Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.742 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:14
Zitat von docmatdocmat schrieb:Der Tampon läge doch dann in der öffentlichen Damentoilette oder im Dixieklo im Mülleimer.
Bei Unisex-Toiletten nicht. Die werden ja auch flächendeckend gefordert. ;)


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:19
@Tussinelda
Anstelle von getrolle und Strohmännern kannst du ja mal unbenutztes und benutztes Klopapier anfassen. Vielleicht fällt dir ein Unterschied auf.

Und deinen sexismus kannst du auch zurückstecken da es bei beiden Geschlechtern Leute gibt welche sich Ekeln.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Bei Unisex-Toiletten nicht. Die werden ja auch flächendeckend gefordert. ;)
Was im heutigen Licht der "safe spaces" auch irgentwie interresant is..


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:20
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Bei Unisex-Toiletten nicht. Die werden ja auch flächendeckend gefordert. ;)
Siehste mal, daran habe ich grade tatsächlich nicht gedacht. Aber grundsätzlich fände ich Unisex-Toiletten völlig unproblematisch.
Dann sollten die Mülleimer dort Klappdeckel haben. Auch für feuchtes Toilettenpapier, das auch nicht in die Schüssel soll.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:22
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Das hatte ich alles schon zitiert, bitte einfach deine Beiträge nachlesen. Danke.
Nein, hattest du nicht. Der Vorwurf ich würde verbiestert über Männer sprechen kam einfach so und ohne Grundlage.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Nun, es geht um Schnelligkeit, man möchte nicht ständig den Eimer auswaschen. Sollen das die Herren von den Damen etwa verlangen? :O
Das sollte hygienebewusster Mensch einfach von sich aus machen, ohnr Verlangen anderer Personen.
Und warum Schnelligkeit daran scheitert verstehe ich auch nicht. Diese Maßnahme dauert nichtmal eine Minute. Wer diese nicht aufbringen möchte um die Umwelt zu entlasten, der achtet auch sonst nicht auf ein sauberes Miteinander.

Tut mir leid, wir werden uns in allen Punkten nicht einig. Weder beim Thema Hygiene, Sexismus noch beim Umgang mit dem pinky Parfümhandschuh.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:23
Zitat von docmatdocmat schrieb:Wieso denn jetzt als Mann?
weil die nur einen Handschuh angepriesen haben, zum Entnehmen des Tampons, deshalb. Und weil die Erfahrungen dieser Männer aus einer WG stammen, nicht aus einem Damenklo.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Anstelle von getrolle und Strohmännern kannst du ja mal unbenutztes und benutztes Klopapier anfassen. Vielleicht fällt dir ein Unterschied auf.
und das saubere führt man sich dann IN die Vagina ein, wenn man gerade menstruiert? Und wenn man das macht, dann werden die Fingerchen nicht schmutzig?
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Anstelle von getrolle und Strohmännern kannst du ja mal unbenutztes und benutztes Klopapier anfassen. Vielleicht fällt dir ein Unterschied auf.
spare Dir das, das hat schon damals schlecht funktioniert ;)


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:30
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und das saubere führt man sich dann IN die Vagina ein, wenn man gerade menstruiert? Und wenn man das macht, dann werden die Fingerchen nicht schmutzig?
Wäre mir neu das Frauen ununterbrochen bluten. Aber ich las mich da gerne eines besseren belehren.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:33
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Wäre mir neu das Frauen ununterbrochen bluten. Aber ich las mich da gerne eines besseren belehren.
Auffassungsgrenze erreicht?
Wo steht denn da was von ununterbrochen? Hast du überhaupt verstanden was Tussinelda da thematisiert hat?
Beim einführen des Tampons werden die Finger genauso schmutzig wie beim herausnehmen. Wenn nicht sogar NOCH schmutziger, weil beim herausziehen ein Bändchen vorhanden ist.
Die Entwickler haben für das EINFÜHREN aber keinen Handschuh entworfen sondern nur für das herausziehen und ENTSORGEN.
Sprich... So richtig FÜR die Frau ist dieser Handschuh nicht sonst hätte man die Einführsituation nicht so unter den Tisch fallen lassen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:34
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Wäre mir neu das Frauen ununterbrochen bluten. Aber ich las mich da gerne eines besseren belehren.
wäre mir neu, dass man sich nicht, blutend oder nicht, dann die Hände waschen würde oder zählt es nur dann, wenn man Blut an den Händen hat? Ansonsten egal, Finger an der Buxe abwischen, weiter gehts?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:36
@Tussinelda
Es hindert ja niemanden daran dem Handschuh auch Bein einführen zu benutzen. Is halt ein weiteres pseudoargument.

@Foxy.Vapiano
Also sollen sie fürs einführen noch einen Handschuh erfinden? So hört sich deine Aussage an.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:41
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Es hindert ja niemanden daran dem Handschuh auch Bein einführen zu benutzen. Is halt ein weiteres pseudoargument.
nein, das ist kein Pseudoargument, da die Handschuhe dafür gar nicht gedacht sind, darum ging es mir. Es wurde mit KEINEM Wort erwähnt, dass es durchaus auch "eklig" oder unhygienisch oder unsauber sein kann, sich den Tampon einzuführen, wenn man sich danach nicht die Hände waschen kann. Beim Entfernen waren dies allerdings auch Argumente.....
und ernsthaft, lass es mir mit Getrolle, Pseudoargumenten und Strohmännern zu kommen, ich lasse mir das von Dir nicht unterstellen. Die Spielchen spielst Du gerne, aber ich spiele sie nicht mit.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Also sollen sie fürs einführen noch einen Handschuh erfinden? So hört sich deine Aussage an.
nein, darum ging es null. Es geht darum, dass die Argumente dieser Unternehmer eben von nicht durchdacht bis verlogen sind. Es geht darum, dass man keine benutzten Menstruationsprodukte sehen und riechen will, sonst nix.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:da die Handschuhe dafür gar nicht gedacht sind, darum ging es mir
Und was hält dich von der Verwendung dafür ab?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es wurde mit KEINEM Wort erwähnt, dass es durchaus auch "eklig" oder unhygienisch oder unsauber sein kann, sich den Tampon einzuführen, wenn man sich danach nicht die Hände waschen kann.
Weil es auch irrelevant ist.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:47
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Und was hält dich von der Verwendung dafür ab?
verstehst Du gerade nicht, worauf ich hinaus will? Oder machst Du das mit Absicht? Es wurde Dir jetzt von mir und @Foxy.Vapiano erklärt.
Es geht nicht darum, was mich abhält, ich werde so einen Dreck eh nicht benutzen, es geht drum, worum es den "Erfindern" eigentlich ging.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Weil es auch irrelevant ist.
und warum ist es dann angeblich relevant beim Entnehmen, wo man bei einem Tampon ja sogar noch einen Faden hat und NICHT IN die Vagina auch mit den Fingern hineingeht? Erkläre doch mal.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:56
Man kann sich den Hintern nach dem Stuhlgang auch mit Wasser abwaschen statt mit Toilettenpapier. Es wurde Toilettenpapier erfunden und es wird massenhaft benutzt.
Man kann Risse in der Hose mit Hand nähen.

Will sagen, ob Erfindungen jetzt immer so sinnvoll sind ist m.E. fraglich.
Wenn sie sich verkaufen, waren sie zumindest für den Erfinder sinnvoll.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 11:59
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und warum ist es dann angeblich relevant beim Entnehmen, wo man bei einem Tampon ja sogar noch einen Faden hat und NICHT IN die Vagina auch mit den Fingern hineingeht? Erkläre doch mal.
Ich habe von meinen Schwestern gelernt, dass das Bändchen dafür da ist, dass der Tampon leichter herausgeholt werden kann. Und das es ungünstig ist, wenn der Bänzel bei einem vollgesogenen Tampon abreisst. Rein geht es wohl leichter als raus. Alleine schon deswegen, weil es besser zu sehen ist. Aber da bin ich kein Experte.

Was man nicht so alles als Kind fragt, wenn man große Schwestern hat. (Die übrigens nicht erfreut waren, dass ich kleiner Knirps es spannend fand, dass Tampons in Wasser so herrlich aufquellen. Und man die dann am Faden rumwirbeln kann...)


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 12:01
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:worum es den "Erfindern" eigentlich ging.
Ja. Und du wirfst ihnen deswegen etwas absurdes vor was keine relevants hat.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und warum ist es dann angeblich relevant beim Entnehmen, wo man bei einem Tampon ja sogar noch einen Faden hat und NICHT IN die Vagina auch mit den Fingern hineingeht?
Hauptpunkt ist wohl eher die Art der entsorgung. Du kannst dir ja ihr Video dafür ansehen. Ein Vorteil beim herausnehmen im Vergleich zu zb Klopapier wäre das es nicht durchleuchtet.

Kommen auch sachliche Argumente außer den ausgedachten?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 12:05
Zitat von docmatdocmat schrieb:Rein geht es wohl leichter als raus. Alleine schon deswegen, weil es besser zu sehen ist. Aber da bin ich kein Experte.
ähm, ja. Kein Experte, dem stimme ich zu.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Hauptpunkt ist wohl eher die Art der entsorgung.
nein, das ist EIN Punkt und absolut umweltunverträglich.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Aber das hier wird hier natürlich nicht kritisiert. Es waren weiße Männer, da ist das wohl völlig legitim.
natürlich wurde das kritisiert, aber da es keine weißen Männer waren wird das wohl überlesen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 12:07
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Nein, hattest du nicht. Der Vorwurf ich würde verbiestert über Männer sprechen kam einfach so und ohne Grundlage.
Na siehste, genau wie du einfach ohne Grundlagen diesen "Erfindern" unterstellst sie würden sich ekeln oder mir Biestigkeit in meinen Beiträgen unterstellst. Alles eine Sache des Blickwinkels.
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Das sollte hygienebewusster Mensch einfach von sich aus machen, ohnr Verlangen anderer Personen.
Also sind die Frauen, die den Eimer nicht auswaschen und Müllbeutel benutzen nicht hygienebewusst?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es geht nicht darum, was mich abhält, ich werde so einen Dreck eh nicht benutzen, es geht drum, worum es den "Erfindern" eigentlich ging.
Um was ging es den Erfindern?

Ich hatte ja das hier gefunden.
Die Pinky Gloves sollten dazu dienen, ein vermeintliches Frauenproblem zu lösen. Die pinkfarbenen Handschuhe sollten es möglich machen, Damenhygieneartikel in dem Handschuh als blicksicherem Müllbeutel diskret wegzuwerfen.
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-04/pinky-gloves-menstruation-tampon-handschuh-gruender-shitstorm-einstellung


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 12:08
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:natürlich wurde das kritisiert, aber da es keine weißen Männer waren wird das wohl überlesen.
Oh habe ich nicht mitbekommen, du hast nichtweiße Männer kritisiert. Wo denn genau?


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 12:13
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Also sind die Frauen, die den Eimer nicht auswaschen und Müllbeutel benutzen nicht hygienebewusst?
Darüber möchtest du jetzt nicht wirklich mit mir diskutieren? :D
Entschuldige, ja wer gewisse Hygiene und Sauberkeitsmaßnahmen nicht einhält und es daraufhin zu stinkenden Gerüchen kommt, der sollte am eigenen Hygienebewusstsein noch ein wenig arbeiten. Das wir darüber überhaupt sprechen müssen wundert mich doch sehr und hätte ich so eigentlich nicht erwartet.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Na siehste, genau wie du einfach ohne Grundlagen diesen "Erfindern" unterstellst sie würden sich ekeln oder mir Biestigkeit in meinen Beiträgen unterstellst. Alles eine Sache des Blickwinkels.
Naja ich habe DIR aber deine Biestigkeit zitiert, du meine nicht. Daher würde ich sagen das ein Blickwickel verschroben ist und einer real. Wie herum das nun zu bewerten ist, überlasse ich dir, weil es mich ehrlich gesagt nicht tangiert. Knabbere noch innerlich an anderen Aussagen von dir. Oo


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

20.04.2021 um 12:13
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Oh habe ich nicht mitbekommen, du hast nichtweiße Männer kritisiert. Wo denn genau?
nein, die die kritisierten waren keine weißen Männer ;)
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ich hatte ja das hier gefunden.
ja, das war aber eben nicht alles ;)
und das ist übrigens sehr löblich:
"Wir hatten zu keinem Zeitpunkt vor, jemanden zu diskreditieren oder einen natürlichen Prozess zu tabuisieren", schreiben Gründer Eugen Raimkulow und sein Mitgeschäftsführer André Ritterswürden auf der Unternehmenswebsite unter der Überschrift "Wir hören auf mit #pinkygloves".
Raimkulow und Ritterswürden teilten weiter mit: "Die Entwicklung unseres Produkts und die Kommunikation dazu war nicht durchdacht. Menschen machen Fehler – und mit Fehlern muss man umgehen, man muss daraus lernen und man sollte auch die Chance bekommen, an Fehlern zu arbeiten." Sämtliche Einkaufs- und Vertriebsaktivitäten würden eingestellt.
Quelle: s.o.

sie erkennen den Fehler, reagieren darauf und gut ist.


3x zitiert1x verlinktmelden