Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

43.653 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.12.2018 um 23:35
Bone02943 schrieb:Mir wäre es lieber, wenn sie den oder die erwischen, dass es eine Arbeitsstelle gibt. Iwie müssen sie ja die ganzen Schäden zurückzahlen. ;)
Bei uns ist ein REWE, dessen Parkplatzgelände auf zwei Seiten von einer Mauer begrenzt wird.
An einer Mauer befindet sich seit Monaten ein Graffiti, ca. 5 Meter auf 2 Meter : "ACAB".
Wie siehst du das im Vergleich?

Sollte man den jungen Künstler auch in Zwangsarbeit bringen, dass er die Schäden zurückzahlt?


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.12.2018 um 23:37
@Cass

So leid es mir manchmal tut, Graffiti ist oft illegal und somit verboten, leider.
Wer also erwischt wird muss eben damit rechnen den entstandenen Schaden zu begleichen.
ACAB Schmierer ebenso wie die die Hakenkreuze schmieren, wobei die mit den Hakenkreuzen mMn eine deutlich schärfere Strafe erwarten sollten und wohl in den meisten Fällen auch werden.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.12.2018 um 23:37
Cass schrieb:Ich bin auch gegen Faschisten, aber ich bin nicht hassbeseelt.
Und versuche nicht gegenüber Andersdenkenden eine moralische Diktatur auszuüben.
Herrje, man muss jetzt wohl noch Mitleid und Toleranz gegenüber den armen Faschos zeigen? Am besten noch ein wenig Verständnis?
Cass schrieb:Aber auch hemmungslose Meinungsdikatur von selbsternannten Moralaposteln, die in einer Art religiöser Berufung ihre Ziele und Ansichten verbreiten.
Antifaschismus ist jetzt neuerdings eine religiöse Berufung? Sagt dir eigentlich das: "Nie wieder" etwas? Willst du ein paar Bilder dazu?
Cass schrieb:Das hatten wir schon mal vor 50 Jahren von Links
Da liegst du absolut falsch und es ist bescheuerter Whataboutismus,

Im Übrigen hatten wir das vor 80 Jahren um genau zu sein. Brauchst du Bilder dazu? Liefere ich dir gerne. Ein paar Goebbels-Zitate noch dazu, falls sie dich erquicken sollten.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.12.2018 um 23:38
Bone02943 schrieb:Meinst du die RAF und glaubst wir stehen an einem Punkt an dem sich eine RAF 2.0 gründet und AfD Politiker ermordet oder wie?
Ja, das sehe ich so. Dafür gibt es schon einige Anzeichen.

Der neuer linke hemmungslose Antisemitismus ist ja mittlerweile auch weit verbreitet.
Hätte man so auch nicht für möglich gehalten.

Und Bücherverbrennungen (im übertragenen Sinn) unliebsamer Autoren finden ja auch schon statt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.12.2018 um 23:40
Drückt euch noch schnell eine Träne für die armen AFDler und ihre Fanboys und -girls raus und kommt dann bitte zum Thema zurück.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.12.2018 um 10:53
Cass schrieb:Der neuer linke hemmungslose Antisemitismus ist ja mittlerweile auch weit verbreitet.
Hätte man so auch nicht für möglich gehalten.
Wenn man nicht versteht was Antisemitismus ist, sicherlich.

Zum Topic und deinen Ausführungen:
Toleranz muss parteiisch sein, sonst führt sie sich selbst Ad Absurdum. Gerade wenn es um Positionen wie Faschismus geht. Bestimmte Positionen können innerhalb einer liberalen Demokratie prinzipiell keinen Platz haben.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.12.2018 um 12:26
Die Affäre Frankfurter Polizei zieht immer weitere Kreise.

Betreff "NSU 2.0"
Kölner Anwalt erstattet Anzeige wegen rechtsextremer Hassmail
In Hessen begann mit einem Drohschreiben gegen eine türkischstämmige Anwältin eine Polizeiaffäre. Nun hat ein bekannter Anwalt aus Köln eine Hassmail erhalten, die Ähnlichkeiten zu dem Drohbrief aufweist.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-2-0-anwalt-mustafa-kaplan-erstattet-anzeige-wegen-rechtsextremer-hassmail-a-12...


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.12.2018 um 17:35
Wie viele Einzelfälle gibt es eigentlich bei der Polizei, oder ist Rechtsextremismus bei der Polizei eine verbreitete Ideologie? Das ist ja schon aus den Nullerjahren bekannt, kommt aber immer wieder hoch, wenn besonders spektakuläre Einzelfälle auftreten. Auch der Spiegel macht sich Gedanken über dieses "Phänomen".

Extremismus in der Polizei
Für Rechts und Ordnung

Das hessische Landeskriminalamt ermittelt: Fünf Frankfurter Polizisten sollen per Chat rechtsextreme Inhalte ausgetauscht haben.
Wieder ein Einzelfall - oder Symptom eines größeren Problems?


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 09:28
Da das Thema offenbar niemanden zu interessieren scheint, ich es, ebenso wie viele Medien, aber für extrem gefährlich halte, komme ich einfach meiner "Userpflicht" nach und berichte bzw. verlinke weiter dazu, solange es weiter gärt und man einem Teil des - im erweiterten Sinne - Staatsschutzes nicht mehr bedenkenlos trauen kann.

Und das Problem verschwindet nicht durch die 3 Affen - nichts hören, nichts sehen, nicht drüber sprechen.

"NSU 2.0"
Die Unsicherheitsbehörden
Hessische Polizisten sollen in faschistischen Gruppen aktiv gewesen sein. Kann man den Behörden angesichts solcher Auswüchse noch vertrauen? Wen schützt das System? Und wen lässt es fallen?

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/nsu-2-0-die-unsicherheitsbehoerden-gastbeitrag-von-deniz-utlu-a-1244384.html

Allerdings sollte man auch noch nicht von einem braunen Sumpf sprechen, solange man noch nicht Art, Umfang und Ausmaß der braunen Flecken bzw. der Unsicherheitsbehörden kennt.

"NSU 2.0"-Ermittlungen
Rechte Umtriebe in weiteren Polizeipräsidien
Im Skandal um mutmaßlich rechtsextreme Polizisten in Hessen gibt es einem Medienbericht zufolge weitere "Auffälligkeiten". Ob sie strafrechtlich relevant sind, wird noch geprüft.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsu-2-0-ermittlungen-weitere-polizeipraesidien-in-hessen-sollen-betroffen-sein...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 09:48
Realo schrieb:Hessische Polizisten sollen in faschistischen Gruppen
Diesmal nicht in Sachsen, wo es doch sonst gerne mal heißt, Sachsen ist besonders schlimm.
Realo schrieb:Allerdings sollte man auch noch nicht von einem braunen Sumpf sprechen, solange man noch nicht Art, Umfang und Ausmaß der braunen Flecken bzw. der Unsicherheitsbehörden kennt
wenn es um Sachsen ginge, wäre in den Medien vielleicht sofort wieder von braunem Sumpf die Rede, meine Meinung.
Realo schrieb:Kann man den Behörden angesichts solcher Auswüchse noch vertrauen? Wen schützt das System? Und wen lässt es fallen?
Das frage ich mich auch oft - aber in alle Richtungen - bin da ziemlich neutral bei meinem Misstrauen gegenüber Menschen.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 09:51
Optimist schrieb:Diesmal nicht in Sachsen, wo es doch sonst gerne mal heißt, Sachsen ist besonders schlimm
Ja, das ängstigt mich, da es offenbar bundesweit verbreitet ist.
Optimist schrieb:wenn es um Sachsen ginge, wäre in den Medien vielleicht sofort wieder von braunem Sumpf die Rede, meine Meinung.
Das Problem ist nicht örtlich, sondern systemisch, denn es betrifft alle "Sicherheitsinstitutionen": Bundeswehr, Verfassungsschutz bis einschließlich Maaßen, und Polizei. Rein theoretisch wäre daher ein Putsch jederzeit möglich ("Staat im Staate").
Optimist schrieb:bei meinem Misstrauen gegenüber Menschen.
Es geht aber um Beamte, die ihren Amtseid verhöhnen und besonders Nichtbiodeutschen ihren Schutz versagen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 09:54
@Realo
@Optimist
in Sachsen gibt es da auch genügend Vorfälle, keine Sorge. Nur sollte es darum nicht gehen. Wer diese unhaltbaren Zustände bei der Polizei erfährt und reagiert indem er erstmal "froh" ist, dass es nicht Sachsen ist, der hat den Ernst der Situation wohl nicht erfasst.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:05
Tussinelda schrieb:Wer diese unhaltbaren Zustände bei der Polizei erfährt und reagiert indem er erstmal "froh" ist, dass es nicht Sachsen ist
wo habe ich das gesagt?
Ich habe nur ausgedrückt, dass kein ausschließliches Sachsenbashing möglich ist, wenn es offensichtlich bundesweit passieren kann.
Realo schrieb:Das Problem ist nicht örtlich, sondern systemisch, denn es betrifft alle "Sicherheitsinstitutionen":
genau.
Realo schrieb:Es geht aber um Beamte, die ihren Amtseid verhöhnen und besonders Nichtbiodeutschen ihren Schutz versagen.
das wäre für mich noch die Frage, ob es besonders bei Nichtbiodeutschen ist, dass Behörden parteiisch reagieren.
In meinem Heimatort kenne ich zumindest einige Beispiele wo die Parteinahme einige Nichtmigranten betrifft (die Vorfälle kann ich leider nicht beweisen).
Und im Gegenteil, dass Nichtbiodeutsche ungerecht behandelt werden, ist mir noch nicht zu Ohren gekommen.
Die AfD hat in meiner Region so gut wie nichts zu melden, wird in der Politik gemieden usw...

So unterschiedlich kann das offenbar auch in Sachsen sein und wie gesagt, es kann überall in Deutschland so oder so sein, man kann es nicht an Örtlichkeiten festmachen.
Deshalb finde ich eben das ewige Sachsenbashing von manchen falsch - bezüglich AfD und Rechte (darum gings mir im Grunde)


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:08
Optimist schrieb:das wäre für mich noch die Frage, ob es besonders bei Nichtbiodeutschen ist, dass Behörden parteiisch reagieren.
dann lies doch mal alle hier eingestellten Artikel zu diesem Thema. Deniz Utlu hat es in seinem beitrag doch klar zusammengefasst.
Optimist schrieb:Die AfD
Darum geht es doch nicht. es geht um unsere Sicherheitsbehörden, die offenbar nur Biodeutschen Schutz bieten.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:09
Realo schrieb:die offenbar nur Biodeutschen Schutz bieten.
das ist wieder viel zu pauschal, ich habe wie gesagt auch andere Erfahrungen.


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:10
Optimist schrieb:das ist wieder viel zu pauschal, ich habe wie gesagt auch andere Erfahrungen.
Es geht aber nicht um persönliche Erfahrungen, sondern um Strukturen. Muss jetzt weg.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:12
Realo schrieb:die offenbar nur Biodeutschen Schutz bieten
Das ist auch nur dein persönlicher Eindruck und deine Erfahrungen, kein Beweis.
Oder kannst du belegen, dass nur Biodeutsche geschützt werden? Dein unbewiesenes "nur" stört mich, das finde ich zu pauschal.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:17
Realo schrieb:Darum geht es doch nicht. es geht um unsere Sicherheitsbehörden, die offenbar nur Biodeutschen Schutz bieten.
Klar. Kennt man doch.
Ruft man an bei den Schlafuzzies, fragen die erst nach Parteizugehörigkeit.
Bei falscher Antwort haste halt Pech gehabt.
Passiert ständig!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:20
wuec schrieb:Ruft man an bei den Schlafuzzies, fragen die erst nach Parteizugehörigkeit
ich hoffe, das war ironisch :)
... denn bis jetzt erlebte ich es nur so, dass Polizei - auf der Straße zumindest - jedem half, ohne Ansehen der Person ...
... oder auch abstraft - ohne Ansehen der Person.

Es mögen ja wirklich manche eine rechtsextreme Gesinnung haben, aber vielleicht schaffen sie es, das Private im Dienst hintenan zu stellen (ich hoffe es)


melden
Anzeige
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

19.12.2018 um 10:22
Realo schrieb:Darum geht es doch nicht. es geht um unsere Sicherheitsbehörden, die offenbar nur Biodeutschen Schutz bieten.
Realo schrieb:Das Problem ist nicht örtlich, sondern systemisch, denn es betrifft alle "Sicherheitsinstitutionen": Bundeswehr, Verfassungsschutz bis einschließlich Maaßen, und Polizei. Rein theoretisch wäre daher ein Putsch jederzeit möglich ("Staat im Staate").
wovon redest du da eigentlich?
Biodeutsche, Nichtbiodeutsche
Schutz versagen
ganze Behörden
Putsch

fehlt nur der "tiefe Staat" wie bei Erdogan
Realo schrieb:Muss jetzt weg.
wie praktisch. dann kannste ja gar keine Fragen zu deinen steilen Thesen beantworten.
Ciao


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt