Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Film"JUD SÜß"

79 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Film ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 02:50
@jafrael

Ich bin etwas verwundert daß Du mich ansprichst - wo mein Beitrag schon "jahrende" her ist. Aber sei versichert ich bin kein Jude aber den Juden gegenüber sehr angetan (Wenngleich ich ihre Weigerung das Siedlungsprojekt weiterzuführen mittlerweile nicht mehr nachvollziehen kann!)


Du tust ja fast so, als ob alle Juden pro Israel waeren. Man kann die Siedlungsprojekte sehr gut nachvollziehen. Diese Siedlungspolitik ist ein ungeheures Verbrechen an die Menschlichkeit. Es bedarf die schaerfste Kritik und muss Konsequenzen nach sich ziehen! Oder bist du der Meinung, eine leise Kritik genuegt? Unrecht bleibt Unrecht. Es spielt keine Rolle wer der Uebeltaeter ist.


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 04:19
Zitat von GabrielGabriel schrieb am 03.06.2005:Es ist müßig, sich über diesen Dreck, diesen Schmutz von brauner Propagande zu unterhalten!
Ob das nur braune Propaganda ist?
http://www.radioszene.de/24086/wie-antisemitisch-ist-der-wdr.html
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13282452/Linke-verbreitete-antisemitische-Propaganda-im-Netz.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,759367,00.html (Archiv-Version vom 01.05.2011)


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 07:58
@Raizen

Was diese vermutlich gefälschte Schmierkampagne, mit diesem Film zu tun haben soll, ist mir in diesem Moment schleierhaft.
Vielleicht klärst du mich auf?

Ein paar Worte aus einem von dir geposteten Link:
Bei der Duisburger Linken hatte man zunächst keine Erklärung, warum der Flyer überhaupt im Internetangebot zu finden war. "Die Partei distanziert sich von dem Flugblatt", sagte Sprecher Hans-Werner Rook. Eine Anzeige gegen Unbekannt werde vorbereitet. Rook hielt es für möglich, dass sich ein Rechter in die Partei eingeschmuggelt und das Flugblatt eingestellt hat. "Wir sind total empört. Das ist alles rechtsradikaler Unsinn", betonte er.

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, vermute ich persönlich da einen ganz klaren Komplott.


Dennoch sind deine Links off Topic. Sie haben mit dem Film nichts zu tun.
Oder habe ich etwas übersehen?


2x zitiertmelden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 10:31
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Bei der Duisburger Linken hatte man zunächst keine Erklärung, warum der Flyer überhaupt im Internetangebot zu finden war. "Die Partei distanziert sich von dem Flugblatt", sagte Sprecher Hans-Werner Rook. Eine Anzeige gegen Unbekannt werde vorbereitet. Rook hielt es für möglich, dass sich ein Rechter in die Partei eingeschmuggelt und das Flugblatt eingestellt hat. "Wir sind total empört. Das ist alles rechtsradikaler Unsinn", betonte er.
Das hätte ich jetzt auch gesagt, wenn man bei mir sowas findet :D
,,Ich war`s nicht! Das hat mir jemand untergeschoben, ganz ehrlich!"

Es gibt auch im politisch linken Bereich und konkret in der Partei ,,DieLinke" sehr stark antiisraelisch/antijüdisch eingestellte Gruppen. Diese identifizieren sich mit den Palästinensern in der Region Palästina und sehen die dortigen Juden als unrechtmäßige Besatzer und Imperialisten.

Ich kann mir durchaus sehr gut vorstellen, dass das betreffende Dokument in voller Absicht von einem Mitglied der Linkspartei eingestellt wurde. Nicht zwangsläufig mit Wissen und Duldung aller im örtlichen Verband, aber durchaus aus ihren Reihen.
Wobei ich mich auch frage, was die eigentlich für einen Webmaster haben, wenn dem jahrelang nicht auffällt, dass da eine höchst unangenehme Datei auf seinem Portal angeboten wird.


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 10:35
@Kc

Sicher Kollege. Und da ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen. ;)
Aber das hat ja mit dem Threadtitel nichts zu tun. Deswegen auch meine Nachfrage an Raizen, in diesem Zusammenhang.


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 12:46
@Merlina
Mir gings dabei nicht um den Film im speziellen sondern um die Behauptung gleich auf der ersten Seite, das man solche Filme aufgrund irgendwelcher Wahlerfolge der NPD oder dergleichen zu tun hätte. Das sowas im Ethikunterricht gezeicht werden soll kann auch aus einer politisch ganz anderen Ecke kommen.

Und ob das ganze nur ein Komplott ist...das der Bundesvorstand der Linken das wegmachen lässt um nicht als Judenfeindlich dazustehen ggf. sogar ein Verbotsverfahren an den Hals zu bekommen ist mir schon klar. Aber das sowas Jahrelang auf der Webseite der Linken war und sich scheinbar niemand daran störte? Ich weis ja nicht, da frag ich mich schon wie die Linke Basis da tickt und wenn man das ganze ein bischen weiterliest scheint das ganze ja kein Ausnahmefall zu sein.
Mit aggressiver Israelkritik machte die Partei in jüngerer Vergangenheit öfter von sich reden: In Bremen unterstützte die Linke einen Boykottaufruf israelischer Waren vor Supermärkten.

Zuletzt spekulierte eine von der Bundestagsabgeordneten Inge Höger unterzeichnete Pressemitteilung über den Mord an einem italienischen „Friedensaktivisten“ in Gaza, dass „einzig die Besatzungsmacht von solchen Verbrechen“ profitieren würde. Mit der Duisburger Internet-Propaganda ist dennoch eine neue Stufe erreicht.
Die Duisburger Linke fällt nicht zum ersten Mal mit antisemitischen Ausfällen auf. Bereits 2009 hatte der damalige Fraktionschef im Stadtrat und Oberbürgermeister-Kandidat, Hermann Dierkes, einen Boykottaufruf gegen Israel unterstützt. Später tauchte im Internet zudem ein Video auf, in dem Dierkes bei einer Veranstaltung in Berlin die Frage des Existenzrechts Israels als "läppisch" bezeichnet.



melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 12:58
@Raizen
@Kc

Nur der Richtigkeit wegen. Das Flugblatt um das es hier geht, wurde am 31. Januar 2011 gegen 20 Uhr hochgeladen. Warum nun hier wiederholt von "jahrelang unerkannt auf der Webseite" die Rede ist, kann ich nicht nachvollziehen.

Zu dem ist es "nur" ein Ortsverband, für dessen Verfehlungen nicht gleich eine ganze, bundesweit agierende Partei in Sippenhaft genommen werden sollte. Das wäre zumindest eine halbwegs objektive Betrachtung.

@Topic
Ich finde der Film "Jud Süß", wie auch die Riefenstahl Filme, sollten durchaus Teil des Geschichtsunterrichts sein. An ihnen kann man gut erkennen, wie Propaganda funktioniert und funktioniert hat.


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 14:07
@Raizen

http://www.dielinke-bremen.de/nc/politik/aktuell/detail/zurueck/bremennews/artikel/diskussion-um-israelisch-palaestinensischen-konflikt-differenzierter-fuehren/ (Archiv-Version vom 20.04.2011)

Diese Aussage ist falsch, es gibt keinerlei institutionelle oder andere Verbindungen zwischen der Bremer LINKEN und dem "AK Süd-Nord". Die Bremer LINKE hat nicht zum Boykott israelischer Waren aufgerufen und wird dies auch in Zukunft nicht tun.

....

Nichtdesto trotz gibt es antisemitische Strömungen innerhalb der Linken.
Das wurde etwa auch bei der Gaza "Hilfsflotte" deutlichst sichtbar...


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 14:12
Was das Thema angeht, "Jud Süß" ist als Vorbehaltsfilm eingestuft.

Ich zitiere wiki:

Als Vorbehaltsfilme werden diejenigen Filme aus nationalsozialistischer Produktion bezeichnet, deren Aufführung in Deutschland wegen ihrer kriegsverherrlichenden, rassistischen, antisemitischen oder volksverhetzenden Inhalte der NS-Propaganda bis auf den heutigen Tag den Einschränkungen der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) unterliegt. So dürfen diese Filme nur in geschlossenen Bildungsveranstaltungen mit sachkundiger Einführung aufgeführt werden.[1]

....

Die Filme werden im Schulunterricht wohl eben in dieser Form präsentiert und das ist weder was anrüchiges noch verbotenes, sondern Aufklärung.


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 15:23
@schmitz

Möglich. Ich meinte, es so gelesen zu haben, dass das Dokument schon länger eingestellt war.

Trotzdem frage ich mich aber ernsthaft, wie einem guten Webmaster sowas entgehen kann.
Ist ja nun nicht grad eine Tauschbörse mit hunderttausenden Dateien.


melden

Der Film"JUD SÜß"

02.05.2011 um 21:48
@Kc
Wie bei ziemlich jedem größeren Verein, haben ziemlich viele Leute einen Serverzugang und es ist ja auch nicht gerade wenig Material dort, von einer Übersichtlichkeit ganz zu schweigen. Vielleicht nehmen sie´s ja zum Anlass, eine neue und übersichtlichere Webseite ins Netz zu stellen...?
Aber das ist hier OffTopic... ;)

@Topic

Die Filme sollte natürlich kommentiert werden bevor man sie zeigt, bzw. sollte vorher im Unterricht besprochen werden, was genau dort zu sehen ist und wie man es zu verstehen hat.


melden

Der Film"JUD SÜß"

03.05.2011 um 00:55
@Raizen
Es hilft nicht, nun das Thema weiter zu verzerren. Unter dem entsprechenden Thread, finden sich entsprechende Links:

DIE LINKE (Seite 168) (Beitrag von schmitz)


melden

Der Film"JUD SÜß"

03.05.2011 um 07:55
@Raizen

In Deinem Link steht im Grunde das selbe!

Wir haben heute Strafanzeige gestellt und gehen davon aus, dass mit Hilfe der IP-Adresse ermittelt werden kann, wer das Flugblatt ins Netz gesetzt hat.“

Wir werden mit aller Entschlossenheit und mit allen rechtlichen und politischen Mitteln gegen die Verbreitung faschistischer Inhalte vorgehen. Antisemitismus und Rassismus haben keinen Platz in der LINKEN.“
...

Vor allem aber:

Wir weisen empört zurück, dass offensichtlich nun versucht wird, der LINKEN die Urheberschaft dieses antisemitischen Pamphlets zuzuweisen.


melden

Der Film"JUD SÜß"

03.05.2011 um 20:26
mich wundern diese 75 beiträge, das ist fast so, als ob alle diesen film hier schon im kino gesehen haben....


melden

Der Film"JUD SÜß"

03.05.2011 um 22:25
@seven_of_nine

Ich meine halt die meinen den Film "Jud Süss - eine Fanilie" - der lief gerade wieder kürlich im TV.

@masafi

Ich weiß zwar nicht Warzm Du mich so aneierst - aber ich entschuldige mich nicht bei Dir. Sondern behaupte das es Unrecht ist und bleibt die Siedlungpolitik SO weiterzufüren wie gerade eben noch. Außerden bin ich als Deutscher nicht dazu angetan den Finger laut zu heben. Das mochten andere tun.


melden

Der Film"JUD SÜß"

06.05.2011 um 10:51
Als historisches Beispiel für die Auswirkung von Propaganda halte ich die Präsentation des Films durchaus für angebracht, allerdings nur im Zusammenhang mit der Darstellung aktueller Propaganda und ihrer Folgen.
Die Wirkung von lokal begrenzten Fackelumzügen und Radiopropaganda würde heute wohl eher verpuffen. Aktuelle Propaganda dringt global in annähernd jede Wohnstube. Durch die modernen Medien sind Milliarden Menschen erreichbar.

Allzu einfältig wird heute behauptet, dass das, was damals geschehen sei, nicht wiederholt werden könne. Aber das ist ja genau eine Auswirkung von Propaganda: die grausame Wahrheit
durch verbale Schönfärberei oder Stigmatisierung bestimmter Bevölkerungsgruppen /Religionen zu unterdrücken, so Kriege führbar zu machen und Menschen zu ermorden.
Der Film wäre eine gute Möglichkeit, vom historischen Beispiel auf die aktuelle Massenmanipulation, auf die aktuellen Verbrechen zu leiten

@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb am 02.05.2011:Wie schon an anderer Stelle erwähnt, vermute ich persönlich da einen ganz klaren Komplott
Ich auch. Hochgeladen wurde das ja erst im Januar 2011.
Eine annähernd uneingeschränkt zugängliche Webseite ermöglicht so etwas. Politisch und sozial angekratzt bist Du in Deutschland, wenn Dein "Antisemitismus" behauptet wird, ist er erst einmal nachgewiesen, geht gar nichts mehr.

Antisemitismus entspricht nicht linken Positionen.

All jene, die aber aktuell die meineserachtens verbrecherische Politik Israels gutheißen,
stürzen sich -wie auch hier im thread zu erleben - mit Wonne auf Gegner der israelischen Politik und binden denen allzuleicht und allzugerne "Antisemitismus" ans Bein. Ekelhaft.


melden

Der Film"JUD SÜß"

06.05.2011 um 11:26
http://www.bpb.de/themen/MTM8K3,0,0,Antisemitismus_von_links.html


Antisemitismus von links? Das ist vielen auch heute noch neu. Er zeigt sich u.a. als kompromisslose Parteinahme für die Palästinenser und im teilweise antisemitischen Vokabular der Globalisierungskritiker.


melden

Der Film"JUD SÜß"

24.02.2017 um 19:49
die englische Originalfassung, 1934, dt. Untertitel. (nach L.Feuchtwanger)

Ohne die Verdrehungen der NS-Zeit:

Youtube: Jew Suss, England 1934 = NICHT (in Worten »niiiicht« !) der üble Nazi-Film, NOT the evil Nazi film!!
Jew Suss, England 1934 = NICHT (in Worten »niiiicht« !) der üble Nazi-Film, NOT the evil Nazi film!!
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!
Politik, 16 Beiträge, am 08.09.2013 von kopischke
aseria23 am 05.09.2013
16
am 08.09.2013 »
Politik: US Botschafter in Libyen getötet
Politik, 5.965 Beiträge, am 15.02.2013 von Glünggi
Hammelbein am 12.09.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 313 314 315 316
5.965
am 15.02.2013 »
Politik: "Passion Christi" - antisemitisch?
Politik, 19 Beiträge, am 02.01.2011 von Aldaris
case_77 am 13.09.2004
19
am 02.01.2011 »
Politik: Filmkritik: Carrie Des Satans jüngste Tochter.
Politik, 17 Beiträge, am 14.09.2009 von Doors
InExtremo am 02.09.2004
17
am 14.09.2009 »
von Doors
Politik: 40 Quadratmeter Deutschland
Politik, 93 Beiträge, am 03.03.2006 von jever
etienne am 03.03.2006, Seite: 1 2 3 4 5
93
am 03.03.2006 »
von jever