weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues Schulfach: Nazikunde

2.136 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Bildung, Nationalsozialismus

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 20:59
Nur mal so zur Info:


Unneinigkeit im Zentralrat


Die Zentralratspräsidentin beharrt überdies auf die Einführung eines Unterrichtsfaches zum Thema Nationalsozialismus. «Ich nenne das Fach Entstehung des Nationalsozialismus», sagte sie. Die heutigen Generationen wüssten darüber «vieles» nicht mehr, «wie man mir wirklich oft in Gesprächen versichert hat».


Knobloch stellt sich damit gegen den Generalsekretär des Zentralrates, Stephan Kramer, der dies entschieden abgelehnt hatte. «Auf Grund der Unwissenheit der heutigen Generation laufen wir Gefahr, dass Neonazis Zuspruch finden», begründete Knobloch ihre Forderung.

«Richtige» Holocaust-Vermittlung

In der Netzeitung hatte Knobloch die Auffassung vertreten, in einem extra Fach zum Thema Nationalsozialismus könne man beispielsweise «auf das Wissen von Zeitzeugen zurückgreifen und auf die Möglichkeiten, die die vielen Gedenkstätten bieten». Gerade für junge Menschen seien die Leute, die den Holocaust erlebt hätten, wichtig, sagte sie. Sie könnten Jugendlichen Fragen beantworten, die nicht in Lehrbüchern stünden.

Viele begriffen dann, dass die Judenvernichtung «ein einmaliger Völkermord in der Geschichte war».

Knobloch stellte dabei in den Vordergrund, dass eine «richtige» Vermittlung des Holocaust «um Gottes Willen den jungen Menschen kein Schuldgefühl aufladen» dürfe. (nz)

................................................

Wie üblich wurde hier im Thread von "interessierter" Seite die Aussage Frau Knoblochs über das sog. "Schuldgefühl" unterschlagen...

Auch dass es im ZdJiD durchaus unterschiedliche Meinungen zu dieser Forderung ga wurde hier noch nicht erwähnt.

Zufall? Wohl eher nicht!


melden
Anzeige

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:04
jafrael schrieb:Viele begriffen dann, dass die Judenvernichtung «ein einmaliger Völkermord in der Geschichte war».
Was genau meint die gute Frau mit "einmaliger Väkermord" ?
In unserer Geschichte gab es viele Völkermorde oder verstehe ich diese Aussage etwa
falsch?
jafrael schrieb:Knobloch stellte dabei in den Vordergrund, dass eine «richtige» Vermittlung des Holocaust «um Gottes Willen den jungen Menschen kein Schuldgefühl aufladen» dürfe. (nz)
Aber genau DAS passiert teilweise!


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:04
als es das letzte mal uneinigkeit im zentralrat gab, musste der "unruhe"-stifter seinen Hut nehmen...leider ist mir das Thema entfallen...


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:23
Ich finde den Vorschlag von Charlotte Knobloch nicht gut.

Was fürde Diese Schulfach den bewirken?
Mann würde den Schülern nur noch mehr in den Kopf eintrichtern, dass ihre Omas und Opas Scheisse gebaut haben, das damals alles verteufelt war, das Hitler den Deutschen alles beschert hat, was schlecht ist und das wir einfach die Schnauze halten sollen, wenns um Juden geht.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:32
"Was fürde Diese Schulfach den bewirken?", anto

Ich frage mich eher, warum ein Bedürfnis nach einem neuen Schulfach besteht?

Meiner Meinung nach ist es sinnvoller die Lernziele im Geschichtsunterricht anzupassen. Aber selbst da sehe ich selbst keinen Bedarf, da ich als Gymnasiast ausreichend über das Thema "Nationalsozialismus in Deutschland" informiert wurde.
Aber es scheint mir so, als seie eine Anpassung der Lerninhalte vorallem in Hauptschulen wichtig, da vorallem aus dieser Bildungs"schicht" die heutigen Befürworter nationalen Gedankengutes hervorgehen.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:32
jafrael schrieb:In der Netzeitung hatte Knobloch die Auffassung vertreten, in einem extra Fach zum Thema Nationalsozialismus könne man beispielsweise «auf das Wissen von Zeitzeugen zurückgreifen und auf die Möglichkeiten, die die vielen Gedenkstätten bieten».
Zeitzeugen?
Also bitte, ist das nich schwachsinnig?
1. Es gibt fast keine mehr und noch lebenden sind sehr alt!
2 Ich kann mir schwer vorstellen das jede Schule auf einen Zeitzeugen zurückgreifen kann ;)
Wie soll das genauer Funktionieren? Wenn sie scho solch einen Unterricht will, dann soll sie auch konkrete Pläne über Aufbau und Inhalt des Faches liefern!

Und Gedenkstätten etc. inklusieve KZ`s werden im Geschichtsunerricht besucht, oh und Museen und Filme werden den Schülern auch gezeigt!
jafrael schrieb:«Auf Grund der Unwissenheit der heutigen Generation laufen wir Gefahr, dass Neonazis Zuspruch finden», begründete Knobloch ihre Forderung.
Ich glaub die gute Frau hat noch nie ein Geschichtsunerricht besucht oder sich den Lehrplan der Schulen angeschaut!


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:51
Link: www.bistummainz.de (extern)

Es herrscht im Allgemeinen unter den Histoikern Einigkeit darüber dass die "Shoah" auch als Holocaust bekannt, in der Weltgeschichte eine Einmaligkeit darstellt.

Gut ausgearbeitet ist die DEbatte, wie ich finde in diesem Festvortrag aus dem ich einen Ausschnitt zitiere...


Der Grund für diese Einzigartigkeit bestand nicht zuletzt darin, dass vorher wohl noch nie ein Staat beschlossen hatte, eine bestimmte Menschengruppe einschließlich aller Alten, der Frauen, der Kinder und der Säuglinge möglichst restlos zu töten, und diesen Beschluss mit allen nur möglichen staatlichen Machtmitteln in die Tat umzusetzen.

Es handelt sich nicht nur um eine unvorstellbar große Welle des Mordens, sondern es ging um den Versuch der systematischen Ausrottung eines ganzen Volkes, die geradezu industriell betrieben worden ist .

Im Historikerstreit wurde – ich meine mit Recht – nicht nur eine Steigerung oder ein neuer Modus in der Skala der Möglichkeiten des Tötens aufgezeigt, sondern eben auch ein qualitativer Sprung dargelegt. „Denn es war nicht nur die massenhafte Vergasung völlig neu, sondern auch das Non-Plus-Ultra der Menschenverachtung, das sich darin äußert, dass den Mördern nicht einmal der Aufwand an Grausamkeit und Konfrontation mit der schreienden Not der Opfer zugemutet wurde, dessen es sonst bedarf, sondern dass es zuletzt nur mehr die kalte, fabrikmäßige Vernichtung gab.“

Wem das Wort Singularität weniger zusagt, der sollte sich mit Überlegungen von Chr. Meier befassen, von einer radikalen oder einer völligen Ausnahmeartigkeit der Judenvernichtung zu sprechen. „Das Bewusstsein des ganzen Ausmaßes dieses Verbrechens ist zugleich die Voraussetzung dafür, dass wir diese Wahrheit wirklich zu Gesicht bekommen; dass wir ihr nicht unwürdig begegnen; dass wir nicht zu flach ansetzen beim Versuch, uns zu ihr zu verhalten. Wir sollten über ihr den Versuch zur ‚Ausmerzung’ von Roma und Sinti, zur Vernichtung der polnischen Eliten und andere Untaten, etwa mannigfache Mordaktionen gegen russische Dörfer oder den Tod von drei Millionen russischen Kriegsgefangenen, die teils erschossen wurden, teils in den Lagern umkamen, nicht vergessen. Nur werden sie vom Holocaust an den Juden weit überragt und vermögen sich aus verschiedenen Gründen in der Geschichtserinnerung bei weitem nicht so nachhaltig geltend zu machen.“

mehr dazu im link


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:53
Sol_Invictus schrieb:Ich glaub die gute Frau hat noch nie ein Geschichtsunerricht besucht oder sich den Lehrplan der Schulen angeschaut!
DEr Lehrplan und das was davon die Köpfe erreicht - das sind zwei Paar Stiefel" - allmy ist der Beweis! -gg*


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:56
@jafrael

Danke für die Info!
jafrael schrieb:DEr Lehrplan und das was davon die Köpfe erreicht - das sind zwei Paar Stiefel" - allmy ist der Beweis! -gg*
Eben :D Und ein zusätzliches Fach würde nichts (neues) bringen!


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 21:57
jafrael schrieb:DEr Lehrplan und das was davon die Köpfe erreicht - das sind zwei Paar Stiefel" - allmy ist der Beweis! -gg*
hmmmm^^...dann wäre NOCH mehr unterricht ja sogar schlichweg Kontraproduktiv^^

wenn man schon bei dem was es gibt net zuhört, wird noch mehr davon, auch nichts ändern...


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:05
@Madboy
Madboy schrieb:Aber es scheint mir so, als seie eine Anpassung der Lerninhalte vorallem in Hauptschulen wichtig, da vorallem aus dieser Bildungs"schicht" die heutigen Befürworter nationalen Gedankengutes hervorgehen.
Ob das auch stimmt? Ich kenne auch Hochschulabsolventen, die sich dieser "Bewegung" anschliessen und "dunnemals" war´s auch so - Bildung schützt vor Torheit nicht!

Schon von daher ist für mich ein solches Schulfach auch nicht erstrebenswert. Interessaant und besser gestalteter Geschichtsunterricht reicht eigentlich - aber ich höre immer wieder wie langweilig der sei - vielleicht liegts auch daran?


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:10
na, also an Gymnasien kann ich das nicht bestätigen...

bin im Geschichte-Leistungskurs...macht eigentlich ordentlich spass...mehr als die allermeisten anderen Fächer...

liegt aber wohl daran das ich einigermaßen lernwillig bin...ganz besonders in den Fächern die mich auch wirklich interessieren...wie z.b. geschichte...

aber wenn man sowieso die "Null-Bock"-Einstellung zur Schule inne hat...dann wird einem auch geschichte total laaaaaangweilig...ist ja auch klar...

und ich würde schon sagen, das die breite maße der NPD wähler und neu-nationalisten aus der unteren (untersten) schicht kommen...klar haben die auch gebildete Köpfe...würde sonst ja auch nicht funktionieren...

aber wählen...naja...keine ahnung...wir haben ja schlieslich das geheime wahlrecht...

wähler werden also bestimmt nicht öffentlich...


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:19
kann zidane eigentlich nur zustimmen.

bei manchen(recht viele, wie ich aus eigener erfahrung sagen muss) ist kein wille zum lernen da, wenn sie sich nicht sowieso für den stoff interessieren. da kann man soviel machen, wie man will.

ich denke aber das hat viel mit reife zu tun. wäre vielleicht besser, wenn man mit der NS-periode bis in die oberen stufen warten würde(abgesehen von den grundlagen).


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:23
@AMR
AMR schrieb: wäre vielleicht besser, wenn man mit der NS-periode bis in die oberen stufen warten würde (abgesehen von den grundlagen).
Dem ist unbedingt zuzustimmen!


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:28
Bis dahin sind aber bei entsprechendem Umgang außerhalb der Schule viele hoffnungslos rechtslastig ...


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:30
Und was sind obere Stufen?


Ich hatte das ganze Zeugs garnicht :(


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:31
Ich finde, Nazikunde sollte man als Feldstudie betreiben, wenigstens einmal im Jahr.
Ich war da mal unterwegs, spät abends in der S-Bahn in Berlin, in der 2. Aprilhälfte... und wunderte mich über diese jungen Leute besonderen Schlages, die da so ausgelassen rudelweise mitfuhren... Dann ging mir auf, es waren jene, denen es so ein Anliegen ist, das Deutschtum in die Welt zu tragen - Ordnung, Disziplin, Haltung, Reinheit - , und in unserer Hauptstadt muß man dazu wegen des hohen Tourismusaufkommens gar nicht weit reisen - Besucher aus aller Welt nehmen ihre Eindrücke aus unserer Stadt mit nach Hause und berichten von diesen nach reichlichem Alkoholgenuß nicht mehr ganz aufrechten jungen Recken, von denen aber auch jeder eine Fahne hatte... Daß die beim unerlaubten Rauchen in der S-Bahn keine spontane Selbstentzündung erlebten, war schon ein Wunder - Gott hält seine Hand über jene reinen Herzens... und nach so viel Alk waren die Herzen garantiert nicht nur rein sondern steril.
Ausscheidungen entgiften den Körper, man sollte also bedenken, daß auch sie der Reinerhaltung des deutschen Blutes dienen, und sollte von diesem hehren Gedanken geleitet einer solchen Reinigung nie im Wege stehen. Wir Mitreisende sahen also tatenlos zu, wie ein Vertreter des Stolzes unseres Vaterlandes in die S-Bahn pißte. War ja für eine guten Zweck.
Von meinen Erlebnissen ganz beglückt schwebte ich heimwärts, seelig bei dem Gedanken, daß wir so stramme Repräsentanten des Deutschtums in unserer Mitte haben, und gerührt, mich, wie sie, eine Deutsche nennen zu dürfen.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:37
@LuciaFackel
ein "lol" ist angebracht! Alleine der Formulierungskunst wegen! -gg*


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:42
Ja ein lol passt da wirklich..ist aber auch traurig, daß es solche Menschen gibt..


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:44
Herrlich LuciaFackel. Und diese kursiver Textstrammen Repräsentanten des Deutschtums, ja von diesen werden viele Touristen Zuhause erzählen. Was für wackere Gestalten doch in Deutschland die Fahne hochhalten.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:46
Wobei "Fahne" so schön doppedeutig verstanden werden muss! -gg*


melden
Anzeige

Neues Schulfach: Nazikunde

30.10.2007 um 22:46
Woher kamen eigentlich diese Märchen vom reinlichen, ordentlichen Deutschen? :| Ich war schon in vielen Gegenden der Welt und in nicht wenigen davon sind die Leute mindestens genauso reinlich und ordentlich, insbesondere bei der Körperhygiene scheinen andere die Nase vorn zu haben :|


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden