Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antifa

2.194 Beiträge, Schlüsselwörter: Faschismus, Antifaschismus, Antirassismus

Antifa

19.09.2009 um 14:29
Das Thema des Threads lautet "Antifa"!

Da es bei der Antifa unterschiedliche Strömungen gibt und nur ein geringer Teil radikal genannt werden kann, habe ich versucht, das Thema von einer grundsätzlich antilinken Polemik auf so etwas wie den geistigen Hintergrund der Antifa zu lenken. Das wurde offensichtlich missverstanden und hat zu weiterer Polemik aufgefordert, welche in dem nun verlinkten Thread wesentlich besser aufgehoben wäre.

Ich hoffe ich konnte mich nun verständlich machen!


melden
Anzeige
Leutnant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 16:50
Die Antifanten, mit denen ich Bekanntschaft machen durfte sind entweder feige, asoziale Saufbolde oder paranoide Spinner, die wohl kein Problem damit hätten, bei Weißbrot rassistische Tendenzen festzustellen.


melden
Dönertier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 18:22
Leutnant schrieb:Die Antifanten, mit denen ich Bekanntschaft machen durfte sind entweder feige, asoziale Saufbolde oder paranoide Spinner, die wohl kein Problem damit hätten, bei Weißbrot rassistische Tendenzen festzustellen.
Genau das ist ja das Problem bei denen.


melden

Antifa

19.09.2009 um 18:28
Bei uns setzt sich die örtliche Antifa hauptsächlich aus mittel bis gut betuchten Gymn(asi)asten zusammen, die es mega Spannend finden sich mit der Bullerei anzulegen und mit Papa aus der CDU formelhafte Streitgespräche zu führen.
Kann dem Verein nich wirklich viel abgewinnen, vor allem weil sie die selben Rattenfänger Methoden einsetzen wie die Rechten.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 18:55

Die Antifanten, mit denen ich Bekanntschaft machen durfte sind entweder feige, asoziale Saufbolde oder paranoide Spinner, die wohl kein Problem damit hätten, bei Weißbrot rassistische Tendenzen festzustellen.


Dito. Kleinbürgerliche Möchtegernrebellen, die Soldatendenkmale aus dem 1. Weltkrieg mit so geistigen Meisterleistungen wie "Waffen töten Menschen seit 1933" garnieren.


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 18:59
Die Antifa habe ich als extrem Deutschfeindlich kennengelernt.
Andere Faschisten aus dem Ausland haben grundsätzlich Grünes Licht.
So gesehen ist Antifa nur ein Slogan gegen Deutsch.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 19:15
Ach die Antifa ist gegen alles, was nicht die selbe Einstellung hat.


melden
Leutnant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 19:26
@Winchester
Eher gegen alle Weißen. Antislawische, Antiromanische etc. Tendenzen sind bei den Linksfaschisten eben so schlimm wie die Antideutschen.


melden

Antifa

19.09.2009 um 19:29
Meiner Meinung nach sollten die Ausländer/Migranten sich stärker in die ANTIFA integrieren, den die "Gefahr von Rechts" betrifft vor allem diese Bevölkerungsgruppe..


melden
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 19:54
@Can
Das kommt für die nicht in Frage.
Wenn die Ausländer Faschisten sind dann sind sie es in den Organisationen ihres Landes, und das wiederum ist der Antifa scheissegal.


melden

Antifa

19.09.2009 um 19:59
Es gibt auch viele Migranten mit einem "linken Bewusstsein", an die waren meine Worte gerichtet. Die sollten sich stärker integrieren, dann wäre der braune Gestank meiner Meinung nach auch nicht so stark am "triefen"...;)


melden
Kondensator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 21:36
@Can
Es gibt auch viele Ausländer, die ein Problem mit Punks oder Antifaschisten haben. ich verstehe nicht wieso. Die helfen denen ja im Prinzip.


melden
zertifiziert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

19.09.2009 um 21:40
Antifa sind nichts anders wie Hooligans nur statt Fussballclub und Fotos ihrer Lieblingsspieler folgen sie einer verschrobenen Ideologie und hängen sich Marx an die Wand !


melden

Antifa

20.09.2009 um 01:03
@ zertifiziert

sehe ich genauso! die neuen nazis sind die antifa. und die alten darf man auch nicht unterschätzen.

da fragt man sich was links-und rechts im keller machen.

ich will kein polizeistaat und möchte auch nicht beobachtet werden, aber jetzt weiß ich warum sowas vielleicht notwendig ist.

an dieser stelle DANKE LIEBE FAs und ANTIFAs.

macht sport oder irgendwas anders um euch auszupowern. kommt mal runter!
------------------------------------------------------------------------------------------------

eine ganz andere frage. wie kommen die links-extremisten darauf eine legetemation für ihre taten zu finden?! wer ist der kopf dieser bande? alfonso hitlero?


melden
Hohlraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.09.2009 um 02:18
@blackmamba

Sie meinen eben für die richtige Sache einzustehen, ebenso wie die Nazis, die meinen, die richtige Sache für das Volk zu vertreten und dabei auch nicht vor Gewalt zurückschrecken. In ihren Vorstellungen unterscheiden sie sich sehr aber in ihrem Tun sind sie sehr gleich; auch wenn sie es nicht wah haben wollen


melden

Antifa

20.09.2009 um 17:12
Wir alle oder jedenfalls die meisten sind 'Antifas' Antifaschisten oder?Ich finde es gut das es eine organiserte Antifa gibt und das man aktiv für etwas das einem wichtig ist einsteht.
Nicht gut find ich aber diese ständige Schlechtmacherei des deutschen Systems.Ich denk immer noch das Deutschland eines der sozialsten Länder der Welt ist.Bafög,Sozialhilfe und was weiß ich was es alles noch gibt...
Gut es gibt Probleme und Misswirtschaft aber was ist schon perfekt wenigstens haben wir nicht solche Verhältnisse wie in den USA...
Und was auch natürlich nicht gut ist ist das mit den elenden Strassenschlachten immer und Molotowcocktails oder sowas auf Polizisten zu werfen und diese ständige 'wir werden dauernd fertig gemacht von der Polizei' oder sowas, purer Populismus oder so wenn man sich auf die Strasse ins Zentrum des Getümels stellt kriegt man was ab...und die Polizisten sind schließlich auch nur Menschen die genauso Angst haben vor einer Situation wo jeder ottonormalbürger das weite sucht aber sie den Kopf hinhalten müssen...


melden
DerPate.II
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.01.2010 um 16:39
Familienministerin will Programme gegen linke Gewalt fördern

Hamburg — Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU) will Programme gegen linke und islamistische Gewalt stärker fördern.

Es gebe teilweise Tendenzen, linksextreme Gewalt zu verharmlosen.

http://de.news.yahoo.com/2/20100118/tts-familienministerin-koehler-will-prog-c1b2fc3.html

Endlich mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.01.2010 um 18:49
Die Antifa ist gefährlicher (da es weitaus mehr von ihnen gibt!) als alle rechtsradikalen Gruppierungen zusammengenommen. Sie sind ebenso hasserfüllt und extremistisch wie ihr braun-bolschewistisches Gegenstück.


melden
DerPate.II
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.01.2010 um 19:11
Massive Zunahme linksextremer Straftaten

Vorläufige Erhebungen des Bundeskriminalamts zeigen: Im Vergleich zum Vorjahr ist linksextreme Gewalt in Deutschland um fast 50 Prozent gestiegen.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2009-12/gewalt-linksextrem-bka?page=all

Ist das nicht erschreckend?


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.01.2010 um 20:28
Ist es.
Vor allem im Vergleich zu rechtsextremen Straftaten: Als "Neonaziverbrechen" gilt nämlich schon ein Hakenkreuzgraffiti und ein besoffenes "Sieg Heil" von Hartz IV-Skinheads; während linksradikale Propaganda überhaupt nicht begrenzt ist.


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.01.2010 um 20:31
Gladiator schrieb:Als "Neonaziverbrechen" gilt nämlich schon ein Hakenkreuzgraffiti und ein besoffenes "Sieg Heil" von Hartz IV-Skinheads; während linksradikale Propaganda überhaupt nicht begrenzt ist.
Die einen fordern die entschädigungslose Enteignung, die anderen die entschädigungslose Vergasung.

Auch wenn ich gegen beides bin, sehe ich da einen gewissen qualitativen Unterschied.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt