Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

44.267 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.02.2020 um 01:53
tudirnix schrieb:Ermittelt wird gegen fünf Personen und acht Unterstützer – einer arbeitete für die Polizei.
Ein Glück das auch Polizeianwärter in Bautzen mit "Sieg Heil" Rufen aufgefallen sind, bevor sie die Ausbildung absolviert haben. In der Einstellung sollte noch viel mehr geschaut werden, wen man da als Schüler zulässt.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.02.2020 um 11:02
Bone02943 schrieb am 07.02.2020:Aber scheinbar fühlt man sich so sicher, selbst als Polizeianwärter, um lauthals mit offenem Fenster "Sieg Heil" zu gröhlen.
Genau das ist das Gruselige an der Sache. So muss es nicht verwundern, wenn das Vertrauen in die deutsche Polizei weiter den Bach runter läuft. Wenn man die ganzen Vorfälle addiert, lässt es vermuten, dass sich hinter den Kulissen einiges mehr abspielt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.02.2020 um 13:40
Der Plan sah wohl folgendermaßen aus...

Phase 1: Bürgerkriegsähnliche Zustände auslösen.
Phase 2: ?
Phase 3: Profit

Was für Volldeppen!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.02.2020 um 14:25
@JohnDifool
Phase 2 sieht wohl vor, Höcke als rettende Lichtgestalt auftreten zu lassen, ginge es nach ihm und seinem Buch.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.02.2020 um 15:42
Bone02943 schrieb:tudirnix schrieb:
Ermittelt wird gegen fünf Personen und acht Unterstützer – einer arbeitete für die Polizei.

Ein Glück das auch Polizeianwärter in Bautzen mit "Sieg Heil" Rufen aufgefallen sind, bevor sie die Ausbildung absolviert haben. In der Einstellung sollte noch viel mehr geschaut werden, wen man da als Schüler zuläss
MokaEfti schrieb:Bone02943 schrieb am 07.02.2020:
Aber scheinbar fühlt man sich so sicher, selbst als Polizeianwärter, um lauthals mit offenem Fenster "Sieg Heil" zu gröhlen.

Genau das ist das Gruselige an der Sache. So muss es nicht verwundern, wenn das Vertrauen in die deutsche Polizei weiter den Bach runter läuft. Wenn man die ganzen Vorfälle addiert, lässt es vermuten, dass sich hinter den Kulissen einiges mehr abspielt.
(Mit Verweis auf "Emittelt wird gegen fünf Personen und acht Unterstützer - einer arbeitete für die Polizei")

Ich weiß, dass es natürlich auch schon genug Fälle von Polizisten gab, aber im ursprünglich zitierten bzw. aktuellen Fall handelte es sich um einen Verwaltungsmitarbeiter. Den "Hutbürger" haben viele ad-hoc auch einfach zur Polizei gerechnet und damit zwischen den Zeilen als "Polizist", sprich es wurde oft der Eindruck vermittelt es handele sich um einen.

Aber es ist ein zumindest "dezenter" Unterschied ob ich in der Polizei arbeite als

-Polizist
-Verwaltungsmitarbeiter

Was ist mich meinem Post bezogen auf den aktuellen Fall ausdrücken will ist, dass das niemand war, der bewaffnet Streife ging usw, sondern:
tudirnix schrieb:Verwaltungsmitarbeiter der Polizei in Nordrhein-Westfalen
Zu klären wäre wohl, wie die Gruppe von dem Verwaltungsmitarbeiter hätte profitieren können, im Sinne ihres "Szenarios". Welchen Zugang hat(te) er zu welchen Systemen und Daten? Und so weiter. Bei Verwaltungsmitarbeitern stelle ich mir das restriktiver vor als bei Polizisten selbst, aber man hört so Dinge und es könnte pro Dienststelle auch kleine bis große Unterschiede geben. Kommt am Ende auch darauf an, was die Person da gemacht hat, wo sie eingesetzt war. Das kann nicht ganz ohne sein - zumeist dann, wenn man ohne relevante Datenschutzprüfung personenbezogene Daten bis hin zur Adresse abfragen kann und das dann rechtswidrig genutzt wird.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.02.2020 um 15:06
@satansschuh

Höckes Buch liefert einen gruseligen Blick in seinen bösartigen, hinterhältigen Charakter. So hat er zum Beispiel geschrieben, dass im Falle einer Machtergreifung der Afd eine "wohltemperierte Grausamkeit" notwendig wäre, um Deutschland zu erneuern und er hat geschrieben, dass man sich von "afrikanisierten" "orientalischerten" und "gutmenschlichen" Volksteilen trennen müsste.

Der kündigt die Pläne der Afd so eindeutig und unverschleiert an, wie einst Hitler die Pläne der NSDAP in Mein kampf.
Erschreckend wie die Geschichte sich wiederholt.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2020 um 14:29
https://web.de/magazine/politik/terrorzelle-teutonico-plaene-moschee-massaker-34437640
Sie planten Anschläge auf Politiker, wollten Massaker in Moscheen anrichten und in Deutschland bürgerkriegsähnliche Zustände herbeiführen – nun sitzen die zwölf mutmaßlichen Mitglieder und Unterstützer der rechtsextremen Terrorzelle, die sich selbst "Der harte Kern" nennt, in Untersuchungshaft..

Am Freitag vergangener Woche war der Generalbundesanwalt mit Razzien in sechs Bundesländern gegen die Gruppe vorgegangen. Die Festgenommenen, alles Deutsche, sind dem Vernehmen nach zwischen 31 und 60 Jahre alt. Vier von ihnen sollen sich zu der eigentlichen Terrorzelle zusammengeschlossen haben..
Ein Beleg für die Gefährlichkeit von Rechtsextremisten und die Notwendigkeit, einen personell gut aufgestellten Verfassungsschutz zu haben.

Diesmal war man offensichtlich auf dem rechten Auge nicht blind, sondern hat die Gruppe hochgenommen, bevor durch sie Menschen zu Schaden kommen konnten.

Es ist verwerflich, dass sich Meenschen zu Gruppen zusammenfinden, bewaffnen und mittels Terror-Angriffen "bürgerkriegsähnliche Zustände" provozieren wollen.
Was geht nur in solchen kranken Hirnen vor???

Viel Zeit sollte man ihnen hinter Gitter einräumen, wegen ihrer mutmaßl. geplanten Taten , damit die Menschheit vor ihren Umtrieben bewahrt bleibt.

https://web.de/magazine/politik/terrorzelle-teutonico-plaene-moschee-massaker-34437640


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2020 um 16:05
@Galadriel80
Die "wohltemperierte Grausamkeit" stammt im Original von Peter Sloterdijk und bezieht sich sinngemäß darauf, dass Europa sich immer als "gut" hinstellt und Länder mit anderen Asyl- oder Einwanderungsgesetzen wie die USA, Kanada oder Australien herablassend als "grausam" betrachtet werden. Und um die Frage, ob wir uns nicht zumindest ein bisschen von anderen abgucken könnten.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2020 um 16:30
@abberline
Stell mal Kontext her .
Bei sloterdijk geht es um die Zurückweisung von Asylsuchenden, bei höcke um
“existenzbedrohende Krisen erfordern außergewöhnliches Handeln. Die Verantwortung dafür tragen dann diejenigen, die die Notwendigkeit dieser Maßnahmen mit ihrer unsäglichen Politik herbeigeführt haben.” 
Das eine hat mit dem anderen nix zutun. Bei höcke geht's um das " remigrationsprojekt ".
Ankündigung von Gewalt ohne dafür Schuld zu empfinden wenn man sie ausübt, das ist wohltemperiert.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2020 um 16:43
@Jedimindtricks
Herrn Höckes Einflüsse sind oft zu erkennen, wo er dann konkret werden sollte, bleibt vieles (bewusst?) vage. Meint er es wie Sloterdijk oder meint er physische Gewalt? Schreibt er näheres dazu?
Bezieht er sich konkret in diesem Fall auf Remigration oder auf Zurückweisung von Asylsuchenden? Das wird aus Deinem Zitat auch nicht wirklich klar.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2020 um 17:04
abberline schrieb:Bezieht er sich konkret in diesem Fall auf Remigration oder auf Zurückweisung von Asylsuchenden?
Auf wen und was sich das bezieht, kann man der Ananlyse des Verfassungsschutzgutachtens entnehmen, welches nicht zum ersten mal verlinkt wird.

https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-das-verfassungsschutz-gutachten-zur-afd/
Die mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung schlechterdings unvereinbare völkisch-nationalistische Definition des Staatsvolkes tritt dann noch klarer zutage, wenn Höcke eine fortgesetzte Migration als „Kultur- und Zivilisationsbruch“ bezeichnet. Den Erhalt eines ethnisch-homogenen, keiner Vermischung ausgesetzten Volkes sieht Höcke als höchsten Wert an, hinter dem die Interessen des einzelnen Menschen vollkommen zurückzutreten haben.

Zuwanderer können in der hier zutage tretenden Vorstellung nicht in die deutsche Gesellschaft integriert werden, sondern führen, sofern die Migration nicht gestoppt wird, zur Verdrängung, Zerstörung und Zersetzung des deutschen Volks.

Im Rahmen der von Höcke konzipierten „Sofort-Agenda“ gegen Migration wird dies verstärkt deutlich; aus seiner Sicht kann es – „selbst wenn wir es wollten“ – „keine Heimat“ für Personen aus afrikanischen oder muslimisch geprägten Ländern „in Deutschland und Europa“ geben. Hier wird von einer naturgegebenen Verschiedenheit von Völkern ausgegangen, die jedwede Integration unmöglich macht. Es sei daher notwendig, „Europa als Festung zu denken und zu leben und zwar als uneinnehmbare Festung“. Eine solche Überhöhung des „Volkes“ ist mit dem Grundsatz der Menschenwürde aus Art. 1 Abs. 1 GG nicht vereinbar; diese gebietet den einzelnen Menschen um seiner selbst willen zu schätzen.

An eine solche völkisch-nationalistische Grundposition anknüpfend sind auf den Kyffhäusertreffen sowie in Internetauftritten des „Flügels“ auch immer wieder Aussagen getroffen worden, die eine weitgehende Rechtlosstellung von Flüchtlingen, Muslimen und sonstigen Minderheiten fordern. Dies ist etwa der Fall, wenn muslimische Deutsche der willkürlichen Entziehung der Staatsbürgerschaft und Massenabschiebungen ausgesetzt oder sie ohne politisches Mitspracherecht den Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft vollkommen untergeordnet werden sollen.
Im AfD Thread oft genug diskutiert, wo das Thema auch hingehört. @abberline


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2020 um 17:06
abberline schrieb:Die "wohltemperierte Grausamkeit" stammt im Original von Peter Sloterdijk und bezieht sich sinngemäß darauf, dass Europa sich immer als "gut" hinstellt und Länder mit anderen Asyl- oder Einwanderungsgesetzen wie die USA, Kanada oder Australien herablassend als "grausam" betrachtet werden.
das war mir nicht bekannt.
Sloterdijk sagte weiter: „Die Europäer müssen sich über ihre eigene Attraktivität für Flüchtlinge neu Gedanken machen.“ Es gebe verschiedene Modelle: Man könne es zum Beispiel machen wie die Kanadier, Australier und Schweizer. Das führe aber dazu, „dass eine allzu attraktive Nation ein Abwehrsystem aufrichtet, zu dessen Konstruktion eine wohltemperierte Grausamkeit vonnöten ist.“ Das sei das Hauptproblem, denn: „Die Europäer definieren sich selber als gutartig und nicht grausam.“
https://www.deutschlandfunk.de/peter-sloterdijk-die-europaeer-definieren-sich-selber-als.1295.de.html?dram:article_id=32...


Ist Sloterdijks Aussage rechts oder gar rechtsextremistisch?
was denkt ihr @Jedimindtricks
@abberline
@tudirnix


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

17.02.2020 um 17:19
@Seidenraupe
Dann würde sich auch die Frage stellen, ob die Modelle der Schweiz, Australiens etc "rechts" sind?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2020 um 01:38
Eine mutmaßliche rechtsextreme Terrorzelle wurde ausgehoben und hier, im Thread der die Gefahr durch Rechtsextermisten beleuchtet, interessiert das nur 3 Personen??
Ich bin fassungslos.


Nur diese beiden user (neben meiner Wenigkeit) scheinen von der Festnahme der Terrorzelle was mit bekommen zu haben:
Libertin schrieb am 14.02.2020:Der Anfangsverdacht legt nahe, daß der Zusammenschluss als Ziel hatte Anschläge auf Politiker, Asylbewerber und Muslime zu begehen um die im Artikel erwähnten bürgerkriegsähnlichen Zustände in Deutschland herbeizuführen.
tudirnix schrieb am 15.02.2020:Rechtsterroristen wollten offenbar Bürgerkrieg anzetteln"
Für alle anderen scheint es absolut kein Thema zu sein, dass eine mutmaßl Terrorzelle, die bürgerkriegsähnliche Zustände hervorrufen wollt.

dafür habe ich, angesichts der vielen Seiten und zahlreichen Mitglieder nur ein Urteil:
fremdschäm :(


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2020 um 01:46
@Seidenraupe

Um nur mal für mich zu sprechen.

Natürlich habe ich das alles mitbekommen und bin äußerst froh, dass man diese mutmaßliche rechte Terrorzelle beobachtet und hochgenommen hat, bevor schlimmeres passiert ist.
Doch manche Meldungen nehme eben auch ich einfach nur noch zur Kenntnis. Beitrag von Bone02943, Seite 2.228

Es ist aber auch ein Fall der zeigt, warum der Ernst der Lage sehr hoch zu bewerten ist.

Ich wollte auch zu diesem Beitrag https://www.welt.de/politik/deutschland/article205845685/Rechte-Terrorzelle-Erste-Verdaechtige-bei-Haftrichter-in-Karlsr... schon schreiben
dass man sich mal die Kommentarspalte ansehen sollte. Obwohl auch das einfach nur noch normal geworden ist. Man könnte meinen das Land besteht zu weit über der Hälfte aus Menschen, die glauben dass rechter Terror nichts schlimmes sei.

Die letzten Jahre haben schon sehr abgestumpft. leider...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2020 um 07:02
Seidenraupe schrieb:Für alle anderen scheint es absolut kein Thema zu sein, dass eine mutmaßl Terrorzelle, die bürgerkriegsähnliche Zustände hervorrufen wollt.
Nur weil hier niemand wie ein Pegida-Wutbürger anfängt hysterisch zu posten?

Komm mal runter und hör auf zu pöbeln


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2020 um 07:18
groucho schrieb:Nur weil hier niemand wie ein Pegida-Wutbürger anfängt hysterisch zu posten?

Komm mal runter und hör auf zu pöbeln
Das letzte hätte ich vlt. dezenter verpackt aber Amen.


@Seidenraupe

Natürlich kriegen das Leute mit aber vlt. ist im Forum dazu eher die Ruhe drin WEIL es vorher aufgedeckt wurde. Sonst wäre hier auch die Hölle los. Ich bin eher beruhigt. Aber ob so oder so, "Hysterie" bringt individuell auch wenig.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2020 um 08:40
Warden schrieb:Aber ob so oder so, "Hysterie" bringt individuell auch wenig.
Die Empörtheit ist eher bei den Rechten Zuhause.
Beim linksgrün versifften Mainstream wie bei mir geht man eher davon aus, dass die Polizei ihre Arbeit macht. Vielleicht ein bisschen Fehlsichtig am rechten Auge aber in Summe passt es schon...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2020 um 16:14
abberline schrieb:Meint er es wie Sloterdijk oder meint er physische Gewalt? Schreibt er näheres dazu?
Du hast doch Verbindung zu sloterdijk hergestellt also verlange ich von dir das du höcke gelesen hast . Ansonsten so gefährliches halbwissen , der meint es ja nicht so....
Natürlich meint er es nicht wie sloterdijk , es geht um entislamisierung und entafrikanisieren und die ganze Leute die uns das eingebrockt haben gleich mit am Galgen.
abberline schrieb:Dann würde sich auch die Frage stellen, ob die Modelle der Schweiz, Australiens etc "rechts" sind?
Quasi von einem Fettnäpfchen ins nächste balanciert .


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

18.02.2020 um 16:23
@Jedimindtricks
Nö, von dem les ich kein ganzes Buch, so spannend find ich das jetzt auch nicht.Den Begriff hat er jedenfalls von Herrn Sloterdijk geklaut und da darf man assoziieren, dass sich Herr Höcke darauf bezieht.
Wenn er was anderes meint, ist das ja dann geklärt😊


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sünden der Väter42 Beiträge