Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antifa

2.194 Beiträge, Schlüsselwörter: Faschismus, Antifaschismus, Antirassismus

Antifa

10.12.2017 um 06:54
@Venom
Ging wohl ums Erschießen....Abschaum darf man.


melden
Anzeige
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

10.12.2017 um 09:16
Ich halte Antifa Gruppen(Die antifa gibt es nicht) und deren Arbeit gerade in der Zeit des jetzigen Rechtsruck für extrem wichtig, umso sowohl die Faschisten und die bestehenden Gesellschaftlichen Zustände die zu den rassistischen und faschistischen Hassmob führen zu bekämpfen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

10.12.2017 um 16:00
@Abahatschi
Ach,man darf Menschen quasi zu nichtmenschlichen Aussatz erklären,aber ihn als erschiessungswürdig deklarieren sei nicht legitim??
Demonstrieren ist hierzulande nunmal verfassungsmässiges Recht,wenn ein Beamter,der auf selbige vereidigt ist,dieses negiert,dann begeht er einen Eidbruch,fertig,ein Verfassungsfeind ist er


melden

Antifa

10.12.2017 um 16:02
@Warhead
Ich übersetze noch mal für Dich: Erschießen darf man nicht fordern, egal was derjenige in diesem Land getan hat, aber als Abschaum nennen darf jeder genannt werden.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

10.12.2017 um 16:07
@Abahatschi
Erspar mir deine rhetorischen Windungen


melden

Antifa

10.12.2017 um 16:09
@Warhead
Dann kommentiere nicht OT. Wenn es nicht OT ist, kannst sicher meinen Abschnitt verlinken.


melden

Antifa

20.04.2019 um 14:31
Antifa ist und bleibt notwendig, Antifaschismus ist gerade in der jetzigen zeit wichtig...


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.04.2019 um 14:34
Hayura schrieb:Antifa ist und bleibt notwendig, Antifaschismus ist gerade in der jetzigen zeit wichtig...
Jein was Antifa angeht, was Antifaschismus angeht bin ich ganz bei dir. Bei den ganzen militant auftretenden Antifa Gruppen und Organisationen kann ich getrost auf die draufscheißen. Ich mag keine ACAB-Idioten und jene die aus jedem Kritiker und wenn er auch aus dem linken Spektrum kommt einen "Fascho" draus machen. Über den Umgang mit jeglichen aus dem rechten Spektrum oder eher aus dem rechten Spektrum brauche ich auch nicht anzufangen zu reden.


melden

Antifa

20.04.2019 um 14:55
@Venom
Antifa bedeutet in erster Linie Antifaschistisch tätig zu werden und ist nicht wieviele meinen eine Organisation. Es gibt verschiedene Organisation die unterschiedliche Akzente setzen. Sehr viele haben von der Staatsgewalt und Behörden nicht viel übrig, vor allem in Ostdeutschland. Weil man da immer als Störer gilt....


melden

Antifa

20.04.2019 um 14:56
Hayura schrieb:Weil man da immer als Störer gilt....
Na ja, wenn Gewalt die Folge der guten Absicht ist.


melden

Antifa

20.04.2019 um 15:14
@Abahatschi
Naja dazu muss man nicht gewaltätig sein, das ist im prinzip auch eher ein Mythos, das es auf Antifa Demos ständig zu Gewalt kommt. Doch in Ostdeutschland kann man sagen steht der Feind bei den Behörden links. Ein gutes Beispiel dafür ist Hildburghausen, wo Nazis 2016 zu tausenden ein Rechtsrock Konzert veranstaltet haben, während ein Antifaschistisches Konzert als Gegenveranstaltung unter grossen auflagen, eigentlich sollte damit das Konzert verhindert werden, nur durch die Tatsache das eine Privatperson Wasser und Strom gespendet hast konnte das Konzert statt finden zum Ärger der CDU, Polizei und örtlichen Behörden. Der OB erklärte dort auch das das eigentliche Problem die Linksradikalen und man keine Naziprobleme hat. ERin Jahr später lockte das Konzert 7000 Neonazis und trotzdem hat der Landkreis Hildburghausen keibn Naziproblem und der Feind stand wieder links...


melden

Antifa

20.04.2019 um 15:18
@Hayura

Da steckt ein halbsatz drin , der das behördenverhalten erklärt.
Die wollten das konzert verhindern. Die waren bereit zur konfrontation und haben sie gesucht.
Die nazis wollten ein konzert machen.
Natürlich packe ich auflagen auf ne demo, die mit einer anderen großveranstaltung die konfrontation sucht. Wäre ja schön blöd von mir, wenn ich das nicht tun würde.


melden

Antifa

20.04.2019 um 15:19
Was wunder auch, wenns der Bürgermeister selbst behauptet, und wenige widersprechen?
Bürgermeister druckt Nazi-Anzeige im Amtsblatt ab
Im Amtsblatt von Hildburghausen steht unkommentiert eine historische Nazi-Anzeige, die ein Bombardement der Alliierten als "Terrorangriff" schmäht. Die Region hat mit Rechtsextremen schon länger Probleme.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/thueringen-nazi-anzeige-in-amtsblatt-von-hildburghausen-sorgt-fuer-aufruhr-a-1254...


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antifa

20.04.2019 um 15:32
@Hayura
Mit Stalinisten, Tankies, Polizeifeinden usw. will ich es als Antirassist trotzdem nichts zu tun haben. Als Rechter würde ich auch nicht zu einer Identitären Bewegung gehen nur weil sie sich für wahre und gute Patrioten halten.

Und als linker Kritiker solcher Gesindeln biste am Ende sowieso ein (fast) gleichwertiger Feind wie ein "Fascho".


melden

Antifa

20.04.2019 um 17:00
@Shionoro
Aber man tut natürlich nichts gegen das Nazikonzert.
Edit: von behördlicher Seite aus.


melden

Antifa

20.04.2019 um 17:44
@satansschuh

Es ist nunmal nicht verboten, rechtsrock zu machen und zu spielen.
Der Staat tut ja auch nichts gegen das, was so in AZs gespielt wird.


melden

Antifa

20.04.2019 um 17:53
@Shionoro
Was soll denn in AZs gespielt werden, was das abhitlern auf Nazikonzerten aufwiegt?


melden

Antifa

20.04.2019 um 18:21
@Shionoro

Klar, deshalb laufen auch gegen jede Band, von der man namentlich liest, Verfahren dort, ob Volksverhetzung oder Verwenden von Kennzeichen verfasungswidriger Organisationen.
Als sei es völlig unproblematisch, Stahlgewitter und den Sänger von Landser irgendwo auftreten zu lassen.
Wenn man dazu nicht mehr zu sagen hat, als in legalistischer Manier auf das Gesetz zu verweisen und hohle whataboutism hinterherzuwerfen, die es dann als gleichwertig verurteilenswert postulieren, ob man nun mit der SS wieder in Polen einmarschieren will oder jemand "Bier gegen Bullen" grölt, dann muss man schon ein überaus bedenkliches politisches Weltbild haben.


melden

Antifa

20.04.2019 um 18:39
Fierna schrieb:Klar, deshalb laufen auch gegen jede Band, von der man namentlich liest, Verfahren dort, ob Volksverhetzung oder Verwenden von Kennzeichen verfasungswidriger Organisationen.
Das ist ja auch Richtig, deswegen darf man ihnen aber doch nicht Bürgerrechte entziehen.
wenn sie gegen das Gesetz verstoßen ist das eine Sache der Staatsanwaltschaft. Der Verfassungsschutz und die Polizei überwachen solche veranstaltungen ja auch,
Fierna schrieb:Als sei es völlig unproblematisch, Stahlgewitter und den Sänger von Landser irgendwo auftreten zu lassen.
Ob es Problematisch ist oder nicht ist egal. die Frage ist ob es Legal ist oder nicht.
Fierna schrieb:Wenn man dazu nicht mehr zu sagen hat, als in legalistischer Manier auf das Gesetz zu verweisen und hohle whataboutism hinterherzuwerfen, die es dann als gleichwertig verurteilenswert postulieren, ob man nun mit der SS wieder in Polen einmarschieren will oder jemand "Bier gegen Bullen" grölt, dann muss man schon ein überaus bedenkliches politisches Weltbild haben.
Beide Seiten haben bedenkliche Weltbilder.
Der Staat muss viel mehr gegen Sozialisten, Anarchisten und Kommunisten tun.
Bei den Rechten klappt das ja auch ganz gut (was nicht heißt das auch hier noch Verbesserungsbedarf besteht).


melden
Anzeige

Antifa

20.04.2019 um 18:45
Bonobobob schrieb:Der Staat muss viel mehr gegen Sozialisten, Anarchisten und Kommunisten tun.
Ich stelle einen gewissen Bildungsfortschritt fest.
Währest Du mit Verboten einverstanden?


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zecken im System109 Beiträge