weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutsche zu wenig integrationsbereit

1.631 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Integration
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 01:09
Da wird einfach genehmigt/gebaut.


melden
Anzeige

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 01:16
"Das kann daran liegen, weil die Kulturen, die nicht aus Europa stammen nicht mit den Werten Europas harmonieren und ihnen das Rechtssystem der Länder Europas am Allerwertesten vorbei geht."

Genau, damit hat ADS die Antwort gegeben.
Der Faden könnte also geschlossen werden.


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 01:26
@warneverends

Was machen die Amerikaner/Europäer im Iraq, im Kongo, ...?

Wie sieht es dort mit ihrer Integration aus? Was ist, wenn andere Kulturen sich hier auf die gleiche Art und Weise integrieren?

"Europa muss also lernen , dass es nichts mehr zu sagen hat und erst recht nicht in Europa ?"

Die Europäer/Amerikaner werden lernen müssen Teile ihrer Macht abzugeben. Weltweit und auch ganz demokratisch in ihren eigenen Ländern. Das passiert auch bereits.

Die Geschichte kann man als Indikator für die Entwicklung von Bewusstsein nehmen und so lange liegt das auch noch nicht zurück.

Ich muss das auch nicht ausdiskutieren, jeder wie er will. Ein Mensch hat immer die Möglichkeit zur Einsicht oder die Konfrontation.

@Gallison

Sicher gibt es nicht den (einen) Europäer. Ich hoffe ich habe nicht zuviel verallgemeinert, dann bitte relativieren.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 01:31
@Fabiano
Fabiano schrieb:Die Sache ist doch die, wenn die Migranten sich selbst beschweren, sie wären zu wenig integriert ...
Nee nee , die Migraten gehen schon davon aus, dass sie sich integrieren. Die Mehrheitsgesellschaft redet immer davon, dass die Integration gescheitert sei.

Ich bin nicht der Meinung, dass alles rosarot ist und alles super klappt, aber ich denke , dass gerade die Problematik mit den überwiegend muslimischen Jugendlichen eher ein gesellschaftliches Problem ist, als ein Integrationsproblem.
Fabiano schrieb:Was ich sehe ist, viele wollen das gar nicht ! Und was ich sehe ist nicht nur das TV
Wieviel muslimische Familien kennst du denn, die das GG ablehnen, so dass du diese Meinung vertrittst?


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 01:34
@stuelpner

"Genau, damit hat ADS die Antwort gegeben.
Der Faden könnte also geschlossen werden.
"

Das hatte ich nur zitiert.

Es geht hier um die Deutschen/Europäer, meine Post sollen nicht aussagen, die Probleme sind nur einseitig zu betrachten, aber die gegenseitige Zuweisung der Verantwortung schafft eben meist keine.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 01:40
AdS schrieb:Was machen die Amerikaner/Europäer im Iraq, im Kongo, ...?

Wie sieht es dort mit ihrer Integration aus? Was ist, wenn andere Kulturen sich hier auf die gleiche Art und Weise integrieren?
Dir ist klar das dein Vergleich wieder hinkt ? Die treiben dort Krieg. Die gehen nicht dorthin um zu leben, anders als die Einwanderer die nach Europa kommen.

Wird das jetzt ein : "Wie du mir, so ich dir" ?
So wird die Integration bestimmt gelingen :)

Wer hier leben will muss sich mit unseren Werten und unserem Rechtssystem anfreunden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 01:57
AdS schrieb:Was machen die Amerikaner/Europäer im Iraq, im Kongo, ...?
rohstoffe sichern und konkurenten klein halten


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:00
@warneverends

Angriffskriege sind immer Teil des Imperialismus, die wirtschaftliche Ausbeutung ist ein Teil des europäischen Selbstverständnis. Das ist Fakt und das ist Charakterbildend.

Warum hinkt das?

"Wer hier leben will muss sich mit unseren Werten und unserem Rechtssystem anfreunden."

Was hat das mit meiner Argumentation zu tun? Welches Problematik wurde dadurch gelöst?

Oder meinst du, morgen wird das Wetter schön?


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:04
@AdS


Das alles hat nichts mit dem Thema hier zu tun und lässt sich auch nicht vergleichen !

Du redest hier vom Imperialismus, vom bösen Europa und hast nicht mitbekommen, was der Titel dieses Threads ist.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:04
@md.teach

So würde ich das nicht sehen. Du hast es geschafft dich selbst rauszuboxen :) . Das schafft aber nicht jeder. Es ist natürlich sehr hilfreich, wenn man jemanden zuhause hat, der einen unterstützt. Es gibt natürlich Menschen, denen nicht zu helfen ist, da kannst du dich auf den Kopf stellen und es wird sich nichts ändern.

Nur geht die Qualifizierung der Jugendlichen nur über die Bildung. Eine Alte Leier, aber eben die Wahrheit. Unser Manko ist es, dass Migranten rel wenig lesen. Aber anders kann die Bildung nicht voran gebracht werden. Die Bildung kannst du dir nur über das Lesen aneignen und dann kannst du auch dein Wissen weitergeben, deine Kinder in der Schule unterstützen. Stell dir vor du machst gerade in der Schule Bruchrechnung und verstehst es nicht. Deine Eltern können oder wollen dir nicht helfen und deine Freizeit ist dir wichtiger, als Nachhilfe. Hinzu kommt, dass deine Eltern sich für deine Noten nur interessieren, wenn es Zeugnisse gibt, sonst nicht.

Dabei kann nicht viel rauskommen.

Aber ich versichere dir, dass es anders aussieht, wenn du ein Kind unterstütztst. Ich habe da eine Menge Beispiele persönlich miterlebt.


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:10
@warneverends

Das hat sehr wohl was mit dem Thema zu tun, deine Argumention und die Schuldzuweisung an die Migranten, hat nichts damit zu tun.

Ich habe vergangene und gegenwärtige Handlungsweisen der Europäer aufgezeigt, die sich negativ auf die Integration bzw. Akzeptanz anderen Kulturen auswirkt.

Die gefällt es nur nicht, auch mal in den Spiegel zu sehen.


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:11
Dir gefällt .......


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:19
AdS schrieb:Ich habe vergangene und gegenwärtige Handlungsweisen der Europäer aufgezeigt, die sich negativ auf die Integration bzw. Akzeptanz anderen Kulturen auswirkt.
Dann müssen diese eben fern von Europa bleiben, wenn das Trauma so groß ist und Europa die Völker knechtet und bluten lässt. Ich frage mich, wie es die vielen Migranten so lange aushalten konnten...
Wenn das die Probleme sind die sich negativ auf die Integration bzw. Akzeptanz der europäischen Kulturen auswirkt, dann bedeutet das, dass diese sich hier nicht wohl fühlen.

Das kann doch keinen Spaß machen in einem Land leben zu wollen und es gleichzeitig nicht zu akzeptieren. So etwas nennt man doch "fehl am Platz" oder nicht ?

Aber vielen Dank - jetzt kennen wir die wahren Probleme der Intergration.


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:37
@warneverends

"Aber vielen Dank - jetzt kennen wir die wahren Probleme der Intergration."

Yup, du den einen Teil davon eindrucksvoll aufgezeigt.

"Dann müssen diese eben fern von Europa bleiben, wenn das Trauma so groß ist und Europa die Völker knechtet und bluten lässt. Ich frage mich, wie es die vielen Migranten so lange aushalten konnten..."

Es ist genau dieses Selbstverständnis, Ausbeutung und dann sie zu verhöhnen.

"Wenn das die Probleme sind die sich negativ auf die Integration bzw. Akzeptanz der europäischen Kulturen auswirkt, dann bedeutet das, dass diese sich hier nicht wohl fühlen."

Not und Hunger (Afrika), was würdest du denn wählen?

"Das kann doch keinen Spaß machen in einem Land leben zu wollen und es gleichzeitig nicht zu akzeptieren. So etwas nennt man doch "fehl am Platz" oder nicht ?"

Entweder Migranten müssen deinen Vorstellungen entsprechen oder sie sind kriminell?

Hier geht es nicht um Kriminelle, dafür haben wir Gesetze, wenn man sich nicht an diese hält, wird man sanktioniert.


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:37
Yup, du hast den einen .........


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 02:49
@warneverends

Und schreibe mal Topic, diese gegenseitige Schuldzuweisungen nerven einfach.

Die Migranten sind hier nicht zu diskutieren, wir sind vermutlich beides Deutsche und können uns darüber unterhalten, was wir verbessern können oder es auch sein lassen.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 03:06
AdS schrieb:Entweder Migranten müssen deinen Vorstellungen entsprechen oder sie sind kriminell?
Das habe ich nicht gesagt !
AdS schrieb:Not und Hunger (Afrika), was würdest du denn wählen?
Sollte ich in Not sein und Hunger haben, und in ein anderes Land ziehen müssen, dann passe ich mich diesem selbstverständlich an und integriere mich. Schließlich nimmt es mich auf !
AdS schrieb:Es ist genau dieses Selbstverständnis, Ausbeutung und dann sie zu verhöhnen.
Ich habe niemanden ausgebeutet. Reden wir hier über Deutschland oder andere Länder in Sache Intergration ? Wer wurde ausgebeutet der in Deutschland lebt ?

Was gibt es da eigentlich zu diskutieren ? Menschen kommen in ein Land, wollen in diesem Leben, ein möglichst schönes und angenehmen leben haben und alles was nötig ist, ist sich dem Wertesystem und dem Rechtssystem des Landes anzupassen,die jeweilige Sprache zu lernen und Offen für Neues zu sein um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen um keine Parallelgesellschaftenzu bilden (wie wir sie derzeit leider haben), mehr nicht.


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 07:36
@warneverends

Parallelgesellschaften entstehen, weil in einer Gesellschaft Gruppen enstehen, die nicht fähig sind eine Interaktion aufzubauen.

Das passiert z.B. durch einseitige Schuldzuweisungen und dadurch Vorurteile aufgebaut werden, die einen in seiner Meinung bestätigen und die Aktion immer auf die andere Gruppe projiziert wird.

Genau das was du hier vorführst.

Ich nenne das ganz einfach, sich vor der Verantwortung zu drücken.

Das sind Menschen die in ihren getrennten Sandkisten sitzen und mit Dreck schmeißen, anstatt da endlich rauszukommen und sich die Hand zu geben.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 08:56
Nochmal zu Europa. Wir sprechen auch innerhalb von Europa von verschiedenen Kulturen. Selbst ein Franzose hat seine eigene Kultur, ein Deutscher, ein Spanier, ein Italiener, oder ein Brite usw...

Von aussen mag das als ein einheitliches Europa gesehen werden. Aber im Innern ist es auch keine homogene Masse von Europäern, jeder Teil Europas hat seine Eigenheiten.

Niemand kann von einem Fremden, der in ein anderes Land kommt, erwarten, dass er seine gesamte Kultur, Religion, Sprache, alles was er mitbringt, was ihn geprägt hat, was Teil seines Selbst geworden ist, womit er sich identifiziert, einfach abstreift mit einem Rutsch wie eine Schlangenhaut und sich eine andere überzieht. Das geht nicht !

Aber eine gewisse allmähliche Anpassung ist schon notwendig, an die neuen Gegebenheiten. Das fängt alleine schon bei so banalen Dingen an wie dem Klima. Andere Regionen, anderes Klima, andere Temperaturen - Dadurch bedingt auch andere Kleidung, andere Ernährung, andere Lebensgewohnheiten...

Ein Grönländer, der sich entschließt, sich in Spanien sesshaft zu machen, wird seinen Fellanzug auch ablegen... weil er merkt, dass er diesen dort nicht braucht. Um mit anderen kommunizieren zu können, muss man sich irgendwann die Sprache mehr oder weniger aneignen. usw...

Das sind Lebensnotwendigkeiten. Bei allen anderen Dingen, die mit den kulturellen Eigenheiten zusammenhängen, hängt es davon ab, in wie weit mir als Fremden diese in einem anderen Land wichtig sind und in wie weit diese von den anderen respektiert werden. Da beginnt die Interaktion.

Wenn ich als Fremder akzeptiert werden will, drücke ich meine Eigenheiten den anderen nicht auf, wenn ich merke, das geht hier nicht. Dann weiß ich doch instinktiv, was hier erwünscht ist und was nicht und entweder kann ich mich da anpassen oder ich kann es nicht. Wenn nicht, muss ich mich aber nicht beschweren, wenn ich keine Akzeptanz finde.


melden
Anzeige

Deutsche zu wenig integrationsbereit

14.12.2009 um 12:04
@Fabiano
http://videoportal.sf.tv/video?id=d4fa0d84-3346-40a5-9d2a-20e7730a2825
Hier ein kleiner Videobeitrag zu Deinem Post.
Benimmkurs für Deutsche in der Schweiz :D


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden