Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wahl-O-Mat

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlen, CDU, SPD, Parteien, FDP, CSU, Die Linke, Linkspartei, Union, Die Grünen, PDS + 19 weitere
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahl-O-Mat

06.09.2013 um 18:53
Fast 70% bei der PSG, wird wohl Zeit für mich den Sozialismus einzuführen.


melden
Anzeige

Wahl-O-Mat

07.09.2013 um 01:00
@kakaobart
kakaobart schrieb:Das dir die extremistische NPD nahegelegt wird entsetzt dich...aber das die ebenso extreme DIE LINKE empfohlen wurde nicht?
DIE LINKE würde ich jederzeit wählen. Die NPD niemals. Deswegen war ich entsetzt.


melden

Wahl-O-Mat

08.09.2013 um 10:08
RENTNER 73,7 %
SPD 64,5 %
NPD 59,2 %
GRÜNE 56,6 %
CDU / CSU 55,3 %
DIE LINKE 55,3 %
PIRATEN 50 %
FDP 46,1 %

Außer zu den Rentnern sehe ich bei mir keine klare inhaltliche Nähe zu einer Seite. Interessant ist es auf jeden Fall.


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 01:53
Was ich bei der SPD entdeckt habe:

Der Staat soll im öffentlichen Dienst verstärkt Menschen mit Migrationshintergrund einstellen.

SPD: „Migrantinnen und Migranten sind im öffentlichen Dienst deutlich unterrepräsentiert. Wir werden klare Zielvereinbarungen für mehr Migrantinnen und Migranten in Polizei, Schulen und Behörden einführen und sie auf dem Weg in den öffentlichen Dienst besonders fördern und unterstützen.”

Wenn Migranten also "besonders gefördert und unterstützt werden", dann werden Nicht-Migranten benachteiligt und das hat nichts mit Gleichberechtigung zu tun.


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 13:18
@DerRationalist

Nicht wenn die Nicht-Migranten aktuell benachteiligt werden. Durch die Förderung und Unterstützung würde man erst Gleichberechtigung schaffen.


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 13:35
@kickeric

In welcher Hinsicht werden Migranten denn derzeitig bei der Einstellung im öffentlichen Dienst benachteiligt?


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 14:46
@DerRationalist

Jugendliche aus Zuwandererfamilien haben nach wie vor geringere Chancen, einen Ausbildungsplatz zu erhalten, auch wenn sie den gleichen Bildungsabschluss und Notendurchschnitt wie ihre Altersgenossen (ohne Migrationshintergrund) haben. Auch bei Fachkräften und Akademikern mit Migrationshintergrund stellt man die selbe Benachteiligung fest. Sie finden trotz einer sehr guten Qualifikation schwerer einen Job als Bewerber ohne Migrationshintergrund.

Da braucht jetzt auch niemand hier kommen und mir erzählen das es nicht so ist. Da muss ein Umdenken in der Bevölkerung stattfinden und wenn das nicht von alleine geschieht, dann muss halt die Regierung nachhelfen. Nur die Leistung sollte zählen und nicht die Herkunft. Es ist traurig genug, dass man eine Frauenquote einführen muss, aber wie bitter ist es erst wenn man eine Migrantenquote einführen müsste....


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 15:00
NPD 68,4
Piraten 61,8
Die Linke 59,2
SPD 55,3
Grüne 55,3
AfD 48,7
FDP 47,4
CDU/CSU 43,4

Irgendwie komisch hehe

Aber hab eh schon per Briefwahl gewählt


melden
dreamfluss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 15:31
ich werde auf jeden FAll wählen gehen


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 15:45
@kickeric
kickeric schrieb:Da muss ein Umdenken in der Bevölkerung stattfinden und wenn das nicht von alleine geschieht, dann muss halt die Regierung nachhelfen.
Ich frage mich nur, wie sich die Parteien das mit der Förderung und Unterstützung vorstellen.
kickeric schrieb:Nur die Leistung sollte zählen und nicht die Herkunft.
Da bin ich vollkommen deiner Meinung.
kickeric schrieb:Es ist traurig genug, dass man eine Frauenquote einführen muss, aber wie bitter ist es erst wenn man eine Migrantenquote einführen müsste....
Trotzdem halte ich eine Quote nicht für den richtigen Weg. Wie soll man beurteilen können, ab wann eine Quote nicht mehr Notwendig ist? Irgendwann werden Bewerber mit Migrationshintergrund gleichberechtigt sein und die Quote ist überflüssig. Dann herrscht wieder Ungerechtigkeit. Es sollte ausschließlich die Leistung des Einzelnen als Qualifikationskriterium für jede Art von Position zählen.

Sollten ständig Studien über den Mitarbeiteranteil mit Migrationshintergrund laufen, um irgendwann zu erfahren, dass die Quote nun überflüssig ist?


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 16:02
@DerRationalist

Ich halte eine Quote auch nicht für den richtigen weg. Die würde schließlich deutsche Bewerber ausgrenzen. Eine Möglichkeit wäre es dass Arabisch, Türkisch, Balkanesisch oder Englisch künftig in gewissen Berufen oder Branchen auch per Gesetz als Pluspunkt gelten. Solche Kleinigkeiten machen schon einiges aus.

Man muss bei der ganzen Diskussion sehr vorsichtig sein. Bei der Integration geht es um Aufklärung, Anerkennung und Akzeptanz, dass lässt sich gesetzlich kaum verordnen. Da muss ein Umdenken in den Köpfen stattfinden. In den USA z.B. werden Minderheiten bewusst bevorzugt. Wie sich die Parteien die Unterstützung auch vorstellen, ich habe Sorgen, dass es dann mehr Vorurteile gibt und Migranten sich anhören müssen, sie hätten den Job nur auf Grund ihrer Herkunft. Ich bin schon glücklich, dass überhaupt eine Debatte geführt wird. Das sensibilisiert und macht aufmerksam auf mögliche Missstände.


melden

Wahl-O-Mat

11.09.2013 um 16:11
@kickeric

Jedoch kann man ein Umdenken nicht erzwingen, wie du bereits sagtest ist die einzige Möglichkeit Gerechtigkeit bei der Bewerberwahl zu schaffen, indem der Staat eingreift. Ich frage mich wie gesagt nur wie dies umzusetzen ist.


melden

Wahl-O-Mat

21.09.2013 um 14:04
Ashert001 schrieb am 04.09.2013:Wieso darf eine Partei die nur 33,8% der Stimmen bei der Bundestagswahl hatte, 10 Minister von 15 also zu 2/3 die Regierung stellen und der Witz von FDP den Rest? Die hat doch keine Kompetenzen irgendwie höher als der Bundestag, die ist doch regelmäßig immer wieder nur der Putsch der mächtigsten Fraktion daraus, gegen die Mehrheit der Wähler!
Tja, so sieht es aus !


melden

Wahl-O-Mat

16.02.2016 um 13:38
Wahl-O-Mat für die Landtagswahl 2016 für Sachsen-Anhalt ist online:

http://wahlomat.spiegel.de/sa2016w/


melden

Wahl-O-Mat

17.02.2016 um 16:00
Wahl-O-Mat wird auch für Rheinland-Pfalz angeboten:

https://www10.wahl-o-mat.de/rlp2016/


melden

Wahl-O-Mat

17.02.2016 um 16:04
Mein Ergebnis:

III. Weg 67,4 %
ÖDP 66,4 %
REP 65,1 %
Piraten 65,1 %
FWG 62,8 %

Erschreckend, dass die Rechtsextremisten ganz vorne sind.


melden

Wahl-O-Mat

17.02.2016 um 16:10
In Sachsen Anhalt wärens bei mir die Grünen.
Und in Rheinland Pfalz die Piraten.

Jeweils dicht gefolgt von der SPD.

Rechtsextremisten immer ganz weit unten.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahl-O-Mat

17.02.2016 um 16:12
Irgendwie ist das Ergebnis komisch :D

Die Linke: 63,2
NPD: 63,2
CDU: 63,2
Piraten: 59,2
Grüne: 57,9
SPD: 56,6
FDP: 53,9
AfD: 51,3

Ich muss ehrlich gestehen, das mich die Übereinstimmungen mit der NPD massivst erschrecken.


melden

Wahl-O-Mat

17.02.2016 um 16:14
Bei mir ist das Ergebnis für die Linke und die NPD auch fast gleich.
Schon seltsam, dass Linke und Rechte so nah beisammen sind.

AfD landet jedenfalls ganz hinten ...


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahl-O-Mat

17.02.2016 um 16:23
SPD 73,7%
FDP 71,1%

NPD is auf 35,5%

hab aber bei vielen nichts ausgewählt weil ich dazu keine meinung habe...


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt