Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

3.522 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung, Karneval, Political Correctness, Karnevalkostüm

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 00:55
Es wäre doch lustig, wenn Mitglieder der entsprechenden Bevölkerungsgruppen als Stammtischpöbler oder rücksichtslose deutsche Mallorcatouristen gehen.


melden
Anzeige

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 01:24
Hach wie nett... not

Was fällt dann weg? Cowboy, Indianer und andere Nationalitäten, weder Frau noch "Chefarzt" noch Sekretärin oder Lehrer/in oder andere Berufsgruppen, weder Lolitastyle noch Riesenbaby, nicht Prinzessin oder Bettler, auch die Musikszene darf nicht dargestellt werden (schließlich rührt man da ja auch in der Klischeeschüssel *grins* ).

Was bleibt? Tierwelt, Pflanzenwelt, der Dopplereffekt und ähnliches. Oh, als Wahlkarte könnte man gehen, oder als Riesenbinde oder Obst/ Gemüse oder Steak (warte, Steak geht auch nicht... das könnte Vegetariern gegen den Strich gehen)...

Meinetwegen sollen mal ruhig irgendwelche Vereine dazu auffordern "politisch korrekte Verkleidungen" zu bevorzugen.
Ist ja zum Glück keine Pflicht.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 01:40
Zufällig schrieb ich das heute nachmittag woanders...

Denn ich bin der meinung das "die ganze sache karneval", inzwischen unter dem aspekt, das beinahe jedes zweite karneval nur sauwetter ist, und mmn sinnloser weise im winter stattfindet, nach und nach auch immer stereotyper werden..

Meine prognose...

Wenn das so weitergeht haben die leute bald die nase dicke von "karneval"...^^


Diskussion: Was geht euch gerade durch den Kopf? (Beitrag von aero)

Karneval in deutschland ist etwas wunderschönes und macht viel spaß.

Aber der Karneval in deutschland muß !!! umdenken...

Die richtungsweisenden, verantwortlichen karnevalisten in deutschland dürfen nicht einerseits darüber klagen, das ihre tolle tradition dabei ist auszusterben, das es immer weniger interesse an sitzungen in den saisons von jeweiligen vereinen gibt, das vereine aussterben,

und gleichzeitig an traditionen festhalten, die ihren ursprung in kirchlichen denk-und sichtweisen haben.

Das, sie erkennen müßen, weil der karneval früher zur kirchlichen "fastenzeit" (fastellovend) stattfand, und er heutzutage immer noch stoisch zur kältesten jahreszeit abgehalten wird, dieses heutzutage einen eher hemmenden, bremsenden einfluß auf das verständniss dafür bei  menschen hat.

Menschen, die sich zu karneval mit den kreativen möglichkeiten die es dafür heutzutage gibt, (als vor 40 jahren ), und auch einem anderen schamdenken,
ganz anders entfalten könnten als wenn sie gezwungen sind, wegen übelstem kaltem wetter, erstmal zwiebelschichten von pullovern und jogginghosen anzuziehen, und dann das mit viel mühen selbstentworfene kostüm darüber zu quetschen.

Das sich viele mit dem heutigen abstinesteren denken über alkohol (wie auch zb. zigaretten) selber sagen, was soll ich mich gezwungen fühlen alkohol zu trinken, nur um manchmal auch bei minustemperaturen beim zochgucken auszuhalten ?

Ich kenne persönlich den präsidenten des karnevalverbandes im rhein-grenzland, der auch mitinitiator eines wunderschönen karnevalmuseums in der heimatstadt von k-kandidat Martin Schulz, Würselen ist, und dazu auch noch ein ganz lieber fairer mensch ist.

Ihm würde ich dieses ansinnen gerne einmal unterbreiten, und ich glaube er hätte auch die toleranz sich das anzuhören.

Aber vermutlich wären auch ihm die hände gebunden, wenn denn da kirchliche institutionen auf einmal den geldhahn absperren weil diese traditionelle verbindung von fastenzeit und fastellovend nicht mehr am aschermittwoch in der kirche mit dem aschenkreuz endend, gebrochen wurde, und der karnval jetzt im mai bei einem ganz anderen klima gefeiert wird.

So ist der karneval überhaupt nicht mehr up to date.

Das ab-und aussterben der vereine spricht dafür.



(mer losse der dom en kööölle...)

Stell der vür de mädche in rio fiere karrrrnewall....

so we wür em winder bey is än schnii....

volljepackt met pullover un huse wei en dicke tonn...

dat fütche en tanga süst nit mi....:cry:



Alle...


Näää a suuuuuu ka dat nit bliiiiiiieeeevvvvvvee.......dat jeit doch echt nit mi.....


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 02:18
@aero
Ich habe nicht verstanden, was Du überhaupt aussagen möchtest.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 02:23
@FF

..tjo..sry, aber deutlicher konnt ich nicht schreiben das karneval im winter scheiße ist ..^^


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 02:30

(mer losse der dom en kööölle...)

Stell der vür de mädche in rio fiere karrrrnewall....

so we wür em winder bey is än schnii....

volljepackt met pullover un huse wei en dicke tonn...

dat fütche en tanga süst nit mi....:cry:



Alle...

@FF

Näää a suuuuuu ka dat nit bliiiiiiieeeevvvvvvee.......dat jeit doch echt nit mi....
FF schrieb:@aero
Ich habe nicht verstanden, was Du überhaupt aussagen möchtest
@FF

Ich habe den text noch einmal bei google für plaaatt eingegeben...


(Wir lassen den dom in köln)

Stell dir vor die mädchen in rio de janeiro feierten karneval,

so wie wir im winter bei eis und schnee...

vollgepackt mit pullover und hosen wie eine dicke tonne...

das gesäß kannst du in der u-hose nicht mehr sehen..:cry:

Alle

Nein, so kann das nicht bleiben, das geht doch echt nicht mehr.


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 02:33
Stereotypisierung von menschen ist ein gesellschaftliches Problem, dessen man sich annehmen muss. 
Die Freiheit sich aber humoristisch, ironisch, sarkastisch mich damit auseinanderzusetzen, ist als ein höheres gut zu definieren. 

Es wird sicherlich den ein oder anderen geben, der diese Kostüme als Instrument benutzt, um gewisse Gruppen zu entwerten, dennoch können uns sollten wir keine Verallgemeinerung daraus basteln, zumal wir ja keine Gedankenpolizei sind. 


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 02:44
@Sungmin_Sunbae
Ja genau das wäre dann ja das Problem. Wenn man eine Sache verbietet dann kommen die alle angerannt, auch die AfD und Trump- oder Erdoganfans, die dann keine sarkastischen Tilly-Wagen mehr sehen wollen oder eben Bayern - wenn sich Leute als "Deutsche" verkleiden.
Dann müsste man definieren wo genau der Unterschied liegt der es einem erlaubt A zu verbieten aber nicht B und dass man diese Unterschiede findet und definieren kann bezweifle ich.


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 02:54
Sixtus66 schrieb:Ja genau das wäre dann ja das Problem. Wenn man eine Sache verbietet dann kommen die alle angerannt, auch die AfD und Trump- oder Erdoganfans, die dann keine sarkastischen Tilly-Wagen mehr sehen wollen oder eben Bayern - wenn sich Leute als "Deutsche" verkleiden.
Dann müsste man definieren wo genau der Unterschied liegt der es einem erlaubt A zu verbieten aber nicht B und dass man diese Unterschiede findet und definieren kann bezweifle ich.
Exakt. Wenn man sowas umsetzen würde, würde man die Gesellschaft definitiv auf eine art und weiße entzweien, dagegen sind die paar nicht so gelungenen Kostüme, ein feuchter Furz gegen den wind. 

Zur einer wirklich aufgeklärten Gesellschaft gehört es dinge, die man nicht mag zu ertragen, zu ignorieren oder dem keine beachtung zu schenken 

Mag ich keine Verschrobelten Pimmel sehen, dann verkneife ich mir den Ausflug zum Fkk platz. 
Mag ich keine betrunken die herumgrölen, dann vermeide ich es an Orten auszugehen, wo das öfters der fall ist.
Natürlich lässt sich das nicht immer vermeiden und es wird Reibungspunkte geben, wo man dem nicht entweichen kann. Wir sind alle menschen und jeder denkt wahrscheinlich an gewisse für ihn ärgerliche Momente gerade. 
Wir müssen aber lernen, diese art von Ärger was in dem Moment absolut verständlich ist, NICHT zu einer Maßgabe zu machen, die relevant hinsichtlich gesellschaftlichen Konventionen ist. 


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 07:24
slobber schrieb:Was bleibt? Tierwelt,
Waaaas?!  Du willst den Tieren ihre Würde nehmen? Das muss ich leider an Peta melden! :D


Wir könnten uns ja alle eine Aluhut aufsetzen..


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 07:46
@Frau.N.Zimmer
Am besten wäre dann wohl ein Keks-Kostüm.
Natürlich ein glutenfreier, laktosefreier, mit einem Zuckerersatzstoff gesüßter veganer Keks ohne Nüsse.


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 08:48
aero schrieb:tell dir vor die mädchen in rio de janeiro feierten karneval,
Der Karneval geht gar nicht. Er ist Sexistisch und vor allem nicht "Gottgefällig"

Weiterhin verlocken die Mädels in ihren Sambakostümen die Männer nur zu "Vergewaltigungen"


Sarkasmus aus...


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:14
Anstatt mal kurz drüber nachzudenken, wird natürlich nur reflexartig reagiert. Die typischen Phrasen, wohin soll das noch führen, was soll denn noch alles verboten werden blablabla. Nur wird nix verboten. Und wohin es führen soll? Na womöglich dazu, dass manche etwas nachdenken, bevor sie mit der Karnevalsausrede Klischees bedienen und Menschengruppen stereotyp darstellen. Aber das ist natürlich zu viel verlangt. Das Karneval nix mit dem zu tun hat, was mittlerweile daraus wurde, ist auch scheiss egal, es ist trotzdem irgendwie "Tradition" aber vor allem kommt es darauf an - wie immer - das doch wohl noch sagen bzw. tun zu dürfen. 


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:17
Tussinelda schrieb:Anstatt mal kurz drüber nachzudenken, wird natürlich nur reflexartig reagiert.
ja so sehe ich die Kampagne auch.
Tussinelda schrieb:Na womöglich dazu, dass manche etwas nachdenken, bevor sie mit der Karnevalsausrede Klischees bedienen und Menschengruppen stereotyp darstellen.
Genau das wird das Ziel sein, ein Stereotyp darzustellen und damit Volksgruppen zu beleidigen.

Wie gut das zb die Burkafrauen sich das ganze Jahr über KLischeehaft verkleiden.
Tussinelda schrieb:. Das Karneval nix mit dem zu tun hat, was mittlerweile daraus wurde, ist auch scheiss egal, es ist trotzdem irgendwie "Tradition" aber vor allem kommt es darauf an - wie immer - das doch wohl noch sagen bzw. tun zu dürfen. 
Buhu böse Veränderung..  Blöde liberale GEsellschaft was....

Also eineseits hast du vertreten jeder darf sich anziehen wie er will und dann wieder nicht?  Meiner Meinung nach steht es jedem Frei sogar das ganze Jahr so rumzulaufen..

Denn das hatten wir ja in der Burkadiskussion, ist ja Freiwillig.


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:21
@Fedaykin

Eigentlich bleibt dann nur noch ein einziges Kostüm übrig: man verkleide sich als "Misepetriger Dauerbetroffenheits-Ewignörgler" mit einem extra-grossen Moralzeigefinger. Aber das Kostüm tragen die Leute auch schon das ganze Jahr, da wird es langweilig.


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:21
@Fedaykin
Ich kann nix dafür, dass Du den Unterschied zwischen stereotyper Darstellung anderer Menschengruppen zur Belustigung/Unterhaltung und anziehen, was man will, um sich und seine Persönlichkeit nach außen darzustellen, ohne dabei jemand anderen lächerlich zu machen oder sonst wie einzuschränken, nicht verstehst.


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:22
@Tussinelda
Das kann keine Tradition sein.. in unserem Kulturkreis zeigt man sein Gesicht und verkleidet sich nicht, bis hin zur Unkenntlichkeit.


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:31
@Glünggi
Ja genau, es ging um Karneval, die Tradition des Karnevals. 
Da zeigen übrigens viele nicht ihr Gesicht. So viel dazu.
@Rick_Blaine
nicht zu vergessen das Kostüm des Wutbürgers oder des besorgten Bürgers, wenn wir schon dabei sind


melden

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:38
@Tussinelda
Ja aber halt nur an Karneval.... und Helloween und an Maskenbällen und im Winter und im Sommer wegen der Sonne. Ansonsten sind wir eine Gesellschaft des offenen Gesichts... ;)
Ja ne sorry, für mein nicht ganz ernstgemeinten Einwand. Eigentlich kann ich mit Karneval so gar nichts anfangen und sollte darum auch nichts dazu sagen.
Das Verhalten an und für sich ist für mich befremdlich und da ist die Verkleidung noch das kleinste Problem.


melden
Anzeige

Stereotype Karnevalkostüme - Diskriminierung oder harmloser Spaß?

24.02.2017 um 09:40
Tussinelda schrieb:Ich kann nix dafür, dass Du den Unterschied zwischen stereotyper Darstellung anderer Menschengruppen zur Belustigung/Unterhaltung und anziehen, was man will, um sich und seine Persönlichkeit nach außen darzustellen, ohne dabei jemand anderen lächerlich zu machen oder sonst wie einzuschränken, nicht verstehst.
Wie erwähnt, wenn man glaubt es diene dazu diese Menschengruppen zu diskrimieren ist das ein persönliches Problem

Ich sehe es schon, ha, heute zieh ich mal den Indianer an um mich über die Menschen lustig zu machen...

Und warum glaubst du man will es geht da zwigend um Selbstdarstellung?

Tja scheiße die ganze Welt ist ein Klischee. Aber über das Erdogan Gedicht lachen..

Um sich davon verletzt zu fühlen muss man ja eigentlich schon das Klischee leben oder sich damit identifizieren.

Man interpretiert mal wieder viel zu viel rein. Aber hey wenn ein paar Moralapostel damit auf Stimmenfang gehen wollen, nur zu, von mir aus kann es auch ihrer Potenz zuträglich sein wenn sie sich selbst so "Moralisch" überlegen fühlen.

Es widerspricht nur leider deiner Forderung in anderen Threads, bzgl freiheit der Kleidung.

Wenn sie Leute durch die Burka " unwohl" fühlen, dann zählte das ja auch nicht, weil es ist ja ihr Problem was sie damit assozieren.

Und so ist das hier dann allerdings auch.

Das schlimmste was Gesellschaften passieren konnte war wenn ein paar Selbsternannte sich anmaßen vorzuschreiben was Moralisch ist und was nicht.


melden
652 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Interview mit Gott9 Beiträge