weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues Schulfach: Nazikunde

2.136 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Bildung, Nationalsozialismus
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:19
Das kann man auch sehen als Idee heraus von einer Ideologie bestimmte Denkensweise. Aber vielleicht von mir auch mal wieder was falsches hinein interpretiert. Aber die Vermutung von Navigato kann ich folgen. Das ist doch auch wofür Busch steht, wenn ich mich recht erinner, und bei Bush funktioniert es auch nicht ohne militärische Intervention oder Aggressionen. Somit ist diese Frage absolut wichtig, um sie zu klären. Aber warten wir darauf was Asmodeos zu sagen hat, was er damit meinte.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:21
Wie versteht man das:

>>8. das Deutschtum über die zur Verfügung stehenden Mittel in alle Welt trägt und die Flagge hochhält<<

so:

>>Wenn man das aber so interpretiert, dass man seine eigene Nation in seinem eigenen Land auf Vordermann bringt, die Wirtschaft in Einheit mit Sozial- und Familienpolitik stärkt, die Kriminalität eindämmt und weitestgehend beseitigt, wenn man einen so vorbildlichen Staat erreicht hat, muss man in die Welt ziehen und zeigen, was möglich ist.<<

???


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:22
Bush vertritt ja auch spezielle amerikanische Interessen. Asmo schrieb ja nicht, dass Deutschland die Weltwirtschaft beherrschen will.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:23
>>Asmo schrieb ja nicht, dass Deutschland die Weltwirtschaft beherrschen will.<<

Was will er dann?


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:23
rockandroll schrieb:Wie versteht man das:

>>8. das Deutschtum über die zur Verfügung stehenden Mittel in alle Welt trägt und die Flagge hochhält<<

so:

>>Wenn man das aber so interpretiert, dass man seine eigene Nation in seinem eigenen Land auf Vordermann bringt, die Wirtschaft in Einheit mit Sozial- und Familienpolitik stärkt, die Kriminalität eindämmt und weitestgehend beseitigt, wenn man einen so vorbildlichen Staat erreicht hat, muss man in die Welt ziehen und zeigen, was möglich ist.<<

???
Das Deutschtum ist das Gute...so ist das zu verstehen. Dann muss das Deutsche aber auch erst mal gut werden. Im Moment ist es das nicht.

Navigato, jetzt verstehst du nichts, dabei schreibe ich doch mit einfachen Worten.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:25
Die heutige Welt ist nicht gut. Sie ist schlichtweg Scheiße. Es gibt auch absolut keine Vorbilder. Warum können wir nicht mit einem Staat für die Deutschen ein Vorreiter sein ind Sachen vorbildlicher Innen- und Außenpolitik?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:27
>>Das Deutschtum ist das Gute...so ist das zu verstehen. Dann muss das Deutsche aber auch erst mal gut werden. Im Moment ist es das nicht.<<

Wer hat das zu bestimmen, was für mich gut ist?
Wenn der Iraner sich für besser hällt, dann soll er das. Solange er mir keine Bombe aufs Hirn schmeisst, ist mir das wurscht.

>>Navigato, jetzt verstehst du nichts, dabei schreibe ich doch mit einfachen Worten.<<

Entweder ich verstehe nichts, oder Du weisst nicht was Du da schreibst.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:29
Und wie wird DER Deutsche gut?


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:31
Aber wenn man zwischen den Zeilen liest, kann man diesen Gedanken heraus kristallisieren. Bush möchte ja auch nicht die Weltwirtschaft beherrschen, sondern die Demokratie und die Werte von Amerika in die Welt bringen. Oder nicht?

Den Punkt mit der eigenen Nation auf Vordermann zu bringen, wie soll man dies machen OHNE die eigene Nation wieder mit Spitzeln, SED oder Gestapo zu bestücken?
Oder möchte man wieder das die Angst herumgeht, wenn man seine Meinung äußert?Für mich bedeutet es das die Meinungsfreiheit wieder eingeschränkt wird, da man die Menschen ja am liebsten alle in einer Reihe marschieren lassen will. Frei nach dem Motto : Wer gegen uns ist, gegen den sind wir.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:32
Tja Navigato, jetzt sind wir wieder bei den komplett unterschiedlichen Ansichten, die wir wahrscheinlich nie überbrücken können. Deshalb ist ja auch für viele in der aktuellen Politik was dabei, manche träumen noch von ihrer Partei.
Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.


melden
asm0deus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:34
jafrael schrieb:Das deutsche Volk hat sich als das Schwächere erwiesen - es ist dazu verurteilt unterzugehen. Was jetzt noch lebt hat nicht verdient zu leben, die Besten sind ohnehin gestorben." (aus Hitlers politischems Testament - aus dem Gedächtnis zitiert - Resume seiner "sozialdarwinistischen" Überzeugung)
Kann mir schon vorstellen, wie wütend er gewesen sein muß, als sich gegen Kriegsende ganze Armeen ergaben! er zielt m.E.n. eher darauf ab, daß viele Deutsche die Wichtigkeit des Durchhaltens und des absoluten Siegeswillens nicht erkannt haben, also alles oder nichts, wir oder sie, keine Kompromisse. So dachte Hitler wohl.

Aber wir wollen doch nichts vorenthalten oder weglügen, oder ;-)

Zum Schluß seines Testaments dankt Hitler ausdrücklich dem deutscheh Soldaten, dem deutschen Arbeiter und der deutschen Frau, sowie einer Jugend, die seinen Namen trägt, für die unermesslichen Leistungen, welche sie vollbrachten!
marquis schrieb:@AsmodeusVertritt eine Partei diese Punkte, oder hast du dir die ausgedacht?
@marquis: Ich habe diese Punkte spontan aufgeschrieben. Teilweise habe ich sie mir schon früher überlegt. Andererseits sind mir natrlich auch gleich noch Verbesserungen und weitere Punkte eingefallen.



Damit komme ich zum Rest:
Ich hab überhaupt nicht mehr die Absicht, ernsthaft eine "Diskussion" mit Leuten zu führen, die selbst garnichts haben außer sich daran aufzugeilen, andere lächerlich zu machen, zumindest glauben sie, daß sie es machen!
Entweder es greift hier jemand einen Punkt auf und möchte ihn ernsthaft diskutieren, dann gerne, ansonsten verschont mich bitte!


melden
asm0deus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:35
Ein Schlechtreden nur um des Schlechtredens willen spart euch bitte!


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:36
Toledo wie meinst du das mit Vorbildfunktion von mit einem Staat für Deutsche? Ist Deutschland nicht schon ein Staat? Oder meinst du einen Staat allein für Deutsche?
Deutschland ist im allgemeinen anerkannt auf der Welt, einige der Kanzler sind sogar ausgesprochen respektiert worden. Ich möchte jetzt eigentlich nur einen Namen nennen, als Beispiel Helmut Schmidt.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:39
>>Ich hab überhaupt nicht mehr die Absicht, ernsthaft eine "Diskussion" mit Leuten zu führen, die selbst garnichts haben außer sich daran aufzugeilen, andere lächerlich zu machen, zumindest glauben sie, daß sie es machen!<<

Ich habe was, und dazu stehe ich auch. Alle was anders ist, als das was war ist GUT!
Es ist nicht perfekt, aber dieses polemische Besserdeutschtum hat versagt, und das sollte man entlich einsehen.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:41
Al-chidr, ich mit meinen blöden Ansichten, bin ein Guter, sagt meine Frau...:)

Robijn, das ist ja das fatale an der Sache. Jeder hält seine Vorstellungen für die besten. Mir gefallen so einige Dinge an der aktuellen Politik überhaupt nicht. Für mich sind die Mächtigen alle Schwindler. Wenn ich sehe, wie sie SPD gerade mit einer Rolle Rückwärt ihren Wahlkampf einleitet, wird mir nicht besser.
Ich will niemanden marschieren lassen. Wenn es allen gut geht, ist das Volk automatisch auf Vordermann gebracht.
Leider weiß ich, dass das Utopie ist. Der Kapitalismus von heute hat seinen Höhepunkt noch nicht erreicht. Die Globalisierung ist noch nicht abgeschlossen. Die Gesellschaft zeigt auch seltsame Auswüchse.
Da sehnen sich manche Leute eben nach alten Zeiten, nach einer Kraft, die ordnend eingreift, nach Ruhe, dem Gewohnten und nach Sicherheit.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:42
Helmut Schmidt war einer der intelligentesten Politiker die dieses Land hervorgebracht hat.
Mehr von seinem Genius und weniger Adolfs, und wir hätten weniger Probleme.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:44
@ Asmodeos
Ich denke das sich die ganze Armeen auch darum kapituliert haben, UM den deutschen Volke nicht noch mehr zu schaden. Oder sollten noch mehr Menschen ihr Leben geben für eine verlorene Sache?
Des weiteren wollte Hitler die Taktik der " verbrannten Erde" auch auf Deutschland anwenden. Was meinst du, was passiert wäre, hätte er diesen Gedanken ausgeführt. Das Saarland und noch einige andere Bundesländer sollten komplett von der Zufuhr von Lebensmitteln abgeschnitten werden. jDas hätte die Konsequent gebracht, das viele Zivilisten den Hungertod gestorben wären. Ausserdem sollten Brücken, Fabriken ect, gesprengt werden. Dies hätte den völligen Abbruch Deutschlands bedeutet. Weil diese Anordnungen von Hitler nicht durchgeführt worden sind. konnte sich Deutschland relativ schnell wieder herstellen nach dem Kriege.


melden
toledo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 19:47
asmodee schrieb:Toledo wie meinst du das mit Vorbildfunktion von mit einem Staat für Deutsche? Ist Deutschland nicht schon ein Staat? Oder meinst du einen Staat allein für Deutsche?
Deutschland ist im allgemeinen anerkannt auf der Welt, einige der Kanzler sind sogar ausgesprochen respektiert worden. Ich möchte jetzt eigentlich nur einen Namen nennen, als Beispiel Helmut Schmidt.
Ich wusste doch, dass du mich schwach machst...:)
So richtig ist Deutschland nicht anerkannt. Made in Germany bedeutet was. Es gibt aber immer noch Vorfälle, die anderes aussagen. Was in Polen so vom Stapel gelassen wird oder die netten Nazivergleiche von Englands Medien sprechen eine deutliche Sprache.
Ich meine, dass wir einen Staat schaffen können, der ein Vorbild für alle sein kann.
Damit meine ich auch, dass nicht davon gesprochen wird, Ausländer von sonstwoher anzuwerben und Deutsche aus ärmlichen Verhältnissen in ihrem Elend sitzen zu lassen.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 20:05
Tut mir leid Toledo das ich dir da widersprechen muss. Ich persönlich denke das Deutschland in einigen Dingen ein Vorbild war für andere Staaten. Das die Ausländer angeworben sind, für die Drecksarbeit, ist schon lange her. Für einige Arbeitsplätze werden in der Tat Ausländer angeworben, darunter als ein Beispiel mein Mann. Und warum? Weil bestimmte Berufe in Deutschland nicht mehr populär sind, einige Berufe stehen auf der Seite der aussterbenden Berufe. Nennen wir doch mal einen Bereich wo die Deutschen sich einen sehr guten Namen verschafft habe, innerhalb des Baus. Da werden Deutsche hauptsälich angeworben von anderen Ländern. Und noch etwas die Firma von meinem Mann sucht nun schon seit 2 Jahren verzweifelt Auszubildende. Findet leider keinen, da es bedeutet oft auf Montage zu gehen.
Und was Polen und England über Deutschland schreiben, hmm lass mich mal eben nachdenken womit das zusammenhängt;)


melden
Anzeige
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

29.10.2007 um 20:08
Made in Germany ist nicht nur allein eine Bedeutungssache sondern eine Aussage. Auf dieses Siegel geben sehr viele was, sicherlich sehr bedeutsam innerhalb des Exports. Ohne dieses " Markenzeichens" könnte Deutschland nicht eine so imposante Position einnehmen im Export.


melden
422 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden