Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die WM - als politische Ablenkung

295 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: WM ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die WM - als politische Ablenkung

18.06.2018 um 20:14
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Eine wahrlich gute Zeit das Volk zu verarschen.
Allerdings haben wir heute wie zu allen Zeiten die Freiheit uns zu entscheiden NICHT daran teilzunehmen.
(Ich möchte aber auf Fußball nicht verzichten.)


melden

Die WM - als politische Ablenkung

18.06.2018 um 20:18
@Realo

Sicher, die Abteilung "Brot und Spiele" ist ein Angebot aber kein Zwang.Ich schau mir die Spiele zum Teil auch an, auch wenn ich von Fußball nix verstehe, aber EM und WM schaue ich schon gerne.Ist gut, wenn man trotzdem kritisch auf etwaige politische Entscheidungen blickt, aber Multitasking sollte jeder normal Gebildete auch beherrschen.


melden

Die WM - als politische Ablenkung

18.06.2018 um 20:25
Vor allem die Menschen die sich aufregen als würde sie selbst auf dem Feld stehen. Dann regen die sich über etwas auf was die gar nicht betrifft, aber hauptsache man hat was zu meckern. Und dann werden natürlich wieder neue Feindbilder geschaffen. Wenn sich die Menschen auch nur halbwegs über ihre finanzielle und persönliche Situation so aufregen wie über Fußball, würden die heute im Leben ganz woanders stehen.

Ich habe ehrlich gesagt kein Interesse mehr an Fußball.


1x zitiertmelden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 12:03
Ja, jetzt flattern sie wieder, die Fahnen - an den Rostlauben und in den Betonburgen der "Unterschichtler". Endlich dürfen auch sie stolz sein auf Deutschland. Ein Volk, eine Mannschaft, ein Trainer!


1x zitiertmelden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 12:30
Der Deutsche ist mal wieder der einzige der aus allem ein Politikum machen muss.


2x zitiertmelden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 12:38
@Fedaykin

Nicht umsonst spricht man von Sportpolitik. Und der Bundesinnenminister ist auch für den Sport zuständig.
Okay, in Russland ist es der geheimdienst. :D


1x zitiertmelden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 13:17
Zitat von Can-84Can-84 schrieb:Wenn sich die Menschen auch nur halbwegs über ihre finanzielle und persönliche Situation so aufregen wie über Fußball, würden die heute im Leben ganz woanders stehen.
Selten so einen Quatsch gelesen :D
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ja, jetzt flattern sie wieder, die Fahnen - an den Rostlauben und in den Betonburgen der "Unterschichtler".
Rostlauben und Betonburgen :ask:



Die beiden zitierten Post tun ja so als würden nur die armen Fußball gucken und die sind nicht nur arm sondern auch noch assi dazu! :D

:palm:


melden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 13:42
@Geisonik

Nein, nur nach meinen Beobachtungen der letzten Jahrzehnte ist die "nationale Erhebung" anlässlich Balltretereien beispielsweise in Hamburg-Mümmelmannsberg deutlich sichtbarer als an der Elbchaussee oder in Villenvierteln an der Alster.


melden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 13:59
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Der Deutsche ist mal wieder der einzige der aus allem ein Politikum machen muss.
@Doors
Weiß nicht obs am Standort liegt aber ich assoziiere mit Deutschlandflaggen zuallererst WM-geile Türken. Überhaupt wirkts auf mich so als wären die ethnischen Nahöstler die begeisteteren D-Flaggenschwenker, aber kann auch am Migrantenanteil meines Wohnortes liegen. Die Nazis die ich im Internet beobachte scheinen Fußball alle scheiße zu finden oder meckern generell über unsere Mannschaft.


2x zitiertmelden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 14:05
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Der Deutsche ist mal wieder der einzige der aus allem ein Politikum machen muss.
hat einer 'ne D -fahne am auto, wird er sofort als "Nationalist" oder "Nazi" ab-
gestempelt.
eigentlich ganz schön krank, was da so läuft...

warum wird gegen sowas eigentlich nix unternommen?


melden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 15:38
https://www.welt.de/sport/fussball/article177807684/Fussball-WM-2018-TV-Moderator-dreht-durch-vor-Glueck-bei-Panama-Hymne.html

diese Panama-Nationalisten... :troll:
kann man nur hoffen, dass die Claudia davon nichts mitbekommt


melden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 15:59
@Alienpenis
Ich unternehm doch was und klau Flaggen im Akkord,aber es werden nicht weniger


2x zitiertmelden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 16:06
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Ich unternehm doch was und klau Flaggen im Akkord
Und was machste mit den Dingern, frickelst Du Dir einen patriotischen Quilt zusammen? :D


melden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 16:12
Zitat von DoorsDoors schrieb:Nicht umsonst spricht man von Sportpolitik. Und der Bundesinnenminister ist auch für den Sport zuständig.
Okay, in Russland ist es der geheimdienst. :D
Ich meine eigentlich die Lästermäuler, die aus allem was machen, warum nicht einfach saufen Jubeln wie der Rerst der Welt..
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:berhaupt wirkts auf mich so als wären die ethnischen Nahöstler die begeisteteren D-Flaggenschwenker, a
Na nur wenn die Türkei nicht mitspielt. Wer welche Flagge schwenkt sah man ja zu genüge bei Erdogans besuch.


melden

Die WM - als politische Ablenkung

19.06.2018 um 16:22
@Sixtus66
Die Nazis finden Fussball nur gut wenn die Mannschaft auch ethnopluralistisch ist,sonst mögen sie das nicht.

@Spukulatius
Schänden


melden

Die WM - als politische Ablenkung

20.06.2018 um 07:19
@Geisonik
isso digga. Hängen geblieben. Ist aber auch alles so gewollt.


melden

Die WM - als politische Ablenkung

20.06.2018 um 09:17
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Ich unternehm doch was und klau Flaggen im Akkord,aber es werden nicht weniger
kein wunder.
das zeug kann man ja bei ALDI & Co massenweisse nachkaufen.

hier erkennt man deutlich, dass Nationalismus & Patriotismus
in nord und süd gefördert werden.
:-))

schau dir 'ne fanmeile an - alles Nationalisten?
oder Patrioten?

hi hi hiiii...


melden

Die WM - als politische Ablenkung

20.06.2018 um 09:23
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Die Nazis die ich im Internet beobachte scheinen Fußball alle scheiße zu finden oder meckern generell über unsere Mannschaft.
Dabei haben sich so viele im Team wirklich Mühe gegeben und sich eine Frisur aus dem Modekatalog von 1941 verpasst.


melden

Die WM - als politische Ablenkung

20.06.2018 um 10:26
@Warhead

Also sowas wie die ethnisch homogenen Isländer, die sich in den letzten Jahren ja großer Beliebtheit zu erfreuen scheinen, ob nun für ihren monotonen Stadion-Chant oder für ihr vegetationsloses, karges, schlicht hässliches Land. Ein Traum für jeden Fan von Wikinger- und Germanenschund und postzivilisatorische Mad-Max-Settings. :)

@Narrenschiffer

Ist haltlos zeitlos "schön".


melden

Die WM - als politische Ablenkung

20.06.2018 um 10:29
Noch mal zwei ältere Beiträge von mir aus den allmystischen WM/EM-Mottenkisten:

Meine Beobachtung während diverser fussballinduzierter Flaggenparaden in Hamburg:

Je "schlechter" das Viertel, je niedriger das Einkommen, je höher die Hartz-IV-Quote, desto dichter das Fahnengewimmel. In den teuren Vierteln, in den Elbvororten, Harvestehude, Poppenbüttel: Keine Fahnen, keine Wimpel an der S-Klasse oder am Bentley.

Wer nix hat, hat wenigstens eine Fahne. Billiger China-Lappen und billiger Nationalstolz für's doofe Volk. Die Fahne ist mehr als der Tod, zumindest aber mehr als Hartz-IV. Danke, Deutschland.


Aber bitte hinterher nicht wieder 'rumjammern, wie nach der letzten WM, die Regierung hätte "klammheimlich während der WM die MWSt. erhöht." Ich erinnere mich an die VT zur WM 06 bei Allmy.


Ich finde es schon ziemlich faszinierend, dass sich ein ganzes "Volk" in einen nationalen Rauschzustand säuft, um Millionären beim Ballspiel zuzugucken.

Hat sich schon mal jemand gefragt, warum dieses Fahnengeflatter nur an Klein- und Mittelklasse-Wagen zu finden ist, aber nie an Porsches, S-Klassen oder vergleichbaren Luxusgefährten?

Weil Fahnen und Nationalstolz billiger Müll für den Pöbel sind. Kostet soviel wie die China-Lappen und beschäftigt die Leute mit Nebensächlichkeiten.

So lange mehr Leute auf ein Public Viewing gehen als auf zwei Demos gegen Sozialabbau, scheint in diesem Lande wirklich und wahrhaftig alles in bester Ordnung zu sein.

Nur weiter so.


melden