Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

42.153 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 14:37
Realo schrieb:Und warum sollten sie nicht lernfähig sein, wenn die Aufweise in der Ähnlichkeit der Methoden nicht geleugnet werden können?
Oh, man kann alles leugnen, völlig egal, wie die Faktenlage ist, gerade hier im Thread weiß man das doch...oder sollte man das wissen.
Und eine Begründung hatte ich schon angehängt.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 14:43
Whoracle schrieb:links oder antirassistisch
Interessant, dass du die Begriffe "links" und "antirassistisch" als offensichtlich ekelerregende Synonyme benutzt. Aber sei versichert, ich bin gewiss kein "Linker". Die echten Linken würden sich vor Lachen ausschütten wenn ich das von mir behaupten würde. Ein Antirassist aber bin ich natürlich schon. Es gibt eben auch nicht-linke Antirassisten, ich gehe sogar soweit zu behaupten, Menschen mit zumindest durchschnittlichen kognitiven Fähigkeiten können unmöglich in rassischen Kategorien denken oder sie sind einfach unerträgliche A.schlöcher.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 14:48
Whoracle schrieb:Eigentlich sind solche haarsträubenden Unterstellungen ja meldewürdig.
Andererseits zeigt es schön die Methodik auf, der sich ein großer Teil der sich als links oder antirassistisch verstehenden Menschen seit geraumer Zeit gewidmet haben, wo der Kampf gegen Rechts/Rassismus/antidemokratische Tendenzen zu einer verlogenen Selbstdarstellung verkommen ist, bei der es nur noch darum geht, sich gegenseitig in Hysterie zu übertreffen, um am Ende der größte wieder-gut-gewordene-Deutsche zu sein.

In diesem Hort der Absurdität und Identitätenspinnerei genügt es schon, wenn man versucht, ehrlich zu sein, um sich den Vorwurf der Symapathie mit Rechtsextremisten einzuhandeln, denn in Methodik unterscheidet man sich kein bißchen von den AfD-Spinnern, gegen die man vorgeht, man diskreditiert, lügt, verdreht, verzerrt, aber immerhin ist man ja auf der richtigen Seite...also egal.

Nur eins sollte einem klar sein: Bei diesen ganzen Hitler/Goebbels/Holocaust-Superlativen zeigt man nicht nur sein brachiales Unwissen über die Barbarei der Nazis sondern auch, dass Antrieb hier der selbe deutsche NS-Komplex ist, der die Schlussstrich-Fraktion zu ihrem konstanten und unerträglichen Opfergeheule treibt.
Der zeigt sich halt nur bei anderen Leuten, indem sie sich quasi einen neuen NS herbeisehnen, um der Welt diesmal beweisen zu können, was sie für brave Deutsche sind und das nun alles wieder gut ist.

Keine Lehre aus der Geschichte, keine Demokratie, kein Liberalismus, keine Menschenrechte sind ausschlaggebend sondern nur eine verworrene Version der völkischen Identität.

Aber im Endeffekt ist es egal, ob solche Posts stehen bleiben oder nicht, denn eine Reflektion ist von vorne herein ausgeschloßen, denn diejenigen, die längst ihr eigenes Verhalten kritisch hinterfragen sollten, marschieren ganz in deutsch-kollektivistischem Geiste und werden kein Wort der Kritik übrig haben...genau wie in jedem gut-preußischen Regiment.
Ganz im Gegenteil, die werden zähnefletschend dasitzen und darüber nachdenken, wofür man mich denn nun melden kann oder wie man mir das heimzahlen kann.

Die Authoritarian Personality prägt das Land wie eh und je...oder nachts sind alle Katzen deutsch.
Ich stimme dir voll und ganz zu! Ich habe schon vor nicht langer Zeit geschrieben oder angedeutet was falsch läuft im Kampf gegen Rechtsextremismus seitens mancher Antifaschisten und Linker.

Du wirst als Linker dann ganz schnell in die rechte Ecke geschoben wenn du den Linksradikalen, Linksextremen und jenen Linken die mit diesen eng vernetzt sind eine auf die Mütze haust (knallharte Kritik ausübst).

Solche Gesindeln sind dann mitverantwortlich, dass Rechtsextreme mehr Nährboden haben aber insbesondere die Rechtspopulisten.
Wer ehrlich genug ist und nicht allzu ideologisch verblendet ist weiß, dass insbesondere nichtstaatliche Organisationen, Bewegungen etc. die sich gegen Rechtsextremismus einsetzen selber mit Linksradikalen und Linksextremen vernetzt sind, die einen direkt, die anderen indirekt und unbewusst.

Wenn man schon Rechtsextremismus bekämpfen will, dann bitte intelligenter, mit mehr Verstand und nicht rein mit emotional getriebenen Handlungen und schon gar nicht indem man sich zum Obst der Woche macht indem man hysterisch aus allem und jeden der einem widerspricht zu einem "Fascho" macht und oft im Grunde dasselbe im Grün ist von dem was man den Leuten aus dem rechten Spektrum vorwirft.

Auf der anderen Seite sieht es auch bei den härteren "Patrioten" und ihren Gleichgesinnten nicht besser aus, die sind mir auch um eine Spur ekelhafter als Pseudohumanisten und Pseudogerechtigkeitskämpfer.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 14:49
Orig.Nathan schrieb:Interessant, dass du die Begriffe "links" und "antirassistisch" als offensichtlich ekelerregende Synonyme benutzt.
Die Bedeutung des Wortes "oder" ist dir aber bekannt?
Da funktioniert das Wörter-Verdrehen und das Aus-Dem-Kontext-Reißen schon nichtmal mehr, wenn man nur 3 zitiert...wie ärgerlich.
Orig.Nathan schrieb:Die echten Linken würden sich vor Lachen ausschütten wenn ich das von mir behaupten würde
Ja, da bin ich mir sicher.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 15:02
Whoracle schrieb:der sich ein großer Teil der sich als links oder antirassistisch verstehenden Menschen
Whoracle schrieb:Die Bedeutung des Wortes "oder" ist dir aber bekannt?
Ganz gut soweit. Eine einfache semantische Regel. Dein "oder" ist hier keineswegs als Ausschluß eines der beiden Elemente zu verstehen, also wie in "entweder oder" sondern als verbindendes Glied im Sinn von "oder auch". Eine andere sprachliche Deutung würde keinen Sinn machen. Du musst bitte nicht versuchen, dich derart plump herauszureden, nicht bei mir.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 15:06
Orig.Nathan schrieb:Ich will dir deinen Höcke ja nicht nehmen. Wenn er für dich ein "lupenreiner Demokrat" [Schröder über Putin] ist dann sagt das schließlich mehr über dich selbst als über sonst wen aus.
Muss das denn unbedingt sein? Sie hat doch nirgendwo geschrieben oder angedeutet, dass Höcke ein "lupenreiner Demokrat" ist oder ähnliches.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 15:06
Orig.Nathan schrieb:Ganz gut soweit. Eine einfache semantische Regel. Dein "oder" ist hier keineswegs als Ausschluß eines der beiden Elemente zu verstehen, also wie in "entweder oder" sondern als verbindendes Glied im Sinn von "oder auch"
Tatsächlich? Auf welche semantische Regel geht denn das zurück?
Orig.Nathan schrieb:Eine andere sprachliche Deutung würde keinen Sinn machen.
Das kannst du sicherlich begründen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 15:28
Um mehr auf das Thema zurückzukommen:
http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Notwendiges-Zeichen-Schlag-gegen-die-rechtsradikale-Fanszene-in-Cottbus
Leipzig

Bei einer groß angelegten Razzia gegen Rechtsradikale innerhalb der Fanszene von Energie Cottbus haben Spezialkräfte der Polizei unter anderem Messer, Macheten, Schlagringe, Schlagstöcke, Baseballschläger, Elektroschocker und Sturmhauben sichergestellt. Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) sprach am Donnerstag von insgesamt 20 Beschuldigten im Alter von 22 bis 45 Jahren – darunter Mitglieder der früheren Fangruppe „Inferno Cottbus 99“. Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern die Bildung einer kriminellen Vereinigung vor und legt ihnen nicht weniger als 50 Straftaten zur Last, darunter Körperverletzungen, Verstöße gegen das Waffengesetz und das Tragen von verfassungsfeindlichen Symbolen.

„Es geht dabei um zahlreiche Vorwürfe, auch um die Bedrohung von Journalisten. Das alles ist keinesfalls hinzunehmen. Der Rechtsstaat weiß sehr wohl mit solchen Herausforderungen umzugehen und hat mit den gestrigen Maßnahmen ein sehr deutliches und zugleich notwendiges Zeichen gesetzt“, sagte der Sozialdemokrat am Donnerstag.
Wäre ja auch mal Zeit noch härter gegen rechtsradikale und rechtsextreme Hooligans vorzugehen, sie können nur Scheiße bauen und für Krebsgeschwür in der Gesellschaft sorgen...mehr nicht. Letzter Müllhaufen der Gesellschaft.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 15:34
http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Notwendiges-Zeichen-Schlag-gegen-die-rechtsradikale-Fanszene-in-Cottbus
Auch außerhalb der Arena waren die Gruppierungen nicht untätig. Bei den ausländerfeindlichen Protesten im vergangenen Jahr in Cottbus gehörten Fans von Energie zu den Wütenden, ebenso bei den Ausschreitung und Hetzjagden auf Migranten in Chemnitz. Als der Chemnitzer FC bundesweit in die Schlagzeilen geriet, weil im CFC-Stadion dem verstorbenen Gründer der „Hooligans Nazis Rassisten“ (HooNaRa) gedacht wurde, gab es parallel auch im Cottbuser Stadion Trauerbekundung – allerdings ohne anschließende Empörung.

Wie weit der Arm bisweilen reicht, zeigt sich allein schon am Umfang der Razzia am Mittwoch. Nicht nur in Brandenburg, sondern auch in Mecklenburg-Vorpommern, in Berlin und in Sachsen wurden insgesamt 33 Wohnungen, Büro- und Geschäftsräume durchsucht. Knapp 400 Beamte waren dabei im Einsatz.

„Es ist dies ein Milieu, das in der Region deutliche Überschneidungen aufweist und das wir bereits seit langem auf dem Schirm haben“, sagte Brandenburgs Innenminister Schröter und schob hinterher: „Ganz offensichtlich hat sich dabei in der Lausitz ein festes Geflecht herausgebildet.“
Nicht nur in Brandenburg, sondern auch in Mecklenburg-Vorpommern, in Berlin und in Sachsen!
Ja, das ist notwendig!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

14.04.2019 um 17:43
eckhart schrieb:Nicht nur in Brandenburg, sondern auch in Mecklenburg-Vorpommern, in Berlin und in Sachsen!Ja, das ist notwendig!
Zur Ehrenrettung der neuen deutschen Bundesländer sein angemerkt, dass es auch im Westen einiges Neues gibt, was die rechtsextreme Szene angeht, in NRW z.B. und dort vorallem in Dortmund, aber auch im Schwabenländle. Nur wir Bayern sind geschützt - durch die CSU...


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.04.2019 um 13:55
Whoracle schrieb:Andererseits zeigt es schön die Methodik auf, der sich ein großer Teil der sich als links oder antirassistisch verstehenden Menschen seit geraumer Zeit gewidmet haben, wo der Kampf gegen Rechts/Rassismus/antidemokratische Tendenzen zu einer verlogenen Selbstdarstellung verkommen ist, bei der es nur noch darum geht, sich gegenseitig in Hysterie zu übertreffen, um am Ende der größte wieder-gut-gewordene-Deutsche zu sein.
Das sehe ich allerdings als gesamtdeutsches Problem. Gerade im bürgerlichen Lager ist man ja darum bemüht, irgendeine positiv besetzte Version der Deutschtümelei zu etablieren. Fast täglich bekommt man in Tageszeitungen irgendwelche Artikel um die Ohren gehauen, in denen die Rückeroberung deutscher Symboliken gefordert wird. Das antifaschistische Engagement ist an dieser Stelle dann nur noch Mittel zum Zweck.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.04.2019 um 15:06
paranomal schrieb:Das sehe ich allerdings als gesamtdeutsches Problem.
Zweifelos.
Nur habe ich den Eindruck, dass auf solche Umtriebe kein angemessener Widerspruch erfolgt, sondern es überwiegend als Zweckbündnis akzeptiert wird oder man überhaupt kein Problem darin sieht, dass Antifaschismus nicht auf Vernunft basiert, sondern zu einer reinen Form des Konformismus verkommt, bei der es darum geht, mit Pegida-Halb-Nazis auf Demos darum zu streiten, wer denn nun "das Volk" darstellt, während der freundliche Muslimbruder zwei Reihen dahinter gerade den Dschihad ausruft und die Maojugend von einem Wurstwagen die Vernichtung Israels propagiert...
Ich kann auch diese ganzen Fratzen nicht mehr sehen, die daraus irgendeinen hipen, modernen und reflektierten Lifestyle machen wollen und damit ein ganzes Sammelsurium an Menschen anziehen, die man höchstens entfernt als "mündig" beschreiben könnte.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.04.2019 um 16:11
Whoracle schrieb:paranomal schrieb:
Das sehe ich allerdings als gesamtdeutsches Problem.
Ausgelöst wurde das ja von den Machhabern. Man braucht nur eine CSU Politik zu machen und alles ist in Butter.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.04.2019 um 18:00
Whoracle schrieb:Ich kann auch diese ganzen Fratzen nicht mehr sehen, die daraus irgendeinen hipen, modernen und reflektierten Lifestyle machen wollen und damit ein ganzes Sammelsurium an Menschen anziehen, die man höchstens entfernt als "mündig" beschreiben könnte.
Mir geht es da sehr ähnlich. Vor allem wenn es einem tatsächlich noch um emanzipative Bestrebungen geht, kann man selbst in vielen linken Szenekreisen kaum mehr noch von Halbbildung sprechen. Gleichzeitig gilt vieles als links, was tatsächlich einfach nur liberal ist. Wenn diese Feststellung jedoch mal getroffen wird, dann nur um klar zu machen, dass man ja keine Idee der besseren Gesellschaft bräuchte um gegen Faschismus zu sein und damit auch jede Analyse und Kritik unnötig sei. Und so kommt es, dass sich Politik in fast jeder Hinsicht nur noch um kulturindustriell verwertbares herumgeeiere zu Identifikation und Symbolik dreht. Es gibt zwar hier und da noch Lichtblicke, aber das Vermittlungsproblem scheint im gesamtgesellschaftlichen Kontext eine unüberwindbare Hürde zu sein.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.04.2019 um 18:02
epikur schrieb:Ausgelöst wurde das ja von den Machhabern. Man braucht nur eine CSU Politik zu machen und alles ist in Butter.
Ne, das was die CSU macht ist Teil des Problems. Die deutsche Ideologie ist viel älter als die Flüchtlingskrise, Merkel oder die CSU.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.04.2019 um 18:07
paranomal schrieb:Die deutsche Ideologie ist viel älter als die Flüchtlingskrise
Mindestens schon 175 Jahre alt.
Wikipedia: Die_deutsche_Ideologie


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

15.04.2019 um 19:35
epikur schrieb:Ausgelöst wurde das ja von den Machhabern. Man braucht nur eine CSU Politik zu machen und alles ist in Butter.
Ja, genau...
Es scheint sich wieder um eine "neomarxistische" Eliten-Verschwörung zu handeln, gegen die uns nur noch erzkonservative, bayrische Politik helfen kann.
Ich hole schonmal das Dirndl und die Kartoffeln aus dem Keller und hänge mir Kreuze in den Flur.

Jetzt haben die da schon wieder was von Marx verlinkt, hast du gesehen? OMG


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.04.2019 um 11:15
Whoracle schrieb:nur noch erzkonservative, bayrische Politik helfen kann.
Weiss nicht, vielleicht ist es besser als Bürgerkrieg.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.04.2019 um 11:22
Whoracle schrieb:Es scheint sich wieder um eine "neomarxistische" Eliten-Verschwörung zu handeln,
Der Reiz des Marxismus bzw. des Kommunismus scheint im kommen zu sein. Die Bürgergelddiskussion und die kommunistischen Kanditaten von den Demokraten in den USA lassen das erahnen.

Wie üblich wenn der Kommunismus Anhänger gewinnt radikalisiert sich die Gegenseite umso mehr.

Wenn man sich nicht auf einen Kompromiss einigt, wie man das wie früher hatte, dann sieht es relativ explosiv aus.


melden
Anzeige

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

16.04.2019 um 12:28
epikur schrieb:Der Reiz des Marxismus bzw. des Kommunismus scheint im kommen zu sein. Die Bürgergelddiskussion und die kommunistischen Kanditaten von den Demokraten in den USA lassen das erahnen.
Die Bürgergelddiskussion? Du meinst https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/italien-grundeinkommen-cinque-stelle-1.4357211 geschähe auf Initiative des "Kommunisten" Wikipedia: Matteo_Salvini ?
Die Ärmsten werden ausgeschlossen, kritisieren Wohlfahrtsverbände
Und die kommunistischen Kanditaten von den Demokraten in den USA würde ich gern kennenlernen.
epikur schrieb:Wie üblich wenn der Kommunismus Anhänger gewinnt radikalisiert sich die Gegenseite umso mehr.
Aha, das ist der Bezug zum Topic?
Rechtsextremismus radikalisiert sich durch diese soeben von Dir genannten Kommunisten?
Ist das ne persönliche Theorie? Oder ist da schon vorher einer drauf gekommen? In dem Falle hätte ich da gern einen Link, ebenso wie zu den "kommunistischen Kanditaten von den Demokraten in den USA"
epikur schrieb:Wenn man sich nicht auf einen Kompromiss einigt, wie man das wie früher hatte, dann sieht es relativ explosiv aus.
Hattest Du ja schon erwähnt!:
epikur schrieb:Bürgerkrieg.
Und wer soll diesen Bürgerkrieg vom Zaun brechen?


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt