weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Änderung im AT

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Altes Testament, Alte Testament
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:32
@asrail

--und wenn das so ist, warum handelt ihr dann nicht nach demAlten
Testament sonder nach dem neuem?--

Die Christen heisen auch Christen,weil sie
der Lehre von Jesus Christus folgen. Die Christen glauben, dass Jesus SohnGottes ist und
die Botschaft Gottes verkündet hat. ;)

Wo siehst du nun daskonkrete Problem?


melden
Anzeige
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:32
midnightman@

im quran finde ich hat alles einen sinn.

ich habe abernicht nach dem sinn gefragt sondern warum ihr gottesschrift geändert habt.

shoshanna@

ja aber nur nach ein paar.


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:38
--warum ihr gottesschrift geändert habt--

was wurde denn genau geändert?


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:38
@asrail
Wenn das neue Testament es geändert hat, dann auch der Koran, wo ist dasProblem? Willst du Gottes Entscheidungen anfechten? Denkst du das N.T. entstand zufällig?Denkst du Menschen haben das N.T. geschrieben?


melden

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:51
"Denkst du Menschen haben das N.T. geschrieben?"

wer denn sonst, wenn nichtmenschen? etwa g"tt?
alle bücher wurden von menschen verfasst... "heilige" schriftensind voll mit aitheologien. dass es ein einheitliches, vollendetes wort g"ttes gibt,halte ich für unmöglich


melden

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:54
Hi@All !

Jesus nennt nur noch 2 Gebote !

"Du sollst den Herrn, deinenGOTT, lieben,

von ganzem Herzen,

von ganzer Seele,

mit deinemVerstande, ( soweit der eben reicht )

und mit all deiner Kraft.

Undliebe deinen Nächsten, wie (auch) dich selbst.


An diesen beiden Gebotenhängen Mose und die Propheten
und
die ganze Schrift.

Jesus will dieMenschen von den unnützen Regeln des jüdischen Religionslebens
( Opfer, Waschungen,ect. ) befreien,
indem er sie zur GOTTes- und Nächstenliebe auffordert.

Dabei bleibt aber das alte Testament bestehen !

Nur die daraus von Menschenabgeleiteten Riten und Gebräuche sind nutzlos,
wenn sie aus Zwang und nicht aus Liebeverrichtet werden.

Und wie es zu solchen Regeln kam, läßt sich sehr schön an derGeschichte von Jakobs Kampf mit GOTT erkennen :

Jakobs Kampf mit Gott

23 In derselben Nacht stand er auf, nahm seine beiden Frauen, seine beiden Mägdesowie seine elf Söhne und durchschritt die Furt des Jabbok. 24 Er nahm sie und ließ sieden Fluss überqueren. Dann schaffte er alles hinüber, was ihm sonst noch gehörte. 25 Alsnur noch er allein zurückgeblieben war, rang mit ihm ein Mann, bis die Morgenröteaufstieg. 26 Als der Mann sah, dass er ihm nicht beikommen konnte, schlug er ihn aufsHüftgelenk. Jakobs Hüftgelenk renkte sich aus, als er mit ihm rang. 27 Der Mann sagte:Lass mich los; denn die Morgenröte ist aufgestiegen. Jakob aber entgegnete: Ich lassedich nicht los, wenn du mich nicht segnest. 28 Jener fragte: Wie heißt du? Jakob,antwortete er. 29 Da sprach der Mann: Nicht mehr Jakob wird man dich nennen, sondernIsrael (Gottesstreiter); denn mit Gott und Menschen hast du gestritten und hast gewonnen.30 Nun fragte Jakob: Nenne mir doch deinen Namen! Jener entgegnete: Was fragst du michnach meinem Namen? Dann segnete er ihn dort. 31 Jakob gab dem Ort den Namen Penuël(Gottesgesicht) und sagte: Ich habe Gott von Angesicht zu Angesicht gesehen und bin dochmit dem Leben davongekommen. 32 Die Sonne schien bereits auf ihn, als er durch Penuëlzog; er hinkte an seiner Hüfte. 33 Darum essen die Israeliten den Muskelstrang überdem Hüftgelenk nicht bis auf den heutigen Tag; denn er hat Jakob aufs Hüftgelenk, auf denHüftmuskel geschlagen.


So wurden damal religiöse Gesetzte gemacht, -Speisevorschriften z. B.

Und diesen Ballast warf Jesus über Bord, - aber an derSchrift als solcher
wollte er ausdrücklich nicht ein Jota ( Strichlein / Apostroph )weggelassen
sehen.

Möge DIE MACHT mit Euch sein !

MIKESCH
-THEDuke-


melden
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:58
wer hat das neue sonst geschrieben wenn es nicht die menschen gemacht haben. anscheinedhast du selber keine ahnung was in deiner religion abgeht.


melden
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 21:59
Wenn das neue Testament es geändert hat, dann auch der Koran, wo ist das Problem?

diesen satz kapiere ich nicht, kannst du ihn mir bitte wieder erklären.


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:07
@asrail
genau und der Koran ist auch von den Menschen geschrieben!


melden
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:11
nein eigentlich nicht.
sie wurde vom gabriel zu unseren Mohammed s.a.s. überreicht.

mir ist es egal ob ihr das nicht glaubt.


melden

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:14
Hi Asrail ; )

Die Evangelien und die Apostelgeschichte und die Briefe undOffenbarungen der
Apostel haben Menschen aufgeschrieben, - genau wie die Geschichtenim
alten Testament.

Die Bibel ist keine "offenbarte Schrift", die einemPropheten diktiert wurde...

Die Bezeichnungen für die Bücher der Bibel, bzw. fürihre Teile,
"altes" und "neues" Testament haben sich auch Menschen ausgedacht,
als Einteilung, damit man sich schneller zurecht findet.

Es sind allesZeugenaussagen von Zeitzeugen, -
oder von Leuten, die die Zeitzeugen noch kannten.

Z.T. wurde das neue Testament erst mehr als 100 Jahre nach Jesu
aufgeschrieben. Es soll Zeugnis geben und nicht Wort für Wort
"auf dieGoldwaage" gelegt werden !

Der Leser soll versuchen, den GEIST in sich zuspüren,
in dem Jesus lebte und lehrte.

Die Bibel ist ein Lehr- undLesebuch, kein Artefakt, kein Heiligtum
und es zig von einander abweichendeÜbersetzungen.

Jemand hat mal gesagt :

"Die Bibel ist ein LiebesbriefGOTTes an die Menschen, -
Du mußt nur die Stelle finden, die ER für Dich geschriebenhat ; ) "

Die Moslems und die Juden sehen das mit der Schrift etwas enger, -
für Christen ist der GEIST der aus den Worten spricht, das Entscheidende.


Versuch mal den Blickwinkel zu änderen, - die Bibel wurde als Sammlung
vonZeitzeugenberichten aufgeschrieben, sie ist nicht, ( wie der Quram )
das unmittelbaroffenbarte Wort GOTTes...

fg

MIKESCH


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:15
@asrail
Wozu es gab doch das A.T.?


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:23
Im alten Testament wurde explizit auf den "neuen Bund" hingewiesen. Auf den Messias(Erlöser).

Dieses "Versprechen" durch Gott und sein Wort (AT) wurde in Form desNT und Jesus (Messias) eingelöst.

Er starb für uns am Kreuz. Er ist und war der"endgültige" Erlöser, von Gott gesandt.

Ich find`s bei manchem hier echt nichtmehr glaubhaft, daß er das nicht versteht. Ist allzuoft hier nur provokant gemeint.
Aber jeder so, wie er`s mag ;)


melden
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:27
was mích noch interessiert , warum dürfen eurer prister nicht heiraten?


melden
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:28
meine fragen sind wirklich nicht gestellt um euc h zu provozieren


melden
jesusliebt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:29
Weil sie ihr Leben und Denken freiwillig zu 100% Gott widmen, und da ist keine zeit fürEhe.
So verhält es sich übrigens auch mit Ordensschwestern.

Es ist also einfreiwilliger Dienst im Zeichen der absoluten Hingabe.


melden

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:30
Jesus war jüdischer Rabbi und lebte sicher größtenteils nach dem Gesetz...

DasN.T. ist erst lange nach seiner Himmelfaht aufgeschrieben worden.
Und die Christenbenutzen es als Grundlage des Christentums.

Ich glaube aber nicht daran, dasJesus Heute ein Christ wäre...


melden
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:30
-Er starb für uns am Kreuz. Er ist und war der "endgültige" Erlöser, von Gott gesandt

das stimmt aber nicht, jesus hat sogar gesagt das er noch gesandte schickenwird.


melden
asrail
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:31
und warum sollte gott wollen das sie nicht heiraten?


melden
Anzeige

Änderung im AT

26.06.2006 um 22:31
Jesus spricht :

"Du sollst anbeten, den Herrn, deinen GOTT !
Und IHM alleinsollst Du dienen !"


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden