weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues Schulfach: Nazikunde

2.136 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Bildung, Nationalsozialismus

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:26
@Mystera

Was soll es den positivies am dritten Reich gegeben haben?


melden
Anzeige

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:27
Was soll dieser Scheiss denn?Ich denke das man im Geschichtsunterricht genug davonlernt,man sollte den Kindern lieber mehr Allgemeinwissen lehren,da haben sie mehr von alseine Gebrauchsanleitung zum "Braunwerden".


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:38
Mystera,

vielen Dank für deine(teilweise)ausführliche Antwort. Warumkönnte denn die Quelle deines Zitats verboten sein? Wenn es sich um eine Page im Internethandelt und diese frei zugänglich ist, ist sie nicht verboten. Warum also dieseHeimlichtuerei?

Ich denke nicht, dass du mich genau verstanden hast. Ich habe esschon asuführlich geschrieben, ich denke eben nicht, dass derzeit die Schüler das Wissenüber das 3. Reich vermittelt bekommen, welches notwenig ist, um sich eine eigeneMeinung zu bilden und nicht irgendwelchen Storytellern aufzusitzen. Hier im Forum kannman die Ergebnisse der bisherigen Bemühungen des Schulsystems ja nachlesen. Sie sinddurch die Bank weg mangelhaft.

Allein deine Informationen zeigen dies auf.

Und nun zier dich nicht und gib mal die Quelle für dein Zitat hier an. Danke.

Gruß


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:39
Viele der Bekannten erzählten mir das der Bezug zur Natur anderst war und sie warenerstmal froh die Weimarer Verfassung und den Versailler Vertrag hintersich gelassen zuhaben. Sie haffteten sich an eine Ideologie die ihnen sinnvoll erschien und Hoffnung aufbessere Zeiten bescherte. Auch wenn der Schuss letztentlich gegen Deutschland viel. Siehaben eine goldene Zeit zumindest in 6 Jahren erleben dürfen. Es entstand in der Zeitauch eine große Infrastrucktur. Durch Ausbau der Autobahnen ist eine enge VernetzungEuropas entstanden, wenn auch wie viele sagen ausschlieslich nur zu Kriegszwecken.
Man konnte viel umeinander rumreisen, man war als Bürger frei auch durch dieAllianzenbildung mit Italien. Die Automobilindustrie und die technischen Einheiten undWissenschaftszweige erlebten einen Erfinderboom in sämtlichen Richtungen. Die "Krieger"wissen wovon ich spreche...Doch zu welchem Preis, das ist eine berechtigte Frage.Letztentlich sollte man trozdem nicht nur das negative sehen, meine Meinung, sondern auchdie positiven Seiten, auch wenn diese gering sind...Größenwahn kommt immer zu Fall!!! Sowird es immer sein.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:42
Leute - ihr macht echt nur Werbung für die Nazis !
Unterlasst es doch bitte -schweigen wir das Thema tot -
melden uns wieder - wenn die Regierung was ernstes
anordnet !!!
Danke !

Delon.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:46
Wo ist denn das Werbung??? Es ist eine kleine Darstellung von Tatsachen ob sie dir passenoder nicht!!! Ich leugne keine Greultaten sondern erhebe auch positive Seiten, die esdurchaus gab!!!


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:47
>>ihr macht echt nur Werbung für die Nazis !
Unterlasst es doch bitte - schweigenwir das Thema tot - <<

Durch Totschweigen ändert sich nichts. Nazis (Neo-Nazis,Faschisten und sonstige demokratiefeindliche Grüppchen) haben die Angewohnheitentwickelt, zu behaupten, man könne im Land nicht über bestimmte Themen reden - siefördern diese These mit allen Mittel, um zum Ziel zu kommen. Und nun du, Delon - was istdas Ziel der Nazis?

Gruß


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:49
Aber das war ja klar, lieber Totschweigen als darüber mal ernsthaft zu diskutieren undnicht nur anzuprangern. Sorry das meine Verwandschqaft gelebt hat und mit ihnen meineEltern geboren wurden...Doch ich lebe mit meiner Einstellung ganz gut und schade damitniemandem, sondern helfe den schwachen und behinderten, Paradox, doch auch das gibt es!!!


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:50
>>Durch Ausbau der Autobahnen <<


Nun, das hätte ich zwar jetzt nicht vondir erwartet, Mystera - aber du lässt mich ja nicht lange im Dunkeln mit deinerInformantenseite. Unglaublich!

Und du bist tatsächlich der Meinung, du könntestin der Schule nichts mehr lernen????


Na, du bist ja ein dolles Beispiel fürdie Rechtmässigkeit der Forderung nach mehr Unterricht in deinem Lieblingsfach!

Gruß


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:51
Dass du Schwachen und Behinderten hilfst, ist nicht paradox, Mystera - es istganz offensichtlich dein Job!

Gruß


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:52
gsb...dankeschön, bist doch nur sauer weil ich dir keine Quelle gebe gell??? Ich stehe zudem was ich sage:) Hiermit wünsche ich eine Gute Nacht ich muss jetzt Psychohygienebetreiben "lol"


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:54
Mystera, danke für deine Antworten. Ein Grundbildungsjahr "3. Reich und derNationalsozialismus" hätte dir nicht geschadet.

Gruß


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

17.10.2006 um 23:56
Tja Ignorieren von anderen Tatsachen ist halt leichter...In diesem Sinne, findet einjeder seine Wahrheit, die ihn am Ende auch frei machen wird!!!:)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 00:01
Na Mystera, jetzt drehst du erst richtig auf, was! Von wegen "Hygiene" und"frei machen".

Nun komm schon, gib deine Quelle hier an, damit wir drüberdiskutieren können.

Ok, ich mache dir einen Vorschlag, ich stelle zwei Fragenbezüglich deiner Quelle und du beantwortest sie mit Ja oder Nein.




1. Hat der Betreiber deiner Quelle zur Zeit keine Postadresse in Deutschland?

2. Befindet er sich auf unbestimmte Zeit in Südamerika?



Gruß


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 00:10
@Mystera
Es steht doch außer Frage, dass Menschen zu der Zeit auch glücklich gewesensind, womöglich jung und verliebt, angesteckt vom Aufbruch und der Zuversicht einer neuenEpoche. Die meisten Menschen hatten wohl auch eine gute Absicht, die ist aberverlorengegangen, wie du sagst Größenwahn.

Nationalsozialismus ist eineÜberzeugung, die eine einseitige Ideologie aufbaut, denn wenn die Deutschen dasDeutschsein besonders gut ist, muß irgendwo jemand die Arschkarte ziehen. Ist es dir Wertjemanden auf dieser Welt für dein gutes Gefühl ihn das schlechte zu geben? Es istunmöglich, eine trennende Ideologie anders zu realisieren, denn wenn ich mich mit demDeutschsein identifiziere und daraus einen Wert für mich gewinne, MUSS ich zwangsläufigjemand anderen verurteilen. Willst du das wirklich, das für dich jemand im Extremfallleidet?


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 00:43
>>Es steht doch außer Frage, dass Menschen zu der Zeit auch glücklich gewesen sind,womöglich jung und verliebt...<<

Es steht ebenso ausser Frage, dass in derErinnerung die Welt nicht mehr ganz so grau ist, wie sie zum Zeitpunkt des Erlebensgewesen ist.

Wenn ich hier lese, dass Mystera neben der Internetseite"das-gibts-doch-nicht.de", (Betreiber Lysander Prunner, gern zitiert von AdiHH und zurZeit ohne Postadresse in Deutschland in Südamerika unterwegs) Berichte aus ihremfamiliären Kreis ebenfalls zu ihren Informationen zählt, so kann ich davon ausgehen, dassdiese Informanten die Zeit damals aktiv miterlebt haben.

In der Erinnerung wirdselbst die Flucht oder das Hungern zum Erlebnis, welches in der richtigen Hochstimmungvorgetragen durchaus den Eindruck erweckt, das war alles garnicht so schlimm damals.Neulich sprach ich mit einer alten Dame, die 1944 flüchten musste. Sie hat in lebendigenBildern erzählt, wie man sie in Polen vor den Russen versteckte, wie man ihr zu essen gabund wie sie auf der Flucht Freunde gefunden hat, die sie heute noch kennt.

Abermal ehrlich Mystera - WARUM das alles so wahr, ist doch nicht wegzuleugnen, oder?

Na ja...ich habe noch wenig Hoffnung in deinem Fall, Mystera - und viel Hoffnung fürjene, die eines Tages in der Lage sind, sich selbst ihre Meinung aufgrund ausführlicherschulischer Behandlung des Themas bilden zu können. Einen gewissen Prozentsatzbildungsresistenter Schüler wird es immer geben. Dagegen kann man nichts machen.

Gruß


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 06:22
gsb23
Du bist ja ganz scharf darauf mir Sachen zu unterstellen die garnicht wahrsind. Der Pfarrer kann garnicht mehr leben, weil er damals in der Nazi Zeit schon über 60war laut meiner Autorenquelle. Zudem er garnicht mein Bekannter ist. Wow gsb23 Eigentorwürde ich sagen. Das Zitat stammt von einem Buch, was hier verboten ist und hat nichtsdamit zu tun das mir der Pfarrer bekannt ist.
Ich bin wenigstens froh, mein Wissennicht nur über WIKI zu beziehen. Außerdem muss ich mich vor dir nicht Rechtfertigen dutust ja grad so als ob du die Weisheit gepachtet hast. Sorry gsb23, doch solche Menschenwie du jemand bist, die machen mir wirklich sorgen. :=(
Denk was du willst, miregal:)


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 06:42
Anfang bis Mitte der 30er waren die Leute schon erst einmal froh, daß sich alles erstmalgut entwickelte, denn wer in den 20ern den Bürgerkireg in Deutschland und soGruppierungen wie die Spartakisten erlebt hat, war froh über Recht und Ordnung, auch wenndann beim einen früher beim anderen später die Ernüchterung kam.
Quelle: Zeitzeugen


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 07:11
moin

es ist nicht verboten,
titel indizierter bücher zu nennen
wenn dusie nicht bewirbst.

gsb,
ich halte pflichtunterricht oder ein projektjahrnazikunde
prinzipiell nicht für schlecht,
doch muss vorher erst einmal eininteresse geschaffen werden.
das halte ich für das grösste problem.
dieinteressenlosigkeit der jugend zieht sich durch alle schulformen,
mit der ausnahme anhöheren schulen, wo die eleven mehr ehrgeiz, ziele oder einfach nur druckverursachendeeltern haben
und deswegen abfragbaren stoff pauken (aber interesse ?).
dies giltüberwiegend für das klassische schulwissen, welches zu erwerben wäre.
erstaunlicherweise mangelt es ja nicht an intelligenz.
fachwissen ist inerstaunlicher detailkenntnis vorhanden,
nur leider in völlig irrelevanten dingen.

ausserdem machen wir es uns da auch ein bisschen leicht,
was kann die schuledafür,
welche gesinnung mein kind dort hin trägt ?

buddel


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 07:46
Wenn ich hier so Statements lese wie "Gibts ja andauernd im TV" oder "Wird uns laufendvorgehalten", sehe ich, dass es eben nicht genügend informierte Bürger gibt, die imStande sind, sich selbst ein Urteil zu bilden. Und das sind dann die zukünftigen Wähler,die einer Partei ihre Stimme geben sollen...??? Wie sollen sie das denn machen, wenn sienichts begriffen haben?

Mit Verlaub gsb... wer auch mal andere Sender alsRTL oder SAT1 schaut, kann sich in der heutigen Zeit durchaus reichhaltig mitInformationen über das dritte Reich versorgen im TV. Auch Zeitschriften bringen immerwieder diese Thematik. Allerdings sterben langsam die Augenzeugen dieser Zeit aus...

Und wieso kannst Du behaupten, das die Bürger nicht ausreichend informiert sind? Siesind es... sicherlich nicht bis ins kleinste Detail, aber über Auschwitz, Stalingrad oderdie Millionen von Toten, sind die Bürger mit Sicherheit informiert. Du unterstellst mehroder weniger der Gesellschaft Unwissenheit und daraus resultierend, das sie das Kreuz beider Wahl an falscher Stelle tätigen. Das ist Quatsch. Das im Moment in z. B. Meck.Pom.die Rechten Zulauf haben beruht schlichtweg auf Perspektivlosigkeit....und Dummheit. Aberich unterstelle den Rechten NICHT, nicht informiert zu sein über das 3te Reich. Eher dasGegenteil.

Ich bin mal ganz ehrlich, in der Schule (lang ist es her), habe ichnicht viel auf die Deutsche Geschichte gehalten....mangelndes Interesse. Meine Meinunghabe ich mir später gebildet, auch bedingt dadurch, das ich sehr viel bei älterenMenschen gearbeitet habe, die durchaus Augenzeugen waren und viele Greueltaten erlebthaben. Desweiteren habe ich im Laufe meines Lebens viel über das 3te Reich erfahren undeine entsprechende Meinung gebildet. Gegen Rechts .... im übrigen.

Das 3teReich zu verstehen ist sicherlich wichtig. Aber es steht nicht alleine auf dem Sockel derMenschenverachtenden Regime und wenn dieses Fach gelehrt werden sollte an Schulen, so binich der Meinung das auch die Greuel des Kommunismus gelehrt werden sollten, oder dasImperialistische Gehabe eines Napoleon...oder das Raubrittertum der Portugiesen undSpanier in Südamerika, na... die Vertreibung und Liquidierung von Hunderttausenden vonIndianern in Amerika vllt. auch noch. Dann wär auch noch erwähnenswert der VietnamKrieg....

Es gibt tausende von Makel und Schandflecken in der Geschichte derMenschheit... und sie gibt es noch heute.

Also... wo will man den Schnurschlagmachen?


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

18.10.2006 um 07:54
moin

ich hab nochmal nachgedacht,
ich bin jetzt doch überzeugt, dass solchein unterricht von nöten ist.
wenn´s die eltern nicht gebacken kriegen
ist dieschule wohl die letzte bastion gegen rechts

buddel


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden