Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

20.163 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Rechtsextremismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

31.07.2021 um 09:58
@Groucho
Dafür reichts wen du dir den Paragraph durchliest wo drinnen steht das es auch nationale Gruppen betrifft.


1x zitiertmelden

Rassismus

31.07.2021 um 10:10
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Dafür reichts wen du dir den Paragraph durchliest wo drinnen steht das es auch nationale Gruppen betrifft.
Du kannst also immer noch nicht selbst deine Argumente vortragen?
Ich sehe da nichts, was der Einstellung des Verfahrens (Köterrasse) widersprechen würde.

Kannst du das wenigstens mal zitieren und dann kurz begründen, warum du meinst, irgendein von dir dafür befundener Satz würde da etwas verändern?


melden

Rassismus

31.07.2021 um 10:14
@nocheinmal
in Deinem link wird ganz klar erklärt, warum Deutsche als Gesamtheit eben nicht zählen. Denn die sind ja die Gesamtheit aller Gruppen, aber eben keine Gruppe dieser Gesamtheit. Man müsste eben verstehen, was und wie da argumentiert wird.


melden

Rassismus

31.07.2021 um 11:45
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Falls du außer argumentum ad verecundiam nichts zu bieten hast kannst mir ja nen Kaffee kochen. Schwarz bitte.
Heul doch. :D
Souverän wäre gewesen das "aav" mittels Fakten auszuhebeln, allein da fehlte es wohl bereits gleich zu Beginn am Notwendigsten.
Du könntest natürlich auch gegen die Fehlentscheidung der Staatsanwaltschaft Hamburg den Rechtsweg beschreiten, wahrscheinlich unterstützt durch AfD und Konsorten, aber vielleicht denkst du, bevor du losläufst, mal darüber nach warum aus den Reihen der Betroffenen/betroffen Wirkenden die Entscheidung noch nicht per Rechtsweg gekippt wurde.
Ansonsten scheint mir auch durchaus die Hybris ein Problem zu sein. :)


melden

Rassismus

31.07.2021 um 11:46
Ich finde der Volksverhetzungsparagraph sollte reformiert werden und die Volksverhetzung gegen Deutsche in dem Fall sollte mitintegriert werden.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Der 130paragraph koennte noch einiges an Bedeutung erlangen
Finde ich auch. Aber so viel zu lächerlichen Hate Speech Gesetzen in Deutschland.

Zudem, es gibt keine Volksverhetzung gegen Frauen. So wie ich das sehe kann das nur auf nationale, rassische, religiöse und ethnische Gruppen zutreffen. Nicht auf Geschlechter spezifisch. Sonst können wir das auf politische Gruppen ausweiten usw. und am Ende verklagen einem sogar irgendwelche rechts- links und islamistischen Extremisten wegen Volksverhetzung weil man ihre Gruppen verbal radikal angreift :D


melden

Rassismus

31.07.2021 um 12:00
@Zyklotrop
Na wen Autorität wichtiger ist als Argumentation. Den die fehlte in der Begründung. Da wurde einfach ein Teil des Paragraphen ausgeklammert.


2x zitiertmelden

Rassismus

31.07.2021 um 12:05
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Den die fehlte in der Begründung.
ganz und gar nicht. Und von mangelnder Argumentation wollen wir hier ja wohl nicht anfangen, denn von Dir kam kein einziges diesbezüglich bisher.


melden

Rassismus

31.07.2021 um 13:29
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Na wen Autorität wichtiger ist als Argumentation.
Du hast doch die Möglichkeit argumentativ gegen die Entscheidung vorzugehen.
Dazu müsstest du den rechtlichen Weg beschreiten.
Wie weit bist du denn schon vorgedrungen?
Bereits vor dem Start gescheitert?
So sad. :D
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Da wurde einfach ein Teil des Paragraphen ausgeklammert.
Dann zeig das doch einfach mal den Verantwortlichen auf und verhilf deiner persönlichen Ansicht zu ihrem Recht.
Woran hapert es denn?


melden

Rassismus

01.08.2021 um 01:41
Eine Ergänzung zur Causa Moster ("Kameltreiber")

Es begab sich zu einer Zeit, als man noch reinen Gewissens Zigeunersauce und Negerküsse essen durfte, also vor wirklich nur wenigen Jahren, in einer linksrheiisch gelegenen mittelgroßen Stadt nicht weit von der holländischen Grenze entfernt, da eröffnete ein wohl aus dem Iran (ich weiß es wirklich nicht genau) stammender Mediziner als Internist eine Hausarztpraxis in unserem doch teils noch an dörfliche Strukturen erinnernden Stadtteil.
Und ihr könnt es euch schon denken: Da sein Name für deutsche Zungen nicht leicht zu artikulieren war, nannte man ihn allenthalben nur "Der Kameltreiber" und daran hat sich keiner, zumindest nach außen hin, gestört!
Und so wurde er von allen genannt, von jung und alt, von CDU-, FDP-, SPD- und Grünenwählern, von Menschen ohne Abitur und von Menschen mit Abitur, sogar von Architekten, Lehrern und Rechtsanwälten.
Und es gab Menschen, die gut über ihn sprachen und Menschen, die weniger gut über ihn redeten, so, wie man halt auch über andere Ärzte spricht.
Und jetzt kommt das Entscheidende: Keiner, soweit ich es mit bekommen habe, aber auch wirklich keiner der wenigen, die mal negativ über ihn sprachen, taten dies in abwertender, das Ausländersein hervorhebender Form, sondern es ging rein sachlich über den Sinn oder Unsinn irgendwelcher medizinischer Handlungen.
Mag sein, dass der ein oder andere von den vielen nun AFD-Wähler ist, aber allein der Benutzung des Begriffes "Kameltreiber" wegen
jemandem Rassismus zu unterstellen, ist einfach vollkommen übertrieben und wird einfach den Tatsachen nicht gerecht.

Übrigens: Der zweite leider mittlerweile verstorbene Ehemann meiner Mutter kam aus dem Schaustellermilieu (Kirmes etc.) und hatte teils Wurzeln aus dem Volke der Sinti und Roma. Nein, er hatte keine Probleme mit dem Wort Zigeunersauße und hat es selbst benutzt.

Und eine zweite Anmerkung sei erlaubt: In meiner Schule gibt es hin und wieder POC (people of colour). Wenn die Diskussion mal auf diese Thematik kommt, heißt es sinngemäß unisono:
"Ihr habt ein Problem mit dem Wort "Negerkuss" und steigert euch darein? Ich liebe Negerküsse! In manchen dieser Länder werden Mädchen zwangsweise beschnitten oder ausgesetzt und ihr hier in Deutschland regt euch über das WORT Negerküsse auf! LOL! Lächerlich!"

Ich denke, dem ist nichts hinzuzufügen.


2x zitiertmelden

Rassismus

01.08.2021 um 02:25
Zitat von JRogerJRoger schrieb:"Ihr habt ein Problem mit dem Wort "Negerkuss" und steigert euch darein? Ich liebe Negerküsse! In manchen dieser Länder werden Mädchen zwangsweise beschnitten oder ausgesetzt und ihr hier in Deutschland regt euch über das WORT Negerküsse auf! LOL! Lächerlich!"
Etwas ähnliches hat erst vor wenigen Tagen der Sinthi- und Roma- Vorsitzende zum Thema "Zigeunersoße" gesagt. Tenor in etwa: "Da haben wir ganz andere Dinge zu erleiden gehabt als dieses Wort".


2x zitiertmelden

Rassismus

01.08.2021 um 08:15
Zitat von JRogerJRoger schrieb:Ich denke, dem ist nichts hinzuzufügen.
ja klar, wie Pippi Langstrumpf, jeder macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. Nur bringen solche unbelegten Anekdoten genau nix. Deine Wahrnehmung in allen Ehren, aber wer es "normal" findet, dass ein Mensch mit Migrationshintergrund, von dem man nicht einmal weiß woher er kommt, als Kameltreiber bezeichnet wird, weil der Name ja so kompliziert ist, der hat wirklich den Schuss nicht gehört, meiner Meinung nach.
Aber was soll man erwarten, wenn man so etwas
Zitat von JRogerJRoger schrieb:Es begab sich zu einer Zeit, als man noch reinen Gewissens Zigeunersauce und Negerküsse essen durfte,
lesen muss.
Zitat von JRogerJRoger schrieb:Keiner, soweit ich es mit bekommen habe, aber auch wirklich keiner der wenigen, die mal negativ über ihn sprachen, taten dies in abwertender, das Ausländersein hervorhebender Form, sondern es ging rein sachlich über den Sinn oder Unsinn irgendwelcher medizinischer Handlungen.
nein natürlich nicht, es ist ja auch gar nicht negativ, in Ermangelung der Fähigkeit, sich anders klingende Namen zu merken, Menschen als Kameltreiber zu titulieren. Hat gar nix damit zu tun, dass er offenbar nicht als "Bio"Deutscher wahrgenommen wurde :shot:
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Etwas ähnliches hat erst vor wenigen Tagen der Sinthi- und Roma
auch die Sinti und Roma sind keine homogene Gruppe und vor wenigen Tagen ist wohl leicht beschönigt.


1x zitiertmelden

Rassismus

01.08.2021 um 08:20
Unglaublich wie sich diese Diskussion immer und immer wiederholt. Und immer sind es die gleichen "Argumente". Es ist echt zum Haare raufen.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:der Sinthi- und Roma- Vorsitzende
Ich hab keine Ahnung wer das sein soll, ob du da von dem Oberhaupt einer Familie sprichst, oder so aber 2020 äußerte sich
Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma nennt den Begriff "eine von Klischees überlagerte Fremdbezeichnung der Mehrheitsgesellschaft, die von den meisten Angehörigen der Minderheit als diskriminierend abgelehnt wird".
https://www.google.com/amp/s/amp.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/knorr-zigeunersauce-100.html9


melden

Rassismus

01.08.2021 um 08:21
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:vor wenigen Tagen ist wohl leicht beschönigt.
War vor etwa einer Woche im öffentlich-rechtlichen Fernsehen (wahrscheinlich ZDF). Wenn das ein älterer Einspieler gewesen sein sollte sein sollte so war das nicht kenntlich. Tut auch nichts zur Sache.


melden

Rassismus

01.08.2021 um 08:28
@PattiMay
Noch mal zur Klarstellung: Der Mensch, ich weiß seinen Namen nicht, ein "Offizieller" hat den Begriff nicht gutgeheißen, sondern gesagt es gäbe wichtigeres.


melden

Rassismus

01.08.2021 um 08:34
@Lupo54
Vorhin meintest du er sagte etwas wie man habe schlimmeres Dinge erleiden müssen und nun es gäbe wichtigeres.
Das sind doch zwei ganz unterschiedliche Aussagen.
Mit Sicherheit haben Sinti und Roma schlimmeres erleiden müssen, das rechtfertigt aber auch keine Verwendung von dem Wort.


2x zitiertmelden

Rassismus

01.08.2021 um 08:45
Zitat von PattiMayPattiMay schrieb:Mit Sicherheit haben Sinti und Roma schlimmeres erleiden müssen, das rechtfertigt aber auch keine Verwendung von dem Wort.
Also noch einmal: Er hat den Begriff als solchen nicht gerechtfertigt, sondern beklagt dass solchen Begrifflicheiten zu viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. So wie ich ihn verstanden habe ein Apell, den Fokus mehr auf die Menschen und ihr Schicksal zu konzentrieren.
Was übrigens auch meine Meinung ist. Wir kümmern uns - auch hier - zu sehr um Worte und zu wenig um Menschen.


2x zitiertmelden

Rassismus

01.08.2021 um 09:01
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Was übrigens auch meine Meinung ist. Wir kümmern uns - auch hier - zu sehr um Worte und zu wenig um Menschen.
Das liegt doch in erster Linie an den Menschen und Usern, die ausdauernd darüber diskutieren wollen, dass N**** ja meist gar nicht rassistisch ist und Sinti und Roma....blablabla.

Wenn man also diesen Menschen nicht ständig wieder und wieder die simpelsten basics erklären müsste, könnte man sich ja auch mal Wichtigerem widmen.


(Darüber hinaus ist es sowieso eine Frechheit so zu tun, als würden diejenigen, die auf den Rassismus dieser Worte hinweisen, nicht wissen, dass es größere Probleme als diese gibt und sich um diese nicht kümmern. In der Regel kommt Kritik an vorsichtiger Sprache meist aus konservativem Lager und das ist in der Regel auch jenes Lager, dass die größeren Probleme jener Gruppen entweder ignoriert oder sogar vergrößert)

Oder anders gesagt: Warum ignorieren, all jene, die öfter darauf hinweisen nicht einfach die Diskussionen über solche Worte und machen auf die "größeren Probleme" aufmerksam und engagieren sich dort?

Ich habe so eine Ahnung, warum genau das nicht passiert....


1x zitiertmelden