weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues Schulfach: Nazikunde

2.136 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Bildung, Nationalsozialismus

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 17:32
Immer sehr witzig: Keine Argumente schreiben und dann behaupten, jemand würde keine Argumente bringen...

Jafrael hat ja schon gesagt, dass diese Konstellation an Punkten Deutschland in den Ruin treiben würden. Nicht unbedingt durch einen Krieg, aber wirtschaftlich wäre Deutschland bei solcher Außenpolitik schneller totgewirtschaftet, als ihr eure Fahne hochhalten könntet.


melden
Anzeige
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 17:40
@ Madboy
Madboy schrieb:Immer sehr witzig: Keine Argumente schreiben und dann behaupten, jemand würde keine Argumente bringen...

Jafrael hat ja schon gesagt, dass diese Konstellation an Punkten Deutschland in den Ruin treiben würden. Nicht unbedingt durch einen Krieg, aber wirtschaftlich wäre Deutschland bei solcher Außenpolitik schneller totgewirtschaftet, als ihr eure Fahne hochhalten könntet.
Ich habe meine Ansichten immer so umrissen, wie ich sie darstellen wollte. Heute hat Jafrael diese sogar in Teilen bestätigt, obwohl er das gar nicht wollte.
Eigentlich dreht er sich nur auf der Stelle, schwingt seine Keule und haut blind drauf los. Ich kann nichts wirklich neues finden. Mir kann man das vielleicht auch vorwefen, ich erhebe aber auch keinen Anspruch darauf, der Gute zu sein. Ich bin einfach ich und teile meine Meinung mit...ich nehme nur mein Recht in Anspruch.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 17:44
Asmodeus Forderungskatalog:

Für mich wäre eine moderne und gesunde Rechte frei heraus eine Partei, die

1. sich zuallererst für Belange des deutschen Landes und ihres Volkes verwendet
2. die Demokratie stärkt und, wo sie nicht vorhanden ist, sie herstellt,
die sich den Wünschen und Entscheidungen des Volkes nicht nur beugt sondern deren freudwilliger Vollstrecker ist
3. stärker auf Verantwortlichkeit der Bürger für einen funktionierenden Staat drängt, andererseits aber dort effektiv hilft, wo es nötig ist
4. eine Milizarmee nach Schweizer Vorbild schafft und eine eigenen, weltweit einsetzbaren (Flugzeugträger)-Kampfgruppe
5. das Bündnis mit der Nato aufkündigt und aus der UNO austritt
6. sich keinerlei Interessen oder dem Druck fremder Staaten und Mächte aussetzt und sich durch nichts dergleichen in ihren entscheidungen beeinflussen läßt
7. sich keiner Staatsreligion verpflichtet aber die gewachsene christlich-deutsche Kultur berücksichtigt
8. das Deutschtum über die zur Verfügung stehenden Mittel in alle Welt trägt und die Flagge hochhält
9. die die deutsche Geschichte und ihre Auswirkungen auf heute nicht nur neutral, wo es sein muß und positiv, wo es nur geht vertritt sondern auch in ihre Entscheidungen mit eingfliessen läßt.
10. sich in ihrer strategischen Bündnispolitik von niemandem beeinflussen läßt und dabei die gewachsenen europäischen Strukturen, die Historie und auch Blutsbande, Verwandtschaften etc. berücksichtigt
11. die einen sehr schlanken und effektiven Staatsapparat formt, die Steuern wieder zu dem macht, was sie sein sollten und auch hier deutsche Belange zuerst berücksichtigt
12. die auf die deutsche Industrie einwirkt, in welcher Weise es auch nötig sein wird und wenn es dazu käme, eine Staatswirtschaft aks Konkurrenz aufzubauen
13. die die Belange der Unternehmen in deutscher Hand zuerst berücksichtigt und diese gutstellt
14. die die Infrastruktur, Energie- und Wasserversorgung und die Reserven wieder unter staatliche Kontrolle bringt
15. die nachhaltig und sauber wirtschaftet, verwaltet und lehrt und sich dabei die Geschichte zurate zieht und Stäbe von wirklichen Experten unterhält
16. die, sollte in Europa keine Einigung erzielt werden können das Halfter einfach in die Hand nimmt und, sollten unsere Freunde dazu nicht in der Lage sein, ihre eigenen Grenzen wieder selbst schützt, gegen alles
17. die den Staat dort hart und massiv auftreten läßt, wo es erforderlich istm, aber erst als letztes Mittel, ansonsten siehe Punkt 3
18. die die Anzahl der Fremden und weiterer Zuwanderer nach D auf ein Mass schrumpfen läßt, welches man im Sinne des immer vorhandenen Anteils von Ausländern in Großstädten weltweit verstehen kann.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 17:52
toledo schrieb: Heute hat Jafrael diese sogar in Teilen bestätigt, obwohl er das gar nicht wollte.
Bitte dann auch die Behauptung UND meine Stellungnahmen zitieren. Solche Mitteilungen ohne Referenz einfach in den Thread gestellt erachte ich als Zumutung!


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:09
Zum Beispiel so:
von Jafrael
Im Westen sah die Entwicklung etwas anders aus. "Von Schuld erzieherisch eingeredet" kann gar keine Rede sein! Die ersten 20 Jahre nach dem Krieg gabs zu DEM Thema gar keinen Unterricht, weil die Lehrer das zu vermeiden wussten. Man kam gerade mal zum Kaiserreich, dann war auch schon Schluss.
von JS2
""Von Schuld erzieherisch eingeredet" kann gar keine Rede sein"

In meinem Geschichtsbuch:
"Amerikanisches Plakat, 1945. Durch die Konfrontation mit den Naziverbrechen wollten die USA ein kollektives Schuldbekenntnis und so die Umerziehung erreichen."
Daneben auf einem Bild:
"Diese Schandtaten: Eure Schuld!"
Zu sehen sind Berge von KZ-Leichen ...
toledo schrieb:von Toledo
Aus meiner Sicht sind die Schuldgefühle im westlichen Teil erzieherisch eingepflanzt worden und nicht aus dem Grund, das Naziregime zu verteufeln, sondern weil die neuen Herren erstens einen Absatzmarkt erschließen wollten (hat wunderbar geklappt) und weil man eine Speerspitze gegen Russland brauchte und auch ein Schlachtfeld. Dafür waren die Deutschen doch hervorragend geeignet.
Ich betrachte diese Schuldgefühl als unnatürlich. Das dient nur den Zwecken anderer. So sehe ich das, der dieses Gefühl nicht kennen muss und auch nicht möchte.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:12
Da fehlt noch was:
von Jafrael
Die US-amerikanischen Besatzer der ersten Nachkriegsjahre bemühten sich um Entnazifizierung - wenn auch mit unzulänglichen Mitteln.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:13
Und hier wurde das Schuldgefühl eingepflanzt:
jafrael schrieb:erst die 68-er-Generation brach dieses Tabu und in den 80-ern begann auch die Aufarbeitung und gründliche Information - NICHT nur in den Schulen sondern auch in der Gesellschaft! Natürlich zu spät um DENEN die Fragen zu stellen an die die Fragen zu stellen gewesen wären


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:23
Also robben wir uns mal ran an den Forderungskatalog...
asm0deus schrieb:1. sich zuallererst für Belange des deutschen Landes und ihres Volkes verwendet
DAS habe ich schon deutlöicher formuliert gesehen....DA:

<"Die Erhaltung unseres Volkes
und der Schutz für alle seine Teile sind die höchsten
Ziele deutscher Politik. "> (Parteiprogramm der NPD)
http://www.npd-bremen.de/werbung/parteiprogramm.pdf.

Beides klingt so ansprechend wie nichtssagend!

Aber WIE macht man das?


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:33
Das erfahren wir ab Punkt 2:
asm0deus schrieb:2. die Demokratie stärkt und, wo sie nicht vorhanden ist, sie herstellt,
die sich den Wünschen und Entscheidungen des Volkes nicht nur beugt sondern deren freudwilliger Vollstrecker ist
Aha! die Politik als "freudiger Vollstrecker"

WAS da vollstreckt werden soll? Der Wille des Volkes! Seine Wünsche und Entscheidungen!

Dolle Sache - WIE finden wir nun raus WAS das deutsche Volk in seiner Gesamtheit? - Mehrheit? will und wünscht?

Richtig mit Hilfe der Demokratie, die - man höre! - wo sie nicht vorhanden ist auch hergestellt gehört und zwar auch da, wo sie noch nicht vorhanden ist.! (In den Fabriken und Büros ist sie noch nicht vorhanden die Demokratie! Da auch herstellen?) - Viel Spass dabei! - Volkswirtschaftlich gesehen wird DAS der Renner! -gg*


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:37
@jafrael

Dann setzt du Menschen, die die deutsche Volkswirtschaft für sich betrachten, in die Ecke der NPD? Hier hast du es selbst geschrieben!


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:50
@toledo

Ganz ernst nehmen kann ich Dich nicht mehr - aber gut...

Über ein Versagen der Politik aufklären heisst für mich und jeden denkenden Menschen NICHT ein "Schuldgefühl" einzupflanzen bei DENEN, die gar nix damit zu tun haben! WIR habnen SEINERZEIT aber noch mit in Verantwortung stehenden Personen zu tun gehabt, die sehr wohl Beteiligte und ausführende Organe des NS-Regimes waren. Die JUNGEN Leute, die wir aufklärten über solche Zusammenhänge jedoch gehörten nicht zu jenen sich schuldig gemacht habenden Gruppe!

DIE haben denn auch auch nie das Gefühl gehabt sie müssten nun, da sie über Vorgänge und Peronen unterrichtet wurden, selbst Schuld empfinden.

Wer behauptet nun, dass wir ihnen Schuld eingeredet hätten? "Angebräunte" Deppen! Aber warum betest DU das nach?

Das ist Unfug und der wird auch bei der 100, Wiederholung nicht Wahrheit! Und hier wurde das Schuldgefühl eingepflanzt?:

Ich schrieb nun:

erst die 68-er-Generation brach dieses Tabu und in den 80-ern begann auch die Aufarbeitung und gründliche Information - NICHT nur in den Schulen sondern auch in der Gesellschaft! Natürlich zu spät um DENEN die Fragen zu stellen an die die Fragen zu stellen gewesen wären.

Ich hätte schreiben sollen: "den meisten von DENEN"

WAS kannst Du mir und meiner Generation - also allen, die sich an dieser Auseinanddersetzung beteiligten - das war eine Minderheit - vorwerfen? Die Aufklääärung? Die Kritik an den Tätern, den Profiteuren? Den Verdrängern?,

WO also habne ich mich auf DEINE Position begeben?

DU willst doch GAR NICHT erst darüber reden! Schwamm drüber - der Geschichte ihren Lauf lassen - Deine Worte!

Nein, das ist nicht meine Position und ich gebe Dir da nicht Recht.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:52
@m_ember

WO hätte ich das getan?


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:53
"Also robben wir uns mal ran an den Forderungskatalog...

1. sich zuallererst für Belange des deutschen Landes und ihres Volkes verwendet



DAS habe ich schon deutlöicher formuliert gesehen....DA:

<"Die Erhaltung unseres Volkes
und der Schutz für alle seine Teile sind die höchsten
Ziele deutscher Politik. "> (Parteiprogramm der NPD)
http://www.npd-bremen.de/werbung/parteiprogramm.pdf.

Beides klingt so ansprechend wie nichtssagend!

Aber WIE macht man das?"


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 18:57
@m_ember

Wenn ich zwei nichtssagende aber volltönende Floskeln zitiere - die eine aus dem Parteiprogramm der NPD, die ander aus Asmodeus Forderungskatalog stelle ich leldiglich dar wie nah die Vorstlelungen der NPD und die des Asmodeus sind.

Die Frage inwieweit der Spruch das die "Volkswirtschaft" für die Deuschen und ausschliesslich für die Deutschen da sein solle auch sinnvoll ist, überlasse ich gerne volkswirtschaftlich geschulteren Köpfen.-gg*


melden
js2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 19:00
"Wir müssen alle Grausamkeiten und Kriege behandeln, und uns nicht in besonderem Maße als Schuldige darstellen."

Hier behauptest du, dass man noch heute den Deutschen die Schuld geben würde, zumindest wir den neuen Generationen dies im Schulunterricht vermitteln würden. Das ist nicht wahr und hier hast du noch keine Zustimmung bekommen. Dass es das 45 gab, hatte niemand hier bestritten. Jafrael ergänzt nur, was ganz richtig ist, dass es anschließend von der BRD-Regierung möglichst totgeschwiegen wurde und es sich mit den 68ern erst wieder änderte. Niemand hat hier seinen Standpunkt geändert, nur lässt du deinen hier langsam untergehen und verweist stolz darauf, dass du vor über 60 Jahren recht gehabt hättest. ...


"So ist es, das 3.Reich muss dabei aber so dargestellt werden, wie es wirklich war und auch die Mitverursacher der Folgen des 3. Reiches müssen ihr Fett wegkriegen"

Und tu nicht so, als würde man dir in dem Punkt etwa plötzlich zustimmen bzw. dein Versuch Deutschland von jeder Schuld frei zu sprechen und so zu tun, als wärst du der Erleuchtete und niemand sonst würde von den Verbrechen der Alliierten sprechen.


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 19:04
@jafrael

"Die Frage inwieweit der Spruch das die "Volkswirtschaft" für die Deuschen und ausschliesslich für die Deutschen da sein solle auch sinnvoll ist, überlasse ich gerne volkswirtschaftlich geschulteren Köpfen.-gg*"

Das würde ich dann auch tun, ich dachte gewerkschaftlich engagierte Menschen erhalten auch Schulungen. In Hamburg gibt es eine schöne gewerkschaftliche Hochschule dafür, habe ich auch mal besucht. Wenn "ausschließlich" dein einziger Einwand ist, ok den kann man zustimmen, ansonsten solltest du dich dann bei der Thematik nicht über andere belustigen, sondern informieren.


melden
js2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 19:05
Da fehlt ein Teil vom Satz, aber wer mitdenkt kanns sich selbst ergänzen...


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 19:05
@js2

Es ist zugegebenermassen etwas schwierig, dem "Argumentationsfluss" der Asmodeus und Toledo im Thread nachzusteigen und alle Ungereimtheiten aufzuzeigen, da deren Taktik ja DIE ist ständig konkreten Fragen auszuweichen und immer neue Behauptungen aufzustellen.

Ein einzelner ist da - rein zeitlich - etwas überfordert. Von daher Danke für die Ziotate und Deine Klarstellung.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 19:10
Jafrael,

Ich behaupte, den Amis war die Entnazifizierung egal, du has heute geschrieben, dass sie sich bemüht hätten, aber mit unzulänglichen Mitteln, also nur zum Schein = Bestätigung meiner Aussage.

Ich behaupte, es wurden Schuldgefühle eingepflanzt, die Amis haben das auf Plakaten sogar öffentlich gemacht und deine Person ist das personifizierte Schuldgefühl. = Bestätigung meiner Aussage.

Was willst du denn noch? Du musst mich ja auch nicht ernst nehmen. Du kannst mich ja auch nicht richtig in deine wenigen Kategorien einsortieren. Du scheinst ein Problem damit zu haben, dass jemandem das deutsche Volk am Herzen liegt, er aber auch die Annehmlichkeiten des Kapitalismus mitnimmt, im Sozialismus groß geworden ist, manchmal die Sau rauslässt, wie die heutige Parygesellschaft und sogar manche Forderungen der Gewerkschaften gerecht findet, ihnen aber auch viel Kompetenzen abspricht, besonders menschliche (eigene Erfahrung) - eben einer, der sich aus allen möglichen Strömungen das für sich beste zusammensucht. Ich hab nicht einen so starren Blick wie du. Ich bin auch kein sehr ernster Mensch, in meiner Umgebung wird außerordentlich viel gelacht. Trotzdem hört sich Asmos Programm hervorragend an. Ich kann Punkte finden, die absolut meinen Wünschen entsprechen.


melden
Anzeige

Neues Schulfach: Nazikunde

27.10.2007 um 19:12
@m_ember
m_ember schrieb:Wenn "ausschließlich" dein einziger Einwand ist, ok den kann man zustimmen,
Ja - dieses "ausschliesslich" war der Knackpunkt, denn WIE hiess die Forderung?:
sich ZUALLERERST (Hervorhebung von mit) für Belange des deutschen Landes und ihres Volkes verwendetText
Du hattest meine Kritik und die Gegenüberstellung mit dem NPD-Programm (Präambel) mit der Volkswirtschaft in Verbindung gebracht - soweit war ich eigentlich noch nicht! -gg*


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden