Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.328 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:03
@behind_eyes
Das ist doch toll. Glaubst du, ich hätte ein Problem damit oder das würde irgendwas an meiner Argumentation ändern?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:08
Zitat von vincentvincent schrieb:Nö, damit kommst du nicht weiter und das völlig zu recht, weil es Unsinn ist.
Tja, leider so wenig Unsinn, wie es die Religionsfreiheit hier verlangt. Da darf ein Hindu eben dieses Symbol nutzen. Und weißt du auch warum? Kontext! ;)


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:09
Da war ein Amoklauf, an der Uni. Der Boden war voller toter Studierenden.

*räusper*

Fällt irgendjemand was auf?^^


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:11
Zitat von vincentvincent schrieb:Glaubst du, ich hätte ein Problem damit oder das würde irgendwas an meiner Argumentation ändern?
Natürlich nicht ;-)


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:14
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Natürlich nicht ;-)
Erzähl mal, ich bin gespannt.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Tja, leider so wenig Unsinn, wie es die Religionsfreiheit hier verlangt. Da darf ein Hindu eben dieses Symbol nutzen. Und weißt du auch warum? Kontext! ;)
Wie gesagt, das habe ich nirgends in Frage gestellt und habe nicht die Absicht.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:19
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Hochinteressant ist ja auch, dass wenn ein Ort bzw. dessen Einwohner, sich von einem Ortsnamen "genervt" fühlen, dann kann der geändert werden.
welche Orte und warum`?
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Mach doch eine Petition und verlange dass der Ort sich bitte schön umzuändern hat, weil der Ort "Neger" jetzt völlig losgelöst von der Historie zu betrachten ist.
macht niemand.

der Ort besteht nachweislich aus Unter-, Mittel- und Oberneger- allein das sollte die Assoziation zu einem konkreten Menschen schwierig machen. wie gesagt, es gibt die herrliche Ortschaft Großholzleute und niemand assoziiert große hölzerne Leute damit.

Der Mensch ist zum abstrakten Denken fähig, bei der pc als dogmatischer Ideologie bin ich mir da bei einzelnen Punkte nicht mehr sicher.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Na ein Hakenkreuz hat einen eindeutigen Hintergrund, den kann man nicht anders interpretieren als Nationalsozialismus
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:erzähl das doch mal den Hindus. Oder den Buddhisten....
@Tussinelda
das sehe ich wie du: man kann und muss differenzieren. Man kann schließlich den Hindus/Buddhisten das Symbol nicht verbieten, weil es deutsche Nationalsozialisten missbraucht und mit Blut und Schrecken besudelt haben
Die gleiche Logik sollte man dann aber auch für Mohrkirchen, und die 3 o.g. Ortsteile im Kreis Olpe gelten lassen.
Diese Namensorte haben ausweislich ihrer Entstehungsgeschichte nichts mit den rassistischen Begriffen zu tun


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:23
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:der Ort besteht nachweislich aus Unter-, Mittel- und Oberneger- allein das sollte die Assoziation zu einem konkreten Menschen schwierig machen. wie gesagt, es gibt die herrliche Ortschaft Großholzleute und niemand assoziiert große hölzerne Leute damit.
Ja, nur gibt es auch keine Historie, in der Menschen mit dem Namen oder der Bezeichnung Großholzleute systematisch verfolgt wurden, der Name als Bezeichnung für Menschen bestimmten Typs genutzt wurde und diese Menschen unter Rassismus litten.
Noch gibt es heute Menschen, die andere mit der Bezeichnung Großholzleute rassistisch beleidigen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:24
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Willst du das diesen Leuten jetzt absprechen, weil Hakenkreuz hier wieder eine andere Bedeutung hat?
Und wie bitte kommst Du jetzt zu dieser Frage? Schrieb ich da irgendwas von? Nein!
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:welche Orte und warum`?
hatte ich verlinkt
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:das sehe ich wie du: man kann und muss differenzieren. Man kann schließlich den Hindus/Buddhisten das Symbol nicht verbieten, weil es deutsche Nationalsozialisten missbraucht und mit Blut und Schrecken besudelt haben
davon sprach ich auch nicht. Kontext!!


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:35
Man sollte die Thread- Überschrift abändern in:

Die PC übernimmt das Unfehlbarkeitsdogma von Papst Pius IX , was haltet ihr davon?


Das Unfehlbarkeitsdogma lautet in etwa

Als Privatperson kann der Papst irren, in Ausübung seines Hirtenamtes ist er infuhlbar, weil er die einzig gültige göttliche Wahrheit verkündet.

Und so erscheint auch die PC: unanfechtbar, von ewiger Wahrheit geprägt und wer es wagt, Zweifel an der Legitimation ihrer weißen Vertreter oder an einzelnen Inhalten auszusprechen ist ein Ketzer und wird entsprechend behandelt


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:37
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Und so erscheint auch die PC: unanfechtbar, von ewiger Wahrheit geprägt und wer es wagt, Zweifel an der Legitimation ihrer weißen Vertreter oder an einzelnen Inhalten auszusprechen ist ein Ketzer und wird entsprechend behandelt
wieso, fechtest Du (und andere hier) denn hier nicht ununterbrochen alles mögliche "die pc" betreffend an?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:39
@Tussinelda
wärst du bitte so nett, den link zu deinem Beitrag mit den ORtsnamenänderungen zu setzen?
ich finde keinen entsprechenden Beitrag


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:46
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Und so erscheint auch die PC: unanfechtbar, von ewiger Wahrheit geprägt und wer es wagt, Zweifel an der Legitimation ihrer weißen Vertreter oder an einzelnen Inhalten auszusprechen ist ein Ketzer und wird entsprechend behandelt
Statt hier weitere Strohmänner abzufackeln und versuchen lustig zu sein, könntest du auch einfach Argumente vortragen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:47
Meine Güte, was doch für Anstrengungen unternommen werden um " Ne**r" im täglichen Sprachgebrauch zu erhalten. kunst darf das, Satire darf das, es kommt auf den Kontext an, nicht alle schwarzen Menschen fühlen sich dadurch rassistisch diskriminiert... Das das Wort.selbst schon gewaltig triggern kann und Erinnerungen wach ruft an Situationen, wo dieser genutzt wurde um Menschen zu diskriminieren und entwerten aufgrund rassistischer Motivation, das ist dabei scheiß egal. Die Betroffenen haben sich gefälligst zu erkundigen, wie der Begriff in der jeweiligen Situation gemeint ist.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:47
@Seidenraupe
Vielleicht erinnerst Du Dich an Deine Beiträge bezüglich der PETA Forderungen?
Da hatte ich das kurz vorher gepostet, naja, ist ja schon 2 Tage her.....
Beitrag von Tussinelda (Seite 761)


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 14:51
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Die Betroffenen haben sich gefälligst zu erkundigen, wie der Begriff in der jeweiligen Situation gemeint ist.
Genau, da kommt man miteinander ins Gespräch und alles ist gut.

Es ist schon beschämend, was hier teilweise so geschrieben wird.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 15:13
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Meine Güte, was doch für Anstrengungen unternommen werden um " Ne**r" im täglichen Sprachgebrauch zu erhalten.
Die Anstrengungen werden unternommen, damit man unter Anderem nicht ständig und überall den Begriff Rassismus inflationär verwendet, und so erst recht stellenweise Unmut zwischen den jeweiligen Ethnien generiert.
Das ist im Kampf gegen Rassismus sicher auch nicht dienlich.

Genau wie es kontraproduktiv ist, so zu tun, als ob sich alle PoC bei einem bestimmten Begriff schon deshalb furchtbar diskriminiert fühlen müssen, weil sie allem Anschein nach nicht differenzierter darüber denken können, sich nur an der kolonialen rassistisch konnotierten Bedeutung festklammern müssen, und offenbar auch keine Möglichkeiten haben, sich bei etwaigen Zweifeln über solche Ortsnamen etc zu informieren.

Dass dieser Gedankengang der PC Bewegung ebenso auf rassistischen Denkmustern fußt, muss wohl nicht noch mal betont werden.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 15:24
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Genau wie es kontraproduktiv ist, so zu tun, als ob sich alle PoC bei einem bestimmten Begriff schon deshalb furchtbar diskriminiert fühlen müssen, weil sie allem Anschein nach nicht differenzierter darüber denken können, sich nur an der kolonialen rassistisch konnotierten Bedeutung festklammern müssen, und offenbar auch keine Möglichkeiten haben, sich bei etwaigen Zweifeln über solche Ortsnamen etc zu informieren.
wer tut denn so? Du bist doch derjenige, der ständig anmerkt, dass es "alle" sein sollten, was ja lächerlich ist und hier ja auch schon entsprechend erläutert wurde. Für Dich ist bisher alles zu wenig, egal was oder wen man verlinkt, es reicht nicht, weil Deine Argumentation immer darauf basiert, dass es ja auch bestimmt jemanden gibt/geben könnte, den irgendwas nicht stört.
Die wird es aber immer geben, deswegen dann aber die außen vor zu lassen, die es berechtigterweise stört, verletzt, diskriminiert ist wohl kontraproduktiv, um nicht zu sagen ignorant ihnen gegenüber.
Ich hätte dann doch noch gerne einen Beleg dazu, dass es irgendwo eine Schwarze Person gibt, die die Bezeichnung N**er in jedem Falle dem Sprachgebrauch erhalten möchte und siich per Verein, Vereinigung, Initiative etc. dafür einsetzt. danke.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 15:29
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und wie bitte kommst Du jetzt zu dieser Frage? Schrieb ich da irgendwas von? Nein!
Aber du hast es quasi in Kontext zu dem Ortsnamen "Neger" gestellt.
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Das das Wort.selbst schon gewaltig triggern kann und Erinnerungen wach ruft an Situationen, wo dieser genutzt wurde um Menschen zu diskriminieren und entwerten aufgrund rassistischer Motivation, das ist dabei scheiß egal. Die Betroffenen haben sich gefälligst zu erkundigen, wie der Begriff in der jeweiligen Situation gemeint ist.
Man kann auch von "Betroffenen" abverlangen zu differenzieren. Nicht alles was einem alles so "triggert" muss abgeändert werden. Es gibt sogar einen Ortsteil "Afrika" in Deutschland. Man stelle sich das mal vor! Oder "Fickmühlen" wow, ich fühle mich irgendwie getriggert, bitte ändern, das ist mir zu obszön!


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 15:33
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Aber du hast es quasi in Kontext zu dem Ortsnamen "Neger" gestellt.
nee, nix quasi, das ist allein Deine Interpretation. Denk daran, immer schön nachfragen, ist ja Deine Empfehlung.....dann entstehen keine Missverständnisse und entwickeln sich nette Gespräche :Y:


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

07.02.2021 um 15:37
Ist doch klar.. man muss den Kampf gegen den wahren Rassismus fördern und sich nicht mit solchen Belanglosigkeiten wie rassistischen Begriffen rumplagen. Deswegen muss man dann auch darauf hinweisen, dass der Begriff unbedingt weiterhin benutzt werden sollte, weil alles andere lenkt nur ab. Erst dafür sorgen, dass man Ne*** weiter sagen darf, dann den echten Rassismus angehen.. :shot:


melden