weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.031 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 16:25
@KIRSTEN_SUX

Endschuldigen sie meine Dame, mein Herr.

Wenn Sie auch Beweise fuer diese Behauptungen liefern koennen, waere ich auch nicht so stur.

sie ließen auch zu, dass das Terrornetzwerk Al-Quida das Land mit Ausbildungslagern überzog, in denen sich unzählige Fanatiker auf den globalen "heiligen Krieg" vorbereiteten.

Gibt es ein offizielles Statement von Al Qaida, in dem diese Gruppe behauptet sie waeren die Drahtzieher von 9/11?

Also es gibt ein Statement von OBL, in der er Behauptet er waere unschuldig und er haette nichts mit den Anschlaegen zu tun.

Ich wuerde dafuer gerne eine Quelle haben.

Man hat einen Land angegriffen, das keinen Angriff auf andere Laender gefuehrt hatte, mit der Begruendung(!) OBL waere fuer die Anschlaege auf das WTC verantwortlich und die T-Regierung wollte OBL nicht ausliefern. Der Grund warum die T-Regierung OBL nicht ausliefern wollte, war weil keine Beweise fuer die Behauptung das OBL hinter den Anschalegen verwickelt sei, geliefert wurde, die aber von der T-Regierung verlangt wurde, um eine Auslieferung von OBL and die USA zu erlauben.

Ich habe dir doch eindeutig den Zusammenhang zwischen Afghanistan und 9/11 gezeigt.

Solange man keine Beweise hat, dass OBL (Kopf der Al Qaida Gruppe, oder?) hinter die Anschlaegen war, dann verstehe ich nicht, wo ein Zusammenhang zwischen Afghanistan und 9/11 zu finden ist. Ich will von dir konkrete Argumente mit Quellenangaben haben, ansonsten muss du akzeptieren koennen, dass ich auf meine Meinung bleibe.

Wie findest du dieses Statement (weiss nicht ob es aus dem Kontext gerissen wurde, habs grad zufaellig gefunden)?:

"The goal has never been to get Bin Laden."
General Richard Myers, chairman, US Joint Chiefs of Staff


Hier habe ich einige Links und Clips fuer dich aus dem Internet gesucht, wenn du gcuken willst:

http://www.fbi.gov/wanted/terrorists/terbinladen.htm

http://archives.cnn.com/2001/US/09/16/inv.binladen.denial/

Diesen link solltest du dir anschauen:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/1543135.stm



melden
Anzeige
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 16:50
@al-mekka
al-mekka schrieb:Ich möchte es dir am Rande erwähnen. Wenn die amerikanischen und westlichen Medien antirussische Berichte oder einfach nur Berichte schreiben, die Russland provozieren bzw. ihn als den schwarzen Peter darstellen, gilt das natürlich als "westliche Propaganda", wie du es manchmal erwähnst. Bei Themen wie dem 11. September werden sie aufeinmal völlig glaubwürdig, oder wie?
Glaube mir, das Thema 11. September ist weitaus komplizierter, als du denkst.

Das soll aber nicht heißen, dass ich auf irgendeine Art Osama bin Laden verteidige.
Das weis ich deswegen habe ich ja auch drauf hingewiesen, dass die offizielle Quellen dies bestätigen, übrigens die russischen quellen sagen dies auch weil die kein bock haben sich wegen dieser Sache mit dem Westen anzulegen. Ich weis auch selbst das 9/11 ein komplizierte Thema ist und es dort sehr viele Unstimmigkeiten gibt. Nur es ging hier um offizielle Quellen und “2009" sagte das die offiziellen Quellen nicht drauf hinweisen das Osama was damit zu tun hat.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 17:07
@2009
2009 schrieb:Gibt es ein offizielles Statement von Al Qaida, in dem diese Gruppe behauptet sie waeren die Drahtzieher von 9/11?
Es gibt scheinbar nicht nur ein offizielles Statement von Al Quida:

"El-Kaida-Planungschef bekennt sich schuldig
Der mutmaßliche El-Kaida-Terrorist Khalid Scheich Mohammed erklärt sich bei einer Militäranhörung erstmals zum Hauptplaner der Terroranschläge in New York und Washington – und gibt die Vorbereitung von 28 weiteren Attentaten zu."
http://www.focus.de/politik/ausland/11-september_aid_50685.html

"15. März 2007 Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge vom 11. September 2001, Chalid Scheich Mohammed, hat angeblich ein umfassendes Geständnis abgelegt. In der vom amerikanischen Verteidigungsministerium am Mittwoch in Washington veröffentlichten Niederschrift eines Verhörs in Guantánamo wird die einstige Nummer drei der Al Qaida mit den Worten zitiert: „Ich war für die 9/11-Operation von A bis Z verantwortlich.“"
http://www.faz.net/s/RubA24ECD630CAE40E483841DB7D16F4211/Doc~ED4D42A7CF664466FBD26A4ACE6C768C5~ATpl~Ecommon~Scontent.htm...

"Hamburger Atta-Komplize bekennt sich zu WTC-Attacke
Zwei Mitglieder des Terrornetzwerks al-Qaida, darunter ein weltweit gesuchtes Mitglied der Hamburger Zelle, haben laut dem arabischen Sender al-Dschasira in Interviews zugegeben, dass ihre Organisation die Terroranschläge vom 11. September verübt hat."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,212672,00.html

"9/11-Planungschef bekennt sich schuldig
Chalid Scheich Mohammed hat die Planung der Terroranschläge vom 11. September gestanden. Zudem nannte er 30 weitere Attentatsziele, die er vorbereitet habe - unter anderem Big Ben und Heathrow Airport in London."
http://www.netzeitung.de/spezial/kampfgegenterror/584010.html?911-Planungschef_bekennt_sich_schuldig

Soll ich noch mehr suchen?
2009 schrieb:Man hat einen Land angegriffen, das keinen Angriff auf andere Laender gefuehrt hatte, mit der Begruendung(!) OBL waere fuer die Anschlaege auf das WTC verantwortlich und die T-Regierung wollte OBL nicht ausliefern.
Man wollte den internationalen Terrorismus bekämpfen und hat Afghanistan deshalb angegriffen. Um eben einen Keil in diese Sphäre zu schlagen. Um Ausbildungslager aufzulösen etc.
2009 schrieb:Solange man keine Beweise hat, dass OBL (Kopf der Al Qaida Gruppe, oder?) hinter die Anschlaegen war, dann verstehe ich nicht, wo ein Zusammenhang zwischen Afghanistan und 9/11 zu finden ist. Ich will von dir konkrete Argumente mit Quellenangaben haben, ansonsten muss du akzeptieren koennen, dass ich auf meine Meinung bleibe.
Das muss doch überhaupt nicht so sein. Wir sind von Ausbildungslagern in Afghanistan ausgegangen, in welchen Al-Quaida als - offizielle - Ursache von 9/11 Selbstmordattentäter "ausgebildet" hat. Du hast geleugnet, dass es einen Zusammenhang zwischen 9/11, Al-Quaida und Afghanistan gibt. Aber das ist schlicht und einfach nicht wahr. Diesen Zusammenhang gibt es jedoch (was du u.a. in den oberen Zeilen erkennen kannst). Und ob Osama sich dazu nun bekannt hat oder eben nicht, ist nicht ganz so relevant, da es scheinbar andere - wichtige - Fundamentalisten getan haben.
2009 schrieb:"The goal has never been to get Bin Laden."
General Richard Myers, chairman, US Joint Chiefs of Staff
Ach. Als ob ich der offiziellen Version glauben würde; das mache ich nicht. Sie ist schlicht und einfach offiziell, das ist ihre einzige Qualität. Afghanistan ist ein strategisch wichtiger Ort: Iran in der Nähe, Rohstoffe des Kaspi-Beckens mit Turkmenistan ebenso. Weiterhin das aufstrebende Indien und China. Natürlich auch Pakistan, welches man - von amerikanischer Seite her - als indisches Problem weiterhin anfeuern will um Einfluss einzudämmen, im Norden die Russen. usw. usf.

Ich werde mir die Links bei Gelegenheit ansehen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 17:22
@KIRSTEN_SUX
KIRSTEN_SUX schrieb:Ich habe dir doch eindeutig den Zusammenhang zwischen Afghanistan und 9/11 gezeigt.
Ich bin mir sicher , dass du bestimmt eindeutig den Zusammenhang zwichen Irak und 9/11 auch aufzeigen kannst . Die westlichen Medien haben doch monatelang "Beweise" von B und C - Waffen geliefert und auch "Beweise" für die Zusammenarbeit von Saddam und Al-Kaida geliefert . Genausso , wie der "Beweis" , dass Tanker auf dem Meer die gesuchten Waffen herumfahren würden und man deshalb die Waffen nicht auffinden könne ^^.


melden
ad_rem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 17:26
@Larry08
*hust* Um mal wieder aufs eigentliche Thema zurückzukommen


Zwei deutsche Soldaten bei Gefechten getötet
Der dritte Soldat ist leider auch tot :(


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 17:30
Das Problem bei dieser Sache ist aber, dass Afghanistan nur ein Teil ist, der andere Teil liegt in Pakistan und wird (noch) ignoriert.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 17:40
@2009

da du ja so auf Beweise stehst,
wie steht es eigentlich mit Beweisen für Sowjetische Verbrechen??

WO und WANN haben Russen schwangeren Frauen die Bäuche aufgeschlitzt??
Wo haben Russen Frauen und Kinder in einer Grube lebendig verbrannt??

Was ist das für Schwachsinn??

Das sind nicht RUSSISCHE METHODEN. Russen HABEN NIE KRIEG GEGEN ZIVILE BEFÖLKERUNG GEFÜHRT. Das ist Propaganda und Märchen.

Ich wette du findest keine einzigen Dokumentierten Fall dazu. Zeitungsberichte sind ja wie du bestimmt weisst keine Beweise.

Und für Grausamkeit sind gerade deine Landleute bekannt. Russen sind Zivilisierter Volk und zivilisierte Menschen mit vernünftiger Allgemeinbildung stehen nicht gerade auf Folter.

Schwangeren Frauen die Bäuche aufzuschlitzen ist auch eine BEKANNTE MUSLIMISCHE EXEKUTION. Berichte von solchen Aktionen kann man finden, noch aus der Zeit bevor Russen in Afganistan waren, schon Engländer haen über Grausamen Folter der Afganen berichtet.

RUSSEN HABEN SOLCHE PRAKTIKEN NIE PRAKTIZIERT.
Du erzählst SCHWACHSIN......


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 18:23
warum macht unsere regierung nicht endlich schluss und holt unsere jungs nach hause???????

die bundeswehr hat doch absolut mit dem krieg der amerikaner in afghanistan nichts zu tun.

ausser dass die sogenannten verbündeten dem lügengewäsch der us-regierung aufgesessen sind.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 19:24
@2009
Ob sie jetzt schwangere Frauen aufgeschlitzt haben oder nicht, kannst du glauben wie du willst. Aber das du jetzt auf frecher Weise behauptest, "Russen" haetten solche Praktiken nie durchgefuehrt, spiegelt deine Sturheit wider.
Wieso spiegelt das seine Sturheit wieder wen er nicht glaubt das die Sowjets damals den Frauen die Bäuche aufschlitzten und die Babys raus holten? Ich höre von sowas ehrlich gesagt auch das erste mal und glaube daran nicht (Habs gerade gegoogelt gibt keinen einzigen Eintrag). Du glaubst ja auch nicht das die Mudschahiddin gefoltert und gemordet haben.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 19:50
Wir haben als Deutsche dort nichts verloren!

Wie viel Tote muss es noch geben, aber es sind eben Söldner und dafür werden Sie ja bezahlt.

jedenfalls ich habe kein Mitleid mit diesen Menschen.


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 20:17
@guevara

Wie auch immer. Wenn ich die moeglichkeit habe, werde ich nachfragen, wer wen gefoltert hat.

Aber, verstehst du nicht? In Afghanistan sind Kinder umgekommen. Komm mir bitte nicht mit "die Afghanen bringen ihre eigene Kinder um", weil das ist wirklich sehr respektlos gegenueber allen Afghanen.
Wie gesagt, ich werde mal nachschauen, ob ich dieses kleine Buch ueber Afghanistan finde. Verdammt, damals habe ich nicht gedacht, dass es wichtig ist. Da war ich noch 13 oder so...


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 20:19
@guevara

Es gab bestimmt Folter auf beiden Seiten. Nur muss man darauf achten, wer wen und wer wie oft foltert.
Ich meine, es gibt da schon einen Unterschied zwischen Soldaten und Bauern die aus ihren Haeusern geschleppt wurden.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 21:50
>>>Aber, verstehst du nicht? In Afghanistan sind Kinder umgekommen. Komm mir bitte nicht mit "die Afghanen bringen ihre eigene Kinder um", weil das ist wirklich sehr respektlos gegenueber allen Afghanen.<<<

Wie ich sehe weisst du GAR NICHTS über Afganistan.

Afganistan hatte eine EIGENE Armee. Aus PRO-Sowjetischen "Afganen".
Mujahedins haben nicht nur gegen die Sowjetz gekämpft. Sondern genauso GEGENEINANDER und GEGEN die Pro-Sowjetische Regierungs Truppen. Manche Clans waren seit Jahrzenten in der Feindschaft.

Sowjets oder Russen (mir ist egal wie du sie und mich nennst) waren DAZWIESCHEN.

Russen haben NICHT KRIEG GEGEN AFGANNEN GEFÜHRT,

Russen haben Krieg ZWIESCHEN DEN AFGANEN SELBST VERHINDERT.
Ausserdem ab und zu noch Karavane mit Drogen oder Waffen zerstört, Mohnfelder verbrannt.

Die Lage stabilisiert, Russen waren die Letzten die ein Chaos in Afganistan gebraucht haben.
Russen haben AFGANISTAN AUFGEBAUT.
Strassen in den Bergen verlegt, Schulen gebaut, Krankenhäuser, sogar Elektizitätswerke und Wasserröhre verlegt. mehr als 300 Objekte der Infrastruktur erichtet.


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 21:57
@seryj

jaja,is nun gut. Diese "armee" gab es und gegen die haben die Mujahedeen auch gekaempft. Und? Soll das jetzt eine Antwort auf das was ich geschrieben habe sein?
Wenn du mal in den ersten Beitraege schaust, habe ich geschrieben dass es eine afghanische Armee gibt bzw. das Afghanen auch zum teil in russland ausgebildet wurden. Fuer was gab es wohl die Millitaerhilfe von Russland fuer Afghanistan?
Es gabs Regel, die geltend waren, wie zB der Pashtunwali. Die Afghanen haben nicht ihre eigene Kinder umgelegt.


melden
2009
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 21:58
Ja sie haben ein paar Sachen aufgebaut und anschliessend Afghanistan zerbombt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

23.06.2009 um 22:35
Welche "EIGENE" Kinder??

Liess erstmals die Bedeutung des Wortes - Bürgerkrieg nach.
Und wieviele Nationalitäten in Afganistan leben.
Kirgisen oder Tajiken Kinder sind für einen Pashtunen keine eigene.

Sowjetz haben KEINE TEPPICHBOMBEN ÜBER DIE Zivile Gebiete abgeworfen.
Das ist auch so eine Sowjetische Regel.
Kodex UK RSFSR.
Keine Kinder und keine Frauen töten, eine wichtige Sowjetische Regel.

Also erzähl hier keine Märchen.

du hast doch Beweise gefordert, ich fordere auch beweise.
Orte, Daten und Zeitpunkte???


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

24.06.2009 um 04:29
Zu 9/11 und Afghanistan:
Die Terroristen wurden in Afghanistan ausgebildet. Man hat nun das Unkraut verbrannt, aber die Wurzeln nicht ausgerissen. Darum spriesen auch wieder neue Triebe, in jüngster Zeit vorallem im nordwestlichen Teil Pakistans.
Um die Wurzeln auszureissen muss man dem Geld folgen... und wird dabei unweigerlich über den pakistanischen Geheimdienst ISI stolpern, den Kopf schlägt man sich aber woanders an.

Die ganzen Probleme da unten gehn zurück bis zur Kolonialszeit, wo irgend n Schimpanse per Zufall Grenzlinien auf die Landkarte malte ohne sich dabei Gedanken über Volkzugehörigkeit zu machen. Später wurden die Länder dann zu Spielbällen der Supermächte im kalten Krieg.
Aber immerhin haben sie ihnen die Illusion geschenkt frei zu sein.
Vermutlich aus der selben Überlegung wie sie die Sklaverei abgeschaft haben. Nicht aus humanitären Gründen sondern aus Rentabelitätsgründen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

24.06.2009 um 04:46
Hierzu ma noch zwei Zitate von Adam Smith:
Torheit und Ungerechtigkeit waren anscheinend die vorherrschenden Motive und bestimmten die ersten Pläne zur Gründung der Kolonien: Die Torheit, Gold und Silber nachzujagen, und die Ungerechtigkeit, den Besitz eines Landes zu begehren, dessen harmlose Eingeborene weit davon entfernt waren, jemals einen Europäer zu beleidigen.
-----
-----
Die Erfahrung zu allen Zeiten und in allen Völkern beweist, wie ich glaube, daß die Arbeit eines Sklaven am Ende die teuerste ist.... Nur sehr profitträchtige Pflanzungen wie Tabak oder Zucker können, so Smith, die hohen Kosten der Sklavenhaltung (noch) tragen. Der Grund, weshalb die Arbeit von Sklaven, der von freien Männern zuweilen vorgezogen wird, ist, der Stolz, der den Menschen herrschsüchtig macht und dazu führt, dass ihn nichts mehr kränkt, als sich herablassen zu müssen, um Untergebene zu überzeugen.
P.S.: Adam Smith gilt als Begründer der klassischen Volkswirtschaftslehre.


melden
Anzeige
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

24.06.2009 um 08:47
@Glünggi
Glünggi schrieb:Die ganzen Probleme da unten gehn zurück bis zur Kolonialszeit, wo irgend n Schimpanse per Zufall Grenzlinien auf die Landkarte malte ohne sich dabei Gedanken über Volkzugehörigkeit zu machen.
Wen du dir die Grenzziehung der Brieten in ihren ehemaligen Kolonien anschaust wirst du feststellen das die Grenzziehung überall so ist doch dies ist nicht zufällig. Man hat diese extra gewählt um die daraus gebildeten Länder möglichst lange mit sich selbst zu beschäftigen.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden