Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joe Biden: 46. Präsident der USA

673 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Trump, Präsident ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:34
@Nemon
@thedefiant
@scarcrow

Aus dem Vorkommen von "elect" einen Wahlbetrug zu schließen benötigt ja schon grundsätzlich seltsame "Denk"vorgänge.

Aber wenn man mal weiterdenkt, kommt hier wieder eine typische absurde Verschwörungsfantasie durch.

Da haben es die Demokraten geschafft, die Wahl zu fälschen, die jeweiligen Amtsträger und Gerichte (inkl der republikanischen) dazu gebracht mitzuspielen, und dann sind sie so dämlich und outen sich in Wikipedia...


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:36
@Nemon

Die Tage bis zur Amtsübergabe waren auch noch nie so bedrückend dass die Welt wie mit dem Adventskakender darauf gewartet hat dass der Alte endlich weg ist. Zu meinen Lebzeiten hat noch kein Präsident eines freien Landes sich derart schwer und letztlich demokratiefeindlich von der Macht getrennt wie Trump.

Der Begriff president elect ist in den USA aber schon lange Allgemeingut ebenso in Tageszeitungen in Südamerika. Und es ist einfach der korrekte Begriff nicjt mehr nicht weniger.

Aus der vermehrten Verwendung des Begriffs nun Verschwörungstheorien abzuleiten ist wohl noch das Erbe der Trump Zeit.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:38
Wir wollen hoffen, dass sich die Blitzbirnen-Fraktion die nächsten vier Jahre in diesem Thread nicht allzu sehr breitmacht (auch wenn sie sich am Ende nur selbst blamiert, wie soeben durch @stateofliberty
vorgeführt). Dürfte sich aber als frommer Wunsch erweisen.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:45
@Nemon

Und wir sollten hoffen - ich bin da aber sehr optimistisch - dass 'I'll be back' weiterhin Herrn Schwarzenegger als T800 virbehalten bleibt.

Ich denke realistisch dass Trump in der Zukunft in der Pokitik nur noch eine ähnliche Rolle spielt wie der späte Honecker im Exil.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:45
Zitat von stateoflibertystateofliberty schrieb:Du solltest aber wenigstens zugeben können, das bei sämtlichen vorangegangenen US Wahlen, dieser Terminus ( "Elect" ) praktisch gar nicht in der Auslandspresse verwendet wurde. Bei der US Wahl 2020 aber schon! Und ich finde das ist schon wichtig zu erkennen, und um dann daraus die richtigen Schlüsse ziehen zu können.
Also dein Schluss ist, das dieser Terminus genutzt wird bedeutet das es Wahlbetrug gab und eigentlich Trump Präsident ist?

Ergo gibt es auch keine Cams - den das waren immer Kameras. Keinen "Drive", und social Media ist auch nicht existent. gabs bis vor ein paar Jahren auch praktisch gar nicht im deutschen Sprachgebraucht... alles fake also.

Da sind wir auch wieder bei der alternativen Wahrheit:
Gegen drei Uhr nachts betritt Donald Trump die Bühne des Hilton Hotel in New York um seine erste Rede als "President Elect" und bald 45. Präsident der Vereinigten Staaten zu halten.
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/donald-trumps-siegesrede-unsere-bewegung-hat-gerade-erst-begonnen/14815874.html
Ein "President elect" macht Personalpolitik
Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/32-tage-nach-der-us-wahl-der-parallelpraesident/14959882.html
Donald Trump zu verhindern, müssten 37 Wahlmänner umschwenken und dem President-elect ihre Stimme verweigern. "Eine solche Zahl wäre ein absoluter Präzedenzfall", sagt Muller.
Quelle: https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/donald-trump-wahl-hacker-russland-wladimir-putin/seite-2
r twittert täglich und grätscht dem amtierenden Präsidenten ins Tagesgeschehen. Doch die bürokratischen Details der Übergabe in Washington scheinen President-elect Donald Trump weniger zu kümmern.
Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article160125767/Wenn-das-Trump-Team-nur-nach-Toiletten-Schluesseln-fragt.html
Jetzt spricht der "president elect", Donald Trump: Er ruft ruft die Amerikaner nach seinem Wahlsieg zur Einheit auf.
Quelle: https://www.abendzeitung-muenchen.de/politik/us-praesidentschaftswahl-im-liveticker-clinton-vs-trump-die-entscheidung-art-368831

sieht mir schon nach praktisch "gar nicht vorhanden aus"... aber lass mich raten: Du erkennst die Zeichen und das bedeutet das alle ihre Artikel umgeschrieben haben.
oder deutest es anders: damals wollten die Lügenmedien Donald nicht als Präsident und deshalb das "elect" genommen um dir ein Zeichen zu senden.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:49
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Jednefalls dürfte beiden Amtsantritten eine erhebliche Erleichterung zugrunde liegen die in beiden Fällen nicht überwiegend der person des Amtsinhabers geschuldet sind sondern mehr der Person des Endlich nicht mehr Amtsinhabers.
Also wie es bei Trump für viele schon gereicht hat kein Farbiger zu sein?


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:50
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:warum siehst du Biden nur 2,5 Jahre im Amt?
Weil ich davon ausgehe das er sich dann zu alt fühlt.
Meine Spekulation:
Er bringt die USA innen- und außenpolitisch in Ruhiges Fahrwasser. Lässt Harris aber die Bühne sich zu präsentieren und gute Arbeit zu leisten.
Dann wird er sich zurückziehen, wegen z. B. gesundheitlicher Probleme, oder weil er sich nicht mehr in der Lage fühlt das Amt auszufüllen (bzw. die Geschäfte in gute Hände übergeben kann).
Harris wird Präsidentin (unter 2 Jahren Amtszeit) und bekommt somit die ganz große Bühne. Danach hat sie die reelle Chance als noch recht Jung und dynamisch sich zu beweisen und theoretisch nochmal 2 Amtszeiten zu leisten (wenn sie den gewählt wird).

Aber nur meine Gedanken dazu.


2x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:51
@Pergamon

Ich galube nur die Personen die bei Trumps Amtsantritt erleichtert waren sind nicht die Gleichen wie bei seinem Ende.


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 10:59
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Weil ich davon ausgehe das er sich dann zu alt fühlt.
Hm, ich kenne seinen gesundheitlichen Zustand nicht, aber es ist nicht gesagt, dass man sich dann zu alt fühlt, um noch politisch aktiv sein zu können. Im übrigen ist Trump auch nicht viel jünger, und wer Wert auf einen jungen Präsidenten legt, würde bei ihm wohl auch eher nicht fündig werden. Ehrlich gesagt: auf mich hat Trump immer eher wie ein alter, verkniffener Onkel gewirkt, der zwar körperlich robust ist, aber mental nicht mehr ganz auf der Höhe.


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:05
Zitat von martenotmartenot schrieb:Hm, ich kenne seinen gesundheitlichen Zustand nicht, aber es ist nicht gesagt, dass man sich dann zu alt fühlt, um noch politisch aktiv sein zu können.
Ich meine das auch nicht abwertend. Sondern aus meiner Sicht wäre der Schritt für das Land und vor allem die Partei ein Gewinn. Gut ich gehe nach wie vor davon aus das bei den Dems die Denkweise so war: "Aktuell hat gegen die Lügen und Hetze keiner einer Chance, die Wirtschaft steht gut da, usw. also verheizen wir nicht unsere Jungen sondern stellen Trump einen Ruhepol gegenüber" Dann kam Corona, und man hatte plötzlich wieder realistische Chancen.
Ich denke Biden wird den Job solide ausführen - aber ich denke nach wie vor, das er Harris die Bühne geben wird. Eine Frau die sich als Präsidenten (mit dem Vorteil das sie nicht gewählt werden muss für die ersten 1.5 Jahre) in den USA beweisen kann - wie schön wäre das den?
und wie gesagt, anschließend hätte sie noch die Möglichkeit 2 Amtszeiten zu leisten. Wäre also aus Parteisicht eine gute Sache (zumindest für mich).
Und Biden kann sich anschließend einen schönen Lebensabend machen, der hoffentlich lange anhält.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:05
Zitat von AuweiaAuweia schrieb:Übrigens, was war so schlecht an dem Atomabkommen mit dem Iran. Bin in dem Thema nicht so drin.
Die einzige Mossad Operation, die je öffentlich gemacht wurde, war das Klauen der iranischen Atomdokumente aus einem Tresor. Da wäre der Ärger mit Israel, denen der Iran ständig droht, die Aufwertung eines Regimes, in dem unter anderem auch Christen und andere Minderheiten verfolgt werden und noch eine ganze Menge anderer Sachen.


3x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:07
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Die einzige Mossad Operation, die je öffentlich gemacht wurde, war das Klauen der iranischen Atomdokumente aus einem Tresor. Da wäre der Ärger mit Israel, denen der Iran ständig droht, die Aufwertung eines Regimes, in dem unter anderem auch Christen und andere Minderheiten verfolgt werden und noch eine ganze Menge anderer Sachen.
Thema verfehlt!

Das war nicht die Frage von Auweia.
Es geht um das Atomabkommen mit dem Iran.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:19
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Da wäre der Ärger mit Israel, denen der Iran ständig droht, die Aufwertung eines Regimes, in dem unter anderem auch Christen und andere Minderheiten verfolgt werden und noch eine ganze Menge anderer Sachen.
Dann muss die ganze Lubhudellei zwischen Trump und Rocket-Kim ja super negativ bei dir geblieben sein oder?
Was sind da die Raketen usw. geflogen. Was wurde da Südkorea gedroht...


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:36
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Dann wird er sich zurückziehen, wegen z. B. gesundheitlicher Probleme, oder weil er sich nicht mehr in der Lage fühlt das Amt auszufüllen (bzw. die Geschäfte in gute Hände übergeben kann).
Harris wird Präsidentin (unter 2 Jahren Amtszeit) und bekommt somit die ganz große Bühne. Danach hat sie die reelle Chance als noch recht Jung und dynamisch sich zu beweisen und theoretisch nochmal 2 Amtszeiten zu leisten (wenn sie den gewählt wird).
Genau so sehe ich das auch, sollte es Biden gelingen, dem kleinen Mann in den USA wieder relativen Wohlstand zu verschaffen (d.h. der kleine Arbeiter hat tatsächlich Arbeit und ein Einkommen, das zum Überleben reicht) wäre ein Rücktritt vom Präsidentamt für ihn in Würde zu vollziehen und Harris hätte die Chance diese Politik fortzuführen und insgesamt knappe 10 Jahre zu regieren. Statt des alten Mannes eine junge, dynamische Frau, noch dazu aus einer Einwandererfamilie, keine Weisse, das könnte große Wählergruppen ansprechen.

Mal schauen, wie es weitergeht.


2x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:42
Zitat von SuppenhahnSuppenhahn schrieb:Genau so sehe ich das auch, sollte es Biden gelingen, dem kleinen Mann in den USA wieder relativen Wohlstand zu verschaffen (d.h. der kleine Arbeiter hat tatsächlich Arbeit und ein Einkommen, das zum Überleben reicht) wäre ein Rücktritt vom Präsidentamt für ihn in Würde zu vollziehen
Angesichts der Umstände wird das wohl nichts. Daran muss er sich auch nicht messen lassen, und es soll nicht der Maßstab sein. Er tritt mit enormem Handicap an, vor allem beim Thema Corona-Bekämpfung. Das vordringliche Ziel lautet, dass möglichst wenige seiner Bürger sterben.


2x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:44
Ich wünsche Herrn Biden zumindest viel Erfolg. Was seine Wahl für uns bedeutet, wird sich rausstellen. Wiederbeitritt zum Klimaabkommen war ja schon einmal ein guter Schritt.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:45
Zitat von SuppenhahnSuppenhahn schrieb:Genau so sehe ich das auch, sollte es Biden gelingen, dem kleinen Mann in den USA wieder relativen Wohlstand zu verschaffen (d.h. der kleine Arbeiter hat tatsächlich Arbeit und ein Einkommen, das zum Überleben reicht)
also unter Trump, so sagen unabhängige Stellen, hat das mit der positiven Einkommensentwicklung schon mal geklappt (begann schon unter Obama).
Warum sollte es unter Biden nicht anhalten?
Einzig die Folgen der SARS-CoV-2 Pandemie müssen neu eingepreist werden.

Da sieht es aber weltweit ähnlich problematisch aus


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 11:51
Zitat von NemonNemon schrieb:Daran muss er sich auch nicht messen lassen, und es soll nicht der Maßstab sein. Er tritt mit enormem Handicap an, vor allem beim Thema Corona-Bekämpfung. Das vordringliche Ziel lautet, dass möglichst wenige seiner Bürger sterben.
Was mir allerdings Hoffnung gibt: Er ist Krisenerfahren, hört auf Experten. Er hat zusammen mit Obama eine Kurve in Wirtschaft und Arbeitslosenquote hingelegt. Das ist nicht abstreitbar (ok einige tun es, warum auch immer). Auch damals hat er in einer Krise übernommen und hat die USA nach vorne gebracht. Das persönlich gibt mir Hoffnung.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 12:05
@scarcrow
Klar, er ist womöglich unter diesen Umständen der beste Mann, den man sich denken kann.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

22.01.2021 um 12:08
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich galube nur die Personen die bei Trumps Amtsantritt erleichtert waren sind nicht die Gleichen wie bei seinem Ende.
Wäre mir neu dass es grosse Wählerwanderungen gegeben hätte.


melden