weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Film, Kino, Saudi-arabien
Seite 1 von 1

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

05.09.2013 um 19:07
Hey ihr,

hab gerade gesehen, dass es einen Kulturshock ;) in Saudi-Arabien gegeben hat.
Dass es diesen Film gibt, grenzt an ein Wunder. "Das Mädchen Wadjda" ist der erste Kinofilm, der jemals in Saudi-Arabien gedreht wurde - und dann auch noch von einer Frau. Die zehnjährige Titelheldin kämpft für ein eigenes Fahrrad.

Haifa al-Mansur ist Filmregisseurin. In Saudi-Arabien. Einem Land, das keine Theateraufführungen kennt. Keine Konzerte außerhalb staatlich organisierter Festivals. Und, noch schlimmer für ihren Berufsstand, keine Kinos. Seit der Ermordung König Faisals im Jahr 1975 gibt es in ganz Saudi-Arabien kein einziges mehr.

Faisal liebte Rockmusik, The Grateful Dead war seine Lieblingsband. Er schaffte die Sklaverei ab, ließ Universitäten gründen, wollte sein Land modernisieren. Aber damit war nach seinem Tod Schluss. Heute regiert mit Abdullah ein ultrakonservativer König. Das Leben in Saudi-Arabien wird von der Scharia und den Regeln des islamischen Glaubens salafistischer Prägung bestimmt. Auch die Kunst. Sie soll den Propheten ehren, nicht die Gesellschaft spiegeln.

Haifa al-Mansur ist trotzdem Filmregisseurin. Die erste und einzige in ganz Saudi-Arabien. Dass sie eine Frau ist, bedeutet eine doppelte Provokation. Und doch drehte sie einen Film. Mit offizieller Unterstützung, mitten in Riad. Er erzählt die Geschichte eines zehnjährigen Mädchens, das von einem Fahrrad träumt, obwohl Radfahren Mädchen und Frauen untersagt ist. "Das Mädchen Wadjda" ist der erste jemals in Saudi-Arabien produzierte Kinofilm. Und er kritisiert auch noch offen, wie der Staat den weiblichen Teil seiner Bevölkerung in einem unsichtbaren Gefängnis einkerkert.
http://www.spiegel.de/kultur/kino/das-maedchen-wadjda-erster-film-aus-saudi-arabien-a-919136.html

Unglaublich, oder? Was haltet ihr davon?


melden
Anzeige
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

05.09.2013 um 19:51
Ich kann mir bei besten willen nicht vorstellen daß hier ein umdenken stattgefunden hat, ich vermute eher daß hier versucht wird eine Story zu verkaufen die die ehrlichkeit des landes wiederspiegeln soll.


melden

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

05.09.2013 um 20:01
@threadkiller

Tja, kann man denk ich wirklich nicht wissen. Vermutlich wird sich das auf lange sicht zeigen, was es gebracht hat und ob daran festgehalten wird.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

05.09.2013 um 20:07
weg bomben müssen wir sie trotzdem


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

05.09.2013 um 20:13
@aseria23

Da haben sich die Panzerlieferungen an unseren Verbündeten ja gelohnt.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

05.09.2013 um 20:19
@aseria23
aseria23 schrieb: Vermutlich wird sich das auf lange sicht zeigen
Ich gebe meine Hoffnung nicht auf, vorallem soll der Film etwas zeigen daß weder die Kultur
noch der Glaube in den Dreck gezogen werden sollen.


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

06.09.2013 um 04:07
Zeigt doch ganz gut, dass sich Saudi Arabien langsam weiter öffnen muss, wenn es nicht in 3-4 Jahrzehnten in der Bedeutungslosigkeit versinken will, wie etwa diverse Nachbarländer.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

06.09.2013 um 10:08
@wolfpack

Wenn du damit den Iran meinst, dort dürfen Frauen sehr viel mehr, als in Saudi Arabien ;)
Trotzdem ist letzterer unser Verbündeter und ersterer der Feind. Auch scheint es niemanden zu stören, wenn er mit Waffen, die wir Saudi-Arabien verkauft haben, in Bahrain der arabische Frühling zusammenkartätscht wird.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

06.09.2013 um 15:22
Obrien schrieb:Da haben sich die Panzerlieferungen an unseren Verbündeten ja gelohnt.
fahrradfahrer sind die größten terroristen überhaupt...
Obrien schrieb:Auch scheint es niemanden zu stören, wenn er mit Waffen, die wir Saudi-Arabien verkauft haben, in Bahrain der arabische Frühling zusammenkartätscht wird.
du hast die sache mit den taliban und die sache mit dem terrorismus vergessen...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

06.09.2013 um 15:40
@25h.nox

Ich wollte den Fokus auf das legen, was in Saudi-Arabien offen von Seiten der Regierung verbrochen wird.

Aber es gibt Anlaß zur Hoffnung, mittlerweile sind in Saudi-Arabien die Mehrzahl der Studenten weiblich, ähnlich wie in Iran. Da geht eine stille Revolution vor sich und in Zukunft werden sich die Frauen heimlich. still und leise, durch Bildung einen Stellenwert erarbeitet haben, durch den die Mullahs im Iran und Scheichs in S.-Arabien, gar keine andere Wahl haben, als den Frauen die ihnen zustehenden Rechte zu gewähren. Dabei wünsche ich den mutigen Frauen und Mädchen da unten viel Erfolg. Go! Go! Go! Mädels!!

Sollte ich später mal eine Tochter haben, wäre ich froh, wenn sie auch nur halb soviel Courage besitzt wie Frauen vom Schlage Al-Mansurs.

@aseria23


melden
kopischke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

06.09.2013 um 15:57
Hauptsache Deutschland schickt immer schön weiter Waffen in dieses der Bundesregierung so nahe stehende Land, dann werden die damit sicher den Frieden ausbauen, verlogene Politik haben wir hier, nichts weiter.
Es wird Zeit endlich in diesen ganzen Ländern da unten wirkliche Demokratie und Freiheit einzuführen, bisher hat doch nie was geholfen, man kann einen Krieg nicht durch Waffen bekämpfen und keine Demokratie produzieren, wenn man dort unten ständig Waffen runter schickt.
Deutschland und auch der restliche Westen fühlen sich scheinbar aber vom Öl abhängig und kriechen denen da in den Hintern.
So wird es nie was mit Freiheit für die Leute.
Man sollte denen alle Waffen einfach abnehmen und auf keinen Fall noch mehr runterschicken.
Was da hilft wäre ein Boykott der Lieferungen und eine Kontrolle der Grenzen überall in diesen Ländern, es dürfen einfach nicht noch mehr Terroristen dorthin.
Bekanntlich lässt die Türkei ja jede Mengen solcher Leute und auch von Waffen über ihr Land in den gesamten nahen Osten.
Warum stellt das keiner ab?


melden

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

07.09.2013 um 09:38
kopischke schrieb:Hauptsache Deutschland schickt immer schön weiter Waffen in dieses der Bundesregierung so nahe stehende Land
Die Waffen werden ja mit der Begründung verkauft, die Länder gegen die iranische Bedrohung zu wappnen. Das ist zumindest die offizielle Rechtfertigung für die Waffenlieferungen.
kopischke schrieb:Bekanntlich lässt die Türkei ja jede Mengen solcher Leute und auch von Waffen über ihr Land in den gesamten nahen Osten.
Als sunnitischer Staat überrascht mich das weniger, als dass die Türkei 50% ihres Erdöls im Iran einkauft und somit die iranische und antisunnitische Bedrohung finanziell am Leben hält.
So auch seinen Teil dazu beiträgt dass mehr Waffen verkauft werden.
Sicher ist es eine Frage des Preises, aber eben auch eine Frage der Prinzipien.
Für mich hinterlässt es den Eindruck, dass die Türkei käuflich ist.
Das macht sie einerseits beeinflussbar, jedoch auch nicht wirklich vertrauenswürdig.
Nun denn hier geht's ja um Saudiarabien und da denk ich besteht ein Abkommen, dass man Zugriff auf die Ressourcen hat, sich jedoch aus der Innenpolitik raushält und auch regionalpolitisch keine Kritik übt.
Denn es scheint niemanden wirklich zu stören, dass die Golfstaaten (nicht nur Saudiarabien) in sämtlichen Ländern des arabischen Frühlings versuchen die Revolutionen zu ihren Gunsten zu manipulieren... mit dem uns allseits bekannten blutigen Resultat.
Das bringt mich eben auch zur Einsicht, dass nicht nur die Türkei käuflich ist, wir sind es halt eben auch.


melden
GlobalEye
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

07.09.2013 um 10:11
An sowas erkennt man wie bekloppt der Islam ist.
Religion kann man sowas nicht mehr nennen, wenn Kindern das Fahrrad fahren verboten wird.

Und genau deswegen muss die Verbreitung des Islams in Deutschland aufhören, damit auch in Zukunft unsere Kinder Fahrrad fahren können.


Wenn ich sowas lese könnt ich ko...
Sorry aber da bekom ich Puls 1000+


melden
kopischke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

07.09.2013 um 19:40
Glünggi schrieb:Die Waffen werden ja mit der Begründung verkauft, die Länder gegen die iranische Bedrohung zu wappnen. Das ist zumindest die offizielle Rechtfertigung für die Waffenlieferungen
Ja aber wer ist do dämlich diese Begründung zu glauben, was glaubt ihr denn woher die verschiedenen Parteien denn ständig Nachschub an Waffen haben in den Krisengebieten.

Alles Lug und Betrug wie eh und jäh.

Ich sehe wir sind da einer Meinung, alles Andere sehe ich genauso wie Du.

Schlimm nur wir Deutschen mauscheln da immer schön mit und lassen noch Truppen da runter für einen Schutzschirm.

Meiner Meinung nach sollten die Deutschen dort mal lieber auf die Türkei aufpassen, wen und was die alles nach Syrien reinlassen, anstatt da überflüssige Schutzschirme aufzubauen.

Ich frage mich sowieso wie selbst kurz vor den Wahlen die Bundesregierung völlig unverblümt mit diesen menschenrechtsverletzenden Ländern dealt.

Ein absoluter Boykott wäre die einzige Lösung um die da unten mal ein wenig wach zu rütteln und denen zu zeigen wir leben nicht mehr in der Steinzeit und es gibt sowas wie Menschenrechte.


melden

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

07.09.2013 um 20:56
@kopischke
Die Menschen wissen davon, aber sie ignorieren es
Das ist unsere Gesellschaft.
Was bringt ein Boykott? Eine neue Ölkrise?
Und was passiert mit all den Millionen Investitionen , mit denen sich die ölscheichs in unsere Firmen eingekauft haben?
Das Gebilde funktioniert nun seit 50 jahren oder so und nun kommst Du und forderst ein Boykott ;)
Ja klar bin ich da auf einer Linie, dass man sich für Menschenrechte einsetzen sollte.
Aber ich denke dazu ist unsere Gesellschaft einfach nicht bereit.
Die wollen fressen und saufen... was da unten in der Wüste für Einzelschicksale gibt interessiert hier leider niemanden wirklich. Nicht soviel, als dass die dazu bereit wären ihren Lebensstandard für diese Menschen da unten herabzusetzen und auf all das schöne Geld zu verzichten indem man diesen Herren in den weissen Röcken aufs Zelt steigt.
Das wissen unsere Politiker und demensprechend haben sie auch keine Scham mit diesen Ländern Handel zu treiben. Nicht wegen einer handvoll selbstgestrickter Hippies und Internetpazifisten die etwas von Ethik quaseln. ;)
Also versteh mich nicht falsch.. ich denke bloss dass wir da auf einem abgeschlagenen posten stehen.
Ich mein was willst machen wenn die Mehrheit der Bevölkerung sich nen scheiss dafür interessiert?
Und wie gesagt.. das liegt nicht an de fehlenden Aufklärung sondern an der Ignoranz.


melden
Anzeige
kopischke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radeln für die Revolution - Erster Film in Saudi Arabien gedreht!

08.09.2013 um 12:18
Glünggi schrieb:Was bringt ein Boykott? Eine neue Ölkrise?
Ich denke mal es ist alles Angstmacherei, eine Ölkrise würde es nicht geben, selbst Europa besitzt inzwischen jede Menge Ölreserven, von den USA und Russland mal ganz zu schweigen.

Außerdem können die ja ihr Öl verkaufen wenn sie wollen, aber Waffenlieferungen bekommen die nicht, höchstens was zu essen.

Einfach alle Grenzen dicht machen, keine Waffen mehr und schon wäre in kurzer Zeit der Krieg beendet, aber die USA und auch Deutschland wollen ja dies nicht wirklich, Waffenexporte bringen denen scheinbar mehr als Frieden.

Aber wenn die Flüchtlinge dann nach Deutschland kommen, weil denen hier der Himmel auf Erden versprochen wird, dann schauen die Deutschen auch wieder dumm aus der Wäsche.

Wichtig wäre es nicht so weit kommen zu lassen und Frieden vor Ort dort zu schaffen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden