Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bezahlbarer Wohnraum

1.807 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Stadt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bezahlbarer Wohnraum

21.04.2022 um 19:28
Zitat von BauliBauli schrieb:Das haben wir so gemacht, damit der Bürger auf Anweisung unseres CSU-Bürgermeisters immer bestens informiert ist, wo es hakt, was machbar ist, mit welchen Schwierigkeiten nicht zu rechnen war und so weiter. Es wurde auch der Verlauf kommuniziert.
Dein Beispiel ist ja auch ein großes Projekt für einen gesamten Ort. Da gehört Bürgerbeteiligung schon mit dazu. Daher sehr löblich.

Bei mir läuft ja auch gerade der Umbau des Heizkraftwerkes Connewitz, damit man Lippendorf für Fernwärme abschalten kann. Die Turbine ist dabei H2-fähig und gerüstet für den Umstieg.
Die Kontrolle erfolgt dabei über den Stadtrat der Stadt.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Interessante Ausführungen, aber mir scheint so dass die Wärme Pumpe als zukünftige Heizart nicht so viel bringen kann...viele Bauten ungeeignet, viel zu teuer...bleiben die paar Neubauten.
So pauschal nicht richtig:

- Gebäude mit Grundstück (unbebaut) = empfehlenswert
- Gebäude ohne weitere Grundstücksteile = Fernwärme, Ergänzung durch Solarthermie

Wenn jedes Haus sein eigenes BHKW hinstellt, profitieren nur die Hersteller.


1x zitiertmelden

Bezahlbarer Wohnraum

21.04.2022 um 19:40
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Bei mir läuft ja auch gerade der Umbau des Heizkraftwerkes Connewitz, damit man Lippendorf für Fernwärme abschalten kann. Die Turbine ist dabei H2-fähig und gerüstet für den Umstieg.
Kann sein, dass deine Abneigung gegen Ölheizungen regional bedingt ist? Bei mir in der Gegend wird eigentlich überall mit Öl geheizt (komme aus dem Südwesten) und eine defekte oder überalterte Ölheizung würde dann eben ganz selbstverständlich gegen eine moderne Ölbrennwertheizung ersetzt, weil es eben der einzige gangbare Weg ist. Gasanschlüsse oder Fernwärme sind schlicht nicht vorhanden, Pelletheizungen sind technisch anfälliger und brauchen wohl auch größere Umbauten. Gute Ölheizungen halten sehr lange und bisher steht nur ein Verbot für Neubauten im Raum.


1x zitiertmelden

Bezahlbarer Wohnraum

22.04.2022 um 11:23
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Kann sein, dass deine Abneigung gegen Ölheizungen regional bedingt ist?
Nein, die Abneigung ist universell und technisch begründet. Es ist Wahnsinn, wenn wir Millionen Jahre altes Material einfach so verbrennen. Erdöl ist vielseitiger einsetzbar und sollte natürlich in Zukunft komplett ersetzt werden.


Auf dem Land mögen Ölheizungen vielleicht dem billigen Häuslebauer noch gefallen. In Städten hat sowas nichts mehr zu suchen.


1x zitiertmelden

Bezahlbarer Wohnraum

24.04.2022 um 13:47
Mal ganz allgemein zu bezahlbarem Wohnraum:

Wie in jedem System, das offenbar unterfinanziert ist, sollte erst mal eine Menge Unfug eliminiert werden.

1. Begrenzung der Makler Gebühren. Aus welchem Grund sollte weiterhin soviel Geld aus dem Bereich Wihnungsbau und Verkauf ausschließlich zur Finanzierung von Haargel, geschmacklosen Cabrios und teuren Sonnenbrillen abgeleitet werden?
Das Bestellerprinzip ist ja auch erwartensgemäß gescheitert.

2. Begrenzung der Notarkosten. Aus welchem Grund sollte jemand der 3 Seiten vorliest und hinterher ein paar Eintragungen machen lässt, hinterher hoch 4 stellig oder niedrig 5 stellig kassieren?

Weder Makler noch Notare schaffen 1qm Wohnraum.

3. Entmüllung der Bauvorschriften


melden

Bezahlbarer Wohnraum

24.04.2022 um 14:25
@sacredheart
Die Grunderwerbsteuer schafft auch keinen Quadratmeter Wohnfläche, genauso wie die Grundsteuer.
Auch Baukredite sollten vereinheitlicht werden, garantiert niedriger Zins sowie Sondertilgung zu jeder Zeit.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

27.04.2022 um 09:03
Zitat von SvenLESvenLE schrieb am 22.04.2022:Auf dem Land mögen Ölheizungen vielleicht dem billigen Häuslebauer noch gefallen. In Städten hat sowas nichts mehr zu suchen
Dann ist es eben ein "Konflikt" Stand/Land, aber der Landbewohner in Bestandsbauten hat nunmal keine sinnvolle Alternative zu Öl, außer vll. noch Gastank auf dem Gelände oder eben Pelletheizung (mit Holz zu heizen finde ich persönlich großen Schwachsinn). Es ist ja in Ordnung wenn man im Neubau Öl und Gas verbietet und dann die Gebäude gleich auf eine Wärmepumpe optimiert, aber im Bestand (und evtl. als Ersatz für Gasheizungen) haben Ölheizungen weiter ihre Daseinsberechtigung.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

06.05.2022 um 08:35
@bgeoweh
Der Running gag des Tages, Kevin Kühnert findet keine Wohnung in Berlin trotz 10000€ Monatseinkommen!
Das ist der Brüller der Woche.
https://m.focus.de/politik/deutschland/trotz-10-000-euro-monatsgehalt-kevin-kuehnert-findet-seit-einem-jahr-keine-wohnung-in-berlin_id_94308249.html

Also ich in Berlin. Wüsste aus dem Stand eine Handvoll Wohnungen für Herrn Kühnert, wenn er bereit ist soviel wie unsereiner ( 40-50% vom Monatseinkommen) für seine Miete zu zahlen.
Allerdings weiß man nicht ob Herr Kühnert sozialen Wohnungsbau Platte Marzahn sucht oder gut bürgerliches kl Penthouse in Mitte.
Die zwei drei Wohnungsbesitzer und Vermieter die ich kenne, würden höchstwarscheinlich nicht an Kühnert vermieten, egal was er hinblättert.
Ich empfehle Kühnert mal weniger auf hohem peinlichen Niveau zu jammern, das ist eine Ohrfeige besonders in Berlin, für jeden der mit kleinem Einkommen verzweifelt seit langem sucht.
Ich empfehle Kühnert evtl vorübergehend was zu besetzen. Dort wird man sich freuen auf einen wackeren Mitstreiter der im Notfall das Haus sogar kaufen könnte als kreditwürdiger Politiker.


melden