weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues Schulfach: Nazikunde

2.136 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Bildung, Nationalsozialismus

Neues Schulfach: Nazikunde

01.11.2007 um 22:47
Vorschlag neuer Thread: "Die Stellung der Frau im Wandel der Zeiten..." *gg*


melden
Anzeige

Neues Schulfach: Nazikunde

01.11.2007 um 22:53
@LuciaF.

Zu jung nicht, aber ich nehm den Ausdruck wohl besser zurück! Der passt nicht - meine Übersetzung dieses Begriffs war die richtige nicht! -gg*


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 16:56
So, bin wieder da und widme mich jetzt dem Gegenwind :)
asmodee schrieb:@ Toledo

Du möchtest uns Frauen vom Emanzendruck befreien?? Welchen Druck?? Ich bin dankbar, das die Emanzne auf die Strasse gegangen sind um für Frauen das Wahlrecht, bessere Ausbildungsmöglichkeiten, Arbeitsplätze, Universitätsplätze ect. durchzusetzen. Ich bin denen dankbar, das Paragraphen abgeschafft worden sind unter den sogenannten Emanzen. Die Frau kann über sich selbst bestimmen, dafür brauche ich keinen Mann, der mir sagt, wieviele Kinder ich bekommen soll. Das entscheidet immer noch die Frau. Die Rechte der Frau ist für mich selbstverständlich. Was du nicht verstehst, ist das du mal wieder die Emanzipation meinst aus den 80 Jahren. Aber das auch nur am Rande.

Danke, das wir dann noch arbeiten dürfen gehen und du dann die Möglich keit weiter gibst, das Kitaplätze bestehen bleiben sollen.
@asmodee

Ja, es gibt diesen "Emanzendruck".
Kleine Geschichte: Als meine Frau zum ersten Mal schwanger war, ging ihre Firma in Konkurs. nach der Geburt wollte sie drei Jahre zu Hause bleiben, in der Zwischenzeit kam unser zweites Kind. In ihrer Mutterrolle fühlte und fühlt sie sich wohl. Jetzt gehen beide in die Schule und sie würde gern für 4 h am Tag arbeiten. Sie ist gelernte "Büromaus". Bis jetzt hat es noch nicht geklappt. Wenn sie mit anderen Müttern zusammentrifft (z.B beim Elternabend) und sagt, sie sei zu Hause, erntet sie nicht selten mitleidige Blicke und es kommen Kommentare wie: Kannst du da überhaupt richtig shoppen gehen, wenn du kein eigenes Geld hast? Oder: Wie hältst du das nur aus? Das meine ich damit. Eine ihre Kinder betreuende Mutter steht im Abseits, wegen der "netten" Emanzen.
Auf der Suche nach Teilzeitarbeit findet sie immer wieder die Forderung: Flexibilität.
Wie soll sie das sein, mit den Kindern. Ich bin auch noch da, aber des Öfteren dienstlich unterwegs, auch mehrere tage am Stück. Unter Flexibilität verstehen die Arbeitgeber mal von 8 bis 12, mal von 18 bis 22 Uhr.
Viele meiner Arbeitskolleginnen sind zwischen 30 nd 40 Jahre alt. Die Hälfte hat keine Kinder. Gründe: ich versaue mir die Figur, ich kann nicht machen, was ich will, ich habe kein Geld für mich allein, ich halte das gar nicht aus, ich will Karriere machen...Emanzendruck...
Ich will niemandem Kinder vorschreiben, aber was soll das werden, wenn alle nur noch für die Karriere arbeiten und für das Kinderkriegen sind die sozial und oftmals auch intelektuell schwachen Frauen zuständig. Das ist furchtbar für die Gesellschaft. Hurra, wir verblöden...


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 16:57
Doors schrieb:Meine Güte, diese "politischen Programme", die hier abgesondert werden sind in ihrem blanken Populismus und ihren massiven Widersprüchen immer wieder erheiternd, d.h. sie wären es, wenn nicht schon mal jemand mit solchen Plattitüden Deutschland ruiniert hätte.
Glücklicherweise ruiniert sich das Nazi-Volk ja zunächst einmal selbst und gegenseitig, wenn man sich deren Landtags-Fraktionen anschaut.
Doors, pass lieber auf deine eigenen Absonderungen auf...


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:04
asmodee schrieb:@ Toledo

Du meinst das nur die echten Deutschen eine Unterstützung bekommen werden? Wie willst du denn eigentlich feststellen, wer echt Deutsch ist und wer nicht? Wieder einen Stammbaum beim hinterlegen beim Landrat?

Noch ein anderer Punkt den ich ansprechen möchte, wie ist es dann möglich, das immer mehr deutsche Firmen nach Deutschland zurückkehren, da Standorte wie z.B. Polen durch die EU nicht mehr als Billiglohnländer gelten?

Was machst du dann mit den Schmarotzern, Sozialausbeuter des heutigen Systemes die Deutsche sind. In welche Länder möchtest du die schicken?

Und ganz zum Schluss: Deutschland den Deutschen!! Dieser Ruf kommt mir doch bekannt vor. Hmm von wem bloss ?
Robijn, sieh es doch im Zusammenhang.
Ich wettere dagegen, dass jeder hier rein kommt und Geld kassiert. Woanders geht das auch nicht. Krieg ich in der Türkei Stütze, wenn mir danach ist?

Es ist schön, dass deutsche Firmen zurückkehren, im Gegensatz dazu kehren aber immer noch Firmen Deutschland den Rücken und gehen ins Ausland, weil der Gewinn eben nicht nur 1 Milliarde sondern 1,2 Milliarden beträgt. Ich mag deutsche Firmen lieber in Deutschland.

Deutschland den Deutschen...so habe ich das nicht geschrieben. Nur dem namen soll Deutschland alle Ehre machen und deutsch bleiben. das meine ich auch so. Wo hast du denn was gehört?


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:07
LuciaFackel schrieb:robijn
Ich stell mich ausnahmsweise mal auf seine Seite - ich glaub nämlich nicht, daß seine Forderung als ein "Frauen zurück an den Herd!" zu verstehen sind. Der Hausfrauenstand oder -beruf sollte anerkannter sein, ebenso die Mutterschaft, die ja ein Ganztagsjob ist. Denke mal, so wars gemeint.
Ich bedanke mich bei dir, liebe Lucia. Du verstehst mich. ;)


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:08
jafrael schrieb:Seien wir mal optimistisch und galuben daran, dass er es so meint. Er kanns uns ja noch verraten. -gg*


Als die "emanzen" - welch Begriff für Frauenrechtlerinnen noch aktiv waren, das war es üblich, dass eine ehefrau NICHT selbst unterschreiben durfte, ergo nicht geschäftsfähig war, wie ihre unmündigen Kinder! Eine ledige Mutter konnte weder das Entschuldigungsschreiben des Kindes für die Schule unterschreiben noch sonst selbstständig für das Kind handeln - DAS war dem leiblichen Vater vorbehalten!
DAS alles galt noch bis Mitte der 70-er Jahre in Deutschland.

Nur weil ihr Jungen das nicht wissen könnt macht mich die heute Larmoyanz nicht sauer!
Aber Jafrael, natürlich kannst du optimistisch sein. Ich unterdrücke doch keine Frauen, ich liebe sie. :)


melden
baal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:09
Der Leistungsdruck und die teilweise unsozialen Angewohnheiten der westlichen Gesellschaft sind mir verhasst. Arbeit ist eine schöne erfüllende Sache die in diesen Tagen immer mehr zur Exel diktierten Sklaverei verkommt. Doch noch mehr bin ich von den Männern und Frauen angewidert die Ihre Umgebung ausschließlich durch das was sie Arbeitstechnisch leisten beurteilt. So auch die anderen Frauen die Deine Frau mitleidig anschauen nur weil sie Kinder erzieht. Denn wenn man mich Fragt ist eine gute Mutter tausendmal mehr wert als eine Managerin mit 20 tausend Euro Einkommen im Monat.

Grüße Wolf.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:10
asmodee schrieb:Was machst du dann mit den Schmarotzern, Sozialausbeuter des heutigen Systemes die Deutsche sind. In welche Länder möchtest du die schicken?
Robijn,

Jedes Land muss seine Schmarotzer selbst durchfüttern oder sie zwingen, etwas nützliches zu tun, wenn es zu arg wird. Nur fremde Schmarotzer sind mir ein noch größerer Dorn im Auge.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:11
Hab ich jemanden vergessen?


melden
js2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:12
"Ich wettere dagegen, dass jeder hier rein kommt und Geld kassiert."

buhuhu...
"Laut "Capital" zahlte jeder Ausländer im Jahr 2004 durchschnittlich 7.390 Euro an den Staat und erhielt öffentliche Leistungen in Höhe von 5.550 Euro. "Das Stammtisch-Gerede, dass Ausländer auf Kosten der Bundesbürger die Sozialsysteme ausplündern, ist blanker Unsinn", resümiert IZA-Forscher Holger Bonin gegenüber "Capital". "

http://www.banktip.de/News/20512/Auslaender-zahlen-mehr-als-sie-bekommen.html

-.-


melden
js2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:14
Toledo, es sind unter anderem dt. Firmen die im Ausland die Niedriglöhne derart ausnutzen, dass sich mancher überlegt sich eine für seine Sicherheit bessere Heimat zu suchen. Ob er sie hier wirklich findet, ist eine andere Sache und wird er erst später feststellen...


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:19
@js2

Was interessieren hier Zahlen - Es geht um "Deutschtum"! -gg*

Humberto Maturana: "Wir glauben nicht was wir sehen, sondern sehen nur woran wir glauben!"


melden
baal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:27
Zum Thema Nazikunde: Blödsinn der Geschichtsunterricht war rechtslastig genug, und ehrlich gesagt geht mir der Scheiß mittlerweile echt auf die Nerven! Jedes Jahr 2 Monate Hitler 3 Jahre lang...zum kotzen.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 17:44
jafrael schrieb:@js2

Was interessieren hier Zahlen - Es geht um "Deutschtum"! -gg*

Humberto Maturana: "Wir glauben nicht was wir sehen, sondern sehen nur woran wir glauben!"
Jafrael, sind wir wieder beim Verdrehen?
Lucia hat mich gefragt, was ich mir vorstelle und ich habe wahrheitsgetreu geantwortet. Setze dich ernsthaft damit auseinander oder lass es!


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 18:01
@toledo

AUCH DIR dürfte eigentlich klar sein dass das Argument von den "abzockenden" Migranten nicht haltbar ist. Unrter dem Strich profitiert Deutschland von den Zuwanderern. Und entgegengesetzte Behauptungen stammen nun mal nicht aus der Ökonomie oder den Sozialwissenschaften, sondern vom "Stammtisch". Und das ist noch die harmlose Quelle.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 18:18
>>Du möchtest uns Frauen vom Emanzendruck befreien?? Welchen Druck?? Ich bin dankbar, das die Emanzne auf die Strasse gegangen sind um für Frauen das Wahlrecht, bessere Ausbildungsmöglichkeiten, Arbeitsplätze, Universitätsplätze ect. durchzusetzen. Ich bin denen dankbar, das Paragraphen abgeschafft worden sind unter den sogenannten Emanzen. Die Frau kann über sich selbst bestimmen, dafür brauche ich keinen Mann, der mir sagt, wieviele Kinder ich bekommen soll. Das entscheidet immer noch die Frau. Die Rechte der Frau ist für mich selbstverständlich.


Wenns so geblieben wäre wärs ja auch okay, aber die Emanzipation hat abstruse Formen angenommen. Beim Ampelweibchen und "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt\Ärztin..." hats angefangen, inzwischen sind wir dann bei der Abänderung der Österrichischen Hymne und dem wunderbar dummen Antidiskriminierungsgesetz angekommen.
Das Frauen inzwischen in eine "Karriere" gedrängt werden kann man doch wohl auch nich läugnen. Was meinst du wie mich die Leute jedes mal angucken, wenn ich nach der Ausbildung mein erstes Kind haben will?


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 18:21
ich finde das ist eine ernste sache und man sollte das fach doch intensiver bearbeiten.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 18:24
@toledo

AUCH DIR dürfte eigentlich klar sein dass das Argument von den "abzockenden" Migranten nicht haltbar ist. Unrter dem Strich profitiert Deutschland von den Zuwanderern. Und entgegengesetzte Behauptungen stammen nun mal nicht aus der Ökonomie oder den Sozialwissenschaften, sondern vom "Stammtisch". Und das ist noch die harmlose Quelle.

Und wenn wir selber genügend Kinder hätten, bräuchten wir die Masseneinwanderung nicht , um den Bevölkerungsstand zu halten.
Ich habe ja ausdrücklich von den Masseneinwanderungen gesprochen. Da ich auch gerne mal einen Döner, eine Pizza oder ein leckeres Eis esse, mag ich ausländische Einwohner, die so etwas anbieten, sehr gern. Indische, griechische, afrikanische, chinesische Restaurants - das ist alles super, aber 12 Millionen Ausländer und wie viele wohnen davon in sozialen Brennpunkten? Das ist mir zuviel. Ich würde mich mehr darüber freuen, wenn den Einheimischen eine ordentliche Schulbildung und eine anständige Arbeit geboten würde.


melden
Anzeige

Neues Schulfach: Nazikunde

02.11.2007 um 18:24
das fach gibts (zum glück) noch gar nicht...

und ich weiss ja nicht wie alt DU bist...aber in dn letzen 3-4 schuljahren hab ichs so oft durchgenommen......

na...mir fällt nichts witziges zu ein...und ne metapher ebenfalls nicht...aber egal...

ich habs ZU oft durchgenommen...das es überall rausschwillt...


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden