Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bezahlbarer Wohnraum

1.244 Beiträge, Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Stadt, Garten, Mieten, Mietpreisbremse

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:13
@bgeoweh
Es wird immer die eine Sau durch das Dorf getrieben, diese Tatsachen werden nicht wahrgenommen:
corky schrieb am 03.05.2019:Wusstest Du dass vermieten unter dem Mietspiegel geldwerter Vorteil ist und der Mieter die Differenz versteuern muss?
Auch das ist Deutschland.


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:13
Optimist schrieb:the_unforgiven schrieb:
...da verliert wer nicht regelmäßig erhöht den Anschluß.

aber sicherlich eben auch nur in Gegenden wo die Nachfrage hoch ist, es keinen Leerstand gibt?

Und selbst wenn dort auch jemand nicht regelmäßig erhöht, was verliert derjenige? Gewinn-Prozente, oder was genau meinst du?
Also wer eine Wohnung zu DM Zeiten vermietet und laufend erhöht hat heute Marktpreise.
Wer auf DM Miethöhe bleibt wird seit paar JAhren für die Nebenkosten und Abgaben und Instandhaltung mehr bezahlen als er Miete brutto einnimmt.
Geschweige denn daß er obwohl er dieselbe Arbeit damit hat und vom Einkommen nicht mehr leben kann weil er für alles wesentlich mehr bezahlt als zu DM zeiten.

In gegenden wo nur Leerstand ist ist Pech oder er muss sich was überlegen(andere Aufteilung, Gewerbe, grünnen Geschäftsstelle ;) ...)


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:17
bgeoweh schrieb:Wenn er die Mieten deutlich unterhalb der ortsüblichen Mieten hält, kommt z.B. das Finanzamt und unterstellt ihm, Liebhaberei zu betreiben, was dann dazu führt dass er seine Unterhaltungskosten für die Immobilie steuerlich nicht mehr absetzen kann. Er verliert also ganz konkret eine Menge Geld.
aha.
Das war mir ja nun auch neu, dass er die Unterhaltungkosten absetzen kann.
Du meinst sicher Reparaturen?
Oder meinst du auch alle anderen Ausgaben bzw. die Betriebskosten (z.B. Straßenreinigung, Schornsteinfeger usw...)?
Das dürfte ja sicher nicht absetzbar sein, denn das wird ja alles auf die Mieter umgelegt?

Gerade hatte ich das Vorhergehende geschrieben, da las ich nun das:
the_unforgiven schrieb:Wer auf DM Miethöhe bleibt wird seit paar JAhren für die Nebenkosten und Abgaben und Instandhaltung mehr bezahlen als er Miete brutto einnimmt.
Das würde doch bedeuten, dass ein Vermieter nun doch die Nebenkosten absetzen kann - obwohl er diese doch auch auf den Mieter umlegen kann?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:18
Optimist schrieb:the_unforgiven schrieb:
Wer auf DM Miethöhe bleibt wird seit paar JAhren für die Nebenkosten und Abgaben und Instandhaltung mehr bezahlen als er Miete brutto einnimmt.

Das würde doch bedeuten, dass ein Vermieter nun doch die Nebenkosten absetzen kann - obwohl er diese doch auch auf den Mieter umlegen kann?
Nebenkosten bezahlt der Vermieter und einen TEIL davon darf er umlegen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:19
@Optimist
Beweise mal lieber deine Theorie dass die Miethöhe in den Städten durch kriminelle Machenschaften hoch getrieben werden.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:21
Optimist schrieb:Das war mir ja nun auch neu, dass er die Unterhaltungkosten absetzen kann.
Du meinst sicher Reparaturen?
Steuerlich heißt es Aufwendungen für den Unterhalt der Mietimmobilie.

Das sind im Wesentlichen Abschreibungen des Immobilienwertes, aber auch Handwerkerkosten, Verwalterkosten, Zinsen usw.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:22
the_unforgiven schrieb:Nebenkosten bezahlt der Vermieter und einen TEIL davon darf er umlegen.
das ist mir ja auch neu. Dachte immer, er legt alles um.

Zumindest bei den Heizkosten z.B. steht immer, was er insgesamt für soundso viel KW-Std. bezahlt hatte und diese gesamte Summe wird auf alle Mieter umgelegt.
Was soll man nun davon halten? Ist so eine Betriebskostenabrechnung dann falsch zu Ungunsten des Mieters?
corky schrieb:Beweise mal lieber deine Theorie dass die Miethöhe in den Städten durch kriminelle Machenschaften hoch getrieben werden.
gut, um so besser wenn die schwarzen Schafe in der Minderheit sind.
Mein Argument war halt nur: es gibt sie und diese treiben - für sich - die Preise hoch (so hatte ich das gemeint)


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:23
Optimist schrieb:gut, um so besser wenn die schwarzen Schafe in der Minderheit sind.
Mein Argument war halt nur: es gibt sie und diese treiben - für sich - die Preise hoch (so hatte ich das gemeint)
Können wir das festhalten: die Mieten steigen hauptsächlich wegen der Nachfrage?
Ja oder nein?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:24
corky schrieb:die Mieten steigen hauptsächlich wegen der Nachfrage?Ja oder nein?
kann schon sein.
Aber halt auch, weil man es - wegen der hohen Nachfrage - nehmen kann (egal wie hoch der Mietspiegel ist) - oder nicht?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:26
Optimist schrieb:kann schon sein.
Ist das ein Ja?
Optimist schrieb:Aber halt auch, weil man es - wegen der hohen Nachfrage - nehmen kann (egal wie hoch der Mietspiegel ist) - oder nicht?
Wenn Du nicht weiss wie der gebildet wird...er ist je nach Stadt der Schnitt der Mieten, steigt die Nachfrage, steigt der Mietspiegel...


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:28
corky schrieb:steigt die Nachfrage, steigt der Mietspiegel...
Der Mietspiegel steigt, weil man wegen der hohen Nachfrage höhere Preise nimmt. Man könnte vielleicht auch die Preise nehmen welche der Mietspiegel vorgab? Oder muss man unbedingt höhere Mieten nehmen? ;)
-> die Katze beißt sich hier in den Schwanz.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:30
Optimist schrieb:. Man könnte vielleicht auch die Preise nehmen welche der Mietspiegel vorgab? Oder muss man unbedingt höhere Mieten nehmen? ;)
-> die Katze beißt sich hier in den Schwanz.
Der Mietspiegel ist ein Durchschnittswert. Der gibt gar nichts vor. Wenn sich z.B. ein Viertel wandelt und alte Bruchbuden durch Neubauten ersetzt werden, steigen natürlich die Mieten und irgendwann dann auch der Mietspiegel. Wenn eine Wohnung deutlich besser ausgestattet ist als die durchschnittliche Wohnung in einem Bezirk, kann man selbstverständlich auch deutlich mehr Geld nehmen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:31
@Optimist
Fängst Du wieder an?
Lies selbst:
Wikipedia: Mietspiegel
und dann beantworte mir die Frage:
In einer Stadt in dem es 300 Interessenten pro Wohnung gibt, steigt der Mietspiegel oder sinkt er?
Optimist schrieb:Oder muss man unbedingt höhere Mieten nehmen? ;)
Die Wahrheit ist: man könnte viel höhere Mieten ohne den Mietspiegel einnehmen, dieser dämpft den Höhenflug!
Aber ich werde jetzt mit Dir keine Statistik machen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:33
bgeoweh schrieb:Wenn eine Wohnung deutlich besser ausgestattet ist als die durchschnittliche Wohnung in einem Bezirk, kann man selbstverständlich auch deutlich mehr Geld nehmen.
corky schrieb:Die Wahrheit ist: man könnte viel höhere Mieten ohne den Mietspiegel einnehmen, dieser dämpft den Höhenflug!
okay, belassen wir es dabei :)


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:34
Optimist schrieb:das ist mir ja auch neu. Dachte immer, er legt alles um.
nö, er schreit nur nicht so laut ;)

Es ist genau deffiniert was umlegbar ist, irgendwo vor paar Seiten hatten Wir mal Link und Liste zur Betriebskostenverordnung,

Also kieine Angst, die Nettokaltmiete ist nicht was dem vermieter bleibt.
Optimist schrieb:Zumindest bei den Heizkosten z.B. steht immer, was er insgesamt für soundso viel KW-Std. bezahlt hatte und diese gesamte Summe wird auf alle Mieter umgelegt.
Was soll man nun davon halten? Ist so eine Betriebskostenabrechnung dann falsch zu Ungunsten des Mieters?
Du redest von der Heizkostenabrechnung
Wikipedia: Heizkostenabrechnung

https://www.nebenkostenabrechnung.com/nicht-umlegbare-nebenkosten/


@Optimist
in der City Mitte also wenn @corky z.B. von München redet, musst du Interessenten ablehnen weil zuviele da hin wollen.
Dabei wird gepokert auf Infos zurückgegriffen und durch den Preis der Ware schonmal gefiltert.

Wäre der Preis von 4€ machbar dann müsste man statt 10 "gute" interessenten 1000 ablehnen weil dann zu dem Preis 100x soviele nach München in die Wohnung wollen.. Nun stellt sich die Frage immer wieder nach welchen Kriterien?

JEtzt dann noch ÖPNV gratis und Bürgergeld schon wäre die Katastrophe komplett. Da würds überall in BErlin zugehen wie am Stachus ;)
Und wenn alle zur Spielpause aufs klo gehen würde ich nicht im sutterrain wohnen wollen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:41
the_unforgiven schrieb:Es ist genau deffiniert was umlegbar ist, irgendwo vor paar Seiten hatten Wir mal Link und Liste zur Betriebskostenverordnung,
Ja klar, es sind nicht alle Posten umlegbar.
Glaube wir hatten uns missverstanden. Ich dachte, du hattest gemeint: von den Posten welche umlegbar sind , wird dann nur ein Teil davon umgelegt und einen anderen Teil muss der Vermieter tragen.
Aber so wirds also wohl dann doch nicht sein, das hätte mich auch sehr gewundert.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:46
Optimist schrieb:Ich dachte, du hattest gemeint: von den Posten welche umlegbar sind , wird dann nur ein Teil davon umgelegt und einen anderen Teil muss der Vermieter tragen.
nein, so wars nicht gemeint.
Aber welche tatsächlich umgelegt werden kannst du jederzeit mit dem Vermieter (versuchen) auszuhandeln, zwingt den vermieter ja keiner dazu. Also Vertrag lesen hilft.
Optimist schrieb:Aber so wirds also wohl dann doch nicht sein, das hätte mich auch sehr gewundert.
nein da haben Wir uns missverstanden.
wäre wohl besser gewesen allgemein zu schreiben "alles was der vermieter so bezahlen und zurücklegen muss"


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 01:48
the_unforgiven schrieb:Aber welche tatsächlich umgelegt werden kannst du jederzeit mit dem Vermieter (versuchen) auszuhandeln, zwingt den vermieter ja keiner dazu
Ein Großvermieter wird sicher nicht mit sich aushandeln lassen ;)


melden

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 02:02
Optimist schrieb:Ein Großvermieter wird sicher nicht mit sich aushandeln lassen ;)
Naja, nicht alles was legal ist ist zielführend ;)


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

22.06.2019 um 11:06
bgeoweh schrieb:corky schrieb:
Welche Notstände, Notstandsgesetze oder Katastrophe haben wir denn gerade?

Bildungsnotstand :D
:D :D

Obwohl wenn man darüber lacht, ist es doch sehr traurig. Auch wenn ich mit einigen Dingen nicht einverstanden bin, trifft es doch den Kern. Soviel Objektivität sollte man dann doch schon an den Tag legen.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt