Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

45.520 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nazis, Rechtsextremismus, Reichsbürger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

04.06.2008 um 19:43
Der Hang zu Extremen, egal ob zu Rechts- oder Linksextremismus ist immer in einer Unzufriedenheit der Mitte begründet und dafür ist die temporäre Regierung der sog. Demokratie verantwortlich.

Politikverdrossenheit ist der Grund, warum Menschen links- oder rechtsaußen wählen, oder anders ausgedrückt, die Unfähigkeit der Legislative die Probleme in den Griff zu bekommen. Bestes Beispiel dafür ist die Weimarer Republik, und was dann folgte, wissen wir alle.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

11.01.2009 um 23:00
Youtube: Neonazis überfallen linkes Sommercamp (Hessenjournal 21.07.)
Neonazis überfallen linkes Sommercamp (Hessenjournal 21.07.)


//\\
// \\
.||
.||
.||
GUCKST DU HIER
.||
.||
.||
\\ //
\\//
Youtube: Jeden Tag Nazigewalt - alle schauen weg
Jeden Tag Nazigewalt - alle schauen weg



melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 01:08
Was ist denn das für ein Thread? Fragt am besten hier im Forum ein paar Ausländer, wie hoch die Gefahr von rechts wirklich ist.

Wahrscheinlich weniger gross als in vielen anderen ausländischen Städten. Aber wir Deutsche sollten ja auch nicht vergessen, dass wir alle Nazis sind. Vorsicht Ironie!


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 01:15
"Was ist denn das für ein Thread?"

Ein sehr berechtigter, auch wenn ein Rechtsaußen das nicht gerne sieht.


"Fragt am besten hier im Forum ein paar Ausländer, wie hoch die Gefahr von rechts wirklich ist."

Nö, fragen wir doch lieber mal den Verfassungsschutzbericht:


Gewaltbereite Rechtsextremisten: 10.000 (geschätzt)

Politisch motivierte Kriminalität - rechts:

Gewalttaten: 776 (darunter 640 Körperverletzungen und 6 versuchte Tötungen)

Sonstige Straftaten: 11.275 (davon 8337 Propagandadelikte)

-->Gesamtstraftaten rechts: 12.051 (10792 in 2003)


Gewaltbereite Linksextremisten: 5.500 (geschätzt)

Politisch motivierte Kriminalität - links:

Gewalttaten: 521 (darunter 226 Körperverletzungen und 0 versuchte Tötungen)

Sonstige Straftaten: 919 ( davon 490 Sachbeschädigungen)

-->Gesamtstraftaten links: 1440 ( 1459 in 2003)


Quelle:http://www.verfassungsschutz.de/download/de/publikationen/verfassungsschutzbericht/vsbericht_2004/vsbericht_2004.pdf (Archiv-Version vom 30.05.2009)


Rechtsextreme begehen also 10 mal soviele Straftaten wie Linksextreme, doppelt soviele Körperverletzung und im Gegensatz zu den Linken schrecken die auch vor Tötungsabsichten nicht zurück.


Bevor jetzt erwidert wird das die Zahlen ja von 2004 sind, die aktuellen sehen nicht anders aus.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 01:54
@Endzeit

Reflexhafte Opferstellung zeugt von Schuldbewusstsein;)


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 02:10
Naja prost und mahlzeit sage ich nur wer sich auf die schiene der Gewalt begiebt wird sie selber irgendwann zu spüren bekommen ,das steht sogar im Physik buch.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 08:23
@ darthhotz

Die Zahlen sind manipuliert, weil schon alleine jede kleine Hakenkreuzschmiererei als Straftat beeichnet wird.

Die Zahl der Gewalttaten spiegelt da schon eher das wahre Verhältnis zwischen links und rechts wieder. Bei diesen sind Linke trotz geringerer Anzahl sogar überproportional vertreten, also lass´ bitte mal die Kirche im Dorf. Weiterhin wäre auch noch eine Statistik über Straftaten von Ausländern von Vorteil gewesen, aber das passt vermutlich nicht ins Weltbild.

Der Verfassungsschutz ist natürlich ´ne Super-Quelle, lol. Die haben selbst soviel Dreck am Stecken, dass ich darauf gar icht mehr näher eingehen möchte. Schau dir mal an, inwieweit die Präsidenten von dem Verein in irgendwelche miesen Aktionen verwickelt waren. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Jahrzehnte,

Ich bleibe da lieber näher am Geschehen dran. Hatte immer viele ausländische Arbeitskollegen und Rechtsextremismus wurde da nicht einmal thematisiert. Du kannst aber sicher sein, dass es thematisiert worden wäre, wenn es ein Problem damit gegeben hätte.

@ Obrien

Woher hast du denn die Weisheit von der reflexhaften Opferstellung? Also wenn es schon gleich negativ ausgelegt wird, dass sich ein zu Unrecht Beschuldigter gegen die ihm gemachten Vorwürfe wehrt, dann ist es ja weit gekommen. Gilt übrigens für Linksextreme ganz genauso.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 11:20
@Endzeit

Ich weiss nicht warum du es immer nötig hast, Rechtsextreme in Schutz zu nehmen.
Die Faktenlage ist, das die Gewalttaten für sich alleine genommen, 2008 gegenüber dem Vorjahr bis zum Oktober bereits um 15,9 % gestiegen sind.
Gewalttaten sind ja nunmal explizit seperat aufgelistet.
Das Du eher Deine Kollegen als Maßstab ansetzten möchtest, anstelle des BMI,
das kann mich auch unter dem Aspekt meiner stärksten Großzügigkeit absolut nicht überzeugen.

Wenn ich mir den Punkt Körperverletzung in dieser alten Liste anschaue, so ist auch bei hypotetischer Verdoppelung der gewaltbereiten Linken, diese Anzahl noch weit unter denen der Rechtsextremen. Vermutlich sieht das für 2008 nochmals anders aus.
Wenn ich mir den Punkt versuchte Tötungen anschaue, so bleibt auch dort die Zahl bei den Linken bei 0. Das nennst Du dann "bei den Linken überproportional vertreten".

Zur Info möchte ich dann auch noch mitteilen und darauf aufmerksam machen, das Hakenkreuzschierereien nunmal tatsächlich eine Straftat darstellen.
Und sie sollten auch nicht toleriert werden, wie du ein bisschen suggerierst.
Dieser Ansicht im Bezug auf die Liste des BMI, sind bisher nicht alle Bundesländer gefolgt, so das nichtmal alle Hakenkreuzschmiererein in der Liste von darthhotz erfasst wurden.

Warum Du aber diese Zahlen mit den Zahlen der Straftaten von Ausländern vergleichen möchtest erschliesst sich mir überhaupt nicht. Sind Ausländer für Dich per se politisch motiviert? Und wem sollte eine solche Liste zum Vorurteil gereichen?

Deinen offensichtlich geliebten Rechtsextremen?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:06
@ jimmybondy

Ich nehme Leute aus dem rechten Spektrum deshalb in Schutz, weil sie von dir und deinesgleichen am laufenden Band verunglimpft werden. Doch das hat nichts mit Rechte zu tun. Ich würde Linke genauso in Schutz nehmen.
Ich rede bei Rechten übrigens von Leuten, die sich auf dem Boden des Grundgesetzes befinden und Sympathien für WÄHLBARE rechte Parteien haben. Von neonazistischen Schlägertrupps distanziere ich mich ganz klar.

Ja, Hakenkreuzschmierereien sind eine Straftat, aber ich möchte nicht wissen, wieviele von denen auf das Konto irgendwelcher dummen und minderjährigen Blagen gehen.

In der Qualität besitzen derartige Schmierereien allerdings ein ganz anderes Niveau als die Gewalttaten von Linken oder Rechten. Das wollte ich damit ausdrücken und eben nicht suggerieren, was du mir unterstellt hast.

Kriminalstatistiken über Ausländer waren lange ein Tabu und dies gilt es endlich zu brechen. Wenn man schon Statistiken erstellt, dann sollten sie auch vollzählig sein, denn das rundet das Gesamtbild ab.

Den Begriff "geliebte Rechtsextreme" hättest du dir sparen können. Billige Polemik und deshalb kein Kommentar. Doch ein kurzer schon.

Mir hat man nämlich noch beigebracht, dass man sich schützend vor Minderheiten stellen soll, wenn sie verunglimpft werden, egal ob Inländer, Ausländer, Rechte und Linke. Bei dir war das wohl anders, vermute ich.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:22
@Endzeit
Zitat von EndzeitEndzeit schrieb:Kriminalstatistiken über Ausländer waren lange ein Tabu und dies gilt es endlich zu brechen. Wenn man schon Statistiken erstellt, dann sollten sie auch vollzählig sein, denn das rundet das Gesamtbild ab.
Das Gesamtbild, welches dann die Straftaten der Rechten relativieren soll, oder was?
Nach dem Motto, schau, die tun das doch auch.

Verstehe momentan nicht, inwiefern eine Statistik über Ausländer die Statistik der Rechten geraderücken sollte.
Zitat von EndzeitEndzeit schrieb:Mir hat man nämlich noch beigebracht, dass man sich schützend vor Minderheiten stellen soll, wenn sie verunglimpft werden, egal ob Inländer, Ausländer, Rechte und Linke. Bei dir war das wohl anders, vermute ich.
Aber nicht solche, die wissentlich gegen das Gestz verstossen.
Von mir aus kann man seine patriotischen und nationalen Gefühle hegen und pflegen bis man platzt, solange keiner dabei zu Schaden kommt.
Nur bei Gewalttaten, egal welcher Motivation sie entspringen mögen, ist Schluss.
Da gibt es nichts zu beschönigen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:30
@Endzeit

Ich verunglimpfe niemanden, das müßtest Du mir wenn schon aufzeigen wo das sein soll.

Auch wüsste ich nicht was ich da suggerieren soll, ich habe ja nochmal extra herausgestellt, das die Gewalttaten gesondert erfasst werden.

Was nützt es, Statistiken über Äpfel und Birnen zu vergleichen? Und wieso DANN nur Ausländer? ^^

Der Begriff "Deine geliebten Rechtsextremen" wahr wohl bedacht gewählt.
Es fällt halt eben auf, das Du Dich im besonderen für Nazis einsetzt und auch viel von deren Gedankengut hier verbreitest!

Und nochmals, hier die ofizielle Statistik zu posten, das ist kein verunglimpfen.

Nazis sind keine schützenswerte Minderheit, da sie genau das Gegenteil dieser Forderung betreiben. Intoleranz kann nicht toleriert werden.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:36
@ navigato

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe zu Gewalt keine andere Meinung als du, so dass du es nicht nochmal explizit erwähnen möchtest.

Mich hat schon immer gestört, dass Kriminalitätsstatistiken über Ausländer Verschluss-
sache waren. Da wurde z.B. bei manchen Verdächtigen von Angehörigen einer mobilen ethnischen Minderheit gesprochen. Was soll der Scheiss? Sollte da was verschleiert werden oder warum sprach man nicht gleich von Zigeunern? Und wäre es deiner Ansicht nach besser, wenn man weiterhin solche Statistiken unterdrückt, bis der Kessel platzt, wie es bei den beiden U-Bahn-Schlägern und dem Lehrer der Fall war?

Es gibt viele rechtschaffene Ausländer in Deutschland und in manchen Bereichen können wir sogar einiges von ihnen lernen. Auch die distanzieren sich von Gewalttätern in der eigenen Volksgruppe. Ich weiss wovon ich spreche, weil ich eben sowohl beruflich als auch prival mit ihnen zu tun habe.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:37
Die rechten werden immer einen gewaltpegel pflegen sei es gegen andere oder gegen die eigene bevölkerung ,die geschichte gibt doch genug beispiele her und die extremen linken sind auch nicht gerade zimperlich wenn es darum geht wie der Hammer richtig hängen soll.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:41
Das ganze Gerede von links,rechts,Mitte,Nazi,Grüner,Arbeitsloser,Rentner etc. wird sowieso bald vorrüber sein.
Es geht darum, wie wir in Zukunft besser leben wollen.
Dazu müssen offensichtliche Mißstände aufgehoben werden.
Das wird jedem sozial denkenden Bürger klar sein.
Mit jedem verstrichenen Tag noch klarer.
Keinem Rechtsextremisten wird es gelingen neue Kriege anzuzetteln.
Selbst wenn sie Mehrheiten bekämen, würde es nicht geschehen.
Auch die Nationalsozialisten wollen soetwas nicht wieder; diese Zeiten sind Gott sei Dank endgültig vorrüber.
Es geht um die friedliche Weltrevolution in jedem Land.
Das kommt.
Dann wird gerechter Austausch stattfinden, z.B. Afrika endlich aufblühen.
Am Ende wird ein Jeder zufrieden sein.
Rechtsextremisten gibt es dann nicht mehr, da wir keine Parlamente mehr brauchen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:41
@Endzeit

Man spricht nicht von Zigeunern, nur die Leuts aus dem rechten Lager, verwenden diesen Begriff, welcher negativ belegt ist.

Zweitens ist keine Kriminalstatistik Verschlußsache. Da bist du wohl fehlinformiert.

Was ich auch interessant finde, ist die Verwendung von Äußerungen, wie du und deinesgleichen. Hörte ich bis dato nur aus dem Mund einer ganz bestimmten Gruppe.

PS. Tabus gilt es nicht unbedingt zu brechen. Das müßtest du eigentlich wissen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:45
Die sogennante Ausländerkriminalität wird schon seit zich Jahren erfasst.
Darum gab es bereits in der Vergangenheit daran ja auch Kritikpunkte,
zB. wenn es etwa darum ging, das durchreisende Ausländer in den Statistiken nicht erfasst wurden, jedoch ihre Straftaten, welche dann mit auf die hier wohnenden Ausländer verteilt wurden.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:51
@Endzeit
Zitat von EndzeitEndzeit schrieb:Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe zu Gewalt keine andere Meinung als du, so dass du es nicht nochmal explizit erwähnen möchtest.
Dann erzähl uns hier nichts von "schützenswerten Minderheiten", die die Rechten angeblich sein sollen. Sie sind erwiesenermassen Gewaltbereit, und das sogar aus ideologischen Gründen, welche Gewalt ganz klar als Mittel legitimiert. Und da gibt es nichts zu schützen!
Zitat von EndzeitEndzeit schrieb:Mich hat schon immer gestört, dass Kriminalitätsstatistiken über Ausländer Verschluss-
sache waren. Da wurde z.B. bei manchen Verdächtigen von Angehörigen einer mobilen ethnischen Minderheit gesprochen. Was soll der Scheiss? Sollte da was verschleiert werden oder warum sprach man nicht gleich von Zigeunern?
Was ist das denn?
Es gibt politisch korrekte Termini in unserem öffentlichen Sprachgebrauch, und daran hält man sich auch.
Man spricht ja auch nicht von Nazisäuen, sondern von Rechtsextremen. Was soll dieser Scheiss, könnte man sich auch fragen.
Zitat von EndzeitEndzeit schrieb:Sollte da was verschleiert werden oder warum sprach man nicht gleich von Zigeunern? Und wäre es deiner Ansicht nach besser, wenn man weiterhin solche Statistiken unterdrückt, bis der Kessel platzt, wie es bei den beiden U-Bahn-Schlägern und dem Lehrer der Fall war?
Alle Statistiken sind frei verfügbar und bei entsprechenden Behörden einzufordern.
Da wird nichts unterdrückt.
Das ist selektive Wahrnehmung deinerseits, nichts weiter.
Zitat von EndzeitEndzeit schrieb:Es gibt viele rechtschaffene Ausländer in Deutschland und in manchen Bereichen können wir sogar einiges von ihnen lernen. Auch die distanzieren sich von Gewalttätern in der eigenen Volksgruppe. Ich weiss wovon ich spreche, weil ich eben sowohl beruflich als auch prival mit ihnen zu tun habe.
Gut!
Und wieviele Rechstextreme distanzieren sich von Gewalt?


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:53
@ jimmybondy

Schon wieder die Unterstellung mit den Nazis. Fällt dir nichts anderes mehr ein? Mit Nazis meinst du also Nationalsozialisten? Und wo bitte setze ich mich für die ein?
Ich weiss nicht genau wie das rechtlich aussieht, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es Probleme geben könnte, wenn man pauschal gleich jeden Rechten als Nazi abstempelt. Glaubst du, wenn z.B. bei der DVU nur Nazis wären, könnte diese Partei ungehindert ihre Arbeit machen? Dann hätte euer vielgerühmte Verfassungsschutz aber seine Hausaufgaben ganz schlecht gemacht. Je schlimmer die Wirschaftskrise, desto mehr werden wir uns alle daran gewöhnen müssen, dass sowohl der linke als auch der rechte Rand erstarken wird. Da hilft kein Totschweigen, keine Unterstellungen, keine Falschverdächtigungen und was weiss ich noch alles. Setzt euch besser damit auseinander, warum die Extremen immer stärker werden, wenn ihr ihnen die Grundlagen entziehen wollt. Weimar + Weltwirtschaftskrise 1929 lassen schön grüssen.


melden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:56
@ jimmybondy + @ navigato

Bevor ich mit euch weiterdiskutiere, hätte ich mal gerne von euch beiden eine klare Aussage, was ihr unter NAZI versteht.


1x zitiertmelden

Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie

12.01.2009 um 12:57
Zitat von darthhotzdarthhotz schrieb:Rechtsextreme begehen also 10 mal soviele Straftaten wie Linksextreme, doppelt soviele Körperverletzung und im Gegensatz zu den Linken schrecken die auch vor Tötungsabsichten nicht zurück.
Es gab eine Zeit, da waren die Linken der Schrecken der Nation ...........^^

Wenn ich so nachlese, wie oft man schon den Rechten Taten in den Schuhen schieben wollte, die sich im Nachhinein nicht beweisen liessen, bezw. es sich als eine von den Medien so dargestellte Version gehandelt hatte.

Es ist auffallend, wie schnell manches mit Rechtsextremismus in Verbindung gebracht wird. Ohne genau Fakten zu haben, im Vorneherein.

Das zeugt auch nicht von seriösen Journalismus !


melden