angefangen? Weißt du das zufällig?


2x zitiertmelden