weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues Schulfach: Nazikunde

2.136 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Bildung, Nationalsozialismus
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 20:36
Es ist unerträglich das solche User hier toleriert werden,
aber Allmystery bietet sogar Asyl für Bogos.

Holoscaustopfer haben einen anderen Status als kriegsopfer.
_____________________________________________________________

Ich habe nicht gesagt, dass es toll war, was passiert war !
Ich habe nur gesagt, dass die anderen Opfer im Schulunterricht und sonst wo nicht so durchgenommen werden wie andre


melden
Anzeige

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 20:39
@bogos

Seit ZWEI Jahren hab ich´s nun mit Deinen Beiträgen zu tun ... Und ich kann mir jetzt das Lachen nicht verkneifen. WENN etwas bei Dir von dem "was Dir schon zum Halse raus hängt" - inwendig - im Grosshirn - hängen geblieben wäre, wenn also Deine Lehrer und Deine Oma nicht umsonst auf dich eingewirkt hätte, dann erübrigte sich diese Diskussion mit Dir.


melden
soulsurviver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 20:50
Vom nutzen und nachteil der Historie,Nietzsche
Das ist mein Schulfach gewesen,und weiß mir keinen besseren ratgeber bis heute.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 21:14
@ bogos

Nun gut, aber wenn es dir so zum Halse heraushängt, warum suchst du dir solche Threads aus.

Streng genommen bist du dann ein Volljude, da es deine Mutter betrifft.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 21:18
Bei mir haben wir auch die anderen KRIEGSOPFER durchgenommen. Und zwar auch in deutlichen Worten.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 22:13
Opfer bleibt Opfer. Es gibt keine wichtigen und unwichtigen Opfer.
Jedes Opfer ist ein Menschenleben - und ein Menschenleben ist immer gleich viel wert.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 23:18
genau das meine ich !


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 23:26
@ Jafrael
jafrael schrieb:Die "bogosse" des Forums sollte man zu "Zwangs-Nazi-Kunde" verdonnern können ...
Joa...lass es uns mal versuchen, ob dadurch ein besseres Miteinander erreicht werden kann!

Wenn Du schon nicht auf mich hörst, dann komm Deiner Ex-Kollegin Jeara mal mit dem Wort: "Zwang"! ;)

Da reagiert sie zurecht allergisch!


melden
owi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

30.01.2008 um 23:34
@ Jafrael



Die "bogosse" des Forums sollte man zu "Zwangs-Nazi-Kunde" verdonnern können ...


Joa...lass es uns mal versuchen, ob dadurch ein besseres Miteinander erreicht werden kann!

Wenn Du schon nicht auf mich hörst, dann komm Deiner Ex-Kollegin Jeara mal mit dem Wort: "Zwang"!

Da reagiert sie zurecht allergisch!
Ich nicke mal zustimmend. :)


melden
freiherr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 11:31
Hallo Leute.
Ich bin seit gestern hier.
Meine Tochter kommt nächstes Jahr in die Schule. Das ist nichts Weltbewegendes. Aber das sie dann von einem Lehrer erzählt bekommt das ihre Großeltern verbrecher sind kann nicht normal sein.In meiner Familie gehen wir alle mit respekt gegeneinander um. Wenn schon Unterricht uber den Nationalsozialismuß dann doch bitte ausgewogen. Vor allem ohne Emotionen.Das ist mit Sicherheit immens schwer. Ich bin mir nicht sicher ob irgend ein Lehrplan das hergibt.
Ich selber habe in meiner Freizeit schon so manchen Kriegstoten ausgegraben und dabei waren nicht nur Männer oder auch Nazis.Da dreht sich einem der Magen um wenn da auch Frauen und Kinder bei sind.Den Würmern war es egal wen sie verspeisen.
Wer die Überreste gesehen hat und diese Knochen aus der brandenburgischen Erde holt kann von der nationalsozialistischen Vergangenheit unseres Landes nicht begeistert sein.
Ein Aufrechnen der gegenseitigen Opferzahlen bringt auch nichts. Damit werden immer wieder bösartige Geister herraufbeschworen. Persönlich halte ich jede Ideologie allerdings für erbärmlich.Ist aber eine andere Firma.
Nationalismus ist dagegen eine äußerst gesunde sache. Da ich beruflich auch bei der WM war habe ich nicht zuletzt mit Stolz die vielen Deutschen Fahnen gesehen. Diese Art Fahnenmeere habe ich aber auch in Amerika gesehen. Allerdings waren es amerikanische Flaggen.
Ich selber halte auch nichts davon jemandem vorzuwerfen was seine Großeltern oder sein Vater getan haben. Ich kann denjenigen nur danach beurteilen was er selbst tut und nicht danach was sein Vater oder sein Großvater getan hat.Da der jenige keine Schuld auf sich geladen hat könnter er vielleicht moralische Verantwortung empfinden. Ich jedenfalls tue es.
Für mich gesehen gibt es auch keine Immaginären Juden. Die Juden die in D lebten waren in erster Linie Deutsche.Viele von ihnen Kämpften für ihr Vaterland im ersten Weltkrieg. Es waren verdiente Persönlichkeiten darunter.Sie alle wären bereit gewesen für die Heimat wieder zu Felde zu ziehen. Wie es jeder anständige Deutsche tun würde Jedes andere Volk tat es auch und tut es noch.
In diesem Falle war es kein Judenmord sondern ein Brudermord im warsten Sinne des Wortes.Wer Judentum zu einer Rasse definiert hat ein Brett vor dem Kopf.Ganz klar.
Ich selber halte es auch für Schwachsinn das deutsche durch englische Ersatzwörter auszutauschen. Da die deutsche Sprache genug Wörter kennt die etwas beschreiben.
Wo immer ich eine deutsche Entsprechung finde werde ich sie auch benutzen.Kein Russe würde seine Muttersprache durch andere Sprachen ersetzen oder durchsetzen.
Das Dumme ist bei diesem Unterricht ist ja das die Lehrer zum teil nicht wissen dürfen was damals tatsächlich abging. " Die Autobahnen hat Hitler nur für den Krieg gebaut"
Größter Blödsinn. Das deutsche Militär wurde seit der Industrialisierung durch die Bahn an die Front gefaren.Das ist fakt.
Wehret den Anfängen? Das ist doch voll in die Hose gegangen. Warum konnten Kühnen,Hoffmann ,warum kann Frank Reinecke wiso kann Christian Worch und vor allem warum kann die Tochter von Heinrich Himmler immer noch das Tun was sie Tun?Sagt mir nicht das die bisher nicht an die Macht gekommen sind sei das Verdienst der Wachsamkeit.Dabei weiß jeder was sie tun.Vor allem wie.
In Halbe marschieren Tausende auf um Kranzniederlegungen zu verhindern. Immer am sogenannten "Volkstrauertag" Der Friedhof ist in Halbe an 364 restlichen Tagen frei zugänglich.An diesen Tagen kommt niemand um den Kriegstoten dort die Ehre zu erweisen.Das ist schon soweit gekommen das die Bewohner von Halbe die vielen Tausende als unerwünschte Personen ansehen. Bravo! Toll gemacht.

Ich hoffe nicht das ich euch allzusehr gelangweilt habe.
Tut mir den gefallen mich nicht gleich ans Kreuz zu schlagen.

Viribus Unitis !

Freiherr


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:03
Gut geschrieben, Freiherr


melden
deusex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:21
"Schuldig fühlen, brauchen sich die Deutschen heute nicht mehr, aber auseinandersetzen mit IHRER Geschichte das müssen sie."

gar nichts muss ich! Ich fühle mich dafür nicht verantwortlich also muss ich mich damit auch nicht auseinandersetzen. Es hat mich schon in der Schule immer genervt, das es einem ständig unter die Nase gerieben wird, was für böse Menschen meine Vorfahren doch sind. Es gibt doch in Politik Gesellschaftslehre Geschichte etc. kaum ein anderes Thema, ich kann mich nicht erinnern auch mal über Deutschland vor 33 gesprochen zu haben.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:32
Guter Punkt, lässig vorgetragen, DeusEx.
Ich kenne in meinem Umfeld kaum jemanden der nicht die Meinung vertritt, sich mit der offenbar "Erbschuld" der Deutschen des dritten Reichs nicht auseinander setzen zu müssen, insbesondere, da sie einem -als Deutscher in der heutigen Zeit lebend-, ständig um die Ohren gehauen wird.

Selbstverständlich muß, oder besser: sollte? man genügend Kenntnis von der Materie haben, um sich damit auseinandersetzen zu können, so man denn will, und das ein ausreichender öffentlicher Diskurs stattfinden muß um die Chance zu minimieren, die Fehler zu wiederholen (wie realistisch das auch sein mag), ist auch selbstverständlich.

Aber um ehrlich zu sein bin ich als jemand, der weder an irgendeiner Nazi-Aktivität teilgenommen hat, dessen Eltern noch nicht einmal an irgendwas teilgenommen haben, nicht bereit, mir eine diesbezügliche Schuld aufzuladen.
Ich wüßte auch nicht, weshalb.

Dessen ungenommen ist natürlich ein tiefes Unrechtsempfinden gegenüber den Gräueln des 3.Reiches, aber das eine schließt das andere ja nicht aus.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:33
@ deusEx

Ach habt ihr denn nie gesprochen über die Weimarer Republik oder über die verschiedenen Kaiser von Deutschland??

Merkwürdig, die musste ich lernen, obwohl ich in den Niederlanden zur Schule gegangen bin.


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:35
LAg vielleicht daran, daß der letzte Kaiser in den Niederlanden ins Exil ging. :)


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:35
@asmodee: Vielleicht, weil Du in den Niederlanden zur Schule gegangen bist?
Ich, als Besucher einer deutschen Schule, habe beispielsweise auch mehr über die Geschichte der USA gelernt, als über deutsche Geschichte.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:42
@ Sumpfding

Möglich :)

@ daak

Dann haben wir in den Niederlanden einen sehr weitgefächerten Untericht, wir mussten auch diese Geschichte lernen und noch eine Menge anderer Länder


melden

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:44
@Ronjin: Ich habe in der Schule damals mehr gelernt als nur die Geschichte der USA, das war lediglich ein Beispiel.
Nur die deutsche Geschichte wurde sehr stiefkindlich behandelt, und das sicher nicht zufällig.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 12:47
@ daak

Nun gut, dann sehen diese Unterichtsfächer unterschiedlich aus.


melden
Anzeige
orbis-avolo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Schulfach: Nazikunde

31.01.2008 um 14:39
zur zeit herrscht die debatte in den schulen wieder die geschichte der ddr wieder komplett geschichtlich durchzunehmen mit all ihren facetten


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden