Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antifa

2.194 Beiträge, Schlüsselwörter: Faschismus, Antifaschismus, Antirassismus

Antifa

17.05.2019 um 12:23
Ldex97 schrieb:zoltan schrieb am 29.06.2005:
sind sie genau so wie faschisten oder vielleicht sogar besser bzw. schlechter?
Sie sind oft ähnlich gewaltbereit verfolgen aber natürlich andere Ziele. Besser oder schlechter sind sie aus meiner Sicht nicht. Wenn man es ganz allgemein runterbricht bedrohen Sie die Demokratie genauso wie Rechtsradikale und das hat in unserem Rechtsstaat nichts zu suchen.
Anarchie und soziale Autonomie der Gesellschaft funktionieren nicht.
Und genau so ist das ! Anarchie und Autonomie führen zu Chaos. Und von diesem Chaos werden genau die Kiddies überrollt, die vorne an der rechten und linken Front stehen. Die Welt ist eben nicht schwarz oder weiß...


melden
Anzeige
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

17.05.2019 um 12:36
@Ldex97
@TheBarbarian
Die Welt funktioniert allgemein nicht so wie es die ganzen Antifa Gruppen gerne haben wollen würden. Weder in Deutschland, noch in Österreich, noch sonst wo. Aber Hauptsache auf Krawall aus sein und sich unter dem Deckmantel des Antifaschismus verstecken.


melden

Antifa

17.05.2019 um 12:45
Venom schrieb:Die Welt funktioniert allgemein nicht so wie es die ganzen Antifa Gruppen gerne haben wollen würden.
Wie wollen die es denn alle haben? Bei dem darüber nachdenken kommen doch schon massive Probleme auf, wenn ich die ganz unterschiedlichen Ausrichtungen einzelner Antifa-Gruppierungen erfassen und in eins setzen will. Ist ja nicht so als gäbe es die konkrete politische Position "Antifa".


melden

Antifa

17.05.2019 um 12:56
paranomal schrieb:Wie wollen die es denn alle haben?
Was ich bisher in verschiedenen Autonomen Zentren und selbstverwalteten Initiativen beobachten konnte, ist z.B. die Forderung von "Freiräumen", in denen man sich entfalten kann, ein starker Fokus auf Konsens bei Aktionen, und die Methode, recht viel im Plenum zu besprechen, gerne auch noch in verschiedenen Plena (Frauenplenum, Queerplenum, Plenum für BIPOC, abhängig von der politischen Grundausrichtung). Es soll ein möglichst herrschaftsfreies Miteinander ausgelebt werden. In der Theorie kein schlechter Ansatz, vieles davon wäre wünschenswert.

In der Praxis konnte ich aber fast immer beobachten, dass solche Systeme ein krasser Nährboden für Narzissten und Soziopathen sind, die das Regelwerk, das sich die Gruppen gegeben haben ausnutzen, um ihren Willen durchzudrücken, alles andere endlos zu blockieren, Subgruppen gegeneinander ausspielen und und und. Statt herrschaftsfreiem Diskurs entwickelt sich ein Hierarchiesystem, in dem der Skrupelloseste und Manipulativste relativ schnell das Sagen hat. Daher auch die ständigen Abspaltungen von Subgruppen.


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:04
bgeoweh schrieb:In der Praxis konnte ich aber fast immer beobachten, dass solche Systeme ein krasser Nährboden für Narzissten und Soziopathen sind, die das Regelwerk, das sich die Gruppen gegeben haben ausnutzen, um ihren Willen durchzudrücken, alles andere endlos zu blockieren, Subgruppen gegeneinander ausspielen und und und.
Die schlimmsten Beispiele sind Stalin und Mao Zedong unter denen Millionen gestorben sind.


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:06
Ldex97 schrieb:Die schlimmsten Beispiele sind Stalin und Mao Zedong unter denen Millionen gestorben sind.
Institutionalisierte Herrscher würde ich jetzt nicht mit dem typischen Hausplenum auf eine Stufe stellen, wobei das "Selbstkritik üben" eine maoistische Tradition ist, die heute noch gerne hergenommen wird...


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:08
@bgeoweh
Antifa bedeutet nicht zwangsläufig autonom, es bedeutet in erster Linie Antifaschist sein, dazu muss man doch nicht in irgendwelche automenen Freiräum Projekten mit drin stecken.


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:10
@Ldex97
Was hat das mit der antifa zu tun, die meisten antifas die ich kenne sind undogmatisch links und keine SU Nostalgiker, die findet man wohl eher bei dem Jugendwiderstand, MLPD, #aufstehen etc. die selber den Begriff "Antifa" für sich ablehnen.


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:14
@Hayura
Also ich hab den Begriff Antifa bid jetzt immer nur im Zusammenhang mit Linkem Gedankengut mitbekommen.


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:14
@Ldex97
Aber Undogmatisch links, nicht die Orthodoxe Linke....


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:16
Ldex97 schrieb:Also ich hab den Begriff Antifa bid jetzt immer nur im Zusammenhang mit Linkem Gedankengut mitbekommen.
Das ist doch alles Taktik "Was, die zünden Autos an - oh, das ist die Volksfront von Judäa, nicht die judäische Volksfront, die sind ja politisch komplett anders drauf. Die beschreiten doch den Irrweg eines kommunistisch-trotzkistischen Nationalismus, wir hingegen sind national-kommunistische Trotzkisten. Was die machen, ist ja kein richtiger Trotzkismus, das kann man mit uns nicht vergleichen".


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:19
@bgeoweh
Wo liegt das Problem, ich bin auch links, lehne aber sowas wie die DDR, Rotchina, Sowjetunion und co. ab. Schon alleine weil sie Autoritär waren und ich autoritäre Regierungen ablehne. Auch deswegen bin ich Antifa...


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:25
Hayura schrieb:Auch deswegen bin ich Antifa...
Was sich aus deinen Beiträgen zu Palästina, islamistischen Parteien , iran und Co nicht rauslesen lässt , weshalb ich mal vorsichtig wäre sich selber in eine Schublade zu stecken die man im nächsten Atemzug konterkariert ;)


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

17.05.2019 um 13:26
paranomal schrieb:Wie wollen die es denn alle haben? Bei dem darüber nachdenken kommen doch schon massive Probleme auf, wenn ich die ganz unterschiedlichen Ausrichtungen einzelner Antifa-Gruppierungen erfassen und in eins setzen will. Ist ja nicht so als gäbe es die konkrete politische Position "Antifa".
Da kann es noch so viele unterschiedliche Ausrichtungen geben, ich sehe keine einzige Antifa Gruppe die nicht autoritär ist bzw. so auftritt. Mit Diversität und Toleranz haben sie es nur so lange bis ihnen nicht einer widerspricht und auch nur ansatzweise beispielsweise rechte Standpunkte hat. Ich sehe lauter Debattenverweigerer oder besser gesagt Debattenverweigerungs-Gruppen, Einzelpersonen hin und her.

Dass die versuchen in zivilgesellschaftlichen Organisationen, Vereinen, etc. mitzumischen ist eine andere Sache...die auch problematisch ist.

Und da braucht man mir nicht mit jeglichen zivilgesellschaftlichen Vereinen, Organisationen, etc. zu kommen die NICHT Antifa sind.
Antifa ist schon einmal nicht gleich Antirassismus und Antifaschismus, bzw. umgekehrt. Ich kann Antirassist und Antifaschist sein, ich bin deswegen aber noch lange nicht ein Antifa Anhänger.


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:26
@Hayura
Aber ohne eine autoritäre Regierung geht es auch nicht.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

17.05.2019 um 13:30
Ldex97 schrieb:Aber ohne eine autoritäre Regierung geht es auch nicht.
Ohne Autorität geht es natürlich nicht. Wobei es nicht autoritär werden soll im Sinne von Türkei, o.Ä.
"Ohne autoritäre Regierung geht es nicht" kann also mehreres bedeuten :D


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:32
Venom schrieb:Ohne Autorität geht es natürlich nicht. Wobei es nicht autoritär werden soll
Natürlich nicht, aber darauf hat man wenig Einfluss. Die Menschen suchen sich in schwierigen Zeiten starke Führer die dann ihre Macht ausnutzen. So war es schon bei dem Römern und so ist es heute noch.


melden

Antifa

17.05.2019 um 13:38
jedimindtricks schrieb:Was sich aus deinen Beiträgen zu Palästina, islamistischen Parteien , iran und Co nicht rauslesen lässt , weshalb ich mal vorsichtig wäre sich selber in eine Schublade zu stecken die man im nächsten Atemzug konterkariert ;)
Ich bin Antifa, und sehe den Nah Ost Konflikt differenziert, während viele im Westen den Konflikt extrem vereinfacht sehen, egal ob das BDS Aktivisten oder AntiDs sind, beide vereint sie ihre Unwissenheit über diesen Konflikt und vereinfachte Sicht der Dinge haben oder zu fanatisch sind um es differenziert zu sehen. Ich stelle mich bei den Konflikten im nahen Osten auf keine Seite, weil es da kein schwarz Weiss gibt, und im Zweifel für den Zweifel. Ich weiss nur was ich ablehne und warum, ich Antifa bin weil ich jede Form von Nationalismus, Patriotismus, Rassismus, völkisches Denken, Klerikalismus, Antifeminismus, Antisemitismus, Fanatismus, Homophobie, Transphobie etc. ablehne und bekämpfe. Da ist es mir egal ob es die NPD, AfD, irgendwelche Islamisten, Graue Wölfe, Pseudo Islamkritiker wie Stürzenberger, Broder und co., Faschisten etc. handelt.


melden
Anzeige
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

17.05.2019 um 13:54
Ldex97 schrieb:Die Menschen suchen sich in schwierigen Zeiten starke Führer die dann ihre Macht ausnutzen. So war es schon bei dem Römern und so ist es heute noch.
Wobei sich hier die Frage stellt ob du damit allgemein "starke Politiker" meinst die auch knallhart sein können, oder schon jene die außerhalb des demokratischen Rahmens sind. Die Ersteren sind mir lieber als irgendwelche verweichlichte Politiker die nur was sagen, aber nie was tun und nicht konsequent genug sind.

@Hayura
Wie zum Teufel bekämpfst du Patriotismus? :D Und gilt das auch für Ausländer und Migranten oder nur für "autochtone" Deutsche und Ösis?
Ich frage, weil ich welche kenne die bei der deutschen oder österreichischen Flagge gleich getriggert sind, aber bei kurdischen, palästinensischen und einigen anderen Flaggen wegschauen oder mitjubeln.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt