Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

353 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Medien, Demokratie, System, Propaganda

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:13
Zitat von CosmicQueen
CosmicQueen
schrieb:
Warum das denn? :ask:
Weil diese postulierte und idealisierte Einigkeit der "Gesellschaft" (auch wenn es nie definiert wird, sondern ideologischer Selbstläufer ist) eine Phantasma bzw die Sehnsucht nach der/einer Homogenität auf Basis einer Identität darstellt, die mir zutiefst zuwider ist.
Das läuft nicht nur jeglicher Emanzipation des Individuums entgegen sondern marginalisiert jegliche Interessen von Minderheiten und verdeckt reale gesellschaftliche Widersprüche.

Interessanterweise wird das immer von Leuten vorgetragen, die sonst schreiend im Kreis laufen und "Aaaaaahhhh, der Kommunismus!!!!" brüllen, wenn irgendwer entfernt das Wort "Gleichheit" in den Mund nimmt.

Wenn man solidarisch mit "älteren Menschen" agieren möchte, sollte man sich vllt mit dem Rentensystem, den Zuständen in der Pflege beschäftigen oder sich über gesellschaftliche Partizipation Gedanken machen und nicht vor dem WDR-Gebäude herummarodieren.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:30
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Es geht hier nicht um Dauerempörung. Es geht darum, das Beamten (auch der Chorleiter) kurzfristig die Herrschaft über ihm anvertraute Minderjährige ausnutzte. Das das dann darin gipfelte, dass ein Danny Hollek in einem Tweet die Omas noch als Nazisäue bezeichnete, zeigt, dass dem Idiotentum beim WDR keine Grenzen gesetzt sind. Zeigt eigentlich die Beschränktheit der Verantwortlichen auf. Denn war nichts anderes eine Hetzjagd, gespickt mit einem Satz am Ende von der Schwedin, der alle hinterherlaufen, wo doch soviel Dreck in Schweden ist, hinsichtlich IKEA und Rodung der russischen Wälder und dieses wenig nachhaltige H&M Imperium.
Doch, genau darum geht es um eure Dauerempörung.

Und wo genau ist der Zusammenhang hier zu Greta oder Schweden?



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:38
Zitat von Fierna
Fierna
schrieb:
Wenn man solidarisch mit "älteren Menschen" agieren möchte, sollte man sich vllt mit dem Rentensystem, den Zuständen in der Pflege beschäftigen oder sich über gesellschaftliche Partizipation Gedanken machen und nicht vor dem WDR-Gebäude herummarodieren.
Wir haben soviel Freiheit, dass wir uns das selbst aussuchen können, wie wir demonstrieren, mit Anwesenheit oder mit dem Stimmzettel. Man sollte aber nicht soweit gehen, um anderen zu sagen mit was sie sich vielleicht beschäftigen sollten. Das gilt für alle Gruppen.

Im Übrigen kommt die Solidarität auch in diesem Fall daher, dass man die Renten gerade vom linken Spektrum beschnitten hatte

Oma aus diesem Grunde schon mal keine Umweltsau sein kann.
Zitat von Groucho
Groucho
schrieb:
Und wo genau ist der Zusammenhang hier zu Greta oder Schweden?
Wieso gibt es da keinen? Habe ich doch aufgezeigt. Was hat die liebe Greta in NRW im Hambacher Forst zu suchen, wenn der eigene Dreck vor der Haustüre liegt. Wieso musst sie hierher fliegen? Warum schiebt der WDR diesen Satz nach?

Genau wo ist der Zusammenhang?

Meine Oma hat die Umwelt nicht mit Abholzungen unterstützt und IKEA oder H&M Ramschware, die hatte auch nur einen Kachelofen und diesen mit Reisig gefüttert, meine Oma ist nicht mit Plastiktüten zum Einkaufen gegangen und auch hatte sie keine Smartphone. Warum: weil ihre Rente nicht reichte, weil sie sechs Waisenkinder groß gezogen hatten, die ihre Eltern verloren hatten im Krieg. Sie wurde aber immer Oma genannt.

Kannst Du garnicht verstehen, wa?



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:41
@Bauli

Ich weiss nicht wie alt Du bist, aber die besungenen Omas der Kinder dürfte, wie bereits von Mickey Beisenherz beschrieben, ehe die Jahrgänge 50-70 betreffen, wohl eher nicht Deine Oma...



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:41
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Im Übrigen kommt die Solidarität auch in diesem Fall daher, dass man die Renten gerade vom linken Spektrum beschnitten hatte

Oma aus diesem Grunde schon mal keine Umweltsau sein kann.
Das ist kompletter Unsinn - man kann auch mit wenig Geld eine Umweltsau sein.
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Was hat die liebe Greta in NRW im Hambacher Forst zu suchen, wenn der eigene Dreck vor der Haustüre liegt.
Weil Umweltschutz ein globales Problem und kein schwedisches ist.
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Kannst Du garnicht verstehen, wa?
Nö, oder wird da von deiner Oma gesungen?
Hast du den Text gesungen?
Da heißt es immer "meine Oma" nicht "alle Omas" oder "Baulis Oma"



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:44
Zitat von Groucho
Groucho
schrieb:
Weil Umweltschutz ein globales Problem und kein schwedisches ist.
Dann wäre ich doch so konsequent und fange erstmal im eigenen Land an, vor der Haustür der besagten Konzerne.
Zitat von Groucho
Groucho
schrieb:
Das ist kompletter Unsinn - man kann auch mit wenig Geld eine Umweltsau sein.
Kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn man ist gezwungen auf Billigprodukte zurückzugreifen, weil es keine anderen Alternativen gibt.



melden
Jebneet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:54
Zitat von Fierna
Fierna
schrieb:
Wenn man solidarisch mit "älteren Menschen" agieren möchte, sollte man sich vllt mit dem Rentensystem, den Zuständen in der Pflege beschäftigen oder sich über gesellschaftliche Partizipation Gedanken machen und nicht vor dem WDR-Gebäude herummarodieren.
Meine beiden Omas und Opas hatten nie ein Auto in ihrem Leben, fuhren nur mit dem Fahrrad und dem Bus, pflanzten den größten Teil ihres Essens im Garten und aßen nur am Sonntag Fleisch. Hier werden einfach lächerliche Feindbilder aufgebaut, damit alle Kinder, die nur Wohlstand kennen, einen möchtegern Klassenkampf führen können. Die gesamte Klimabewegung wird aus der Wohlstandsblase herausgeführt. Ironischerweise haben sie auch ihre größten Fans in den Medien, wo die reichen Kinder sitzen, die dann den Menschen aus den untersten sozialen Schichten sagen wollen, wie sie sich verhalten sollen und was verboten werden soll. Dies wirkt sich logischerweise nicht auf sie selbst aus. Dies ist ein peinlicher Linksliberalismus.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 09:54
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Wir haben soviel Freiheit, dass wir uns das selbst aussuchen können, wie wir demonstrieren, mit Anwesenheit oder mit dem Stimmzettel. Man sollte aber nicht soweit gehen, um anderen zu sagen mit was sie sich vielleicht beschäftigen sollten. Das gilt für alle Gruppen.
Und ich habe die Freiheit, dass nicht ernst zu nehmen und für blöde Doppelmoral zu halten...vor allem der ewige Versuch Kritik mit "Ich darf das aber und deshalb ist jede Kritik daran gegen die Lalala-Freiheit" zu unterbinden, während man selbst den ganzen Tag in der Weltgeschichte herumkritisiert.
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Im Übrigen kommt die Solidarität auch in diesem Fall daher, dass man die Renten gerade vom linken Spektrum beschnitten hatte
Selbst wenn das so wäre, tut das überhaupt nichts zur Sache.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:03
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
Meine beiden Omas und Opas hatten nie ein Auto in ihrem Leben, fuhren nur mit dem Fahrrad und dem Bus, pflanzten den größten Teil ihres Essens im Garten und aßen nur am Sonntag Fleisch
Ja, ich sehe schon...seit gestern ist Deutschland von asketischen und altruistischen Helden-Großmüttern und -Großvätern bevölkert, die man alle persönlich beleidigt hat.
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
Hier werden einfach lächerliche Feindbilder aufgebaut,
Sagte er, um dann im Kontext von Klimaaktivismus eine Tirade über verzogene Bonzenkinder zu halten, die die armen Menschen bevormunden, doch Kuchen zu essen, wenn sie kein Brot haben.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:09
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Wenn man der Gesellschaft Greta Witze verbietet, verbietet die Gesellschaft Oma Witze.
So ist in Moralismus...die Geister die ich rief 👻!
Merke der geäußerte Wunsch ein Kind zu vergewaltigen und/oder zu töten ist gleichwertig, wie anzumerken, dass es in der Gruppe der 50- und 60-jährigen Individuen gibt, welche ein für die Umwelt kritisches Verhalten an den Tag legen ☝️



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:21
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Dann wäre ich doch so konsequent und fange erstmal im eigenen Land an, vor der Haustür der besagten Konzerne.
Wenn ich mich richtig erinnere hat sie das doch auch getan.

Abgesehen davon: Was hat Greta mit der Umweltsau-Satire zu tun?
Zitat von Bauli
Bauli
schrieb:
Kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn man ist gezwungen auf Billigprodukte zurückzugreifen, weil es keine anderen Alternativen gibt.
Wenn du dir schon selbst widersprichst, muss ich das ja nachher nicht mehr tun.
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
Meine beiden Omas und Opas hatten nie ein Auto in ihrem Leben, fuhren nur mit dem Fahrrad und dem Bus, pflanzten den größten Teil ihres Essens im Garten und aßen nur am Sonntag Fleisch.
Hast du das Lied denn gesungen?
Da wird ja immer von "meine Oma" gesungen, nicht von "alle Omas" oder "Jebneets Oma"

Wie heißt es so schön? Getroffene Hunde bellen



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:23
Zitat von Fierna
Fierna
schrieb:
Wenn man solidarisch mit "älteren Menschen" agieren möchte, sollte man sich vllt mit dem Rentensystem, den Zuständen in der Pflege beschäftigen oder sich über gesellschaftliche Partizipation Gedanken machen und nicht vor dem WDR-Gebäude herummarodieren.
Joa, am besten die GEZ Gebühren abschaffen, da bleibt vielleicht noch etwas mehr über für "die Alten" und muss nicht noch so einen Schrott mitfinanzieren.



melden
Jebneet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:27
Zitat von Fierna
Fierna
schrieb:
Sagte er, um dann im Kontext von Klimaaktivismus eine Tirade über verzogene Bonzenkinder zu halten, die die armen Menschen bevormunden, doch Kuchen zu essen, wenn sie kein Brot haben.
Es ist eine einfache Tatsache, dass der gesamte Diskurs von reichen Kindern dominiert wird, die nicht von den Gesetzen betroffen sind, die sie am Ende des Tages fordern. Linksliberale Identitätspolitik ersetzt keinen Klassenkampf, sondern versteckt sich hinter Identitäten und verschweigt bewusst Klassen. Und führt zu neoliberalem LadyBoss-Feminismus und neoliberaler Identitätspolitik und genau zu der Ideologie, die die Mehrheit der deutschen Medien beherrscht. Grund: In den meisten Fällen schaffen es nur Menschen mit entsprechendem finanziellen Hintergrund nach oben und das Ganze endet in einer Echokammer. Das ist der Grund, warum das Lied so viel Aufregung verursacht.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:30
Zitat von Destructivus
Destructivus
schrieb:
Wos? Verballhornungen kannst so ziemlich mit allem machen.

Kurzschluss schrieb:
Dann mach doch mal was Knackiges, auf!



melden
Jebneet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:36
Zitat von Groucho
Groucho
schrieb:
Getroffene Hunde bellen
Ich muss nicht bellen, weil das Lied mich nicht getroffen hat. Ich bin nur auf der Seite der Menschen, die sich am Ende nicht von einem milliardenschweren Rundfunk beleidigen lassen wollen, der vom einfachen Volk finanziert wird, weil sie sich mal einen Urlaub und Fleisch gönnen. Ich bin kein Stiefellecker des Kapitals.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:46
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
Ich muss nicht bellen, weil das Lied mich nicht getroffen hat.
So wie du bellst - mit der ganzen Verachtung gegen reiche Kinder und Linke - würde ich eher sagen, dass du ganz schwer getroffen wurdest.
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
Ich bin nur auf der Seite der Menschen, die sich am Ende nicht von einem milliardenschweren Rundfunk beleidigen lassen wollen, der vom einfachen Volk finanziert wird, weil sie sich mal einen Urlaub und Fleisch gönnen. Ich bin kein Stiefellecker des Kapitals.
Ganz im Ernst?

Dein Beitrag ist an Heuchelei (und rechtem Gedankengut) kaum zu überbieten.
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
Hier werden einfach lächerliche Feindbilder aufgebaut,
Sagte er, um dann genau das Kritisierte zu tun:
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
[...] milliardenschweren Rundfunk[...]vom einfachen Volk[...]Stiefellecker des Kapitals.
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
[...] reichen Kindern[...]Linksliberale Identitätspolitik [...] neoliberalem LadyBoss-Feminismus
Wow, fast alle Kampfbegriffe von ganz rechts eingefügt.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:50
Ich amüsiere mich darüber, wie sehr sich die Einstellung zu Satire doch ändert, ja nachdem, wer betroffen ist.

Erdogan = böse = Satiere ist toll.
Omas = lieb = Satiere ist scheisse.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 10:51
Zitat von CosmicQueen
CosmicQueen
schrieb:
Joa, am besten die GEZ Gebühren abschaffen, da bleibt vielleicht noch etwas mehr über für "die Alten" und muss nicht noch so einen Schrott mitfinanzieren.
Ich habe den Eindruck, dass ich da einen ganzen Haufen Schrott mitfinanziere, der sich vornehmlich an "ältere Menschen" richtet und damit weniger ein Problem, weil ich die Angebote an anderer Stelle nutzen kann.

Das ist so das Problem, wenn man diese "Einheit" nicht auf Basis von Interessen und einem zu erreichenden Konsens sondern auf Basis irgendeines völkischen Wirrsinns definiert.
Zitat von Jebneet
Jebneet
schrieb:
Linksliberale Identitätspolitik ersetzt keinen Klassenkampf, sondern versteckt sich hinter Identitäten und verschweigt bewusst Klassen. Und führt zu neoliberalem LadyBoss-Feminismus und neoliberaler Identitätspolitik und genau zu der Ideologie, die die Mehrheit der deutschen Medien beherrscht. Grund: In den meisten Fällen schaffen es nur Menschen mit entsprechendem finanziellen Hintergrund nach oben und das Ganze endet in einer Echokammer. Das ist der Grund, warum das Lied so viel Aufregung verursacht.
Du hast nicht so ganz verstanden, was "Identitätspolitik" ist oder quatscht hier nur ein Programm runter.
Und vllt solltest du weniger deine komischen antifeministischen und neurechten Ressentiments in die Debatte projezieren, aus denen du dann verdrehterweise noch irgendeine "Kapitalismuskritik" machen möchtest, was dann am Ende nur personalisierten Blödsinn ala ehrlicher, armer Arbeiter gegen böse linke und dekadente Frauen-Bourgeoise darstellt.

Das vornehmliche Problem an Identitätspolitik ist das Denken in völkischen Narrativen, die der Identitären Bewegung in nichts nachstehen...ein Zustand, den du in 100 Jahren nicht kritisieren würdest.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 11:09
Das Kernproblem des zugegeben recht mauen Klamaukvideos des WDRs ist, dass das Ziel von Satire verfehlt wurde.
Wie wir alle dank des Internets wissen, liegt der Zweck von Satire nicht drin, Missstände aufzuzeigen, sonder darin, sich über Marginalisierte lustig zu machen.



melden

Gibt es Medien, die ihr bewusst meidet?

30.12.2019 um 11:15
Zitat von Fierna
Fierna
schrieb:
während man selbst den ganzen Tag in der Weltgeschichte herumkritisiert.
Sprichst Du mich damit an, weil ich vornehmlich die linke Politik, die menschenverachtend ist, in Bezug auf die Doppelmoral kritisiere, oder weil ich zuweilen Vergleiche aufzeigen will, die schon im Ansatz torpediert werden?
Zitat von Pan_narrans
Pan_narrans
schrieb:
onder darin, sich über Marginalisierte lustig zu machen.
Wenn es denn so wäre, hätte man den Text anders gestalten müssen. Von 20 Mio. Rentnern kann man nicht von einer marginaliserten Gruppe sprechen. Ich nehme mal an davon sind überwiegend Frauen, wegen des längeren Lebenszeitalters, die sich so ein illustres Leben garnicht leisten können, wie es in dem "Liedchen" geklungen hat.



melden