Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer wird Kanzler/in 2021?

150 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Bundestagswahl, Kanzler ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 02:01
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:sie hat jetzt schon (mindestens) zweimal relativiert..., einmal davon hier
Ja, wenn das Volk auf den Knien bittet "Mutti, bleib doch bitte alternativlos unsere Regentin," welche Monarchin würde da nicht aus Liebe zu den Untertanen ja sagen?


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 02:12
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Und der sollte vermutlich dann aus Unionssicht besser Söder als Laschet heissen. Man könnte dann argumentieren, ein starker Söder könnte die Grünen besser im Griff halten und schielt dabei ein wenig nach dem schnell verblassenden Star im glücklichen Alpennachbarland, der das vormacht.
Söder wird nicht Kanzler. Dagegen sprechen seine Missetaten. Er hat sich des Gelb-,Grün-white-brown und sternfacings schuldig gemacht.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Bleibt noch eine Regierung aus der verschwindenden SPD, den Grünen und den Linken. Hier hätten allein zahlenmässig die Grünen natürlich das Anrecht auf das Kanzleramt. Ob aber die Wähler einer solchen Regierung die Mehrheit geben werden? Daran zweifle ich nun doch.
in Berlin sind sie schon ganz verrückt nach einer RRG Bundesregierung. Sie legen schon ordentlich vor und betreten hier und da juristisches Neuland. Dazu der Wunsch nach legalem Rauschgiftkonsum, der viele Anhänger sprich Wähler hat. Da käme eine Absicherung durch Bundesrecht sicher nicht ungelegen.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Das Hauptargument dagegen ist lustigerweise Söder selbst. Er könnte es auch wie FJS machen, den Thron in Bayern besetzen, und als "Alternative" gegen das Chaos in Berlin dieses immer schön aus dem sicheren Freistaat heraus kritisieren und sich damit wenigstens zu Hause alternativlos machen. Langfristig könnte das attraktiver sein als eine eventuell einzige Legislaturperiode in Berlin.
ich würde es ihm raten, es FJSseelig nachzumachen . Dass ein Franke Bayerischer MP wird, ist schon ein großes Wunder.
Für einen Kanzler aus Bayern ist Deutschland nicht reif genug. Da muss noch viel innerdeutsche *Ausländerfeindlichkeit* überwunden werden.
Hier zählt nicht unbedingt was du kannst, sondern vielmehr wo du herkommst.


3x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 02:26
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Für einen Kanzler aus Bayern ist Deutschland nicht reif genug. Da muss noch viel innerdeutsche *Ausländerfeindlichkeit* überwunden werden.
Das hat weniger mit Bayernfeindlichkeit zu tun, als mit der Sonderrolle der CSU die vielen sauer aufstößt. Wir hätten einen Kanzler, dessen Partei nur in Bayern gewählt werden kann. Das hat für die CSU Vorteile, sie kann einen klaren, regionalen Kurs fahren. Aber um einen Kanzler zu stellen, sollte man als Partei schon bundesweit antreten.


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 02:47
@paxito
ich lasse deinen Einwurf auf jeden Fall gelten. Sei dir aber versichert, da wo ich lebe, gibt es einen regelrechten Hass auf "Süddeutsche" zu denen neben Schwaben (aus BaWü) auch Bayern gehören (die unterscheiden da nicht nach bayerischen Schwaben, Franken, Pfälzern, Ober-oder Unterbayern.)


2x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 03:02
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Sei dir aber versichert, da wo ich lebe, gibt es einen regelrechten Hass auf "Süddeutsche" zu denen neben Schwaben (aus BaWü) auch Bayern gehören (die unterscheiden da nicht nach bayerischen Schwaben, Franken, Pfälzern, Ober-oder Unterbayern.)
Naja, die gepflegten Ressentiments sind in Deutschland weit verbreitet. Ich denke das es gegen Ostdeutsche ebenfalls genug Vorbehalte gibt und gegen Pomeranzen gibt es auch noch genug Vorurteile. Trotzdem haben wir jetzt eine Kanzlerin aus der Uckermark. Merkel wird aber nicht primär als Uckermärkerin oder Ostdeutsche wahrgenommen.
Das Problem bei Söder (und jedem bayerischem MP) ist eben das er primär als Bayer wahrgenommen wird. Dieser regionale Bezug ist ja wie gesagt auch bei der CSU durchaus gewollt.
In anderen Bundesländern ist es nicht unüblich, das die oder der MP aus einem völlig anderem Bundesland kommt (aktuelles Beispiel ist Manuela Schwesig). In Bayern wäre das (korrigiere mich gerne) höchst ungewöhnlich. Und Söder könnte machen was er wollt, er würde immer als Bayer wahrgenommen werden und würde diese Ressentiments (oder wie du schreibst gar "Hass") auf sich ziehen.
Ich glaube trotzdem, es könnte tatsächlich zu einem bayerischen Kanzler kommen, einfach weil es kaum Alternativen gibt. Dem Wahlergebnis der CDU würde ein Kanzlerkandidat aus Bayern aber sicher nicht gut tun.


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 03:08
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Aber die junge Union ist glaube ich auch nur auf dem Papier jung, im Geiste erzkonservativ und eher neoliberal. Verwöhnte Damen und Buben aus gutem Hause. Dann passt Merz als Favorit natürlich gut.
Das ist aber bei allen Parteien so, das die Jugendorganisationen viel stärker der "reinen Lehre" anhängen und entsprechend "radikaler" sind. Siehe die Jusos, deren Chef davon faselte, BMW zu enteignen und ins "Volksvermögen" zu überführen. Ein Olaf Scholz würde sich eher die Zunge abbeissen als so einen Stuss auszusprechen, seine Kandidatur wäre am selben Tag erledigt. Der BMW-Betriebsrat hatte die SPD ja postwendend für unwahlbar erklärt.


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 03:25
@paxito
Der hype um Söder ist doch einzig und allein den SARS-CoV-2 Pandemie zu verdanken und dass Söder als schnell und zupackender MP wahrgenommen wird.
Die Menschen haben Angst und suchen in diesem Moment eine Führungsfigur.

Ohne Angst wäre ihnen die "markante" Art von Söder sofort zuwider.

Ich hab dessen Karriere verfolgt, da war er noch nicht Minister. Er fiel mir als ehrgeiziger Jungspund im Politikbetrieb auf und ich fand ihn ausgesprochen klug und geradlinig aber auch bisschen polternd und ungehobelt.

Ich erinnere mich an Gespräche unter Freunden, die ihm kein höheres Amt in der CSU zugetraut haben. Sie lagen alle falsch. Da hatte ich schon zum ersten Mal gedacht: wenn der mal nicht den Stoiber ablöst. Nun, das hat er nicht, er löste Seehofer ab.

Meiner Meinung nach ist sein Platz wirklich in Bayern so wie er das selber immer wieder sagt (ist nicht bös gemeint denn wo könnte es schöner sein), weil er da und innerhalb der CSU, mit den FW, sein Potential ganz entfalten kann.

Wenn er noch eine Amtszeit in München bleibt, kann er seinen "Marktwert " jenseits von Pandemie und Kanzlerdämmerung prüfen. Vielleicht ist dann der richtige Zeitpunkt. Jetzt ist es mMn jedenfalls zu früh an Kanzler zu denken.

Laschet ist mMn auch wesentl besser vernetzt und daher der im Moment bessere Kanditat
Als Kanzlerkanditat (und erst recht als Kanzler) hätte Söder mit vielen äußeren Sachzwängen , aber auch mit dem politische Parkett und der Hauptstadtpresse in Berlin zu tun.
Man vergleiche die Wandlung von Horst Seehofer vom Kritiker zum gebändigten Merkelfreund ....
Die Wahrnehmung eines Politikers wird über die Presse stark gesteuert und da ist die linke Presse in Berlin jetzt nicht unbedingt mit dem (leider eingestellten) Bayernkurier zu vergleichen.


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 10:19
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Ich seh das ähnlich. CDU war lange sehr mächtig und so geil find ich die CDU Kandidaten echt nicht. SPD hat viel an Bedeutung und Macht verloren und ist ein Schatten ihrer selbst. Alles was konservativer als CDU ist sollte meiner Meinung nach auch nicht zu viel Macht bekommen.

Da bleiben nur noch die Linken und die Grünen, und irgendeine Mehrheitsfähige Koalition wird bestimmt rauskommen.

Vielleicht ist es mal Zeit für einen Grünen Kanzler.
Nur das keine Missverständnisse aufkommen; Mit Rot/Grün/Gelb meinte ich SPD, Grüne und FDP. Die FDP habe ich notgedrungen mitreingenommen, weil nur Rot/Grün eventuell nicht reichen könnte. Aber ja, gerne könnte man auch noch die Linken mit ins Boot holen, um eine Mehrheit zu erlangen, falls auch Rot/Grün/Gelb nicht ausreichen sollte.
Und dann wie gesagt, entweder unter einem Roten Kanzler Scholz oder unter einem Grünen Kanzler, gerne Habeck.

Dass ich die CDU mal überhaupt nicht in Regierungsverantwortung sehen möchte, weder als regierende noch als mitregierende Partei, ist einfach dem Prinzip geschuldet. Die waren schon so oft dabei, die können gerne mal komplett außen vor bleiben.

Andererseits, wegen Corona und sehr vielen unpopulären Entscheidungen, die wohl gefällt werden müssen, würde ich es der SPD auch wünschen, anraten, dass sie in der Opposition in der nächsten Legislaturperiode besser aufgehoben wären, denn dann bekommen nur die regierenden Parteien die Klatsche ab, wenn unpopuläre Entscheidungen gefällt werden müssen.
Insbesondere die CDU könnte Schaden dann noch am ehesten verkraften, die SPD darf nicht noch mehr Schaden nehmen, würden aber immer wieder darunter leiden, selbst wenn sie nur wieder als Juniorpartner mitregieren würden. Was die CDU verbockt, geht zu Lasten der SPD. Und Erfolge kassiert immer nur die CDU für sich, wird nicht der SPD gedankt.



Die AfD lasse ich komplett außen vor, die existieren für mich gar nicht.


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 10:35
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Na gut, nehmen wir mal an, die Wahl findet tatsächlich in diesem Jahr statt, worauf ich nicht wetten möchte, da sich die alternativlose Kanzlerin ja für alternativlos hält und mit Corona einen schönen Vorwand hätte, die Wahlen zu verschieben. Aber gehen wir mal davon aus.
Du solltest besser nicht Lotto spielen.

Wir haben seit Jahrzehnten die Möglichkeit einer Briefwahl. Wer also nicht ins Lokal gehen kann, darf oder muss, der kreuzt zu Hause an.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Man könnte dann argumentieren, ein starker Söder könnte die Grünen besser im Griff halten und schielt dabei ein wenig nach dem schnell verblassenden Star im glücklichen Alpennachbarland, der das vormacht.
Wie bei einer guten Ehe? Ein Partner muss immer gewalttätig und ausfallend sein? Eine Partnerschaft funktioniert nur, wenn beide auf Augenhöhe agieren. Um es mal mit Herr Zemiak zu beschreiben: "Auch die Union muss jede Menge Kröten schlucken, wenn Sie mit den Grünen koalieren wollen"
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Dazu der Wunsch nach legalem Rauschgiftkonsum, der viele Anhänger sprich Wähler hat.
Es geht um Cannabis! Da hat die Union ein total bescheuertes Weltbild.


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 10:36
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:...
Die Wahrnehmung eines Politikers wird über die Presse stark gesteuert und da ist die linke Presse in Berlin jetzt nicht unbedingt mit dem (leider eingestellten) Bayernkurier zu vergleichen
Na ja, aber wenigstens liest man in Berlin doch sicherlich die schon immer schwarzgefärbte Bildzeitung. Oftmals so schwarz gewesen, dass sie auch als eigene Parteizeitung der Union hätte durchgehen können. Die letzten Jahre waren sie allerdings auch AfD Parteizeitung, aber schwarz blieben sie im Kern dennoch.


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 11:01
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Die AfD gelten noch als Schmuddelkinder, also will man mit denen nicht, mal ganz abgesehen davon, dass deren Wählerstimmen im Vergleich zum letzten Mal meiner Meinung nach eher weniger werden.
Die AFD gelten doch aktuell noch mehr als Schmuddelkinder als bei der letzten Wahl. Ich denke auch, dass die AFD ihren Höhepunkt hatte. Ich bin der Ansicht, das wenn die AFD überhaupt noch etwas zu sagen haben will, das sie aufpassen müssen nicht noch stärker in die Rechtsradikale ecke zu wandern.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:So. Dann gibt es noch die Grünen. Ein grüner Kanzler ist die Erfüllung aller feuchten Träume der besserverdienenden Hipster, aber ob die Union sich da wirklich so wohl fühlen würde?
Ich bin weder Hipster noch Besserverdiener aber ich würde es trotzdem begrüßen.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Man könnte dann argumentieren, ein starker Söder könnte die Grünen besser im Griff halten und schielt dabei ein wenig nach dem schnell verblassenden Star im glücklichen Alpennachbarland, der das vormacht.
Fände ich jetzt nicht so geil. Frag mich nicht warum, aber auf Markus Söder hätte ich keinen Bock, schon allein weil er mir als Typ nicht gefällt. Ich find ihn irgendwie ,,abstoßend“, und ich weiß das meine Meinung zu ihm ist absolut subjektiv ist und jeder Neutralität entbehrt.

Würde er Kanzler werden hätte ich auch bisschen Panik das hier in Bayern manche sich darauf zu sehr einen einbilden würden, und dass er ein ,Franke ist stößt mich nur noch mehr ab.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Bleibt noch eine Regierung aus der verschwindenden SPD, den Grünen und den Linken. Hier hätten allein zahlenmässig die Grünen natürlich das Anrecht auf das Kanzleramt. Ob aber die Wähler einer solchen Regierung die Mehrheit geben werden? Daran zweifle ich nun doch.
Dieses Szenario fände ich besser als Groko oder so.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Das Hauptargument dagegen ist lustigerweise Söder selbst. Er könnte es auch wie FJS machen, den Thron in Bayern besetzen, und als "Alternative" gegen das Chaos in Berlin dieses immer schön aus dem sicheren Freistaat heraus kritisieren und sich damit wenigstens zu Hause alternativlos machen. Langfristig könnte das attraktiver sein als eine eventuell einzige Legislaturperiode in Berlin.
Fände ich besser obwohl es für mich als Franke gefühlt keinen großen Unterschied machen würde.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Da muss noch viel innerdeutsche *Ausländerfeindlichkeit* überwunden werden.
Hier zählt nicht unbedingt was du kannst, sondern vielmehr wo du herkommst.
Ich bin selber Franke bin aber trotzdem dagegen, weil ich weiß wie mancher Franke und auch Bayer so tickt. Meiner Meinung nach bilden sich einige Leute aus Bayern einfach zu viel drauf ein aus Bayern zu sein, vorallem wenn sie Politisch eher aus dem Konservativeren Kreis sind. Ich persönlich empfinde da große Abneigung gegen und find auch, das so jemand wie Söder höchstens Bürgermeister oder Oberbürgermeister sein sollte.

Das einzige was er meiner Meinung nach gut gemacht hat war die Konsequente Lockdown Politik.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das hat weniger mit Bayernfeindlichkeit zu tun, als mit der Sonderrolle der CSU die vielen sauer aufstößt. Wir hätten einen Kanzler, dessen Partei nur in Bayern gewählt werden kann. Das hat für die CSU Vorteile, sie kann einen klaren, regionalen Kurs fahren. Aber um einen Kanzler zu stellen, sollte man als Partei schon bundesweit antreten.
Seh ich auch so.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Sei dir aber versichert, da wo ich lebe, gibt es einen regelrechten Hass auf "Süddeutsche" zu denen neben Schwaben (aus BaWü) auch Bayern gehören (die unterscheiden da nicht nach bayerischen Schwaben, Franken, Pfälzern, Ober-oder Unterbayern.)
Wie wird jener Süddeutsche Hass begründet?
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das Problem bei Söder (und jedem bayerischem MP) ist eben das er primär als Bayer wahrgenommen wird.
Weil einige Leute aus Bayern das zu ihrer Identität machen und darauf ihr Image aufbauen, was ja Angela Merkel nie gemacht hat. Deshalb fände ich es bei Söder irgendwie falsch wenn er Kanzler werden würde, obwohl ich nichts gegen einen Bayerischen oder Fränkischen Kanzler hätte. Man sollte es ihm oder ihr nicht so sehr anmerken.


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 13:45
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Es geht um Cannabis! Da hat die Union ein total bescheuertes Weltbild.
Oder du!


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 14:36
Annalena Baerbock, sie wird's auch. Bis vor ca. nem Jahr hab ich Habeck favorisiert, aber das hat sich immer mehr verschoben, jetzt hoff ich total (und glaub ich auch) dass sie das macht. Hat zwei kleine Töchter, eigentlich irre, aber das ist so ein Powerbündel. Auch aus keiner Ruhe zu bringen, ich hab sie noch nie von der Rolle gesehen. Vielleicht sogar mit das größte Plus ggü. Habeck, der ist einfach zu angefasst, auch dünnhäutig. Ein begnadeter Moderator, aber als Kanzler muss er auch entscheiden, muss er auch mal wissen, wann's reicht und ne Diskussion beenden. Das ist nicht sein Ding und das weiß er auch. Könnt ihn mir super als "ihren" Kanzleramtsminister vorstellen, das wär so'ne Rolle, wo er in groben Zügen gestalten kann und Laberkreise ohne Ende. Helge Braun jetzt, ist auch so'n Laberkopf (nicht unsympathisch), Altmaier war's auch. Aber er würde wohl lieber "richtiger" Minister werden und wenn Spaßvögel wie Scheuer und Dobrindt das können, kann er das lange. Baerbock wäre ansonsten als Außenministerin gesetzt, aber dadurch dass sich an der Stelle jetzt Röttgen abzeichnet, ist das nicht nur zu verschmerzen, einen Besseren kann's nicht geben. Hält natürlich nur für diese Koalition. Im Falle eines Mitte-Linksbündnis oder der Ampel seh ich dort am ehesten eine Vakanz, denn da fällt mir auch bei der SPD niemand ein. Maas ist ja wohl ein Witz. Omid Nouripour könnte das, aber der geht nicht nach Berlin. Graf Lambsdorff wär vielleicht noch einer, aber der will erst mal über die 5%.


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 14:57
Quatsch verwechselt, Nouripour ist schon richtig, wäre das gelöst. Und selbst wenn nicht, kann mir auch Trittin in der Rolle vorstellen, wenn er's sich noch zutraute. Der hat ne ähnliche Entwicklung gemacht wie Röttgen: war auch mal Umweltpolitiker, inzwischen aber auch sehr gut bewandert in Weltpolitik. Machtmensch. No-nonsense-Typ, trocken wie Steinmeier, nicht so'n Clown wie Maas.


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 16:10
Zitat von BauliBauli schrieb:Oder du!
Immer eine Frage der Perspektive. Das der Union ist nicht vorwärtsgewandt:

https://web.de/magazine/wissen/mensch/legalisierung-cannabis-druck-deutschland-35363306


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

17.01.2021 um 16:35
Lol die Sorgen der Welt...
Cannabislegalisierung....


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

18.01.2021 um 10:15
@SvenLE
Naja so schlecht geht es uns in D ja noch nicht, dass schon gekifft werden muss.


Herr Merz ist jetzt hoffentlich aus dem Rennen.
Interessant find ich diesen Artikel aus der Zeit
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-01/armin-laschet-cdu-vorsitz-angela-merkel-ostdeutschland
Wird es Herrn Laschet gelingen, die Ost CDU auf Linie zu bringen, oder gibt es jetzt im Osten Sorge vor zu viel Westen?


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

18.01.2021 um 11:03
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Wie wird jener Süddeutsche Hass begründet?
Könnte mir vorstellen, dass sich das einfach nur in Äußerungen wiederpiegelt.

Und als Grund, zu hassen, dienen Vorurteile und eigene Erfahrungen, woraus dann Pauschalurteile entstehen.

Süddeutschen (u.a. Bayern) sagt man Hochmut und Arroganz nach. Da nehme ich mich nicht von aus, weiß aber auch, dass natürlich nicht alle so sind und es auch stark darauf ankommt, in welcher Ecke von Bayern man sich bewegt.
Ebenso wie das natürlich nicht alle Sachsen Nazis oder Rechtsextrem sind.


Schwaben sagt man Analytik, kleinkariertes Verhalten nach. Spießertum auch. So ein Verhalten, wenn auftretend, ist nicht in allen Teilen der Republik gerne gesehen.

Und natürlich ist der Klassiker Neid ein gewichtiger Faktor, warum man in einigen Landesteilen auf Süddeutsche nicht gut zu sprechen ist, stehen Süddeutsche ja wirtschaftlich besser da, sind wohlhabender und haben auch die besseren Pisastudien, wenn ich mich jetzt richtig erinnere.


melden

Wer wird Kanzler/in 2021?

18.01.2021 um 11:20
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Olaf der Einprozentige und seine Verstaatlichungspartei mögen sich ja selbst nicht so sehr, und ob der Wähler sie noch mag, ist ebenfalls fraglich. Aber wenn es rechnerisch geht, wäre wohl ein Trio Söder-Olaf-Lindner eine denkbare Regierung.
Mit Olaf den einprozentigen, meinst du Olaf Scholz richtig und somit auch die SPD?
Ich wusste gar nicht, dass die SPD eine kommunistische Partei ist, die sich zum Ziel gesetzt hat, Schlüsselindustrien zu verstaatlichen.
Mir war auch nicht klar, dass der Olaf Scholz den linken Flügel der SPD abbildet. Ich dachte, er gehört zum konservativen Flügel der SPD.


1x zitiertmelden

Wer wird Kanzler/in 2021?

18.01.2021 um 11:28
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Mit Olaf den einprozentigen, meinst du Olaf Scholz richtig und somit auch die SPD?
Wüsste nicht, dass wir schon einstellig sind. Außerdem leben Totgeglaubte länger.



Und bzgl. Olaf Scholz; Unterschätzt den Mann mal nicht. Der ist gar nicht mal so unbeliebt in der Bevölkerung und wird auch als kanzlertauglich eingestuft.
(Ja, Scholz gehört zum Seeheimer-Kreis. Unbeliebt beim linken Flügel der SPD)


Ps.

Es wird höchste Zeit, dass sich die SPD von der Union löst. Und hoffentlich kommen die Schwarzen nicht wieder bettelnd bei der SPD angekrochen.


3x zitiertmelden