weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutsche zu wenig integrationsbereit

1.631 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Integration
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 16:56
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Im Islam nicht...und deswegen gibts ja angeblich auch keine schwulen im Iran....lol
Offiziell nicht, aber inoffoziel wird es bestimmt ordentlich getrieben, so wie in allen anderen Ländern auch :)


@Liebster
Und so wissen wir heute auch dass Homosexualität keine Krankheit ist und Masturbation keinen Rückenmarksschwund verursacht.

Aber das sind z.B. Dinge die bestimmte Gruppen abneigend gegenüberstehen.
So wie die deutsche Gesellschat dem Islam, der Scharia und den kulturellen Eigenschaften vieler Völker aus dem arabischen Raum wie z.B. Zwangsheirat/arangierte Ehen, Ehremorde usw. osf.

Sollte man da nicht ein gewisses Verständnis entwickeln um diese Menschen besser verstehenkönnen und somit besser integrieren zu können ?

Die Frage bleibt, wie viel fremde Kultur und vor allem was GENAU soll man akzeptieren um Fremde besser integrieren zu können ohne dabei jemandem sein Recht auf freie Entfaltung, Religionsausübung und Tradition zu verwehren und einzuschrenken, so dass sich diese Menschen am Ende zwar in einem (unserem) fremden Land aufhalten und leben, sich in diesem aber nicht wohl fühlen und deshalb auch nicht integrieren wollen. Sich nicht verstanden fühlen.

Die andere Frage ist, wie viel darf und kann man von einer Gesellschaft abverlangen, damit dieser irgendwann nicht das Interesse daran verlieren Fremde zu integrieren , in der Gesellschaft aufzunehmen und am Ende das ganze in Abneigung endet ?


melden
Anzeige

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 16:57
@bonita
bonita schrieb: Mich würde mal interessieren,
was die Einwanderer als Integrationsbereitschaft anerkennen würden,
also was müsste anders sein?
Was sollten wir Deutsche ändern oder anerkennen?
Ich habe nur einige Beiträge der letzten beiden Seiten gelesen. Daher weis ich nicht, wie die ganze Diskussion sich verlaufen hat. Dein Beitrag fand ich interessant und hab mich daher entschlossen, dir zu antworten.

Deutsche müssen erstmal begreifen, das Menschen aus anderen Kulturen die hier leben, sich nicht so verhalten müssen wie Deutsche. Jede Kultur und jedes Volk hat seine eigenen Werte. Hans, Peter, Ursula und Heidi haben andere Interessen und Werte wie Boris, Ali, Giovanni, Aysche oder Zhang. Um zusammen zu leben, muss man nicht gleich sein und gleich denken. Das wäre auch langweilig.

Das grösste Problem sind die deutschen Medien. Sie müssen mit ihren Hetzkampagnen gegen den Islam und den Türken aufhören. Die meisten Menschen sind leider schnell beeinflussbar. Die Medien machen die deutschen Leser wahrlich zu Paranoiden. Man will einreden, das Moslems böse und gefährliche Menschen sind, die jederzeit mit sich eine Bombe hochgehen lassen können. Wenn ich kein Moslem wäre und nicht wüsste, was der Islam wirklich lehrt und was es ist, dann hätte ich wahrscheinlich auch den Islam nur mit Terror und Bomben in Verbindung gebracht. Die Medien kann ich ja verstehen, das sie hetzen. Sie machen das für bestimmte Interessen. Aber das die Menschen so dumm sind und blind alles glauben, ohne zu erforschen, das kann ich nicht verstehen. Es gibt so viele Prominente, die zum Islam konvertiert sind. Wie Cat Stevens oder Thierry Henry etc. Das sind vernünftige gute Menschen, die den Islam erforscht haben und dann eine Meinung gebildet haben.
Auch wen unnötig ist, wenn man die Anzahl der Morde seitens Christen und Moslems vergleichen würde, dann wären die Christen ganz klar vorne. Nur wenn Christen morden heisst es "Für Frieden" oder es wird nur das jeweilige Volk genannt und die Religion ausgelassen.

Gegen die Türken wird nicht so viel gehetzt, weil sie viel auffälliger sind, sondern weil sie die grösste Minderheitengruppe bilden. Wenn es wie in Frankreich die grösste Gruppe die Nordafrikaner bilden würden, dann wären sie die Sündenböcke.

Ein Junge namens Markus wurde in der Türkei von einer britischen Familie angeklagt, weil er angeblich deren Tochter vergewaltigt hat. Wahrscheinlich stimmt das auch. Warum soll die britische Familie sonst anklagen? Es war äusserst lächerlich, das die deutschen Medien monatelang gegen die Türkei gehetzt haben. Warum ist die Türkei Schuld, wenn Markus das Mädchen vergewaltigt hat oder die britische Familie ihn angeklagt hat? Und was gibt es da zu übertreiben, das man die Sache monatelang täglich in den Medien zeigt? Es haben sogar deutsche Politiker gedroht, das man die EU-Verhandlungen mit der Türkei einzustellen. Passanten wurden befragt, ist der Markus unschuldig? "-Jaaaa, der arme. Er wars nicht. Böse Türkei hält ihn zu unrecht fest."
Was sollte denn diese Hetze und wie können die Menschen einfach blind behaupten, das er unschuldig ist? Man hat den Fall Markus ausgenutzt, um monatelang gegen die Türkei zu hetzen.

Zusammenfassung:
-Auch wenn wir hier leben, müssen wir nicht so denken und leben wie Deutsche.
-Die Hetzte per Medien muss aufhören. Denn das beinflusst das ganze Volk.
-Die neue Generation ist nicht mehr Immigrant, sondern ein Teil dieser Gesellschaft.

Das was die Deutschen erwarten dürfen ist, das die Ausländer vernünftig Deutsch können. Da haben Ausländer, sei es Türken, Chinesen oder Italiener, viel nachzuholen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 16:59
Ich find´s halt nur irgendwie schade.


melden
Liebster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 16:59
@warneverends


Dann setze dich mal mit dem Begriff der menschlichen Würde auseinander und was es heißt diese zu schützen.


melden
Liebster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:03
@warneverends


Ich mein was meinst du denn mit Verständnis? Wollen wir wieder getrennte Klassen? Biologieunterricht streichen? Weihnachten aus dem öffentlichen Leben verbannen, Genuss von Schweine und Rindfleisch verbieten? Homosexuelle bitten zuhause zu bleiben? Frauen ausdrücklich raten die Haare zusammen zu binden und lange Röcke zu tragen?

Auf was läuft denn deine Argumentation hinaus?


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:06
@Liebster
Liebster schrieb:Dann setze dich mal mit dem Begriff der menschlichen Würde auseinander und was es heißt diese zu schützen.
Ich habe mich damit auseinandergsetzt.


Die wahrung der Menschlichen Würde oder das Verstehen und akzeptieren fremder Kulturen in Deutschland um als Ergebnis eine gelungene oder zumindest bessere Integration zu erreichen ? Würde auch beides gehen ? Scharia + Menschenwürde ?
Bildungsverweigerung + aufgeschlossene und aufgeklärte Gesellschaft ?


Monogamie + Polygamie gibt es bereits in Deutschland. Alle Frauen erhalten Sozialleistungen.


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:06
Wikipedia: Pluralismus_%28Politik%29


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:08
...so, da bin ich wieder. Hatte gerade tükisch intensivkurs, damit ich mich besser integrieren kann draussen in der harten welt. Ist noch nicht viel produktives hier geschrieben worden, naja....
Ich komm später nochmal wieder, muss noch meine brüder in der spielothek treffen... hau rein alta!


melden
Liebster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:08
@warneverends


siehe meinen Beitrag von 17:03


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:09
Merhaba :D

@winni78


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:09
@Liebster
Liebster schrieb:Auf was läuft denn deine Argumentation hinaus?
Der Titel des Threads lautet Deutsche zu wenig integrationsbereit

Darum die Fragen, was muss ein Deutscher, Deutschland und die deutsche Gesellschaft tun um intergrationsbereitschaft zu zeigen sprich zu zeigen dass es andere genre aufnehmen und integrieren wll ?

Dazu schrieb ich weiter oben auch das hier :

Die Frage bleibt, wie viel fremde Kultur und vor allem was GENAU soll man akzeptieren um Fremde besser integrieren zu können ohne dabei jemandem sein Recht auf freie Entfaltung, Religionsausübung und Tradition zu verwehren und einzuschrenken, so dass sich diese Menschen am Ende zwar in einem (unserem) fremden Land aufhalten und leben, sich in diesem aber nicht wohl fühlen und deshalb auch nicht integrieren wollen. Sich nicht verstanden fühlen.

Die andere Frage ist, wie viel darf und kann man von einer Gesellschaft abverlangen, damit dieser irgendwann nicht das Interesse daran verlieren Fremde zu integrieren , in der Gesellschaft aufzunehmen und am Ende das ganze in Abneigung endet ?


melden
Liebster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:11
@warneverends

Na dann beantworte doch diese deine Frage mal nach deinem Ermessen. Ich versteh es nämlich wirklich grade nicht.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:11
free-mystery schrieb:Das grösste Problem sind die deutschen Medien. Sie müssen mit ihren Hetzkampagnen gegen den Islam und den Türken aufhören
Hierzulande hetzen die Medien (selbst das zweifle ich an)....in den dortigen Ländern hetzt die Regierung, die Religion nicht von Politik unterscheidet, und alles was ANDERS ist, diskrimiert, verfolgt und unterdrückt!
free-mystery schrieb:Wenn ich kein Moslem wäre und nicht wüsste, was der Islam wirklich lehrt und was es ist, dann hätte ich wahrscheinlich auch den Islam nur mit Terror und Bomben in Verbindung gebracht
Ok. folgende Zitate aus dem Koran:

Sure 2, Vers 193: "Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist

Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer

Sure 5, Vers 51: "Oh ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden

Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt.

Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf

Sure 47, Vers 35: „Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt

Sure 5, Vers 38 (42): „Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. (Dies ist) ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise

Und hier noch eine Fatwa Ayatollah Khomeini:

"Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby. Jedoch sollte er nicht eindringen; das Kind für Sexspiele zu gebrauchen ist möglich ! Wenn der Mann eindringt und es verletzt dann sollte er für sie sorgen ihr ganzes Leben lang. Dieses Mädchen jedoch gilt nicht als eine seiner vier dauerhaften Frauen. Der Mann ist nicht geeignet, die Schwester des Mädchens zu heiraten Es ist besser für ein Mädchen, zu einem Zeitpunkt heiraten, dass sie die erste Menstruation im Haus ihres Ehemanns anstatt ihres Vaters bekommt. Jeder Vater, der seine Tochter so verbindet, hat einen dauerhaften Platz im Himmel."

Um es mal auf den Punkt zu bringen: Sowas möchte ich nicht integrieren


melden
AdS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:15
"Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby. Jedoch sollte er nicht eindringen; das Kind für Sexspiele zu gebrauchen ist möglich ! Wenn der Mann eindringt und es verletzt dann sollte er für sie sorgen ihr ganzes Leben lang. Dieses Mädchen jedoch gilt nicht als eine seiner vier dauerhaften Frauen. Der Mann ist nicht geeignet, die Schwester des Mädchens zu heiraten Es ist besser für ein Mädchen, zu einem Zeitpunkt heiraten, dass sie die erste Menstruation im Haus ihres Ehemanns anstatt ihres Vaters bekommt. Jeder Vater, der seine Tochter so verbindet, hat einen dauerhaften Platz im Himmel."

Passt du gut zu den ganzen deutschen Pädophilen, die Vergewaltigung der Kinder ist doch auch in Deutschland ein viel genutzter Zeitvertreib.


melden
Liebster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:16
Ihr seid so niveaulos.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:18
warneverends schrieb:Die andere Frage ist, wie viel darf und kann man von einer Gesellschaft abverlangen, damit dieser irgendwann nicht das Interesse daran verlieren Fremde zu integrieren , in der Gesellschaft aufzunehmen und am Ende das ganze in Abneigung endet ?
Das bringt es 100%ig auf den Punkt....es IST bereits zu viel verlangt worden...ohne Entgegenkommen...die Abneigung haben sie selbst zu verantworten... jeden Tag sterben Christen in islamischen Ländern, nur weil sie ihrem Glauben folgen...und hier in Europa wird nur gefordert gefordert gefordert und gefordert.....das Wort UNVERSCHÄMTHEIT gibt es wohl in diesem besagten Wortschatz nicht


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:19
Liebster schrieb:Ich versteh es nämlich wirklich grade nicht.
Migranten, Menschen aus anderen Ländern, anderen Kulturkreisen die nach Deutschland kommen um zu leben wollen stellen gewisse Forderungen und wenn diesen nicht nachgegangen wird, spricht man von Fremdenhass bzw. darüber, dass man sie in Wirklichkeit nicht integrieren will.

Darum meine Frage, was soll eine Gesellschaft alles akzeptiren und tollerieren um am Ende eine gelungene Integraion zu erreichen ?


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:19
@Liebster


melden
Anzeige

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 17:20
@warneverends
Ja Gesellschaft ändert sich dauernd. Früher dominierte die Moral, später die Etik, und nun haben einige Angst dass die Moral wieder dominieren könnte.
@Liebster
Jops. In der Schweiz wird dieses Thema etwas offener diskutiert.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verkommt Deutschland?253 Beiträge
Anzeigen ausblenden