weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutsche zu wenig integrationsbereit

1.631 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Integration
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:05
@free-mystery
Die Religion ist nicht verantwortlich für Menschen, die aus der Bahn geraten.

Ja wofür denn dann sonst?

Wenn wir da zuerst jeden Schwachkopf dazu bringen zum Islam zu konvertieren
und dann behaupten: "Die Religion ist nicht verantwortlich für Menschen, die aus der Bahn geraten."

dann Mahlzeit .~^


melden
Anzeige
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:07
Dann können wir die Religionen gleich dafür verantwortlich machen, als dass sie zu nichts anderem Nutzen, als mit ihrem ideologischen Geist die Menschen zu verwirren, Ängste zu schüren und Unfrieden zu stiften.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:09
@Naturell
Naturell schrieb:Dann können wir die Religionen gleich dafür verantwortlich machen, als dass sie zu nichts anderem Nutzen, als mit ihrem ideologischen Geist die Menschen zu verwirren, Ängste zu schüren und Unfrieden zu stiften.
wär doch cool, der sündenbock für alles schlechte....der Islam hätte damit allerdings ein Problem


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:10
@SamuelDavid2
SamuelDavid2 schrieb:Was an Iweiteren ntegrationsbemühungen seitens der Deutschen stellt man sich denn da so vor?
Diese Frage habe ich auh schon gestellt und nicht nur ein mal.

Z.B auf Seite 27 von um 18:02 Uhr

Vielleicht muss man dinge akzeptieren und tollerieren die Einwanderer fordern.
Es stellt sich die Frage, ob man diese Dinge dann in der Gesellschaft aber auch im Gesetzt akzeptieren soll um den Intergrationswillen der Deutschen unter Beweis zu stellen.
Wäre es ein Beweis wenn man die Scharia einführt ?


melden
ichbinich68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:11
Ich für meinen Teil brauche keine Religion oder geistige Führer,bin auch so glücklich!
Doch jemand,der wegen des tragens eines Kopftuches auf der Arbeit gekündigt wird....finde ich doch sehr überzogen!!Jeden mal so nehmen wie er ist,in jedem(und sei er auch noch so schlecht!)steckt auch was Gutes!!!Meine persönliche Meinung!Mal davon ab,haben die Frauen in diesem Land früher auch ein Kopftuch getragen....nicht aus religiösen Gründen,doch ist das nicht egal?Erst das Kopftuch ab,dann die Haare ab und den Arm hoch?Wo sind wir denn hier?Wir sollten nicht so sehr auf die Unterschiede schauen sondern auf die Gemeinsamkeiten und davon haben wir jede Menge!!Gut...ist nur mal so eine Idee von mir!!!
Die Schalker möchten sich auch hiermit noch mal bei Mohammed für die Farben Blau und Weiss bedanken!Von Fussball mag er keine Ahnung gehabt haben,in Farben kannte er sich wohl aus!!!
Übrigens bezieht sich das auf das Schalke-Lied das von ein paar religiösen Spinnern angegriffen wurde!
Ich möchte von keinem Spinner,egal ob religiös oder nicht,geleitet werden!
Trotz allem möchte ich hier nochmals vor einer Islamisierung warnen!!!


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:13
@warneverends

Nein, dass Einführen der Scharia wäre höchstens ein Zeichen von geistiger Selbstaufgabe.
Aber gemäß unserem GG ist das eh nicht möglich (jedenfalls so lange, wie dass GG nicht dahingehend verändert wird)


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:16
@ichbinich68
Wenn jemand auf der Arbeit wegen des Tragens eines Kopftuch gekündigt wird,
dann wurde er vorher höflich gebeten, sich den Gepflogenheiten des Unternehmens anzupassen.
Wenn da dann jemand trotzig-dem - keine Loyalität zum Unternehmen hat,
lässt sich die Kündigung auch nicht vermeiden.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:17
@Lomax
Lomax schrieb:Suchen wir wieder das raus, was wir gern kritisieren. Den Rest vergessen wir.
Ich wüßte jetzt nichts was an meinem Post Kritik ist,
aber bei deinen Lösungsvorschlägen ist nichts dabei was der Deutsche machen kann, tun müssen Einwanderer selber oder sollen wir auch noch jedem eine Oma zum Bücher lesen zur Verfügung stellen ?

Dein einziger Vorschlag war,
Pflichtintegrationskurse für Zugezogene
und das gibt es seit 1 Januar 2005
und wenn daran erfolgreich teilgenommen wird geht auch Bildung, Bildung, Bildung
und selbst danach können wir Einwanderer nur so beurteilen bzw. Wahrnehmen wie sie sich Offiziell darstellen.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:18
@SamuelDavid2
SamuelDavid2 schrieb:Nein, dass Einführen der Scharia wäre höchstens ein Zeichen von geistiger Selbstaufgabe.
Aber gemäß unserem GG ist das eh nicht möglich (jedenfalls so lange, wie dass GG nicht dahingehend verändert wird)
Gut, das ist also nicht möglich aber Aiman Mazyek ( deutscher Publizist, Medienberater und Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland) z.B. sagte in den ZDF-Nachrichten im Gespräch mit Siegloch, auf die Frage, wo er glaube dass die Muslime Nachholbedarf haben wenn es um das Zusammenleben bei uns geht.

Aiman Mazyek antwortet, dass es einen akademischen und theoretischen Dialog gibt der geführt werden muss. Weiter stellt er die Frage, wie man dahin kommt, dass man die Werte der traditionellen Scharia in Einklang mit den modernen Formen der Demokratie und des Rechtstaates bringt.


Wie ist das mit der Homosexualität. Das Beispiel habe ich auch das eine oder andere Mal angebracht. Einst standt es unter Strafe bis es Gesellschaftlich akzeptiert wurde und Homosexualität etwas ganz normales wurde. Das gleiche mit Homoehen.

Wenn man jetzt Dinge akzeptieren würde, die unsere Gesellschaft noch nicht so positiv gegenübersteht, würde sich das dann positiv auf den Intergrationswillen der Deutschen auswirken ?


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:20
@Naturell

Wenn das Kopftuch doch bei der Arbeit (z.B. im staatlichen Dienst) gegen keine anderslautende Vorschrift verstößt und wenn es zugleich bei der Arbeit nicht hinderlich oder störend ist, dann spricht doch nichts dagegen.


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:22
@warneverends

Ich bin ja der Meinung dass es zu den grundgesetzlichen Werten überhaupt keinen Boden zur Diskussion geben darf. Wer dass GG ändern will, macht sich in meinen Augen generell verdächtig


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:23
@SamuelDavid2

Wenn man aber den Koran liest, und einige weitere Aussagen mancher hcohrangiger islamischer Gelehrten, dann offenbahrt sich ein ganz anderes "Gesicht", dass sich hinter diesem Kopftuch verbirgt...(kleines Wortspiel, aber treffend)


melden
Naturell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:26
@SamuelDavid2
Naturell schrieb:Wenn jemand auf der Arbeit wegen des Tragens eines Kopftuch gekündigt wird,
dann wurde er vorher höflich gebeten, sich den Gepflogenheiten des Unternehmens anzupassen.
tja... ich denke, dass wenn ich meinen Mitarbeitern empfehle sich nach
dem Unternehmensimage zu orientieren, solange sie sich im Unternehmen aufhalten,
dann hat das was mit Loyalität dem Unternehmen gegenüber und mit Respekt mir gegenüber zu tun.. und da interessiert es mich einen Scheiß, mit welcher ideologischen Überzeugung ein Mitarbeiter sich seine andere restliche Tageszeit einteilt.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:28
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Pro-NRW-will-europaweites-Minarett-Verbot-durchsetzen-id2260486.html

Nun wird versucht die Minarette überall in der EU zu verbieten. Meint ihr die haben eine Chance? Werden die Deutschen noch Integrationsunwilliger?


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:29
Richtig !
Wer zahlt - bestimmt !
( ich würde auch nicht dort kaufen - wo sich eine Kopftuch- Gang breit gemacht hat ^^ )

Delon.


melden

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:31
@warneverends
Wie gesagt, wir haben eine demokratisch bestimmte Rechtsordnung. Wenn Muslime die Shaira einbringen wollen, dann müssen sie denselben demokratischen Weg gehen. Ansonsten lass uns die Anarchie ausrufen...


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:32
@SamuelDavid2
SamuelDavid2 schrieb:Ich bin ja der Meinung dass es zu den grundgesetzlichen Werten überhaupt keinen Boden zur Diskussion geben darf. Wer dass GG ändern will, macht sich in meinen Augen generell verdächtig
Aber irgend etwas muss die Gesellschaft in Deutschland doch tun, ändern oder akzeptieren um die Intergration zu fördern. Die eine Sache ist es, Vorurteile abzubauen.
Fremde Kulturen fühlen sich aber in Deutschland unwohl weil die Deutschen sie nicht am leben teil lassen wollen, nicht akzeptieren oder nicht verstehen.
Deswegen kapseln sich Eingewanderte ab und bilden Parallelgesellschaften.

Muss Deutschland vielleicht die kulturellen Eigenschfaten , Traditionen und Sitten der Eingewanderten gesellschaftlich akzeptieren so wie es mit den Homosexuelen geschah ?

Sollen Zwangsehen/arangierte Ehen als Teil einer Tradition akzeptiert werden
Bundungsverweigerung da der wahre Weg in Koranschulen gelehrt wird ?

Ehrenmorde als Teil einer fremden Kultur ?

Was muss Deutschland akzeptieren, übernehmen , tollerieren damit die eingewanderten Menschen sich nicht mehr weiter zurückziehen und sich doch noch erfolgreich integrieren ?


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:32
@CurtisNewton

Auch in der Thora und in der Bibel stehen nicht gerade tolle Dinge. Allerdings sehe ich auch das Problem, dass noch viele Muslime in Entwicklungsländern zu sehr den Koran wortwörtlich nehmen wollen und ein Gesellschaftssystem danach erbauen wollen.

Hier liegt es nun auch an der Bevölkerung hier, die die -ich nenne sie jetzt mal so- teilreformierten Muslime unterstützen. Sie brauchen dringend Unterstützung und vor allem, aus ihren eigenen Kreisen


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:33
Integrationsunwilligkeit ist ein Gespenst, dass von integrationsunwilligen Einwanderern geschaffen wurde... mehr nicht.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:34
Edit* Bildungsverweigerung


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:35
*Integrationsunwilligkeit in diesem Fall seitens der Deutschen meinte ich ;)
weiß grad nicht wie ich es besser sagen könnte^^


melden
ichbinich68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:36
Hallo Naturell!! :-)
Damit hast Du mit sicherheit wieder recht!
Meine Meinung ist,ich möchte nicht nach Äusserlichkeiten beurteilt werden!Die Gepflogenheiten sind mir echt wurscht!Wer hat die denn eingeführt?Die menschen gegen deren Ansichten ich schon in meiner Jugend war!Das waren Zeiten....die Ersten bunten Haare und die Sicherheitsnadel im Ohr!Da fing das schon an,faul dumm schwul und was ich nicht sonst noch alles in deren Augen war!Heute haben selbst die einen Ohrstecker und finden sich sooo cool!Mache mir das Leben so selber schwer!Doch was bezwecke ich damit?Sollte Jesus heute im Kartoffelsack in die Kirche gehen,würd er rausgeschmissen und ab in die Klapse!!Ist Zeit für eine komplette Umwälzung,in allen Bereichen!!!Es gibt keine Deutschen oder Ausländer und auch keine wahre Religion!!!
Es gibt nur Menschen und jede menge Dummheit und Manipulation!!!Lasst uns endlich von diesem ganzen Schrott befreien und das Ruder rumreissen!!!Die Zeichen stehen auf Krieg....seht Ihr das nicht?
Drück Dich ganz lieb!!!


melden
SamuelDavid2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:37
@warneverends
warneverends schrieb:Die eine Sache ist es, Vorurteile abzubauen.
Das geht nicht per Gesetz, sondern muss von den einzelenen Bürgern aus gehen
warneverends schrieb:Fremde Kulturen fühlen sich aber in Deutschland unwohl weil die Deutschen sie nicht am leben teil lassen wollen, nicht akzeptieren oder nicht verstehen.
Deswegen kapseln sich Eingewanderte ab und bilden Parallelgesellschaften.
Wer sich un Deutschland unwohl fühlt weil er seine Kultur nicht ganz oder seine Religion nicht nach seinen Maßstäben ausleben kann, der ist hier eh falsch im Lande. Hier gilt es sich zuerst den gesetzlichen Vorgaben zu unterwerfen und da sollte es auch keinen Verhandlungsspielraum geben.
Danach wichtigster Faktor ist die Sprache. Die Sprache muss zwingend von jedem erlernt werden, und wer sie nicht innerhalb einer angemessenen Frist erlernt hat, der hat das Land wieder zu verlassen.
warneverends schrieb:Sollen Zwangsehen/arangierte Ehen als Teil einer Tradition akzeptiert werden
Bundungsverweigerung da der wahre Weg in Koranschulen gelehrt wird ?

Ehrenmorde als Teil einer fremden Kultur ?
Ich glaube nicht, dass die Mehrheit der hier lebenden Muslime dass auch will!


melden
ichbinich68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:41
DIE MENSCHEN SIND FÜREINANDER GEBOREN;lehre sie oder ertrage sie!
Marc Aurel


melden
Anzeige
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche zu wenig integrationsbereit

15.12.2009 um 19:47
@SamuelDavid2


Dann erübrigt sich dieser Thread mit der Behauptung, Deutsche seien zu wenig Intergrationsbereit.

Ich habe von Seite 18 bis jetzt versucht herrauszufinden, was man machen könnte, was eventuell akzeptiert oder tolleriert werden könnte um die Intergration nicht zu verhindern sondern vorranzutreiben.Eine konkrete Antwort gab es darauf nicht.

Wo bleibt der Intergrationswillen der Eingewanderten ? Wo ist die Bereitschaft nach jahrzentelangem Aufenthalt in Deutschland die deutsche Sprache zu lernen ? Es wird gefordert , gefordert und gefortdert.

Wenige kommen auf die Idee, im Gegensatz dazu auch etwas zu erfüllen

Wenn es dann demokratische Abstimmungen gibt, die sich gegen die Forderung einer Minderheit, einer Einwanderungsgruppe richtet, dann ist das rassistisch, Fremdenfeindlich und gegen die Religionsfreiheit und Menschenrecht.
So wird es dargestellt.

Aber wenn die HAMAS demokratisch gewählt wird, dann hat alles seine Richtigkeit :)


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden