Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bezahlbarer Wohnraum

1.528 Beiträge, Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Stadt, Garten, Mieten, Mietpreisbremse

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 10:36
@Cesare
Personalmangel in den Behörden ist ein ernstes Problem. Die Behörden haben es beinahe 15 Jahre versäumt, neues Personal einzustellen. Seit 2015 gehen die Babyboomer in den Ruhestand und die Stellen sind für eine Weile unbesetzt. Hinzu kommt der dadurch entstehende Verlust an Wissen, denn die Erfahrung der „Alten“ ist nicht mehr vorhanden.

Plus die üblichen Schwierigkeiten wie Vorschriften etc


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 10:56
Optimist schrieb:Beweisen kann ich nicht, dass Firmen, welche Dämmplatten herstellen, ihr "Zeug" dann besser losbekommen ;)
Und das war ja nur eines von anderen Beispielen welche es gibt, wenn Bauvorschriften verschärft werden. .
Tja, das Problem ist natürlich zu glauben das die "Deutsche Dämmplatten industrie" ein so riesiger Wirtschaftszweig sind und die Steuern vor allen an die "länder" Fliesen, und das sich das im Gesamtbild contra dem Problem von Wohnungsknappheit für die Länder lohnt.
Cesare schrieb:Ich frag mich halt ernsthaft woran es hapert. Ich glaub nicht, dass es der Wille ist. Ich will wirklich verstehen, warum sie nicht ÜBERALL bauen, z.B. weitere Plattenbaucitys, wie du es nennst?
Weil man anderes Aspekte bzgl Stadtbild und Wohnqualität höher ansetzt. Ich bezweifel auch das alle Berliner sagen. "Einstampfen" und höher bauen... oder Parkt weg und Zubauen..


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 11:01
Fedaykin schrieb:Tja, das Problem ist natürlich zu glauben das die "Deutsche Dämmplatten industrie" ein so riesiger Wirtschaftszweig sind und die Steuern vor allen an die "länder" Fliesen
Es geht wie gesagt nicht nur um diese, Fensterbauer haben z.B. auch ihre Vorteile ... kurz, die Industriezweige läppern sich.
Und es geht eben auch nicht nur um die Steuern sondern z.B. auch um zusätzliche Jobs (Arbeitslosigkeit kann sinken).

Ich bin also immer noch der Meinung, dass Bauvorschriften indirekt dafür sorgen können, dass die Wirtschaft (allgemein) wachsen kann und es weniger Arbeitslose gibt.
Und das ist doch im Interesse des Staates oder nicht?

Aber das behindert eben den Wohnungsbau.
Fedaykin schrieb:Weil man anderes Aspekte bzgl Stadtbild und Wohnqualität höher ansetzt
Das ist auch ein hoher Wert.
Aber was soll denn mal werden, wenn wegen Mangels bezahlbarer Wohnungen es viel mehr Obdachlose geben könnte?
Ich rede nicht nur von Berlin. Gibt auch andere Städte, wo sich Geringverdiener keine "normale" Wohnung (ohne Luxus) mehr leisten können.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 11:05
Optimist schrieb:Es geht wie gesagt nicht nur um diese, Fensterbauer haben z.B. auch ihre Vorteile ... kurz, die Industriezweige läppern sich.
Und es geht eben auch nicht nur um die Steuern sondern z.B. auch Jobs (Arbeitslosigkeit kann sinken).
Wie gesagt solltest du das ganze mal Belegen (Wichtig ist natürlich das es nur Deutsche PRodukte sind) vor allem wer wo seine STeuern Zahlt.
Optimist schrieb:Und es geht eben auch nicht nur um die Steuern sondern z.B. auch um zusätzliche Jobs (Arbeitslosigkeit kann sinken).
Durch höher Bauvorschriften die das Bauen Teurer Machen aber eigentlich eher dafür sorgt das weniger gebaut wird, schafft man Arbeitsplätze?
Optimist schrieb:Ich bin also immer noch der Meinung, dass Bauvorschriften indirekt dafür sorgen können, dass die Wirtschaft (allgemein) wachsen kann und es weniger Arbeitslose gibt.
Dein Meinung in Ehren, aber die jetzigen Bauvorschriften liefen dem eher zuwider denn sie "Stimulieren" ja keine Bautätigkeit..
Und dann reden wir noch über Ländersache bzw im Fall von Berlin "Stadtsache"
Optimist schrieb:Aber was soll denn mal werden, wenn wegen Mangels bezahlbarer Wohnungen es viel mehr Obdachlose geben könnte?
Ich rede nicht nur von Berlin. Gibt auch andere Städte, wo sich Geringverdiener keine "normale" Wohnung (ohne Luxus) mehr leisten können.
Das ist doch Unsinn. Es geht um Bestimmte Gegenden wo der Wohnraum knapp ist. Daraus auf Obdachlose zu schließen ist doch recht gewagt,


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 12:17
Fedaykin schrieb:Es geht um Bestimmte Gegenden wo der Wohnraum knapp ist. Daraus auf Obdachlose zu schließen ist doch recht gewagt,
Jetzt noch geht es nur um bestimmte Gegenden.

Wenn ich sehe, wie alleine in meinem relativ kleinen Ort Wohnungen (mit noch sehr guter Bausubstanz) abgerissen werden oder teuer modernisiert werden (Mieter daraufhin ausziehen) und im Gegenzug Eigenheime gebaut werden...
… dann möchte ich mir nicht ausmalen, wie es mal sein wird, wenn in ein paar Jahren weiterhin mehr Menschen hinzu kommen, die Bevölkerung eben nicht wie prognostiziert, weiter sinken wird.
Menschen in prekären Lebensverhältnissen werden mMn weiter zunehmen, anstatt abzunehmen (ganz ohne Wertung). Und was ich diesbezüglich bemängele, dass Politik in dieser Hinsicht keine Weitsicht beweist.

Wie gesagt, einerseits Abriss und Raus-Modernisierung von Mietern seitens mancher Großvermieter und andererseits Aufbau neuer Wohnungen, welche sich aber nur ein bestimmtes Klientel leisten kann.
Wenn es im Gegenzug keine neuen Wohnungen/Häuser gäbe, würde ich ja an das Argument glauben von wegen Bevölkerungsschwund.

Ich habe wirklich die Befürchtung, dass die Wohnungen, welche jetzt platt gemacht werden, in ein paar Jahren wieder dringend gebraucht werden für sozial Schwache....
… da sie dann jedoch weg sind, die Mieten aufgrund dessen sehr steigen könnten.

Und dann hältst du es für abwegig, dass es dann auch zu mehr Obdachlosen kommen könnte?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 14:28
Ich bin gegen die Lockerung der Bauvorschriften- sind alle blöd die bis jetzt gebaut haben? Kriegen die Geld zurück, dann ja.
Außerdem sollen auch die Mietnebenkosten eingefroren werden...wieso als Eigentümer auf energetische Maßnahmen verzichten?!


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 15:36
@Abahatschi
Viele Vorschriften sind aber überzogen und nicht koordiniert, so dass die Vorschriften untereinander Widersprüche erzeugen. Zur Auflösung sind oft aufwändige Gutachten und daraus folgend längere Prüfdauern erforderlich.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 15:38
CaptainAllmy schrieb:Viele Vorschriften sind aber überzogen und nicht koordiniert, so dass die Vorschriften untereinander Widersprüche erzeugen.
Mag sein, die die bis jetzt gebaut haben, haben sie aber eingehalten (und bezahlt).
Also Bauen ist möglich!


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 15:45
@Abahatschi
Klar, nur zu welchem Preis?
=> Steigerung des Baupreisindex von 2000 auf 2018 um +41%


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 15:46
@Doors
Dem kann ich nur zustimmen, hier an der Grenze zu Luxemburg bezahlbaren Wohnraum zu finden, ist weit schwerer als in Berlin. Ich find die Stadt sowieso verhältnismäßig günstig.
Hier musst du aufs Dorf ziehen und je nachdem, wie nah das an der Grenze ist, bezahlst Du sogar für Dorf ohne Zuganbindung viel Geld.

Das Problem von Berlin ist eher, dass viel altes Flair verloren geht und man eine Allerwelts Hipster Großstadt a la London werden will.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 15:47
CaptainAllmy schrieb:Klar, nur zu welchem Preis?
Zum jetzigen Preis - will man die die bis jetzt gebaut haben für blöd erklären?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 15:51
Abahatschi schrieb:Zum jetzigen Preis - will man die die bis jetzt gebaut haben für blöd erklären?
Zum jetzigen Preis können sich viele das nicht mehr erlauben. Die, die schon gebaut haben müssen ja nicht mehr bauen und i.d.R. auch nicht modernisieren. Stichwort „Bestandsschutz“


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 16:14
CaptainAllmy schrieb:en Preis können sich viele das nicht mehr erlauben. Die, die schon gebaut haben müssen ja nicht mehr bauen und i.d.R. auch nicht modernisieren.
Quatsch - die müssten teuerer vermieten, weil sie teuerer gebaut haben.
Sie würden in Konkurrenz mit denen treten die jetzt billiger bauen - wer erstattet die Differenz?


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 16:22
Abahatschi schrieb:Sie würden in Konkurrenz mit denen treten die jetzt billiger bauen - wer erstattet die Differenz?
Wer baut denn jetzt billiger? Wohl niemand! Steigerung der Kosten in den letzten 12 Monaten um ca. 4,6%
Billiger ist was anderes.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 16:23
@CaptainAllmy
Billiger bauen nach Abschaffung von Vorschriften, das ist doch das Thema.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 16:37
@Abahatschi
Macht keinen Sinn, das Thema. Billiger wird es erstmal kaum, wegen der Steigerung der Preise und der teuren Grundstücke. Aber die Genehmigung gibt’s dann schneller. Wenn man eher bauen kann, steigen die Preise bis dahin nicht so stark.

Es kann sein, dass man in manchen Bereichen Einsparungen realisieren kann - zum Beispiel Schallschutz und Brandschutz, ggf Umwelt bei größeren Gebäuden. Wichtiger wären aber bezahlbare Grundstücke.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 17:52
"Die Bauvorschriften" gibt es nicht. Das ist ein ganz breites Spektrum.
Wer bauen will, braucht zunächst mal ein Stück Erde, auf dem das zulässig ist. Regelt sich nach dem Bundesbaugesetz und nach den Vorschriften (Bebauungsplänen) der Gemeinden.
Und da geht es schon los. Einen Bebauungsplan in die Welt zu setzen ist ein höchst kompliziertes Verfahren. Muß -zig mal beschlossen und ausgelegt werden. Und "die Erschließung muß gesichert sein". Das bedeutet, dass Straßen gebaut, Kanäle und Stromleitungen verlegt werden müssen. Ist sauteuer und muß letztendlich fast vollständig von den Grundstückseigentümern bezahlt werden.
Als zweites muß das Grundstück bebaut werden. Das richtet sich nach den Bauvorschriften der Länder. Bei uns hat man einen gewissen Standard, auf den man ungern verzichtet. Wer mal in Holland in einem Wohnhaus war, weiß was ich meine. Kein Keller, eine Treppe die hierzulande nicht genehmigt werden würde und eine Dämmung aus Pressmaterial unter dem Dach. Geht alles und macht den Bau um einige zehntausend Euro billiger und die Holländer sind´s zufrieden, aber der Bundesdeutsche erwartet was anderes.
Dazu kommen noch ein paar Gimmiks. Stellpätzte müssen nachgewiesen werden und bei größeren Vorhaben auch ein Kinderspielplatz. Und ganz heftig wird es, wenn da im Erdgeschoss eine Kneipe rein soll. Allein das Schallschutzgutachten ist ein dicker Wälzer - und sehr teuer.
Und wenn die Behausung dann fertig ist, hören die Kosten nicht auf. Grundsteuer ist fällig, bald fangen auch Reparaturen an und alle dreißig Jahre tausende Euro Beiträge für Straßenerneuerung.
Fazit: Hierzulande zu bauen ist ganz einfach teuer. Das Problem einer hochentwickelten Gesellschaft, weil heutzutage niemand mehr in einer Nissenhütte
Wikipedia: Nissenhütte
wohnen will.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 18:38
@Lupo54
Und nachdem dies alles durch ist, kommt die Politik und setzt willkürliche Mieten fest :D
Weil jeder in der Stadt leben muss...für 6.50€.

Wie wäre es wenn der Zuzug begrenzt wird, das geht schneller als bauen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 18:52
Abahatschi schrieb:Wie wäre es wenn der Zuzug begrenzt wird, das geht schneller als bauen.
Wird schwierig, weil nach Art. 11 Grundgetz die Freizügigkeit garantiert wird.
Das kann zwar eingeschränkt werden, "wenn die ausreichende Lebensgrundlage nicht gegeben ist", aber so lange keine Volksmassen unter Brücken schlafen, wird da wenig zu machen sein.
Außerdem führt das zu einem Zweiklassen-Wohnrecht. Die, die es sich leisten können vs. alle anderen.


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

19.08.2019 um 18:55
@Lupo54
Finde ich nicht - ich finde es sehr bedenklich wie sich die Politiker den Mieter anbiedern.
Als Bauträger kann man sagen in Deutschland herrscht keine Rechtssicherheit mehr, man kann gar nicht kalkulieren...kenne ich aus Bananenrepubliken so.
In welchem Gesetz steht noch mal das Anrecht auf eine Wohnung in einer Stadt zu niedrigen Mieten?


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt