Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Wirtschaft, Stadtentwicklung

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 05:54
Corky schrieb am 17.03.2019:Das letzte (aktuelle) deutsche Großprojekt, das die Welt beeindruckt hat, ist:

Deutschland ist im folgenden Bereich weltweit führend:

Die letzte grosse politische Änderung/Entscheidung, die das Leben der Gesellschaft eindeutig verbessert hat, ist:
1. z.B. Das Medical Valley in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen

2. weltweit führend in Industrie 4.0;
https://www.goingpublic.de/going-public-und-being-public/deutsche-unternehmen-koennen-es-durchaus-mit-den-usa-oder-china...

...weltweit führend in Innovationen und bei der Wettbewerbsfähigkeit auf Platz 3
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-10/45030435-update-deutschland-bei-innovationen-weltweit-fuehrend-015....

Desweiteren: Maschienenbau, Elektrotechnik, Energietechnik, Fahrzeugbau, Automatisierungstechnik, Biotechnik, Nanotechnik usw. usf. Alles Weltspitze

https://www.vdi.de/uploads/media/TopTechnologien.pdf


3. So funktioniert Politik nicht wirklich. Es gibt jeden Tag eine riesige Fülle an politischen Entscheidungen die gefällt werden müssen, um unser aller Leben zu regeln, und das funktioniert auch hierzulande. Wer es nicht glaubt, sollte sich vllt mal in der Welt da draußen umsehen und einen echten Vergleich ziehen.


melden
Anzeige

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 06:25
Die Fragen waren:
Corky schrieb am 17.03.2019:Das letzte (aktuelle) deutsche Großprojekt, das die Welt beeindruckt hat, ist:

Deutschland ist im folgenden Bereich weltweit führend:

Die letzte grosse politische Änderung/Entscheidung, die das Leben der Gesellschaft eindeutig verbessert hat, ist:
Gut, User ist nicht mehr da, aber:
Bonobobob schrieb am 18.03.2019:Die Fußball WM 2006
Das ist ein Sportevent bei dem viel Geld in die Hände einer korrupten Organisation geflossen ist - und auch noch steuerbefreit.
...und 13 Jahre her.
Bonobobob schrieb am 18.03.2019:Unternehmenskultur
In wie weit das zutrifft und für einen wirtschaftlichen Plus sorgt, da wäre ich mir nicht so sicher. Mir hat es am besten in den Emiraten gefallen, Platz 2 wäre USA.
Bonobobob schrieb am 18.03.2019:Das Nein der FDP zu Jamaika./der Rücktritt Merkels vom CDU-Vorsitz./Das Ende der SPD. Die hängen alle 3 zusammen und sind für mich deswegen eine große Änderung.
Daraus kann ich keine Verbesserung ableiten.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 06:36
Sherlock_Fuchs schrieb am 18.03.2019:1.) Ausstieg aus der Atomenergie
Finde ich auch richtig, dennoch zu früh...nach einem Unfall ist man zwar schlauer, aber es wurden auch viele sichere und funktionsfähige Anlagen abgeschaltet - und in DE gibt es den teuersten Strom, auch nicht so gut.
Sherlock_Fuchs schrieb am 18.03.2019:2.) Maschinenbau, Automobilindustrie, Chemie, Versicherungswirtschaft; Bildungssystem, Tarifverträge
Maschinenbau ja, Chemie ja, Versicherungen vielleicht, Bildungssystem und Auto nein.
Speziell zu den Autos: begehrt heißt nicht führend und dieses Thema haben wir selbst erledigt, wo die Konkurrent sich jahrelang die Zähne ausgebissen hat, hat Deutschland das selbst erledigt.
Sherlock_Fuchs schrieb am 18.03.2019:3.) Wiederherstellung der Parität bei den Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung
Und, zahlst Du jetzt weniger?
Das ist einer der Mythen die man wohl aus den Köpfen nicht bekommt, ich probiere es nochmal, Arbeitgeberanteile erarbeitet der Arbeitnehmer:
- die Personalkosten steigen, also muss mehr Umsatz pro Mitarbeiter her, wer erarbeitet den Umsatz? Der Unternehmer nicht.
- Umsatzsteigerung kann man auch über Preiserhöhungen erreichen, wer zahlt die Preise? upps, die Arbeitnehmer.
Aber gut, die Krankenkassen bekommen jetzt mehr Geld, steht man weniger an, werden die chaotischen Zuständen in den Krankenhäusern besser? Mit Sicherheit.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 06:39
Gwyddion schrieb am 18.03.2019:1) Wiedervereinigung 1990
Politisch und für die Menschen sehr wichtig, wirtschaftlich eine Katastrophe.
Der Wiederaufbau eines Landes in dieser Größe hat und kostet Geld - halte ich für einen der Gründe warum die Abgaben so hoch sind.
Gwyddion schrieb am 18.03.2019:2) Unzufriedenheit
Ja, nur weil der Nachbar ein besseres Auto hat.
Gwyddion schrieb am 18.03.2019:3) Schäuble als Alterspräsident
Scholz ist radikaler, ich erkenne Tendenzen, die habe ich beim Schäuble nicht gesehen.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 06:48
weißichnixvon schrieb:1. z.B. Das Medical Valley in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen
Beobachte ich schon länger, ist wirklich gut - aber ich denke nicht weltweit bekannt.
weißichnixvon schrieb:2. weltweit führend in Industrie 4.0;
Der Artikel relativiert es ein bißchen - meine Schätzung, vorne, aber nicht führend.
weißichnixvon schrieb:Desweiteren: Maschienenbau, Elektrotechnik, Energietechnik, Fahrzeugbau, Automatisierungstechnik, Biotechnik, Nanotechnik usw. usf. Alles Weltspitze
Das Auto hatte ich ausgeklammert, Bio- und Nanotechnik ist aber hier zumindest nicht so gehypt wie in USA.
weißichnixvon schrieb:So funktioniert Politik nicht wirklich. Es gibt jeden Tag eine riesige Fülle an politischen Entscheidungen die gefällt werden müssen, um unser aller Leben zu regeln, und das funktioniert auch hierzulande. Wer es nicht glaubt, sollte sich vllt mal in der Welt da draußen umsehen und einen echten Vergleich ziehen.
Die Frage war es nicht wie es funktioniert, sondern welche Verbesserung eingetreten ist....


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 06:51
Corky schrieb:Und, zahlst Du jetzt weniger?
Das ist einer der Mythen die man wohl aus den Köpfen nicht bekommt, ich probiere es nochmal, Arbeitgeberanteile erarbeitet der Arbeitnehmer:
- die Personalkosten steigen, also muss mehr Umsatz pro Mitarbeiter her, wer erarbeitet den Umsatz? Der Unternehmer nicht.
- Umsatzsteigerung kann man auch über Preiserhöhungen erreichen, wer zahlt die Preise? upps, die Arbeitnehmer.
ok, hier sieht man, dass du überhaupt keine Ahnung von Wirtschaft hast ;)


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 06:52
Corky schrieb:aber ich denke nicht weltweit bekannt.
Ich denke doch. Da machen nicht nur deutsche Firmen mit.
Corky schrieb:meine Schätzung, vorne, aber nicht führend.
Weltspitze und Führend steht dort. Ich denke, das stimmt schon so.
Corky schrieb:Die Frage war es nicht wie es funktioniert, sondern welche Verbesserung eingetreten ist....
Es sind alles Verbesserungen. Sonst würde man es nicht tun.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

22.03.2019 um 06:57
Sherlock_Fuchs schrieb:ok, hier sieht man, dass du überhaupt keine Ahnung von Wirtschaft hast ;)
Natürlich nicht, also wer erarbeitet die Arbeitgeberanteile? Klär mich auf.
Es ist ein Kommunistentraum dass der Arbeitgeber weniger Gewinn hat, weil er jetzt mehr überweist...


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 20:49
Ein Kommentar zum deutschen Brain Drain:
https://www.nzz.ch/meinung/deutschlands-doppeltes-migrationsproblem-zu-und-abwanderung-ld.1464988
Auch was zu den Abgaben die ja angeblich kein Problem sind:
Ein Assistenzarzt an einem deutschen Krankenhaus verdiente 2018 brutto rund 81 000 Euro und damit gerade einmal 4300 Euro mehr als ein Lastwagenfahrer, der in den USA für die Handelskette Walmart arbeitet. Nach Steuern und Sozialabgaben hat der Trucker ein höheres Nettoeinkommen als der deutsche Mediziner.
Deutsche "Effizienz":
Für Deutschland ist die gegenwärtige Migrationspolitik doppelt misslich. Das Land verliert auf Kosten des Steuerzahlers ausgebildete Hochqualifizierte – nicht anders als afrikanische Länder oder Indien. Zugleich wandern weiterhin Geringqualifizierte ein und belasten den Sozialstaat. Steuern und Abgaben bleiben im internationalen Vergleich hoch. Nicht zuletzt deshalb können deutsche Arbeitgeber Hochqualifizierten nicht mehr in gleichem Mass wie früher attraktive Angebote machen.
Unter diesen Umständen beschleunigen sich die Auswirkungen der Nachteile dieses "Standorts".


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 20:53
Corky schrieb:Ein Assistenzarzt an einem deutschen Krankenhaus verdiente 2018 brutto rund 81 000 Euro und damit gerade einmal 4300 Euro mehr als ein Lastwagenfahrer, der in den USA für die Handelskette Walmart arbeitet. Nach Steuern und Sozialabgaben hat der Trucker ein höheres Nettoeinkommen als der deutsche Mediziner.
Hübsch, dieser Vergleich zwischen zwei völlig verschiedenen Ländern, bezogen auf die Einkommens- und Kaufkraftstruktut.

Wenn du einen US-Arzt mit einem US-Trucker und einen deutschen Arzt mit einem deutschen Lkw-Fahrer in Vergleich setzt, wird die Relation gleich völlig anders und ein Schuh draus. Du kannst dann auch noch einen afghanischen Arzt mit einem afghanischen LKW-Fahrer vergleichen, solltest aber nicht den Fehler machen einen deutschen LKW-Fahrer mit einem Arzt in Afghanistan zu vergleichen.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 20:58
Realo schrieb:Hübsch
Na ja, dann setzt doch mal einen deutschen Assistenzarzt mit einem in USA tätigen Assistenzarzt im Vergleich, wenn schon ein USA Trucker Netto mehr verdient, vielleicht verstehst Du dann um was es geht.
Du findest es bestimmt auch super dass ein Deutscher mit mehr Brutto weniger Netto hat.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 21:00
Ich sagte ja: Der Unterschied ist die Kaufkraft. Vergleich einfach mal ein essen in einem deutschen 3-Sterne-Restaurant mit einem Essen in einem amerikanischen 3-Sterne-Restaurant, du warst ja kürzlich selbst "drüben" und wirst dann wissen, dass du dort das dreifache für bezahlst.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 21:06
@Realo
Jetzt bist Du (mal) wieder auf Abwegen:
https://www.laenderdaten.info/lebenshaltungskosten.php
USA Durchschnittseinkommen: 4.298 €
DE Durchschnittseinkommen: 3208€
33% Mehr Einkommen bei 123,1 Kaufkraftindex....der Ami hat 10% mehr in der Tasche.
Realo schrieb:Essen in einem amerikanischen 3-Sterne-Restaurant
Ich weiß warum Du Tanken nicht als Beispiel ausgesucht hast.


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 21:07
Corky schrieb:Ich weiß warum Du Tanken nicht als Beispiel ausgesucht hast.
Normalerweise esse ich häufiger und mehr als tanken. :D


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 21:10
@Realo
Netter Versuch, bleiben wir bei dem Thema, bzw. ich kommentiere es auch mal:
Ich kann jeden Hochqualifizierten nur ermuntern sich im Ausland zu bewerben und dieses Land zu verlassen - man ist dann nicht mehr der Knecht. Dieser Wahnsinn mit den Abgaben muss ein Ende finden.


melden
Malapascua
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 21:17
Corky schrieb:33% Mehr Einkommen bei 123,1 Kaufkraftindex....der Ami hat 10% mehr in der Tasche.
Er arbeitet aber deutlich mehr als 10% mehr. 35h Woche, 30 Tage Jahresurlaub,... alles kaum bekannt. Erinnert ein wenig an die Schweiz. Da musst auch deutlich mehr arbeiten und hast ein amerikanisches Arbeitsrecht ohne Kündigungsschutz, Betriebsräte usw...


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 21:46
@Malapascua
Da bleibt die Sache mit mehr Netto bei weniger Brutto, aber pssst, deutsches Tabu ;)


melden
Malapascua
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 22:14
Corky schrieb:Da bleibt die Sache mit mehr Netto bei weniger Brutto, aber pssst, deutsches Tabu ;)
Der völlig außer Kontrolle geratene Sozialstaat muss von jemand finanziert werden. Eine Wahnsinn bei dem Länder wie CH einfach nur entsetzt und voller Unverständnis über die Grenze blicken...


melden

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 22:41
Malapascua schrieb:Der völlig außer Kontrolle geratene Sozialstaat muss von jemand finanziert werden
H4 hat den Bund in den ersten 10 Jahren 400 Milliarden gekostet.
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/zehn-jahre-hartz-iv-hartz-iv-hat-den-bund-ueber-400-milliarden-euro-gekostet/111...

Die Kosten für die Wiedervereinigung (Soli etc.) haben in den ersten 2 Jahrzehnten rund 2.000 Milliarden betragen:
http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/zahlen-und-fakten-zur-deutschen-einheit/212659/die-frage-nach-den-kosten-d...

...waren also gerechnet auf 10 Jahre rund 2,5 x so hoch wie H4.

Das für alle, die aus Sozialneid gerade wieder den bevorstehenden Untergang des Abendlands beschwören.


melden
Anzeige

Entwickelt sich Deutschland negativ als Wirtschaftsstandort?

07.04.2019 um 22:46
Realo schrieb:Das für alle, die aus Sozialneid gerade wieder den bevorstehenden Untergang des Abendlands beschwören.
Die Wiedervereinigung war völkerrechtlich richtig...das stünde für mich nicht zur Diskussion...ändert aber nichts an der Tatsache dass die Summe aufgebracht werden musste.
Und es ändert auch nichts an der Tatsache dass man heute nichts mehr gebacken bekommt.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt