Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

439 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Graffiti, Strafen, Graffiti-sprayer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

25.11.2008 um 22:08
Na ja, ich denke schon, dass ein Unterschied zwischen Körperverletzung und Sachbeschädigung besteht ...

Eigentlich nicht, aber merzen wir ruhig deine Bedenken aus: Jemand "verschönert" dein Haus mit einem ordentlichen Graffiti. Eine Reinigung ist nicht möglich, daher muss das Werk übermalert werden. Würdest du es gerecht finden, wenn du für die Kosten selbst aufkommen musst, obwohl keinerlei Verschulden deinerseits herrscht?

Jetzt bin ich gespannt. Und versuch bloss nicht zu relativieren.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

25.11.2008 um 22:11
Ich bin in der Tat kein Anhänger der Trennung in Strafrecht und Zivilrecht, ich sähe es lieber, wenn sie zusammengelegt würden.

Mal abgesehen davon dass das überhaupt keinen Sinn macht: Hast du wenigstens ein konkretes, nachvollziehbares Argument, welches dafür sprechen würde?

Was man in manchen Vierteln Münchens zu sehen bekommt, hat mit Gestaltung nicht mehr viel zu tun ^^ Hier in meiner Kleinstadt gibt es keine Graffiti, und ich finde es schön so.

Schade, jetzt muss ich dir dein eigenes Argument um die Ohren hauen: Wenn sich die Allgemeinheit nicht daran stört, dann ist der Geschmack Einzelner, wie in deinem Fall, vöööööllig irrelevant.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

25.11.2008 um 22:12
Nachtrag: Denn ein paar Nörgler stören sich immer daran. Aber das ist halt Geschmackssache.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

25.11.2008 um 22:21
"Würdest du es gerecht finden, wenn du für die Kosten selbst aufkommen musst, obwohl keinerlei Verschulden deinerseits herrscht?"

Du hast vorhin selbst geschrieben, dass die Stadt für ihre Jugendlichen verantwortlich sei. Wenn müsse Freizeiteinrichtungen anbieten etc. Ansonsten ...
Insofern soll die Kosten eben die öffentliche Hand übernehmen, dann würde auch der soziale Druck auf die Eltern steigen, ihre Kinder zu bändigen.



"Mal abgesehen davon dass das überhaupt keinen Sinn macht: Hast du wenigstens ein konkretes, nachvollziehbares Argument, welches dafür sprechen würde?"

Du magst keinen Sinn darin sehen, ich sehe schon einen darin. Nicht zuletzt, dass dem Täter der Zusammenhang zwischen Materiellem, Rechten, Pflichten, Moral, Sanktionen etc. verdeutlicht würde. Früher und vermutlich in einigen Regionen noch heute ist diese Trennung ja auch unüblich.



"Schade, jetzt muss ich dir dein eigenes Argument um die Ohren hauen: Wenn sich die Allgemeinheit nicht daran stört, dann ist der Geschmack Einzelner, wie in deinem Fall, vöööööllig irrelevant."

Wer sagt dir, dass es nur ich bin, der sich daran stört? Wenn man eine Volksbefragung durchführen würde, wäre bestimmt die Mehrheit gegen Graffiti.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

25.11.2008 um 22:34
Du hast vorhin selbst geschrieben, dass die Stadt für ihre Jugendlichen verantwortlich sei. Wenn müsse Freizeiteinrichtungen anbieten etc. Ansonsten ..

Ich habe zudem extra noch geschrieben, du sollst nicht relativieren. Tust du aber dennoch. Selbst wenn das Freizeitangebot, wird Jugendkriminalität existent sein.

Also nochmal: Würdest du es gerecht finden, wenn du für einen fremdverursachten Schaden an deinem Eigentum selbst aufkommen musst?

Das war eine direkte Frage und ich wünsche mir eine direkte Antwort.

Du magst keinen Sinn darin sehen, ich sehe schon einen darin. Nicht zuletzt, dass dem Täter der Zusammenhang zwischen Materiellem, Rechten, Pflichten, Moral, Sanktionen etc. verdeutlicht würde

Der Zusammenhang wird bestens durch das bestehende System suggeriert. Zudem entdecke ich hier kein Argument, du lieferst hier nur eine schlechte Behauptung.

Achja, bevor wir hier jetzt einen ellenlangen Nebenschauplatz eröffnen: In der Realität herrscht nunmal das eben propagierte Justizsystem. Ob dir das passt oder nicht ist mir eigentlich scheissegal, denn es artet eh nur in Wunschdenken aus. Da zudem Argumente deinerseits ausbleiben, bin ich mir ziemlich sicher, dass du dir nur etwas zusammenspinnst um deine schwachen Beiträge rückwirkend aufzuwerten.

Wenn man eine Volksbefragung durchführen würde, wäre bestimmt die Mehrheit gegen Graffiti.

Achja, du kennst also die Meinung der Mehrheit? Interessant, schon mal auf eigene Faust eine Volksbefragung zum Thema durchgeführt?

Im Grunde kannst du dir den Aufwand sparen, denn ich kenn ein viel kostengünstigeres Mittel: Man kann sich beschweren, direkt bei der Stadtverwaltung, am Besten beim Plan- u. Bauwesen. Wenn sich diesbezüglich die Beschwerden in einem angemessenen Verhältnis mehren, dann wird das Graffiti wieder entfernt.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

25.11.2008 um 23:20
"Ich habe zudem extra noch geschrieben, du sollst nicht relativieren. Tust du aber dennoch. Selbst wenn das Freizeitangebot, wird Jugendkriminalität existent sein.

Also nochmal: Würdest du es gerecht finden, wenn du für einen fremdverursachten Schaden an deinem Eigentum selbst aufkommen musst?

Das war eine direkte Frage und ich wünsche mir eine direkte Antwort."

Du bist ja ein Witzbold. Du hast nicht zu entscheiden, was ich tue und nicht tue. Wenn mir also nach Relativierung wäre, dann würde ich relativieren, ob es dir passt oder nicht. Zudem habe ich nicht relativiert, die direkte Antwort hatte ich bereits gegeben. Wenn du nicht lesen kannst und Probleme mit der Semantik hast, kann ich auch nichts dafür. Soll ich dir etwa auch noch einen Deutschkurs an der VHS bezahlen?

Also nochmal, wenn der Schmierer minderjährig ist, soll die öffentliche Hand dafür aufkommen, noch dazu, wenn sie die Jugendlichen vernachlässigt. Spätestens an dieser Stelle könnte man die Bevölkerung befragen, ob sie die Beschmierungen als so störend empfindet, dass sie ihre Entfernung bezahlt. Wenn es meine eigene Hauswand wäre, hätte es auch keinen Sinn, die Jugendlichen dafür blechen zu lassen, die Gesellschaft ist mir wichtiger als meine Hauswand. Diese Leute sind es ja, die meine Rente finanzieren müssen, insofern habe ich nichts davon, wenn sie auf die schiefe Bahn kommen, nur weil sie als Kids Unsinn angestellt haben und deshalb verschuldet sind.




"Der Zusammenhang wird bestens durch das bestehende System suggeriert. Zudem entdecke ich hier kein Argument, du lieferst hier nur eine schlechte Behauptung.

Achja, bevor wir hier jetzt einen ellenlangen Nebenschauplatz eröffnen: In der Realität herrscht nunmal das eben propagierte Justizsystem. Ob dir das passt oder nicht ist mir eigentlich scheissegal, denn es artet eh nur in Wunschdenken aus. Da zudem Argumente deinerseits ausbleiben, bin ich mir ziemlich sicher, dass du dir nur etwas zusammenspinnst um deine schwachen Beiträge rückwirkend aufzuwerten."

Es ist meine Meinung, dass ich diese Trennung nicht gut finde, weil meiner Ansicht nach der Zusammenhang nicht klar wird. Wenn du es anders siehst, so ist das deine Sache. Wenn es dir scheißegal ist, was ich denke, wieso langweilst du mich dann seitenweise?! Lehn dich zufrieden zurück mit deinen Ansichten und sauf Bier und was Leute wie du halt so tun. Akzeptier es einfach, dass meine Ansichten genau wie deine nur Meinungen sind, Meinungen können nicht richtig oder falsch sein, höchstens verschieden, und bei Leuten wie dir bin ich froh, dass ich nicht derselben Meinung bin.




"Achja, du kennst also die Meinung der Mehrheit? Interessant, schon mal auf eigene Faust eine Volksbefragung zum Thema durchgeführt?

Im Grunde kannst du dir den Aufwand sparen, denn ich kenn ein viel kostengünstigeres Mittel: Man kann sich beschweren, direkt bei der Stadtverwaltung, am Besten beim Plan- u. Bauwesen. Wenn sich diesbezüglich die Beschwerden in einem angemessenen Verhältnis mehren, dann wird das Graffiti wieder entfernt."

Nein, und hast du schon eine Volksbefragung dazu durchgeführt?
Deine Ausführung dazu ist wie üblich zu kurz gedacht. Wenn man die Bevölkerung fragt, ob sie für oder gegen Graffitis an öffentlichen Einrichtungen ist, wird sie sich mehrheitlich dagegen aussprechen. Das heißt aber nicht, dass sich die Leute, die dagegen sind, aufraffen werden, zur Stadt zu latschen und eine Beschwerde einzureichen. Mich stören Graffiti auch, aber dennoch gehe ich nicht zur Stadt, um mich zu beschweren, kaum jemand wird sich die Mühe machen außer vielleicht ein paar Rentnern, die zu viel Zeit haben.




Leute wie dich sollte man einfach ignorieren, du pflegst einen asozialen Disktutierstil, jedesmal, egal welcher Thread, dieselben Streitereien. Also, spar dir in Zukunft, auf Beiträge von mir zu antworten, die ohnehin nicht an dich gerichtet sind, mit anderen Worten generell, da ich dich nicht leiden kann und fortan einfach ignorieren werde. Du bist meine Zeit und Aufmerksamkeit nicht wert. Tschüss und viel Erfolg auf dem steinigen Weg zu sozialer Intelligenz.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

25.11.2008 um 23:45
Zudem habe ich nicht relativiert, die direkte Antwort hatte ich bereits gegeben

Nein. Ich habe dir ein Beispiel mit festen Gegebenheiten geliefert, welches mit Leichtigkeit durch ein "ja" oder "nein" hätte beantwortet werden können.

Stattdessen faselst du etwas von Jugendangeboten, das war nicht nur vollkommen fehl am Platze, sondern schlicht um den heißen Brei herumgeredet.

Aber da du so vehement ausweichst, kenne ich bereits die Antwort. Du würdest dich genauso echauffieren wenn jemand deinen Besitz zerstört, zudem Ersatz fordern. Was direkt meine Ausführungen und Erklärungen bestätigt.

Also nochmal, wenn der Schmierer minderjährig ist, soll die öffentliche Hand dafür aufkommen, noch dazu, wenn sie die Jugendlichen vernachlässigt.

Blödsinn, denn für die Erziehung ist sind immer noch die Eltern bzw. die zuständigen Berechtigten verantwortlich. Willst du hier etwa die Mündigkeit von Eltern an den Staat abgeben? Das ist nicht nur gewagt, sondern schlicht unrealistisch und absolut idiotisch.

Meinungen können nicht richtig oder falsch sein, höchstens verschieden, und bei Leuten wie dir bin ich froh, dass ich nicht derselben Meinung bin.

Tja, der entscheidende Unterschied ist, das meine Meinung mit der Wirklichkeit konform geht. Deine Ansichten sind, wie beschrieben, pures Wunschdenken das du nichtmal begründen kannst. Warum ist das bestehende System nicht gut genug für den Zusammenhang? Bring Argumente Baby oder lass es.

Deine Ausführung dazu ist wie üblich zu kurz gedacht.

Ahja, du willst eher eine kostspielige Volksbefragung durchführen, als schnell mal eine Email an die Stadtverwaltung zu schreiben? Ist übrigens nämlich auch ein ordentlich geduldeter Beschwerdeweg. Achja, wenn sich Leute wirklich daran stören, dann unternehmen sie auch was dagegen, siehe zig Bürgeinnitativen zu allmöglichen Themen.

Leute wie dich sollte man einfach ignorieren, du pflegst einen asozialen Disktutierstil, jedesmal, egal welcher Thread, dieselben Streitereien

Ja bitte, ignorier mich. Du hast es nämlich einfach nicht drauf.

Jeden Beitrag den ich an dich verschwende kommt einer Bettelgabe an einen alkoholisierten Landstreicher gleich. Ich meine, ich bin grad mal halb so alt wie du, aber du hast es nicht geschafft, in den vergangenen drei Seiten einen Stich gegen mich zu landen.

Warum? Weil du anhand von deinen verqueren Fantasien argumentierst die weder der Realität noch der Vernunft entsprechen. Du kennst weder die einfachsten Systeme noch normale gesellschaftliche Abläufe. Was will ich mit so einem Gesellschaftsträumer großartig diskutieren, außer seine perfiden Gedankenspielereien?

Daher ist der Weg der Ignoranz perfekt für dich, denn sonst müsste ich dich noch diverse weitere Male abwatschen. Und das wird mit der Zeit wirklich zur Arbeit. :D


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 04:29
Es gibt amerikanische Studien, wonach die Jugend in graffitiverschmiertem Milieu weniger Hemmungen hat, krimineller Handlungen zu frönen (Diebstahl, Müll herumliegen lassen, unangenehmes Benehmen) ... ;)

Ob das stimmt, ist eine andere Frage ...


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 04:38
Leicht vorstellbar, al-chidr und auch nachzuempfinden..menschlich wär es, wenn man sich in Schmutz und Unordnung leichter den Chaos hingibt als in Gefilden mit klaren Linien und Sauberkeit...gerade als junger Mensch, der noch selbst tanzende Felsen sieht.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 06:04
Hab jetzt nicht alles gelesen, aber: Höhere Strafen sind für richtige Sprayer eher ein Anspron als Abschreckung. Jeder hier, der tatsächlich mit der Materie zu tun hat, wird mir hier zustimmen.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 06:05
Viele Graffitis sind eine Art für Künstler sich auszudrücken (ich meine hier die wirklich schönen Bilder und nicht die schweinischen Phrasen) und es ist doch irgendwie schade, wenn man Künstler für ihren Ausdruck straft

nunja....über Kunst kann man sich wirklich streiten.:). Die Künstler für ihren Ausdruck straft? Was hat den nun Kunst mit Sachbeschädigung zu tun? Kann ein Künstler das nicht auseinanderhalten? Ist da nicht auch ein gewisser Kick für die Künstler...gerade da zu sprühen wo sie eigentlich nicht dürften?

So hat nun jeder Mensch sein Interessen und das ist ja auch gut und schön:)... , trotzallem ziehe ich jetzt auch nicht los und dringe in den nächsten Stall ein, schwinge mich auf den nächstbesten Gaul und gehe ne Runde reiten. Da ich kein Pferd habe muss ich mir entweder eines kaufen, oder ich bezahle dem Bauern Hugo Geld das ich sein Pferd nehmen kann. Das ist doch eigentlich einleuchtend oder?

Ein Künstler der nun wirklich interesse hat seine Werke öffentlich zur Schau zu stellen nimmt doch dann auch den normalen Weg oder nicht? So und macht er das nun nicht, tja dann muss er halt dafür bluten wenn man ihn erwischt...auch klar oder?^^

Natürlich kann man nicht alle Sprayer in einen Topf schmeissen....:D, ändert ja aber nichts an der Tatsache das sie fremdes Eigentum beschädigen. Natürlich würde ich auch wollen das mir mein Eigentum ersetzt wird UND ich würde wollen das demjenigen noch ne Lehre erteilt wird. Sind es nun Jugendliche die einen Fehler begehen, so läuft das wie bei allem anderen, Eltern haften für ihre Kinder. Es sollte Eltern und Kind zu denken geben. Daher...habe ich da kein Verständnis...für diese sogenannten Künstler.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 07:03
Wer meine Garage oder Hauswand verschmiert, der sollte sehr schnell laufen können, falls ich da jemanden erblicken würde...


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 07:04
kann man alles so oder so sehen... fuer die einen ist es sachbeschaedigung, fuer mich ist es das verschoenern von grottenhaesslichen, grauen waenden.
wenn ich durch hamburg laufe und grafittis sehe, dann steh ich der sache relativ neutral gegenueber, ich denke, die grafittis sind genau da, wo sie sein sollten.... nicht zuviel und nicht zuwenig..
es soll mir doch keiner erzaehlen, dass er sich ernsthaft von solchen bemalungen gestoert fuehlt, wirklich schoene gebaeude bleiben doch von sowas eh verschont.

die gesetzgebung ist mal wieder typisch deutsch, wenn es um einen finanziellen schaden geht, dann kann die strafe nicht hart genug sein, ein koerperlicher schaden ist da leichter zu verkraften, hat ja nix mit geld zu tun.
gott, wenn ich die ganzen werbungen gegen raubkopieren sehe, muss ich schon kotzen. deutschland hat keine eier mehr und zeigt haerte IMMER an den falschen stellen!
aber sollen sie ruhig machen, die echten sprayer lassen sie wohl davon nicht abschrecken.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 07:10
@ transformanu

Jeder kann SEINE Wände oder Mauern verschönern wie er es möchte, nur sehe ich nicht ein, dass ich mir Geschmäcker aufzwingen lasse, die ich nicht bestellt habe.

Wenn Du zum wiederholten Male Dein Garagentor neu streichen musst, reden wir weiter...


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 07:13
das denke ich auch. Wenn ich solche Sprühwerke irgendwo sehe stört es mich auch nicht, trotzallem soltte es geklärt sein ob es auch erlaubt war^^.....@Maccabros


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 07:20
@Maccabros

ja so ist das im leben, ich moechte auch vieles....
neulich lauf ich durch die innenstadt und was seh ich? BLUMEN... ich hasse blumen!
die gehoerten da nicht hin! aber ich beschwer mich nicht und geh einfach weiter.. und siehe da, die naechste passage war wieder ganz nach meinem geschmack.


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 07:29
und was hat das nun mit seinem Garagentor zu tun?...verstehe ich nicht ganz^^


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 08:38
Hier auf'm Land kann man höchstens Schafe besprühen.

/dateien/uh14642,1227685084,schaf

Kampagne der Linken: Rot rockt!


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 09:23
In Berlin machen die grad das Ostkreuz neu, was eh extrem rum nervt, wenn man da jeden Tag umsteigen muss. Und schon sind die neuen Pfeiler beschmiert. Zum kotzen sowas. Man sollte irgendwie dafür sorgen dass in Verbindung mit Sprühfarbe und Wänden Anthrax entsteht, oder so. Und das aber nicht zu sagen. DAS fänd ich mal lustig. :)


melden

Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer?

26.11.2008 um 10:36
Ich fänd ne Imprägnierung lustig, die billig ist, umweltfreundlich, unablösbar und jede Farbe lotusmäßig abperlen lässt^^


melden