Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

5.582 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Terror, Alternativen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 10:33
@wichtelprinz
Es erlaubt paar Messertypen, ich möchte gar kein Messer...für was denn?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 10:33
@wichtelprinz

Es ist schwanzvergleich für dich, wenn man nicht möchte, dass sich homophobe, antisemitische oder sexistische oder eben sogar gewalttätige teile anderer kulturen hier etablieren?


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 11:20
@shionoro
Ein Schwanzvergleich ist es weil Du meinst die Priorität liege auf fremden Kulturen, dabei liegt sie darin, dass sich zB Homophobes verhalten nicht mehr zu etablieren braucht egal aus welcher Kultur
Oder ist es für Dich zu unterscheiden und die hiesige Kultur habe in ihren nationalistischen, konservativen homophoben antisemitischen anti femenistischen Kräfte mehr legitimitation ihre Weltansicht wieder zu etablieren?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 11:26
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es erlaubt paar Messertypen, ich möchte gar kein Messer...für was denn
Dann benutze Deine demokratischen Mittel um das ins Gesetz zu bekommen was Du möchtest.
Steht Dir ja frei. Rechne aber damit, dass im Pluralismus Du auf Kompromisse eingehen musst weils noch andere Ansichten gibt zur Sache. Falls dies zu unbequem ist und man lieber eine komplette nulltoleranz Politik haben möchte die alle der selben Meinung sind ist ein pluralistisches System das falsche dafür.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 12:51
@wichtelprinz
Ich kann mit einer Mehrheitsentscheidung leben, keine Sorge...die Mehrheit wird eine Zeit bei diesem „Wir lassen uns nicht unterkriegen“, „wir leben unser Leben weiter“ bleiben...und...und...und wenn es ihr reicht, rutscht das Wahlkreuz nach rechts, was aber im Pluralismus kein Problem ist, ist ja nur ein Kompromiss.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 13:06
@abahatschi
Kein Ahnung ob striktere und strengere Waffengesetze ein rechtes Thema sind. Mir kams bisweilen nicht so vor.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 13:38
@Philipp
Achja,früher waren die Strassen sicherer??


http://www.tagesspiegel.de/meinung/als-klaus-speer-in-der-bleistreustrasse-noch-iraner-ummaehte/609914.html

http://www.taz.de/!405881/

Schüsse in der Tiefgarage,Duzfreundschaften mit Zuhältern,korrupte Baustadträte in Serie

http://www.zeit.de/1986/06/das-ist-der-berliner-sumpf/seite-4

Und kaum einer kann sich an die glorreichen Zeiten des Paul Ogorzow erinnern,der brachte Frauen in Serie um nachdem er sie vergewaltigte...

Wikipedia: Paul Ogorzow

Und die Mehmets heissen auch Ekkehard Lehmann,ein kleiner König aufmittelkriminellen Niveau

https://www.berliner-zeitung.de/niemand-ist-in-berlin-so-oft-aus-dem-gefaengnis-entkommen-wie-ekke-lehmann--das-hat-ihn-zur-legende-gemacht-der-ausbrecherkoenig-15886734

Und vor zweihundert Jahren waren es legendäre Räuber wie der Schinderhannes oder der Fetzer die im Rheinland ihr Unwesen trieben und Reisende abkehlten und ausnahmen


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 15:02
@Warhead
Ja, gut...wenn es so ist wie früher, sollten man gar nichts machen. Man hat zwar einen Kriminalitätsrückgang gehabt, jetzt kann wieder a bissi ansteigen.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:22
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:keine Sorge...die Mehrheit wird eine Zeit bei diesem „Wir lassen uns nicht unterkriegen“, „wir leben unser Leben weiter“ bleiben...und...und...und wenn es ihr reicht, rutscht das Wahlkreuz nach rechts, was aber im Pluralismus kein Problem ist, ist ja nur ein Kompromiss.
Warum muss das Wahlkreuz eigentlich immer nur "nach rechts" rutschen?
Für andere Dinge, außerhalb von Ausländern, Migranten oder Flüchtlingen, da wählt man doch auch nicht automatisch rechts.
Warum also nur bei diesen Themen?


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:28
@Bone02943
Da muss man unterscheiden...richtig Probleme lösen kann auch Rechts nicht, aber sie versprechen es zumindest.
Wenn es nach rechts rutscht ist es in erster Linie ein Fehler der Linke oder der Mitte...die ja regieren! Sie haben es in der Hand.... (keine Probleme sehen, verschweigen, Behördenversagen und Vertuschung)- sag mal, außer deine Philosphie vertreten, hast Du nichts mitbekommen?
Und: das Finanzielle kommt mittlerweile dazu.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:29
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Da muss man unterscheiden...richtig Probleme lösen kann auch Rechts nicht, aber sie versprechen es zumindest.
Warum aber wählt man sie, wenn man weiß das auch diese keine Probleme lösen?


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:31
@Bone02943
Ich bin sehr überzeugt hätte die AfD das soziale Konzept der SPD bis Schröder hätte sie sogar die CDU überholt. Die AfD ist nun mal rechts, die Linken hätten auch viel mehr Stimmen abgeräumt wenn sie sich in der Flüchtlingsfrage anders positioniert haben.
Der Kontrollverlust hat sehr viele Bürger verunsichert, und da war die AfD die einzigen die dieses klar formuliert haben. Andere Themen spielten für den Erfolg der AfD keine Rolle. Hätte es eine Linke Partei so formuliert hätten sie das gleiche erreicht.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:34
@Bone02943
Also: warum sollte man jemanden wählen dessen Interesse sich nur dem Geldbeutel widmet und sonst keine, gar keine Probleme sieht?
Ist es nicht so:
Problem erkennen
Problem definieren und abgrenzen
Problem lösen
Wenn schon Schritt 1 fehlt...was soll da noch kommen?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:35
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Also: warum sollte man jemanden wählen dessen Interesse sich nur dem Geldbeutel widmet


@abahatschi

ich würde bei linken Parteien vor Geldbeutel zwingend fremden setzen.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:35
@abahatschi

Wer so weit rechts wählt, der möchte auch diese Politik. Wer sein Kreuz immer weiter nach rechts rückt, der muss auch diese Politik wollen.
Da sind wir uns doch einig oder?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:37
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Da sind wir uns doch einig oder?
Nein, nicht mal ein Drittel der AfD Wähler wollen das diese Partei regiert. Sie möchten ausschließlich wieder Ehrlichkeit und Kontrolle, Recht und Gesetz.
Das war eine Denkzettelwahl, nichts anderes.
Und der Denkzettel kann noch viel größer werden, wenn sie nicht anfangen zu denken.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:40
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Nein, nicht mal ein Drittel der AfD Wähler wollen das diese Partei regiert. Sie möchten ausschließlich wieder Ehrlichkeit und Kontrolle, Recht und Gesetz.
Das war eine Denkzettelwahl, nichts anderes.
Wer nich will das diese Partei nicht regiert, oder überhaupt Macht bekommt, der wählt sie nicht.

Mir kann keiner erzählen er wähl die AfD und ist mit deren Art Politik zu betreiben nicht einverstanden. Da kann sich keiner heraus reden.
Am Ende wollte ja auch keiner die NSDAP gewählt haben wollen, war ja nicht so gemeint, man konnte ja nicht wissen was die wollen,...
Nein, der Rotz funktioniert nicht mehr!


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:43
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Mir kann keiner erzählen er wähl die AfD und ist mit deren Art Politik zu betreiben nicht einverstandebn.
Die meisten haben sie gewählt weil sie mit der Art Politik zu betreiben der etablierten Parteien nicht mehr einverstanden waren. Das rechts ist ein Flügel in der AfD der in Kauf genommen wurde. Vielleicht sogar bewusst um den Denkzettel größer zu machen. Meine Überzeugung.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 18:44
@Bone02943
Da sind wir uns ja einig - nur die, die vom haus aus rechts wählen sind an sich ein Minderheit.
Der Erfolg der AfD ist etwas ganz Anderes - das ist Unzufriedenheit pur.
Die Leute wollen nicht so Silvester feiern oder sich überfahren lassen...bist Du Dir sicher dass der Spruch "die dummen Kälber wählen ihre Metzger selbst" nur auf Rechte passt?
Ich werde keine Partei wählen die Leute hier alimentieren will, Polizisten im Amt behält - die Protokolle manipulieren und keine Anschläge verhindern, mich anlügt wir hätten Geld - aber die Steuern erhöhen möchte.
Nein, danke.

Aber da ich per se nicht rechts wählen will - sag mir doch warum sollte man links wählen?


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

19.01.2018 um 19:43
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Oder ist es für Dich zu unterscheiden und die hiesige Kultur habe in ihren nationalistischen, konservativen homophoben antisemitischen anti femenistischen Kräfte mehr legitimitation ihre Weltansicht wieder zu etablieren?
So wie du das ausdrueckst klingt das aber jetzt schon verdaechtig stark nach links angehauchtem Gedankengut....


melden