Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.745 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:07
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Warum sollte es um Deutungshoheit gehen? Sollte man jetzt aus deiner Sicht alles was als politisch Korrekter Idee aufgeworfen wird kommentarlos annehmen und abnicken und ist das immer der Weisheit letzter Schluss? Ich finde nicht.
Ich finde die Herangehensweise diesbezüglich sehr spaltend und gehe da auch Konform mit dem zitierten aus @Seidenraupe Artikel der NZZ.
Ich finde nicht das man Rassismus quasi wegwischen möchte, aber die Definition, was alles heutzutage als rassistisch angesehen wird, ist diskussionswürdig.
Da verschiebt sich so einiges und statt einer Verbesserung wird es nur schlimmer. PC ist manchmal eben nur gut meint, aber nicht gut gemacht.
das finde ich alles sehr gut auf den Punkt gebracht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber wieso kann sie dann "schwarz" sein - das ist doch auch eine Farbe? ....
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie oft habe ich auch Dir das jetzt schon aufgezeigt?
an "oft" kann ich mich nicht erinnern, aber ja sorry, ich habs halt vergessen.
Ein anderer user hat dankenswerterweise mit dieser Erklärung ausgeholfen (ging ganz schnell und einfach ;) ) ... und zwar dass schwarz nach der Farbenlehre keine Farbe ist.
Gut, muss ich so akzeptieren, auch wenn ich es selbst als Farbe sehe, genau wie weiß.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:genau wie weiß.
Ist nach der Farbenlehre auch keine Farbe.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:17
@Optimist
es geht dabei nicht um die Hautfarbe, es spielt dabei die Farbenlehre keinerlei Rolle.
Beitrag von Tussinelda (Seite 83)


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:21
Der zitierte Beitrag von Tussinelda wurde gelöscht. Begründung: Antwort auf gelöschten Beitrag
Also, zunächst frage ich nach deiner Begründung, bzw. der, der PC.
Ich habe bereits gesagt, dass ich die Meinung von jemanden, nach dessen Ansicht Weiße bestimmte Musik nicht machen dürften, nicht für voll nehme.
Wenn das die allgemeingültige Antwort von PC sein soll, dann finde ich das äußerst bedenklich.
Der Typ redet von Black Lives Matter und All Lives Matter und so einen Blödsinn, zielt also gar nicht auf das ab, was ich sagte.

Und der Vergleich mit dem "take a shit" in einem Haus? Das ist hanebüchen und keine vernünftige Erklärung.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:27
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Und der Vergleich mit dem "take a shit" in einem Haus? Das ist hanebüchen und keine vernünftige Erklärung.
dabei soll es doch nur was verdeutlichen......
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Also, zunächst frage ich nach deiner Begründung, bzw. der, der PC.
es gibt "die pc" nicht. Und ich habe geschrieben, wie ich es sehe.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Wenn das die allgemeingültige Antwort von PC sein soll, dann finde ich das äußerst bedenklich.
nein nicht von "pc", aber einer Person, die es aus ihrer Sicht, in dem Fall Schwarzen Sicht, darlegt.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:38
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:dabei soll es doch nur was verdeutlichen
Und das tut es scheiße. Shit - scheiße, du verstehst?
und ich glaube, dass was es verdeutlicht ist ebenfalls nonsense.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und ich habe geschrieben, wie ich es sehe.
Wo? Den unverständlichen Artikel eines verwirrten Mannes, der glaubt, dass Weiße nicht rappen sollten? Oh Wow.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aber einer Person, die es aus ihrer Sicht, in dem Fall Schwarzen Sicht, darlegt
Und das ist die allgemeingültige Erklärung, weil es so ist als würde ich in fremde Häuser kacken? Ganz großes Kino und klare Bankrotterklärung.

Wenn das dein stärkstes Kontingent ist, dass du ins Felde zu führen imstande bist, erübrigen sich alle weiteren Fragen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:45
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ausserdem diskriminieren sie nicht, wenn sie das Wort benutzen
Kannst du bitte nochmal verlinken, Habs grad nicht auf dem Schirm, danke.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Die Frage sollte eher sein, warum wollen weiße Menschen denn unbedingt das Wort benutzen?
Ich persönlich nicht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und warum glauben sie, mitreden zu dürfen, wenn Schwarze es benutzen?
Weil Rassismus nicht toleriert werden soll.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Oder es dann auch benutzen zu können?
Ich nicht.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:49
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Weil Rassismus nicht toleriert werden soll.
wenn es ein Betroffener selbst tut, wird es nicht als rassistisch angesehen.
So habe ich zumindest die bisherige Diskussion darüber verstanden.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:49
@EinElch
wenn Du das so sehen möchtest. Bitte. Ich finde die Analogien sehr passend


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:52
@Tussinelda

Also ist die Antwort auf die Frage, warum ich, aufgrund meiner Hautfarbe über bestimmte Dinge nicht über Menschen mit anderer Hautfarbe sprechen sollte, weil man nicht in fremde Häuser kackt, und das erscheint dir passend.

Damit sind wir glaube ich endlich an dem Punkt angekommen, an dem ich erkenne, dass das wirklich ein rein ideologisches Dogma ist und somit keine rationale, sachliche, nicht auf rassischen Merkmalen begründete Erklärung existiert.

Ein weiterer Sieg für die PC-Bewegung!


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 11:59
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Also ist die Antwort auf die Frage, warum ich, aufgrund meiner Hautfarbe über bestimmte Dinge nicht über Menschen mit anderer Hautfarbe sprechen sollte, weil man nicht in fremde Häuser kackt, und das erscheint dir passend.
es geht darum, dass Gleiches eben nicht immer gleich ist. Nur weil jemand etwas macht, bedeutet dies eben nicht, Du solltest es auch. Ganz einfach. Und mit pc hat das sowieso nix zu tun, das wird hier zwar die ganze Zeit konstruiert, gehört hier aber nicht hin. Hier wird pc so dermaßen überstrapaziert, alles zu ppc deklariert,, nur damit man dann immer wieder feststellen kann, ha, die "Regeln der pc" sind scheisse. Im Grunde richtig amüsant.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:23
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Im Grunde richtig amüsant.
Deswegen scheinst du auch so amüsiert hier :D
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Nur weil jemand etwas macht, bedeutet dies eben nicht, Du solltest es auch.
Den Grund warum das so ist, bleibst du schuldig.
"Weils eben so ist" kann man Kindern sagen, aber nicht mündigen Bürgern, die gerne verstehen wollen, wie die Welt funktioniert.

Wenn für dich einfache Kleinkindpädagogik ausreicht, bitte schön.
aber ich hab mehr Ansprüche an mich und an meine Umwelt als Zirkenschlüsse und Ungleichheiten.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:35
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich frage mich ja nur, warum dich das nicht interessiert und du dazu nichts sagen willst, während du gleichzeitig scheinbar unbedingt Schwarzen sagen willst, was du von ihrem Gebrauch des Wortes untereinander findest
Was hat mein Desinteresse an einer Poetry Slammerin, deren Kunst ich nicht kenne, da mich Kabarett eben auch nicht wirklich interessiert, mit meiner Befähigung zu tun, Stellung zu beziehen zu einem Verhalten, dass ich problematisch finde.

Warum drehst du die Diskussion nun um, zuvor warst du noch der Meinung, ich hätte ein positives Urteil über LE gefällt, jetzt habe uch gar keins gefällt, beides ist verwerflich. Den Beweis für beides bleibst du schuldig, weder habe ich mich je in die ein oder andere Richtung zu dieser Person im Speziellen gesagt, noch warum es meiner Fähigkeit, im Thread teilzunehmen, irgendein Stein im Schuh sein sollte.

Für mich wirkt das so, als hättest du mich verwechselst und wolltest stumpf weiter auf der Konfrontationslinie fahren - du bist dagegen, bist dus nicht, ist es falsch, dass du nicht dafür bist.
Um Inhalte geht es gar nicht, es ging jetzt bloß darum, zu was ich angeblich eine Meinung hätte.

ist das die Art und Weise, wie man eine Diskussion führt oder den Gegenüber für seine Position gewinnt?
Ich habe ernsthaft versucht, deinen Gedanken nachvollziehen zu können, nun ist die viel größere Streitfrage meine Haltung zu einem von 100 diskutierten Sachständen in diesem Thread.



und Nebenbei: Warum geht nicht beides? Es jedem abgewöhnen, warum muss ich mit der einen Gruppe der Bevölkerung erst fertig sein? Auch wieder nur neue Gräben.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:35
@EinElch
weil es eine Bezeichnung ist, die nur sie betrifft, die nur sie diskriminiert, die rassistisch ist in Bezug auf Schwarze Menschen. Deshalb. Das mag für Dich nicht nachvollziehbar sein, für mich schon. Bei dieser Bezeichnung haben Schwarze Menschen die Deutungshoheit bezüglich dieses Begriffs. Es ist eben irgendwie für manche kaum erträglich, bei manchen Diskursen außen vor zu bleiben. In diesem Fall ist es aber vollkommen nachvollziehbar, warum der Diskurs darüber, wer wann ob und warum dieses Wort benutzen kann, bei denen liegt, die es betrifft.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:36
Frage: Ist dieses T-Shirt rassistisch weil es die BLM-Bewegung ungewollt verniedlicht oder gar - wieder ungewollt - satirisch konterkariert?

https://www.metal-hammer.de/black-sabbath-verkauft-black-lives-matter-shirt-1502201


31ccdf65-5582-4e90-895c-2006b6064c99 1.5




melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:40
@Cpt.Germanica

Ist es nicht.
Man sollte BLM nun auch nicht solch einer Gewichtung zu geben. BLM Anhänger mögen sich drüber ärgern, dann ist es halt so. So etwas muss man aushalten können.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:42
@Cpt.Germanica

Nicht rassistisch, aber jetzt auch nicht besonders guter Gag.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:weil es eine Bezeichnung ist, die nur sie betrifft, die nur sie diskriminiert, die rassistisch ist in Bezug auf Schwarze Menschen.
D.h. nur alte, weiße Männer dürfen sich untereinander so benennen, ich verstehe.
Ich als Mitglied der Minderheit der psychisch Erkrankten darf also andere Erkrankte Geisteskranke Irre nennen, ich gehöre ja zur Gruppe, dann hab ich sogar die Deutungshoheit über den Begriff.
Das heißt, nur Deutsche dürfen sich untereinander Alman nennen, tut es der syrische Einwanderer mit ungeklärten Aufenthaltsstatus darf dee es nicht, der diskriminiert dann.
Eine Frau darf andere Frauen Fotze nennen, denn sie gehört zur selben Gruppe.

Oh Mann, merkt man, dass das eine ziemlich blöde Maxime ist?


3x zitiert1x verlinktmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:46
Ich möchte jetzt lieber über die noch unentdeckten Geschlechter 4 ff. sprechen, das ganze Schwarz-weiß-Gedöns macht mich noch farbenblind.

Und wenn man sich etwas wünscht muss es in diesen Zeiten auch erfüllt werden.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:46
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Das heißt, nur Deutsche dürfen sich untereinander Alman nennen, tut es der syrische Einwanderer mit ungeklärten Aufenthaltsstatus darf dee es nicht, der diskriminiert dann
der Einwanderer diskriminiert damit evtl. (bin mir jetzt nicht sicher). Jedoch ist er nicht rassistisch, weil er ja nicht die Gruppe der Mehrheitsgesellschaft vertritt. Er ist also kein weißer Priviligierter und kann somit nicht rassistisch sein.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

12.03.2021 um 12:47
@Optimist

Dass es rassistisch wäre, war ja nicht meine Behauptung.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:weil es eine Bezeichnung ist, die nur sie betrifft, die nur sie diskriminiert
um diese Logik ging es mir.


1x zitiertmelden