Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.653 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 03:27
Maite schrieb:Zum kotzen diese neuen Denkverbote.
Btw. diese gibt es nicht mehr, die gab es in der DDR mit Androhung einer Strafe. Sei froh, denn das was du heute so frei schreiben darfst, hätte in einem Land wie der DDR für dich den Knast oder den verlust deines privaten Lebens bedeutet. Evtl. hättest du nach solchen Aussagen dann auch nichtmal mehr studieren dürfen. ;)


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 03:28
@Bone02943
was heißt "bisher"? Worauf beziehst du das, welcher Zeitraum und welche Art von Migranten? (die Gastarbeiter von damals zB. oder die jetzigen Flüchtlinge?)

--->B:
Zum Beispiel mit Spätaussiedlern aus der ehemaligen Sowjetunion, oder den Flüchtlingen damals aus dem Kosovo kamen. Aber auch die vielen Vietnamesen haben so viel Deutsch gelernt, sich hier enzusiedeln und Geschäfte aufzubauen. Warum sollte das alles jetzt nicht mehr funktionieren?
weil es unterschiedliche Mentalitäten gibt.
Sieht man doch schon sehr schön innerhalb Deutschland. Die Bayern zB. (ich mag sie sehr :) ) sind im Allgemeinen anders geartet als zB. die Norddeutschen (mag ich auch :) ) .
Diese Kulturunterschiede gibts nun mal. Die einen haben mehr die Ruhe weg als Andere usw. - tendenziell (es gibt natürlich immer auch Ausnahmen und Zugewanderte).
Und so ist es dann sicher auch bei der Motivation eine fremde Sprache zu lernen unterschiedlich.
Bone02943 schrieb:Was die dezentrale Unterbringung angeht ist das nunmal nicht so einfach wie man das gerne hätte. Es kamen halt doch recht viele in einem kurzen Zeitraum. Das ganze legt sich aber mehr und mehr.
Nicht, wenn gar nicht der Wille zu dezentraler Unterbringung vorhanden ist. Wie gesagt, leerstehende, einzelne Wohnungen lässt man lieber leer...
Bone02943 schrieb:Also ich sehe das ganze nicht so düster wie Du.
weil du vielleicht noch nicht so viele "Schildbürgerstreiche" mitbekommen hast? :)
Und klar gibt es auch jetzt schon Arbeitslose, aber dies hat nicht viel zu sagen ob, als Flüchtlinge gekommen, nicht doch in den Arbeitsmarkt finden.
verstehe ich nicht, dieses Argument.
Rein rechnerisch/mathematisch müsste das doch aber ganz schön was zu sagen haben?

Wie gesagt um zum Topic zurück zu kommen: bei all dem wundert man sich über die Zunahme von Rechtsextremismus?
Bone02943 schrieb:
bzw. dem leben dort mit so viel Migranten und Ausländern. Es ist einfach eine Sache der Gewöhnung.

--> O:
ja, wenn sie dezentral untergebracht werden, glaube ich das. Jedoch genau das macht man leider nicht überall.
Stattdessen werden große Blöcke mit vorwiegend jungen Männern belegt (also ein ganzer Block voll) und dann wundert man sich, dass es Ärger mit den Anwohnern gibt.
Nur weil man zu feige war, in den Blöcken wo Leerwohnungen sind, v e r e i n z e l t Flüchtlinge einzuquartieren (das meinte ich mit "dezentral") - man befürchtet den Unmut der Mieter.
Einen ganzen Block voller junger Männer, mitten im Wohngebiet, dazu hatte man aber komischerweise genug Mut, da sind die Beschwerden dann egal....
..... dann aber über zunehmenden Rechtsextremismus wundern (kopfschüttel).


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 03:32
@Bone02943

Ne, die staendige Oktroierung des Feindbildes Russland ist Staatsraeson und das ist eben nichts anderes wie die Fortsetzung dieses Klassenkampfdinges wie vor der Wende, nur eben in die andere Richtung. Und das gefaellt mir nicht. Nichts sind wir den Amis schuldig und das weisst du "vierjaehriger" genau so wie ich "vierzehnjaehriger".

Ich kann hier so frei schreiben dass ich staendig gesperrt werde, fuer Nichtigkeiten.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 03:40
Optimist schrieb:Und so ist es dann sicher auch bei der Motivation eine fremde Sprache zu lernen unterschiedlich.
Ich spreche von der deutschen Sprache und nich von extremen Dialekten. Ich bin als Ossi auch nach Bayern und musste dort keine neue Sprache lernen. Deutsch ist wohl doch dann schon iwie universell in diesem Land.
Optimist schrieb:Nicht, wenn gar nicht der Wille zu dezentraler Unterbringung vorhanden ist. Wie gesagt, leerstehende, einzelne Wohnungen lässt man lieber leer...
Kommt immer drauf an. Es muss einen gewissen Leerstand geben, zum Beispiel wenn komunale Wohnungen feuer fangen und plötzlich mehrere Mietparteien eine Übergangswohnung brauchen.
Auch kommt es drauf an ob leerstehende Wohnungen Komunal verwaltet werden oder in privatem Besitz sind.
Optimist schrieb:weil du vielleicht noch nicht so viele "Schildbürgerstreiche" mitbekommen hast? :)
Ich glaube ich habe schon viel dubiosen Müll erlebt, wo man einfach nur den Kopf schütteln kann. ;)
versehe ich nicht, dieses Argument.
Rein rechnerisch/mathematisch müsste das doch aber ganz schön was zu sagen haben?
Nicht wirklich, weil sich der Arbeitsmarkt stetig verändert.
Wie gesagt um zum Topic zurück zu kommen: be all dem wundert man sich über die Zunahme von Rechtsextremismus?
Jain, denn der Rechtsextremismuss war schon immer da. Auch in der DDR nur keiner hat öffentlich davon gesprochen.

@Maite

Also ich bin den Amis so wenig schuldig wie den Russen, aber mir gefällt deren doch recht freiheitliches Leben um so mehr als die angehende Diktatur, die Putin in Russland aufbaut, oder nenn es auch das neue Zarenreich.

Ich bin wahrlich nicht mit allem einverstanden was die USA so treibt, doch noch viel weniger befürworte ich die Politik unter Putin.

Sicher hat "der Westen" den Fehler begangen Puntins Hand nicht anzunehmen, als er sie gereicht hat.
Aber davon kann man sich heute leider nichts mehr kaufen. Auch Trump macht mir sorgen in den USA, aber da sehe ich noch immer weit mehr Demokratie, das seine Amtszeit vorbeigeht, Putin schafft sich ein System wo er der alleinige herscher ist und bleiben kann. Das sind nunmal eklatante Unterschiede.


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 03:41
Maite schrieb:Ne, die staendige Oktroierung des Feindbildes Russland ist Staatsraeson und das ist eben nichts anderes wie die Fortsetzung dieses Klassenkampfdinges wie vor der Wende, nur eben in die andere Richtung.
Auf dem Planeten Maite vielleicht. In der Realität haben wir eine Regierungspartei, die das Verhältnis zu Russland auf eine Stufe wie jenes zu den USA hieven will, einen Großteil der Bevölkerung, für die Putin durchaus attraktiv erscheint und Medien, die in ihrer Russlandberichterstattung lavieren.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 03:54
@Bone02943
Und so ist es dann sicher auch bei der Motivation eine fremde Sprache zu lernen unterschiedlich.

-->
Ich spreche von der deutschen Sprache und nich von extremen Dialekten. Ich bin als Ossi auch nach Bayern und musste dort keine neue Sprache lernen. Deutsch ist wohl doch dann schon iwie universell in diesem Land.
Du hast mich missverstanden. Ich sprach von Mentalitätsunterschieden - in D - aber auch bei den verschiedenen Flüchtlingen. Araber haben eine andere Mentalität als Chinesen zB.
Und so hatte ich das mit der Motivation eines Arabers oder Chinesen gemeint, eine andere Sprache zu lernen.
Nicht, wenn gar nicht der Wille zu dezentraler Unterbringung vorhanden ist. Wie gesagt, leerstehende, einzelne Wohnungen lässt man lieber leer...

--->
Kommt immer drauf an. Es muss einen gewissen Leerstand geben, zum Beispiel wenn komunale Wohnungen feuer fangen und plötzlich mehrere Mietparteien eine Übergangswohnung brauchen.
Auch kommt es drauf an ob leerstehende Wohnungen Komunal verwaltet werden oder in privatem Besitz sind.
Es gibt in meinem Ort sehr viele Leerstände von kommunalen Wohungen. Wenn man "Vorratswohnungen" rausrechnet, sind immer noch genügend vorhanden.

Zum Rechtsradikalismus: ja, sicher gabs den auch vorher schon, jedoch bin ich überzeugt, aufgrund diverser politischer/behördlicher Fehler könnte dieser noch um Einiges zunehmen.

Naja, Fazit: Du bist hier der totale Optimist von uns beiden und ich kanns nicht mehr sein :)


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 03:55
@Bone02943

Ist ja voellig Ok. Es geht um Voelker und diese sollten sich nicht wegen irgendwelcher Figuren an der Spitze gegeneinander aufhetzen lassen. Krieg ist wenn junge Maenner, die sich nicht kennen, fuer den Streit unter alten Maennern, die sich kennen, sterben.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:02
Optimist schrieb:Du hast mich missverstanden. Ich sprach von Mentalitätsunterschieden - in D - aber auch bei den verschiedenen Flüchtlingen. Araber haben eine andere Mentalität als Chinesen zB.
Und so hatte ich das mit der Motivation eines Arabers oder Chinesen gemeint, eine andere Sprache zu lernen.
Also meinst du das Chinesen voll verpicht drauf sind deutsch zu lernen und Araber Faul in der Ecke sitzen und davon nix wissen wollen oder wie?

Also ich habe Syrer kennengelernt, die nach wenigen Monaten die deutsche Sprache besser beherschen, als zum Beispiel so manche Spätaussiedler, nach vielen Jahren, die als Deutsche gelten. Komisch oder?
Nein das ist nicht komisch, es liegt an jedem selbst ob er lernen will und kann, oder nicht.
Das ganze hat mit Herkunft nix zu tun.
Optimist schrieb:Es gibt in meinem Ort sehr viele Leerstände von kommunalen Wohungen. Wenn man "Vorratswohnungen" rausrechnet, sind immer noch genügend vorhanden.
Ja, bei uns auch. Ist eben typisch im Osten, nur kommen hier recht wenig Flüchtlinge unter. Der komische Schlüssel machtsm möglich, verstehe das wer will.
Optimist schrieb:Zum Rechtsradikalismus: ja, sicher gabs den auch vorher schon, jedoch bin ich überzeugt, aufgrund diverser politischer/behördlicher Fehler könnte dieser noch um Einiges zunehmen.
Abwarten, jetzt noch haben sie Aufwind, aber man sieht deutlich das der Widerstand auch wieder neu belebt wurde. ;)


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:09
@Bone02943

Naja wenn man um die 20 ist wie 80% der Syrer lernt man eine Fremdsprache noch schnell, vor allem direkt im Land. Ich finde da nix aussergewoehnlich dran. Der Schluessel ist uebrigens der koenigsteiner Schluessel.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:12
@Maite

Ich auch nicht, aber manch einer meint wohl, Araber seien dafür nicht geschaffen, oder würden sich anders verhalten wie Chinesen, von mir aus aber auch Russen oder Bulgaren.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:13
@Bone02943
Zum Rechtsradikalismus: ja, sicher gabs den auch vorher schon, jedoch bin ich überzeugt, aufgrund diverser politischer/behördlicher Fehler könnte dieser noch um Einiges zunehmen.

-->
Abwarten, jetzt noch haben sie Aufwind, aber man sieht deutlich das der Widerstand auch wieder neu belebt wurde. ;)
in den Köpfen kriegt man das deswegen trotzdem nicht raus.
Und mMn gibts eben leider viele Fehlentscheidungen, welche bei immer mehr Menschen dieses Denken einpflanzen könnte.
Das ist für mich der Punkt und nicht nur, wie man dem äußerlich begegnet (Demos usw...). Nein, bei den Ursachen müsste angesetzt werden - und diese haben eben auch mit zT. verfehlter Flüchtlingspolitik zu tun.
Davon bin ich überzeugt, solange bis mich jemand mit guten Argumenten umstimmen könnte :)


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:15
@Optimist

Die Ursachen liegen nicht in der Flüchtlingspolitik. Die liegen viel viel tiefer. Sonst wären die Menschen ja gar nicht Fremdenfeindlich. ;)


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:18
@Bone02943

Die Hamburger 9/11 Leute sprachen auch perfekt deutsch. Es fliegen nun mal keine gebrochen deutsch sprechende Spaetaussiedler in Buerotuerme um die Menschen darin zu toeten wenn du weisst worauf ich raus will. Da wir beide saeggsch sind verstehst was ich meine und ich moechte das auch nicht diskutieren wir liegen da Welten auseinander.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:20
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Die Ursachen liegen nicht in der Flüchtlingspolitik. Die liegen viel viel tiefer. Sonst wären die Menschen ja gar nicht Fremdenfeindlich. ;)
Klar hats auch tiefere Ursachen, es ist halt vielschichtig.
Aber hat eben auch mit der Flüchtlngspolitik zu tun - und wenn die Fehler diesbezüglich "nur" von bestimmten Leuten instrumemtalisiert werden - der Effekt ist nun mal da, egal weshalb.
Bone02943 schrieb:Sonst wären die Menschen ja gar nicht Fremdenfeindlich. ;)
sie sind es zT. aus Erfahrungen heraus - Erfahrungen, welche sie anhand anderer Städte beobachten können (wie ich schon mal schrieb, zB. Duisburg).


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:23
@Maite

Ich bin zwar Sachse aber spreche kein sächsisch, ich komme aus dem Teil des Freistaates wo man so spricht, das die Bayern meinen man käme aus Berlin(warum och imma).

Aber was die 9/11 Leute angeht so sieht man das man nunmal nie pauschal sagen wer welche schrecklichen Taten begehen kann und weswegen wir auch trotz dessen nicht aufhören sollten anderen Menschen in Not zu helfen, egal woher sie kommen und wie sehr Nationalisten und Rechtsextreme dagegen wettern.

@Optimist
Optimist schrieb:sie sind es zT. aus Erfahrungen heraus - Erfahrungen, welche sie anhand anderer Städte beobachten können (wie ich schon mal schrieb, zB. Duisburg).
Das sind keine Erfahrungen sondern Annahmen auf falschen begebenheiten. Sollen se doch mal selbst 3 Jahre dort wohnen, dann ja kann ich solche Annahmen verstehen. Aber nicht von der Couch aus wenn es wieder heißt bei RTL Brennpunkt XY oda was auch immer man da gerade sendet und nur das zeigt wo sich auch jeder nur aufregen will, obwohl er da vielleicht sogar richtig gut hinein passt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:26
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Das sind keine Erfahrungen sondern Annahmen auf falschen begebenheiten. Sollen se doch mal selbst 3 Jahre dort wohnen
hast du schon in Marxlow zB. gewohnt? Oder in anderen Bezirken, wo nicht mal mehr die Polizei noch was zu melden hat?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:28
@Optimist

Nö aber deswegen verteufel ich diese Ortschaften och nicht gleich und mene das würde nun in zwee Jahren och in Dresden passieren.

Weste man kann ja von so manchem Brennpunkt labern was man will, aber in Berlin hab ich bisher noch alle überlebt und nie wurde ich ausgeraubt oder zusammengeschlagen. Nich das dorte echt alles tutti frutti is, nee aber so schlimm wie behauptet isses dann wohl och nich.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:32
@Optimist

Koeln Kalk, Dortmund Nordstadt, genau solche Ecken. Den Vogel hat kuerzlich ein msm Sender abgeschossen der von der rechten Szene in Dortmund Nordstadt berichtete. Ich glaube so Leute wie Roeder und seine Truppe halten sich dort so gut weil die ganzen Araber denen das Viertel gehoert noch viel krasser drauf sind als die paar Nationalen dort.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:35
Maite schrieb: Dortmund Nordstadt
Gutes Stichwort, hier gehts ja immer noch um Rechtsextreme/Nazis...


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

23.01.2017 um 04:38
@Bone02943
Weste man kann ja von so manchem Brennpunkt labern was man will, aber in berlin hab ich bisher noch alle überlebt und nie wurde ich ausgeraubt oder zusammengeschlagen. Nich das dorte echt alle tutti frutti is, nee aber so schlimm wie behauptet isses dann wohl och nich.
Berlin mag ja eine Ausnahme sein, keine Ahnung, aber es ist doch sicher nicht frei erfunden, wenn es heißt in manche Bezirke verirrt sich nicht mal die Polizei gerne.
Maite schrieb:Koeln Kalk, Dortmund Nordstadt, genau solche Ecken. Den Vogel hat kuerzlich ein msm Sender abgeschossen der von der rechten Szene in Dortmund Nordstadt berichtete. Ich glaube so Leute wie Roeder und seine Truppe halten sich dort so gut weil die ganzen Araber denen das Viertel gehoert noch viel krasser drauf sind als die paar Nationalen dort.
wahr oder nicht wahr - das ist hier die Frage @Bone02943 :)
Bone02943 schrieb: hier gehts ja immer noch um Rechtsextreme/Nazis...
ja, aber wie ich schon mal argumetierte, sowas alles begünstigt eben leider Rechtsradikalität mMn.
Sh. das Nachstehende als Erklärung.
Nö aber deswegen verteufel ich diese Ortschaften och nicht gleich und meine das würde nun in 2 Jahren och in Dresden passieren.
das hat doch nichts mit verteufeln zu tun, sondern mehr mit "vorbeugen ist besser als heilen"

Solche Brennpunkte enstanden ja sicher nicht plötzlich, sondern durch verfehlte Migrationspolitik -> Stichwort dezentrale Unterbringung versäumt.
Ich verstehe jeden, der dann diesbezüglich skeptisch ist, zumal, wenn man sieht, dass diese Fehler im eigenen Ort ansatzweise wiederholt werden (Block mit nur jungen Männern zB.)


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der UN-Migrationspakt625 Beiträge