Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joe Biden: 46. Präsident der USA

673 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Trump, Präsident ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Joe Biden: 46. Präsident der USA

19.12.2020 um 17:05
@Quiron

Es wurde lediglich gesagt, dass die Innenministerin die erste Ureinwohnerin in so einem hohen Amt ist. Warum du dann mit dem Vizepräsidenten von 1929 kommst, weiß ich nicht!


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

19.12.2020 um 17:43
Zitat von QuironQuiron schrieb:Tatsächlch zum ersten Mal einen "Native American" im Kabinett? Bezieht sich das darauf, dass es sich zusätzlich um eine Frau handelt? Denn meines Wissens gab es sogar schon einen Vizepräsidenten mit indianischer Herkunft:
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Es wurde lediglich gesagt, dass die Innenministerin die erste Ureinwohnerin in so einem hohen Amt ist. Warum du dann mit dem Vizepräsidenten von 1929 kommst, weiß ich nicht!
Weil der Vize noch höher im Rang steht und die aktuelle Meldung nicht richtig ist?


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

19.12.2020 um 18:14
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Schon interessant, wie du dir aus der Aussage Bidens nen bevorstehenden 3. Weltkrieg zusammenklöppelst.
Dass sich aus einem Exempel, ein 3. Weltkrieg entwickelt, ist allein Dein Geklöppel, nicht meins.
Dann sag mir mal wie Biden das gemeint hat mit "die Gegner abschrecken".
Wie will man denn einen Gegner, den man schon unter Sanktionen gestellt hat und trotzdem so ne Aktion durchzieht, abschrecken?


2x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

19.12.2020 um 20:01
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:wie Biden das gemeint hat mit "die Gegner abschrecken".
Auf solche Ankündigungen folgen ja nicht immer Taten. Etwas, was mein bei Trump sehr schön beobachten konnte. Groß rum posaunen und Warnungen aussprechen und dann Nichts folgen lassen. Das können auch andere Politiker gut. Die Ankündigung alleine soll schon abschrecken.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

19.12.2020 um 21:06
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb am 27.11.2020:Daß die USA das selten aus reiner Menschenfreundlichkeit machen ist auch kein Alleinstellungsmerkmal. Wenn sie nichts tun schaut der Rest dann halt auch bloß zu Wikipedia: Völkermord in Ruanda
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Gegner abschrecken".
Wie will man denn einen Gegner, den man schon unter Sanktionen gestellt hat und trotzdem so ne Aktion durchzieht, abschrecken?
Wird man sehen vermutlich noch mehr Sanktion und und vielleicht stärkere cyber Angriffe


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

19.12.2020 um 22:15
@leakim
@Fedaykin
Es ist ja nicht so, dass Biden der erste wär der diesbezüglich droht. Das hat schon unter Obama angefangen, dass man Cyberangriffe als kriegerischen Akt klassifizierte. Trump wollte ja auch einen auf Madman machen.
Was hats gebracht?
Ich weiss halt nicht was Sanktionen dahingehend bewirken sollten... die müssten massiv sein.
Die Ansage muss grundsätzlich massiv ausfallen, damit sie wirklich abschreckt.
Ansonsten ist es halt einfach wieder warme Luft, die in erster Linie nur an der eigenen Glaubwürdigkeit nagt.


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

20.12.2020 um 03:45
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ansonsten ist es halt einfach wieder warme Luft, die in erster Linie nur an der eigenen Glaubwürdigkeit nagt.
Das wird die Herkulesaufgabe für Biden werden.
Glaubwürdigkeit und Vertrauen schaffen.

Lügen und Falschinformationen wurden von Trump in einem so großen Unfang
verbreitet, das es zur Normalität wurde.

Ich bin froh, das diese Lügenkultur hier in Europa nicht übernommen wurde.

Biden ist noch nicht im Amt.
Es gibt in den USA gerade Ähnlichkeiten zu Deutschland Feb 1933.
Verantwortungsloser Senat (Republikaner). Schlüsselpositionen sind von
Hardlinern besetzt. Der angebliche Wahlbetrug ist etabliert.
Fehlt nur noch ein brennender Reichstag.


4x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

20.12.2020 um 11:01
Zitat von telemanteleman schrieb:Das wird die Herkulesaufgabe für Biden werden.
Tja Trump hat hier halt ne Menge Geschirr zerschlagen.
Selbst wenn Biden diplomatisch top vorgeht, so bleibt bei den Verhandlungspartner die Frage, was nach Biden ist.
Das ist eine Aufgabe die Biden alleine nicht lösen kann. Das Vertrauen muss wachsen und das dauert mehrere Präsidenten.
Aber klar.. auch er kann es gut oder schlecht machen... kann das Vertrauen etwas kitten oder noch weiter beschädigen.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

20.12.2020 um 11:22
Zitat von telemanteleman schrieb:Ich bin froh, das diese Lügenkultur hier in Europa nicht übernommen wurde.
Hmm dem muss ich was hinzufügen, in Staaten wie Kroatien, Bosnien, Serbien, Griechenland gehört das tägliche Märchen und Lügen erzählen in der Politik zur täglichen arbeit. Das auch nicht nur vom Premier sonder von allen möglichen Ministern bestimmter Parteien. In meiner Heimat (Kroatien) inder die Parte HDZ an der Spitze ist wird ausschließlich gelogen. Die ganze Partei ist Korrupt. Eine Ehemalige Parteispitze wurde wegen seinen Machenschaften zu mehreren Jahren Jaft verurteilt, mittlerweile zum 2ten mal. Die die dort aktuell das sagen haben lügen wirklich jeden Tag. Es wird täglich ein Bullshit erzählt und das schlimme ist Stuergelder ect. werden in die eigene Tasche gesteckt. In Europa ist nicht alles so toll. Die Lügenkultur gibt es definitiv auch hier.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

20.12.2020 um 11:54
Gelogen wir überall.

Vor einer Wahl, während des Krieges und nach einer Jagd (Bismark)

Trump hat gezielt mit seinen "Alternativen Fakten" die
Glaubwürdigkeit in die eigenen Demokratie beschädigt.
Viel Amerikaner glauben schon an den Wahlbetrug.

Jetzt habe ich hier gerade keine Glaskugel um die Zukunft zu sehen....

Aber Biden ist noch nicht im Amt.


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

20.12.2020 um 12:43
Zitat von telemanteleman schrieb:Gelogen wird überall.

Vor einer Wahl, während des Krieges und nach einer Jagd (Bismark)
@teleman

Das sind Sätze, die das Lügen rechtfertigen.
(Alle machen es, warum nicht auch ich?)

Trump hat ja nicht nur gelogen, wie man es von Politikern gewohnt ist.

Erstens hat er versprochen, dass er keiner der üblichen Politiker ist. Er wollte Korruptionssümpfe trockenlegen usw.
Und seine Wähler haben ihm geglaubt.
Gesehen hat man aber (schon im Wahlkamp vor 2016), dass er etwas viel Schlimmeres ist, als ein Lügner.
Er verbreitet jede noch so schwachsinnige VT, er versucht seinen Gegnern jede Lüge anzuhängen,- alles was seinem Vorteil dient. (Kamala Harris nicht in den USA geboren)
Das geht alles weit über die Bismarck-Anekdote hinaus.


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

21.12.2020 um 11:26
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Trump hat ja nicht nur gelogen, wie man es von Politikern gewohnt ist.
@frauzimt
Und das so viele Amerikaner den Irsinn von Trump glauben!
Verwundert mich sehr.

Das der mächtigste Mann der Welt anscheinend seine eigenen Lügen glaubt
und darauf basierend seine Entscheidungen trifft. Das ist schon gefährlich.

Der angebliche Wahlbetrug ist gerade eine gute Sache.
Es lenkt Trump ab. Beschäftigt ihn so sehr, das er
nicht anderswo Unheil anrichtet.


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

21.12.2020 um 11:50
Zitat von telemanteleman schrieb:Und das so viele Amerikaner den Irsinn von Trump glauben!
Verwundert mich sehr.
@teleman
Das ist - ganz unabhängig von Trump- ein Phänomen.

Ich fürchte, dass gezielt gestreute Gerüchte in alle Bereiche eindringen werden.

Denke, es geht darum, politische Systeme zu schwächen. Mir ist klar, dass das auch schon nach VT klingt :)

Trump führt in aller Deutlichkeit vor, wie man Gerüchte (egal wie absurd) in die Welt setzt
und durch ständige Wiederholung glaubwürdig klingen lässt.
Und wie man die Gegenseite dazu bringt, Beweise dagegen anzuführen.
Beweisumkehr - eigentlich müsste der Behauptet beweisen, dass er Recht hat.

Z.B. Obama. Der war am Ende wirklich genötigt, seine Geburtsurkunde vorzulegen.
Das Gleiche mit Harris.

Ich habe gehört, dass sie nicht in den USA geboren wurde.
Ich verstehe nicht, dass die Dems das nicht geprüft haben....


Wenn Trump nicht glaubt, dass sie in den USA geboren wurde, muss er Beweise vorlegen.
Die hat er nicht, die gibt es nicht.
Trotzdem wird aus dem Gerücht politisches Kapital geschlagen.

Und mit diesen Methoden, werden wir künftig noch viel mehr zu tun bekommen.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

21.12.2020 um 12:00
Biden ist für mein "der weiße Obama" viele Leute schimpfen auf sein Alter aber die Naturvölker machen es uns vor, die älteren Stammesmitglieder entscheiden und das ist auch richtig so, bei uns geht der Trend eher umgekehrt, dass JUnge einbezogen werden, was ja nicht schlecht ist aber ältere haben halt eine Erfahrung aus vielen Zeiten, sie wissen womöglich über Konsequenzen, die ein junger Kandidat nicht sieht. Ich hoffe dass er Amerika öffnen wird und die Spaltung von Trump rückgänig macht, ich weiß ja selbst nicht wie das ist schwierig aber mit seiner Lebenserfahrung wird er das hoffentlich hinkriegen.


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

29.12.2020 um 13:24
Zitat von telemanteleman schrieb am 20.12.2020:Biden ist noch nicht im Amt.
Es gibt in den USA gerade Ähnlichkeiten zu Deutschland Feb 1933.
Verantwortungsloser Senat (Republikaner). Schlüsselpositionen sind von
Hardlinern besetzt. Der angebliche Wahlbetrug ist etabliert.
Fehlt nur noch ein brennender Reichstag.
Echt jetzt? Kann ich das irgendwo nachlesen?
🤦


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

06.01.2021 um 20:35
Ich bin ja mal gespannt , wie die neue Administration Biden / Harris später mal ( evtl zu einem Antrittsbesuch bei unserer Kanzlerin )
hierauf reagieren werden

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/um-us-sanktionen-zu-unterlaufen-schwesig-gruendet-mogel-stiftung-fuer-nord-strea-74767218.bild.html

Herr Biden hat ja angekündigt , die Sanktionen gegen Russland noch zu forcieren .
Und nun darf man lesen , Frau Schwesig hat bei ihrer Stiftungsgründung die volle Rückendeckung der Bundesregierung .
Was wird Herr Maas dazu sagen ? Der noch am 28.12 sagte die Bundesregierung würd ihre Haltung zu Nord Stream 2 nicht ändern . Was wird Herr Nawalny sagen ?

Als BegrüßungsredeGeste und zur Verbesserung der transatlantischen Beziehungen versucht man hintenrum die US Sanktionen zu umgehen .
Wie sich die Meinungen doch ändern können .


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

06.01.2021 um 23:10
Ich stelle hier nochmal an, was Biden zu den Ausschreitungen gesagt hat.
Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die dramatischen Ereignisse rund um das Kapitol in Washington scharf verurteilt.

"Zu dieser Stunde wird unsere Demokratie beispiellos angegriffen", sagte Biden in Wilmington im US-Staat Delaware. "Das Kapitol zu stürmen, Fenster einzuschlagen, Büros zu besetzen, den Senat der Vereinigten Staaten zu besetzen, durch die Schreibtische des Repräsentantenhauses im Kapitol zu stöbern und die Sicherheit ordnungsgemäß gewählter Beamter zu bedrohen, ist kein Protest. Es ist Aufruhr." Die Gewalt müsse enden.

Er forderte Amtsinhaber Donald Trump auf, sich in einer Fernsehansprache an die Nation zu wenden.

Trump müsse eine Ansprache halten, um seinem Eid nachzukommen und die Verfassung zu verteidigen.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/trump-biden-washington-kapitol-1.5166861


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

07.01.2021 um 09:23
@Calligraphie
Herrn Maas hört sowieso kaum jemand zu und was Herr Nawalny sagt, sollte diesbezüglich ziemlich egal sein. Das ist ein Populist, sehr zurückhaltend formuliert.
https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/rassistisch--rechtsradikal--homophob--nawalny--die-dunklen-seiten-des--kremlkritikers--37373234


melden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

07.01.2021 um 12:47
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Herr Biden hat ja angekündigt , die Sanktionen gegen Russland noch zu forcieren .
Und nun darf man lesen , Frau Schwesig hat bei ihrer Stiftungsgründung die volle Rückendeckung der Bundesregierung .
Was wird Herr Maas dazu sagen ? Der noch am 28.12 sagte die Bundesregierung würd ihre Haltung zu Nord Stream 2 nicht ändern . Was wird Herr Nawalny sagen ?

Als BegrüßungsredeGeste und zur Verbesserung der transatlantischen Beziehungen versucht man hintenrum die US Sanktionen zu umgehen .
Wie sich die Meinungen doch ändern können .
Das die politischen Richtungen zwischen Deutschland und den USA nicht im Gleichschritt statt finden müssen, sollte jedem klar sein.

Ich glaube allerdings das die Biden Regierung und Deutschland zu mindestens fair und ehrlich darüber reden werden und wenigstens versuchen werden einen Kompromiss zu finden.


1x zitiertmelden

Joe Biden: 46. Präsident der USA

07.01.2021 um 13:02
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Ich glaube allerdings das die Biden Regierung und Deutschland zu mindestens fair und ehrlich darüber reden werden und wenigstens versuchen werden einen Kompromiss zu finden.
dann hätte Merkel das Investitionsabkommen mit China nicht während der dt Ratspräsidentschaft durchpeitschen müssen. es wurde 7 Jahre verhandelt, man hätte also gut die Präsidentschaft von Biden abwarten können und sich mit Biden/ den USA abstimmen können?
Bidens Haltung zu China dürfte allerdings anders sein als Merkels Haltung

auch mit Blick auf das Atomprogramm des Irans sehe ich da Schwierigkeiten und zukünftige Differenzen zw USA und EU auf uns zukommen ohne das genau benennen zu können


ich denke, die Differenzen zw EU und USA dürften angesichts der Großmachtsstellung Chinas weiter zunehmen.

Auch und vorallem pandemiebedingt. Denn Chinas Wirtschaft befindet sich weiterhin im Wachstum während die Eurozone tief in die Rezession rutschen könnte.


melden